Statistik

at RWTH Aachen

Join course
998
Discussion
Documents
Flashcards
Statistik ist raus!
Also die Einsicht ist für morgen bestätigt, aber die Noten sind noch nicht raus oder?
View 1 more comment
Ah stimmt ups... ja hoffe ich auch!😥
Dieses Warten macht mich wahnsinnig -.-
Letztes Mal sind die Noten nach 24h gekommen oder? Dann würde es ja langsam mal Zeit
View 6 more comments
das Warten macht einen ganz wahnsinnig :-(
Ich checke auch schon die ganze Zeit meine E-Mails wann endlich die E-Mail kommt
Wie fandet ihr die Klausur?
Was genau versteht man unter Zähldichte? Und gibt es eine Formel zur Bestimmung der Potenzmenge?
View 3 more comments
Ich drücke die Daumen☺️
Vielen Dank! :-)
kann jemand Aufgabe K23 erklären wie man auf die grenzen der integrale kommt?
Könnte jemand das Vorgehen erläutern? Ich verstehe es auch nicht
Damit habe ich auch große Probleme
was genau darf man sich als Notizen ins buch schreiben? nur Formeln oder auch hinweise und vereinzelte Rechenschritte ?
View 2 more comments
und markieren darf man auch?
Ja
Wenn irgendjemand eine Frage hat, stellt sie mir gerne. Ich möchte mein eigenes Wissen testen und falls ich wem helfen kann, wäre das natürlich auch super.
View 2 more comments
zu den anderen beiden: kannst du mir die konkrete aufgabe sagen wo das der fall ist? :)
Das wäre z.B. die Aufgabe 26 in der 8. Globalübung. Ich komme auch bei der Bestimmung des Monotonieverhaltens niht weiter....
Gibt es eine Regel, wie man einen Maximum-Likelihood-Schätzer herleitet? Mir sind die drei Schritte: Funktion aufstellen, Logarithmieren und Ableiten klar, aber wann lasse ich eine Summe in der Likelihood Funktion stehen und wann wird diese mit einem n im Exponenten ersetzt? Und wie funktioniert diese Monotonieuntersuchung, die in den Übungen immer mit den geschweiften Klammern gemacht wird? Und wenn ich es richtig gesehen habe, wird oft ein ganzer Teil der Funktion einfach gestrichen um auf den Schätzer zu kommen, wieso? Vielleicht kann ja jemand helfen, wenn nicht hoffe ich auf einen Schätzer der auch in der Formelsammlung steht....
sagen wir mal wir haben das Beispiel TT (a * (x+1)^2. dann bedeutet das ja, dass du den term "a*(x+1)^2 " n mal mit sich selber multiplizierst. Deswegen kannst du das a vorziehen, da a^n ist ja das gleiche wie n mal a*a. falls das den ersten teil deiner frage beantwortet.
wann benutzt man den zgs und wann die binomialverteilung selbst um eine Wahrscheinlichkeit auszurechnen?
View 2 more comments
ab n=30 gilt ZGS
ZGS kann man benutzen sobald n*p*(1-p)>= 9 ist, wenn ich mich recht erinnere. LG
kann jmd bitte ein Gedankenprotokoll zu PT2 machen? Danke
ich werds versuchen, aber jemand anderes sollte es auch versuchen, da ich darin nicht so gut bin :D
Noch nicht mal die Klausur geschrieben und schon Gedankenprotokoll hochladen 🤦🏻‍♂️
Wie leitet man denn ein Konfidenzintervall her?
View 3 more comments
Weiß das keiner, der die Klausur auf POT1 geschrieben hat? :D
.
Die Prüfung wird genau 90 Minuten lang dauern oder?
ja
Kann mir jemand die Aufgabe mit dem Geburtstag erklären Übung 3 Aufgabe 11 erklären? warum wird da Wahrscheinlichkeit/wahrscheinlichkeitsraum gemacht und nicht wie üblich Anzahl mögliche Fälle durch Wharscheinlichkeitsraum? wie bei den Aufgaben mit den Würfeln.
View 3 more comments
Grundraum ist denke ich einleuchtend mit n^k. Eine Person kann an 365 Tagen Geburtstag haben und es gibt k Personen also wie bei einem mehrfachen Würfelwurf. Jetzt muss das Komplementärergebnis betrachtet werden ( siehe Aufgabenstellung) , da mindestens 2 Personen am selben Tag nicht nach oben definiert ist. Also betrachtet man die Möglichkeit, dass pro Tag maximal eine Person Geburtstag hat. Man sucht die Anzahl von Permutationen bei denen jeder Tag (Tag=Murmel) nur einmal "gezogen" wird (ohne zurücklegen, da an diesem Tag dann bereits eine Person Geburtstag hat). Die Anzahl der Permuationen durch die Anzahl aller möglichen Ergebnisse gibt dir die gesuchte Komplementärwahrscheinlichkeit. Es bleibt also wie bei den Aufgaben mit den Würfeln, nur ist die Berechnung des Zählers nicht sofort ersichtlich.
vielen lieben Dank!
Sind die Statistik Prüfungen schwerer im 2.Termin?
View 1 more comment
Haben die wissenschaftliche Mitarbeitern das gesagt?
ne, aber Leute, die (wohl 2017) beides geschrieben haben
Könnte mir jemand bitte mal zeigen, wie man bei der 11. Kleingruppenübung, Aufgabe 37 die beiden Varianzen für die Messanlagen bestimmt, um letztendlich auch das Konfidenzintervall zu bestimmen?
Formelsammlung Seite 25, oben links. Varianz Schätzer (pool)
Super vielen Dank
No area was marked for this question
Was ist der Unterschied zwischen einer Urnenmodell Aufgabe und einer Aufgabe wie A6?
Kann jemand erklären warum in K36 die Konfidenzintervalle so bestimmt werden. In der Aufgabe bei a) steht zum Beispiel das das Konfidenzintervall für Mü ausgerechnet werden soll und in der Lösung steht dann für die unbekannte Sigma???
In der Aufgabenstellung ist die geschätzte Varianz gegeben (also unbekannte Varianz) . Damit soll das Konfidenzintervall für My (Mü) bestimmt werden. Das findet sich auf Seite 24 der Formelsammlung. Zahlenwerte einsetzen wie in der Lösung liefert dann ein Konfidenzintervall.
Weiß jemand wie groß der Unterschied zwischen der 1. und 2. Auflage Klausurtraining ist?
lernt ihr alle verschiedenen testverfahren, eben auch solche die nur einmal im Übungsbuch drankommen (z.B. X^2 Test) und in den global- und kleingruüüenübungen nicht mal vorkommen?
Sieht verdächtig nach Vorzeichenfehler aus. e^(-λ)* e^(-µ) = e^-(λ+µ) oder nicht?
View 1 more comment
Habs verstanden danke :), in diesem Beispiel wird der Bruch noch erweitert. Im Buch wird ein anderes Vorgehen gewählt, daher war ich verwirrt :)
weiß jmd wo 1.15 und 1.16 in der formelsammlung stehen?
habt ihr auch das Gefühl, dass manche echt einfache Sachverhalte in denen ihren Lösungen total schwer und kompliziert aufgeschrieben sind?
Yes
An alle Statistik BWLer:könnt ihr Tipps für die Klausurvorbereitung geben,reicht es wenn man das Klausurbuch nur drauf hat um die Klausur zu bestehen?
meinst du mit klausurbuch das Klausurtraining ? Würde alle Global und Pärsenzübungen durchrechnen und dann Aufgaben aus dem Klausurtrainer, die denen der Übungen ähnlich sind machen. Dann sollte das schon hinhauen :D
habt ihr jede Übung aus dem Übungsbuch einzeln gemacht und verstanden? ich habe das Gefühl, dass das teilweise echt schwere aufgaben sind und überlege mich lediglich auf die Hauptaufgaben zu beschränken, welche in ähnlicher form bereits in der global übung drankamen
Mir geht's da genauso. Ich habe teilweise mit den Übungsaufgaben aus dem Buch große Probleme. Deshalb würde ich auch gerne wissen ob es ausreicht, wenn ich alle Global- und Präsenzübungen drauf habe
Anonyme Badewanne: das Buch ist FÜR ALLE BACHELORSTUDENTEN die Statistik belegen müssen, das heisst auch Studenten die Mathematik auf Lehramt studieren, und die ganz schweren aufgaben sind für die nicht für die BWLer. Ich mache die Aufgaben die ähnlich sind zu den global und Diskussionsübungen, daran orientiere ich mich.
Hallo, reichen 7 Tage aus um die Klausur zu bestehen, also von 0 auf 100, bzw. wie sollte ich es angehen ? Die Note ist mir egal. Vielen Dank
View 2 more comments
Was ist mit dem Klausurtraining? Bin mir nicht sicher ob ich das machen soll weil mir ein Kumpel davon abgeraten hat, der dieses Semester die Etests gemacht hat
Ich wollte auch nur die Aufgaben aus dem Buch durcharbeiten, dann würde es mit der einen Woche passen. Bin mir aber nicht mehr sicher. Danke AN279
Wann wird die Riemann Verteilung verwendet und wann Die verteilungsfunktion?
darf man sich Notizen in die Formelsammlung schreiben?
ja, aber nicht zu ausführlich (wie halt auch im Buch.)
kennr jemand gute Statistik Videos mir fehlt die Basis irgendwie😅
würde mich auch interessieren
https://www.youtube.com/watch?v=TctUmen-J-A&list=PLfk0Dfh13pBNiIXnOq4xMLi2R2rY0Xt01&index=1 Das ist das erste von über 20 Videos in der Playlist. In der Videobeschreibung sind die Themen zu finden, die behandelt werden also lässt sich auch ganz gezielt das ein oder andere suchen. Falls die Playlist nicht direkt neben dem Video eingeblendet wird findet man sie auf dem Kanal des KIT unter der Playlist Sammlung ganz unten, ist halt von 2014
Wird Statistik auch im Wintersemester angeboten ( Bachelor Bwl) ? Bleibt dann der gleiche Dozent ?
nein nur ss
Wieso steht dann in der Modulbeschreibung ein Turnus von Wintersemester/Sommersemester?
was genau meinst du mit herleiten? also einfach eine aufgäbe wie in den Übungen
ja
Kann mir einer bitte schritt 1 und 2 erklären ? Ich verstehe auch mit Formelsammlung nix...🙅🏼‍♀️
Verstehe das iwie auch nicht :/
hast du es mittlerweile verstanden? habe Probleme dabei in der aufgabe die grenzen der integrale richtig aufzustellen...
was genau für Notizen und Markierungen sind in einem buch bzw der Formelsammlung erlaubt? also inwiefern wurden diese erlaubt bzw eingeschränkt
Hi, bedeutet das, dass diese Formel nicht relevant ist, alles darunter allerdings trotzdem? Also z.B. die Bonferroni-Ungleichung?
Ich kann mich nicht mehr erinnern wie er es genau gesagt hat, aber ich meine schon. Wobei die Siebformel eigentlich doch ganz sinnvoll sein kann und in den Übungen glaub ich sogar erwähnt wird
Deshalb hatte ich mich gewundert. ^^ Siebformel macht schon Sinn.
Hey Leute, ich hab leider mal eine blöde Frage, bei der ich aber regelmäßig auf dem Schlauch stehe :( . Es geht um den Maximum Likelihood Schätzer. Das Prinzip ist mir soweit klar, aber immer, wenn ich den Schätzer über die Log-Likelihood-Funktion bestimmt habe, weiß ich nicht, wie bzw. ob ich die Monotonie aus den geschweiften Klammern ablesen kann. Hier ist beispielhaft mal ein Auszug aus der Klausurensammlung. Muss ich den Schätzer für Alpha jetzt nochmal komplett in die Funktion l'(a) einsetzen, oder kann ich anhand der geschweiften Klammer ablesen, wie die Monotonie ist?? Und ist es wichtig, die Operatoren "<,=,>" von oben nach unten immer in dieser Reihenfolge zu screiben? Bin echt verzweifelt, ich hoffe ihr könnt mir helfen! :(
Kann mir einer den Schritt erklären? Ich versteh es nicht 🙈
Im Grunde steht im Zähler "die Wahrscheinlichkeit, dass X>20 ist, unter der Bedingung, dass X>=10 ist". Da X> 20 impliziert, dass X>= 10 sein muss, kann dieser letzte Teil vernachlässigt werden.
Vielen Dank 😄
weiß jemand ob man als Elektrotechniker mit der Vertiefung wirting die gleiche Klausur schreibt im 2. Termin wie die BWL´ER?
Wirting Statistik und BWL Statistik sind zwei unterschiedliche Module falls das deine Frage beantwortet.
Kann mir einer diesen Schritt erklären? Bekomm es einfach nicht hin...
View 1 more comment
Lös mal die Klammer auf, dann hast du das gleiche da stehen.
Danke 😂 ich bin so dumm 😂
Weiß jemand ob das weiße Klausurtraining Buch noch beim Backhaus verfügbar ist?
View 27 more comments
Ja ich bin eh in der Uni
@lippenstift, habe auch noch i.ein altes war mir nicht sicher ob man damit lernen kann.. sind das viele aufgaben die dazu gekommen sind?
Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Klausurensammlung, Aufgabe A.III.5c) : Kann mir einer erklären, warum/wie man von der vorletzten in die letzte Zeile "c-b=0" und "2a+4b=1" trennt? Wenn ich eine Gleichung habe, dann trenne ich ja normalerweise nicht einzelne Komponenten einfach durch ein Komma ...Zumal drunter steht, dass die Wahl von v=1 zu "2a+4b=1" führt. Aber wieso, es gibt ja dann immernoch "c-b" ?! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!