Weiß jemand wann die Ergebnisse kommen sollen ?
3.4.
Hat noch jemand die Punkteverteilung im Kopf? 1. 11 (?) 2. ? 3. ? 4. ? 5. 9 6. 6
1) - 11 2) - 10 3) - 12 4) - 12 5) - 9 6) - 6
bei der zweiten Produktregel fehlt das u zwischen der 2 und dem Differential
bei ausgebildet muss der Vektor v in den Zähler
H19 Spoiler!! Warum sind die staupunkte auf der y-achse, dachte die wären vorne an der rundung.
View 1 more comment
Denke ich auch sonst müsste der staupunkt ja innerhalb des Halbkörpers liegen und was da markiert ist ist ja die singularität
perfekt, danke :)
Was passiert mit den beiden "eingerahmten" Brüchen?
View 2 more comments
Das Verhältnis von kritischem Zustand zu Ruhezustand ist für ein gegebenes Gamma immer gleich (s. Skript S 325)
Danke!
Müssen wir die Gleichungen wie Navier-Stokes und Euler auswendig können, oder sind die immer gegeben?
Also ich denke mal du hast schon Alt-Klausuren gemacht. Bein A1 sind die ja eig immer gegeben, außer die konti vielleicht. Euler war manchmal gegeben, manchmal nicht. Also schadet wohl nicht die im kopf zu haben. Und vorallem die ganzen formeln für kompressible fluide mit stoß sind glaube ich sehr hilfreich ,kann mir aber auch nicht alle merken...
Wann muss Potential stömung gespiegelt sein, wenn keine auf AUfgabenstellung geklärt ist?
Bei einer Wand
Hallo zusammen, Bei den Potentialfunktionen hat man wenn ein Potentialwirbel vorhanden ist ja so gut wie immer eine Senke dabei. Kann mir jemand mal ein Beispiel geben in dem das nicht so ist? Ich kann mir nicht ganz vorstellen, wie so eine Strömung aussehen würde. Danke schonmal!
Ein Beispiel wäre Klausur F15 Aufgabe 3, da wird die Strömung in der Musterlösung auch gezeichnet
Wieso muss man bei Aufgabe a) nicht den Volumenstrom in der Grenzschicht beachten?
View 6 more comments
Ich glaube, nur weil kein Massenstrom über die Grenzschicht fließt, heißt das nicht automatisch das das eine Stromlinie ist. Ich meine delta beschreibt wie Dick die Grenzschicht ist und nicht den Verlauf eines Fluidteilchens.
Danke!
Hallo Zusammen, wie wir alle mitlerweile erfahren haben dürfen keine AIA Inhalte mehr auf Studydrive hochgeladen werden. Das ist besonders doof, weil AIA Klausuren schonmal gerne ein remix der Altklausuren sind. Ich verweise gerne auf die Wayback Machine vom Internet Archiv. Dieses Portal archiviert in sporadischen Abständen das Netz. Unter anderem auf die Website vom AIA. Unter diesem Link findet ihr die Original AIA Seite von damals. Einfach auf den Link gehen, im Kalender das Datum welches Fett gekenzeichnet ist (z.B. 20.08.2010) anklicken und Altklausuren Prügeln. Auf der Seite hier sind viele der Klausuren bis zu 2004 noch erhalten. https://web.archive.org/web/20100820132939/http://www.aia.rwth-aachen.de/index.php?id=306&L=0 Viel erfolg bei der Klausur !
View 2 more comments
Hat es irgendjemand geschafft die zu öffnen und gibts da nen trick? Kann mir nur die erste aufgabe jeweils ansehen
Musst du einfach mehrmals probieren oder die Seite neu laden
jemand erfahrung mit mündlicher Prüfung? wie war?
Gibts das Skript beim AIA oder beim Mainzer Verlag?
View 2 more comments
Wie heißt das Skript? finde beim Mainzer Verlag auf der Website Strömungslehre und Aerodynamik und Fluidmechanik.
Ja das heißt Fluidmechanik, deckt Strömi I und II ab. Ist vom Schröder.
Die letzten beiden F Klausuren finde ich schwerer als die meisten anderen hat jemand vielleicht eine Notengrenze bei denen?
Bestanden hat man F19 mit 23 und F18 mit 22 pkt, siehe Maschboard
Versteht jemand wie hier der Exponent 3 im Nenner Zustande kommt und warum die 2 im Zähler und nicht im Nenner steht? Danke
Das ist Kettenregel. Das H*u ziehst du aus der Klammer und dann steht da im Prinizp noch: d/dx(1/f(x)) und das aufgelöst ergibt f‘(x)/(f(x)^2). Das f‘(x) = -2d(del)/dx und 1/(f(x)^2) = 1/((H-2del(x))^2). Verrechnet man das mit dem davor kommt man auf die Musterlösung.
Fehlt da nicht noch ein *(-2) ?
Muss man auf das mit dem Moment selber drauf kommen oder hat jmd was dazu im Skript gefunden?
View 1 more comment
Kann man sich herleiten aber ist etwas umständlich. Das Moment hat die Einheit Nm. Tau ist N/(m^2). Daraus erkennt man, dass man die Schubspannung mit einer Fläche und einem Hebelarm multiplizieren muss, um Nm zu erhalten. Die Fläche wird über das Integral vol 2*pi*r*dr berechnet, also dem Umfang an der Stelle r mit der infinitisamalen Dicke dr. Der Hebelarm ist das zweite r. Tau ist keine Funktion von r also wird Tau bei pi/2 berechnet, damit man c1 leicht ausrechnen kann.
Super, danke! Eigentlich total logisch, aber kam vorhin nicht dahinter
Wie wird bei der F19 Aufgabe 1 a) Vorgegangen? Woher kommt da denn der "zusätzliche" Term vr/r ? Verstehe die ML da leider nicht wirklich....
View 1 more comment
Mir bekannte Bestehensgrenzen: H10 21 F 11 18 H11 20 F14 22 H14 20 F15 22 H15 21 F16 22 H17 21 F18 22 H18 25
Ich komme da mit der Produktregel drauf. Als Hinweis gegeben: del(e_r)/del(Phi) = e_Phi. Dann in der dritten Zeile der Rechnung "...(v_r * e_r +...". Fall es stimmt, dass v_R nach Phi differenziert =0 ist, bleibt da noch (1/r)* v_r*e_Phi übrig. Dann kommt dieser Term da raus. Ist das verständlich, oder soll ich das handschriftlich hochladen? Ich bin aber nicht sicher ob das auch so richtig ist, ich hab's mir heute nur so erklären können
Muss man bei der Methode der DGL, wenn in der Aufgabe steht : Rho und eta seien konst. , Diese trotzdem entdimensionieren?
Habe heute Klausur F19 gerechnet und da wurde es nicht gemacht. Für diesen Fall zum Beispiel haben die Rho und Eta nicht dimensionslos gemacht und trotzdem als "dimensionslose Größen" aufgelistet. Ob das immer so gilt, weiß ich aber nicht.
Wie bekomme ich das Nü in die Gleichung?