ist der neue Prüfungstermin schon bekannt?
16.05.2020, 11:30-13:00
Die Uhrzeit ist inzwischen geändert auf 15:30-17:30 Uhr
Ist der Notenspiegel in diesem Lernraum zur Klausur WS 2019_2020 PT1 mit oder ohne Notenverbesserung?
Mit Notenverbesserung aber vor der zweiten Einsicht
Ist das hier der Kurs zu "Einführung in Operation Research" ? 2. Sem BWL ?
View 2 more comments
@Maus ich denke, du suchst Quantitative Methoden (OR), dieser Kurs ist Advanced Operations Research, oder auch Operations Research 1 genannt. Dein Kurs ist denke ich dann https://www.studydrive.net/kurse/rwth-aachen/quantitative-methoden-or-/50936
Super, vielen Dank!
Klausur findet sehr wahrscheinlich am 16.05. statt. Kann man sehen, wenn man sich unter "Bescheinigungen" entweder "Kontoauszug" oder "Bescheinigung über angemeldete Prüfungen" zieht.
Erfolgt die Wahl der Tauschknoten hier zufällig? Das Dü->Be genommen wird liegt wsh an der Entfernung 477, aber wie bzw. warum wird Er->Sc gewählt? Einfach ausprobieren welche andere Vertauschung ein besseres Ergebnis liefert?
ja, es wurde einfach nur nach einem 2-opt gesucht, der zu einem besseren Ergebnis führt als die aktuelle Lösung
Aber gibt es eine "Methode" wie man bei der Suche vorgeht? Bei einer eventuellen Klausuraufgabe kann "ausprobieren" ja nicht die Antwort sein, dann wäre die benötigte Zeit ja reines Glück?
Warum ist der global upper bound 2? Müsste der nicht in Knoten 6 noch 3 sein?
Hallo, kann jemand den Schnitt der letzten Klausur hochladen und erzählen wie das Modul im allgemeinen so ist, ich wollte das evt. nächstes Semester schreiben, .... Danke
1. Allgemein sehr spannend, wenn du auf Logik, Optimierung, etwas Mathe + Praxisbezug zu Logistig, Produktion stehst. 2. Didaktisch ganz gut, da es Übungen, Tutorials, Programmierübungen und relativ gute Vorlesungen gibt. 3. Prüfung BISHER relativ miserabel (schlechtes Konzept, viele stupide Aufgaben, extremer Zeitdruck etc.) -> Schnitt erst 3.3, nach "Einspruch durch Studierende" dann 2.8 => Hier wird sich aber in Zukunft etwas ändern, also gilt dies NICHT für die Zukunft (Aussage des Profs, welcher einsah, dass hier eine massive Fehlkonzeption vorlag.) P.S. Wenn du ein "gutes Notenmodul" willst, würde ich allerdings davon abraten, dafür waren die Klausuren einfach zu schlecht gestellt und die Änderungen sind unvorhersehbar.
Wie bestimmt sich hier der Rückwärtsweg aus der Tabelle? Also warum gehe ich von der roten 18 so viele Schritte zurück bis ich runter zur roten 11 gehe etc.?
1. Siehst du an der 13 über der 18, dass du die 6 mitnimmst. 2. Dann musst du 5 Spalten zurück gehen, da das 6. Item 5 Einheiten platz wegnimmt und natürlich einen nach oben. 3. Dann bist du also in Spalte 5 bzw. bei Restkapazität 5 und Item 5. 4. Du siehst dann dass der Wert bei (5,5) 11 ist und vergleichst diesen mit dem Wert darüber (4,5) . Ist dieser gleich, dann ist das Item 5. im allgemeinen nicht besser als Item 4. Schau in die Vorlesung, um das genau zu verstehen.
Du fängst unten rechts an und schaust immer ob die Zahl direkt darüber kleiner ist. Falls ja verbessert das Item aus dieser Zeiler (bei 18 Item 6) das Ergebnis. Dann packst du dieses Item schon mal ein. D.h. du gehst eine Zeile nach oben und so viele Schritte nach links wie das Item an Kapazität braucht (in dem Fall 5).
Kann mir jemand sagen, wann ich was schreibe? ∀ i ∈ I ∀ i ∈ {1,...,n} ∀ i = 1,..,n I, wenn ich ein Set I gegeben habe laut Aufgabenstellung oder selbst eins definiert habe, die geschweifte Klammer nur bei ∈, ohne die geschweifte Klammer bei = Ist das richtig? Wann verwende ich das ∀ und wann nicht?
View 3 more comments
bei der dritten Schreibweise brauchst du denn Allquantor ("Für alle") nicht, da du ja sagst, dass i die Werte 1,2 usw bis n annimmt. Wenn du Mengen nutzt brauchst du denn Allquantor, da i jeden Wert aus der Menge annehmen soll, andernfalls würde es nur aussagen, dass i aus der Menge I oder {1,...,n} ist.
vielen lieben Dank für all eure Antworten :)
Hallo zusammen, sind Daniel Sous' Mitschriften der Tutorials Lösungen oder Lösungsvorschläge? Hat da vielleicht jemand einen Erfahrungswert? Danke und Gruß
View 1 more comment
Die hochgeladenen Lösungen sind teilweise die Mitschriften aus dem Tutorium und teilweise meine eigenen. Falls es meine eigenen sind habe ich diese jedoch immer im Tutorium kontrolliert. Dennoch besteht keine Garantie, dass die Lösungen korrekt sind. Ich schätze aber, dass die gröbsten Fehler bereits hier in Studydrive gefunden und angemerkt wurden. Um deine Frage zu beantworten: Es handelt sich eher um Lösungsvorschläge, da es in den meisten Fälle sehr viele Möglichkeiten gibt eine Aufgabe zu lösen (vor allem bei den Modellierungsaufgaben). Außerdem habe ich die Erklärungen zu den einzelnen Aufgaben meist recht knapp gehalten, was in der Klausur wahrscheinlich nicht immer ausreichend wäre. :)
Hey, danke für die Info und fürs Erstellen!
Hi Leute, Wie schätzt ihr den Lernaufwand für eine 4.0 (ohne Bonus) ein, wenn man bisher noch nichts gemacht hat und in keiner Veranstaltung war? 😥
View 4 more comments
Kommt halt sehr drauf an, inwiefern dir solche Optimierungsthemen wie QM liegen oder nicht. Wenn ja, ist sind zwei Wochen realistisch, wenn nein, würde ich spätestens jetzt anfangen.
@Lippenstift welche 3-4 Videos meinst du?
No area was marked for this question
Aufgabe 5, die Nebenbedingungen zu den Anteilen in den Mischungen. In der Aufgabe steht ja z.B. das der Chateau d'Or zu mindestens 35% aus Bordeaux bestehen soll. Warum schreibe ich das als 0,35C <= Bc? Also mir geht es konkret um das kleiner gleich. Müsste es bei mindestens nicht größer gleich heißen? Kann mir das vielleicht jemand erklären?
Die Nebenbedingung funktioniert so, dass du dir auf der einen Seite ausrechnest, wie viel 35% von C insgesamt sind. Also 0.35 C. Die Menge an Bordeaux die nun in C kommen soll, muss nun größer sein als 35% von C gesamt. Deswegen handelt es sich um ein kleiner-gleich Zeichen.
Merci vielmals!!
PT1 wird nun doch runter gesetzt (siehe Mail) daraus folgen die neuen Notenstufen: Lower point limit Grade 00,0 5,0 32,0 4,0 35,5 3,7 39,0 3,3 43,0 3,0 46,5 2,7 50,5 2,3 54,0 2,0 57,5 1,7 61,5 1,3 65,0 1,0
View 6 more comments
bei mir wurden weder die neuen Notenstufen , noch die Punkte aus der Einsicht angepasst
Wie ihr vielleicht schon gesehen habt wird es tatsächlich eine neue Einsicht nächste Woche Freitag geben.
Wie viele Tage sollte man sich im Schnitt zum Lernen einplanen für diese Klausur? Ich würde sie mir gerne als Zusatzqualifikation anrechnen lassen für mein ET Studium, hätte jedoch nur ungefähr 4-5 Tage Vorbereitungszeit.. Ist es ein Versuch wert?
Da die Aufgaben wie PT1 zeigte sowohl recht detailreich Theoriewissen abfragten, wie auch Rechnungen mit hohem Routinebedarf erwarteten, halte ich 4-5 Tage ohne Vorwissen für sehr unrealistisch für >4.0.
Ich denke auch, dass es schwierig ist in der kurzen Zeit eine gute Note zu schreiben. Es hängt natürlich auch davon ab, ob du auch schon was im Semester gemacht hast aber ich denke viel besser als ~3,0 wird schwierig in der kurzen Zeit...
Gibt es eine Klausursammlung für dieses Fach? Vielen Dank und Gruß
View 1 more comment
Gibt es denn irgendwo noch mehr für mich zugängliche Alt-Klausuren als hier unter Dokumente?
nein
Jemand Erfahrungen mit der mündlichen Ergänzungsprüfung gemacht?
View 1 more comment
Ist die mündliche Ergänzungsprünfung auch auf deutsch möglich?
Ja, dass ist kein Problem
Kann jemand den Notenschnitt posten?
View 15 more comments
@Adriaan, ok Einsicht abgewartet - ändert aber nichts - im Gegenteil, die Frage wieso man die Skala so legt wusste wohl keiner zu beantworten... Ob Herr L. die Klausur überhaupt gesehen hat... Würde mich außerdem mal interessieren wie die offizielle Bewertung/Befragung der Prüfung ausgefallen ist, vlt. sehe ja nur ich das so kritisch.
Bekommt man die Ergebnisse der Befragung oder ist die nur für den "internen Gebrauch"?
Kann jemand (vielleicht gerade jetzt nach der Einsicht) ein Gedankenprotokoll von Aufgabe 2 der Klausur abgeben? Sowohl bezüglich der Aufgabenstellung als auch bezüglich der Lösung...
Also die 2a) (6P) lautete etwa: geg. Menge Busse B, Menge Schulklassen C, Buskapazität c_b, Schulklassenschüleranzahl n_c, Aufsichtspersonalanzahl_per_bus_per_class t_b_c. Finde eine Zuordnung von Klassen auf Busse, sodass keine 2 Klassen im gleichen Bus sitzen und die Anzahl der erforderlichen Lehrkräfte minimiert wird. Außerdem sollte jede Klasse ihren Platz finden und die Kapazitäten eingehalten werden. 2b) (4P meine ich) Nun führen ein paar Busse mehr Beinfreiheit ein, sodass dann nur noch halb so viele Schüler platz finden. Passe das Modell an und finde die Zuordnung der "Beinfreiheitbusse". (Über die Lehrkräfte wurde hier wundersamer Weise nichts gesagt) 2c (3-4P meine ich) Nun wäre es ja unfair, wenn ein Teil einer Klasse einen Bus mit und ein anderer Teil einen Bus ohne Beinfreiheit nutzen würde, darum sollten nun alle Busse einer Klasse, sofern man Beinfreiheit hat, auch diese Beinfreiheit haben. Ja, man erfuhr ERST JETZT, dass eine Klasse auf mehrere Busse aufgeteilt werden konnte, obwohl die Aufgabenstellung das anders suggerierte. Dies ist ein großer Kritikaspekt dieser Aufgabe - da, hatte man dies bis jetzt falsch gemacht, man wieder alles ändern musste. Generell war die Aufgabe an manchen Stellen meiner Meinung nach einfach auch unklar/ambigue formuliert, das hätte man wesentlich eleganter lösen können. Lustiger Weise hatte man dies bei eigentlich jedem Classtest/jeder Übung (bis auf die falsche Mill-Aufgabe) auch geschafft, nur zufällig in der Klausur nicht. Tja.
Noch ein Tipp (hier gepostet, damit er nicht untergeht): Gebt immer, auch wenn explizite Mengen gegeben sind wie bspw. bei 3 (Menge I,J) noch einen Graphen G=(V, E) an, sonst gibt es Abzug. Macht ja auch Sinn, da wir es bei jedem Classtest/jeder Übung bisher NICHT machen mussten - not... (Note: Bisher mussten wir den Graph nur definieren, wenn wir Gebrauch von den Edges/Nodes machen, sprich e aus E o.ä., dies musste man bei 3) nicht wirklich, da die Mengen direkt schon gegeben waren - ist doch ein super Grund das dann direkt in der Klausur zu fordern!)
Hallo zusammen, wie ich bereits lese, scheint PT1 nicht so gut gelaufen zu sein... Ich fange nun an für PT2 zu lernen. Habt ihr Tipps womit ich anfangen soll? Übungen oder Turorials oder beides? Lohnt es sich die Vorlesung durchzuarbeiten? Über Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
View 1 more comment
Und wie schon gesagt, mache nicht den Fehler und glaube, dass Altklausuren/Tutsheets/Trialsexams etc. repräsentativ sind. Wenn PT2 wie PT1 wird (vermutlich, da es sonst unfair wäre), wird ein nicht kleiner Teil der Aufgaben deutlich komplexer/aufwendiger als die Übungen. Evtl. hilft es bei jeder Aufgabe über mögliche Modifikationen/Verkomplizierungen nachzudenken.
Super, danke für die Tipps!
ACHTUNG - Warum auch immer hier das Datum von 2018 drüber steht, dies ist der zweite Class Test aus dem Jahr 2019/20. Für den zweiten aus 2018/19 schaut in das Dokument Class test 2.pdf vom 11.02.2019
Hat jemand Lust auf eine Lerngruppe für den Zweittermin?
Gibt es keine Statistik über die Notenverteilung oder wird nur mir die nicht angezeigt?
Bisher gibt es noch keine bei RWTHonline.
Für die Nachwelt: 1. Aufgabe - Theorie - Definition approximation Algorithmus - Branch and Bound: nenne Branching Entscheidung (ähnlich wie Tutorium 14 - Python constraint aufstellen .. und noch ein paar andere an die ich mich nicht mehr erinnere 2. Modeling 3. Modeling a) TSP b) und c) mit anschliessenden Erweiterungen 4. a) B&B grafisch Minimierung b) cutting Plane einzeichnen 5. a) nearest Neighbor for tsp 5. b) best insertion 5. c) 2-opt for TSP Darf gerne ergänzt werden :)
View 2 more comments
Ich wusste nicht recht wie ich die b bearbeiten soll und habe dann alle 17 sich ergebenden Fälle inkl der jeweiligen Kostenänderung aufgeschrieben. Ist schon recht stupide für ne Klausuraufgabe. Auch die Aufgabe danach war ja nur eine Suche nach ieiner 2-opt-Verbesserung. Insgesamt gab die A5 über 25% der Punkte dafür, dass man vergleichsweise wenig können musste. Das hätte ich einfach anders erwartet ohne mich jz beschweren zu wollen ;)
Könnte jemand in der Einsicht schauen, was genau die bei der 5 wollten? Also Schreibweise, "Rechen"weg etc.? :)
Hat hier jemand Erfahrungswerte wie lange die Korrektur etwa dauert ?
View 3 more comments
Würden wir bei jedem Fehler von euch einen trinken, wäre keiner mehr nach einer halben Stunde in der Lage diese Klausur zu korrigieren, also eher nein
@Adriaan hätte das ganze für euch aber spaßiger gemacht, also vielleicht für 2. Termin ne option
Nummer 5: a) tour mit Länge 34? b) (Best Insertion) tour 1-9-8-2-3-4-5-6–7-1 mit Länge 32 oder 33 ? Wusste nicht genau was verlangt war und wie man das aufschreiben soll... c) kp.
Wie fandet ihr die Klausur eben?
Wieso ist 1 nicht Teil von V und was für einen Vorteil bringt es?
View 8 more comments
Nein, die Bedingung wäre dann nicht verletzt. Dafür sorgt das C_h für alle h aus S (so wird die SEC nur relevant, wenn auch ein Knoten aus S besucht wird). Soweit ich das sehe hat das nichts mit dem \{1} zu tun.
Doch, die Bedingung wäre verletzt! C_h ist 1 für alle Knoten aus S, wenn S nur die Knoten enthält, die besucht werden!
Wenn ein scooter k nicht zu Kunde i liefert, dann das ist falsch. Tik*yik ist richtig, glaube ich.
Nein tatsächlich funktioniert genau wie es da steht, denn die Variable t_i^k ist für Ziele die nicht angefahren werden beliebig. D.h. die können genau so gesetzt werden, dass es passt, wobei sie keine Bedeutung haben. Wenn man das allerdings mit dem y_i^k machen würde wie du es vorgeschlagen hast, würde dein Model infeasible werden, da dort dann häufig 0 stehen würde und das könnte nicht immer in dem Zeitfenster liegen.
Why this change made the tour better? Actually, I didn't even understood the change itself. How that would work? How can this change (Sc -> Er to Sc -> Dü) will take place? And if I did Be->Er, I would pass through Berlin twice without even finish the tour.
To give this task any sense, you have to draw the node into a coordinate system and then you "see" the edges that could be replaced.
In der VL, oder zumindest in den Folien, wird afaik angenommen dass die B&B Eingabe sowohl bounded als auch feasible ist. Daher könnte man das hier tatsächlich diskutieren.
Viel Erfolg an alle morgen :) Und Danke für die Hilfsbereitschaft hier!
Übungsklausur Nummer 2, die SEC constraint. warum wird hier der Startknoten nicht ausgeschlossen? Warum ist es also für alle S Teilmenge/ungleich P_0 und nicht P? In Übungen und Tutorien wurde der Startknoten immer ausgeschlossen aus S bei der SEC...
da jeder knoten teil der tour ist, muss nur ausgeschlossen werden, dass die gesamte menge und die leere menge betrachtet wird
Woher kommt das f?
Ich meine der Tutor hat gesagt dass in dem von ihm gezeigten Aufgabentext manche Variablen anders benannt wurden (steht ja auch oben dass das aus 2018 ist). Könnte hier in dem Fall vielleicht das o sein? Das kommt ja auch ansonsten in der Lösung nicht vor.
Ergänzun: Im Kontext sollte f den penalty costs für die erste deadline violation entsprechen ("o"im hier gezeigten Text) und s eben wie im Text hier den penalty costs für jede weiter 15 Minuten Verspätung
Heißt dieser Constraint, dass alle Gegenstände in einem Packmuster enthalten sein müssen?
Nein, dieser Constraint sorgt dafür, dass jeder Gegenstand eingepackt wird.
No area was marked for this question
Wieso nehme ich bei Aufgabe 2 für die Bedingung bzgl der Straßenbeschaffenheit (75% gut) auf der linke Seite die Indizes l und k ? Also warum (l, k) element R und nicht (i, j) Element R?
Ich vermute, damit es nicht zu Verwirrung mit den Indizes auf der rechten Seite kommt. Es wäre zwar ebenfalls korrekt (i,j) zu wählen, jedoch ist es so etwas übersichtlicher.
Warum ist diese Gleichung nicht erlaubt?
Du darfst kein >strikt< kleiner/größer verwenden. Immer nur >=, <= oder =
Total vergessen! Danke sehr.
Bei der Probeklausur aus diesem Jahr. Task 2: Warum wird das f von der maximalen Duration abgezogen? Hätte das eher auf die andere Seite gepackt, also x(pq) + d (pq) + f <= D
ist ja das gleiche
kein k bei d_i_j verwenden!
die 0 muss nach unten und nicht oben! d_i_0, nicht d_i_^0
warum i element J? Gilt dass nicht nur für die Kunden? Also dass jeder Kunde angefahren und verlassen wird genau dann, wenn er von k besucht wird (also y_i_k = 1)? Für i=0 und u=1 haben wir doch eine andere Bedeutung für y_i_k. Nämlich dass vehicle k genutzt wird oder eben nicht. Und es muss eben nicht jedes vehicle genutzt werden
kann mir einer erklären warum beim Budget über i und j summiert wird und beim alcohol nur über j?
Das erkennst du an der Aufgabenstellung. Beim Budget steht " total shared budget", also das Geld, dass von allen I für alle Stände J zur Verfügung steht. Die Alkoholmenge konzentriert sich auf jedes Individuum I, sodass nur über die Stände aufsummiert werden muss
Wie gut habt ihr Production Scheduling aus der Übung drauf?
nicht gut habe mich eher auf die Tutorials konzentriert. Weiß nicht ob das so eine gute Idee war
das mit der mill ist nicht klausurrelevant...im vorgestellten Modell selber sollen angeblich Fehler drin sein...
Kann mir jemand erklären, in welcher Bedingung die Aussage steckt "can not share among each other"? Danke schonmal :)
View 4 more comments
Aber am Rande, gilt bei der Korrektur Z+ als äquivelant zu N (ohne 0 dran) oder N+? Das wird ja irgendwie überall anders gemacht
Hier wird Z_+ als äquivalent zu N_0 gehandhabt, obwohl das eigentlich nicht ganz korrekt ist (Z_+ beschreibt "alle positiven ganzen Zahlen" also nicht 0 da 0 nicht positiv ist... Es müsste also heißen "alle nicht negativen ganzen Zahlen" aber gut.). Ich persönlich benutze daher entweder die Schreibweise N_0 (für natürliche Zahlen + 0) oder Z_{>= 0} (alle ganzen Zahlen größer oder gleich 0). Ich denke aber dass Z_+ auch in Ordnung ist, da es fast überall benutzt wurde.
Hallo :) Mich verwundern diese Nebenbedingungen, denn wir hatten doch auch in den Sheets mal eine Aufgabe wo die Tour im Punkt 0 beginnt und wieder dort aufhört . Da hatten wir doch auch nicht diese Nebenbedingungen aufgestellt. Was ist hier der Punkt?
Die braucht man auch nicht, wenn man bei den zwei da drunter das i auch über 0 laufen lässt und dann z0k auf eins setzt für alle k
Okay, vielen Dank!
Ich verstehe nicht ganz warum alle precedence constraints durchgestrichen werden müssen. Ist es nicht so, dass wenn i vor j gepackt wird, die Precedence erfüllt ist und eben nicht durchgestrichen werden muss? Stehe gerade sehr auf dem Schlauch und bin für jede Hilfe dankbar!
Das stimmt schon, wenn i vor j gepackt werden muss und die precedence damit erfüllt ist wird das im Modell in der ersten NB erfasst. Das x_ij ist aber da, um den nicht festgelegten Elementen eine Reihenfolge zu geben. Deshalb wird es auch explizit nur für die nicht sortierten Elemente definiert.
Achso, jetzt macht es Sinn. Vielen, vielen Dank!
warum kann man hier nicht ≥2 sagen, weil man schon mit den vorherigen 2 Bedingung abdeckt, wenn es ein Knoten ex. der angefahren wird, dann hat der Knoten zwei Kanten(eine ausgehende und eine eingehende)?
View 1 more comment
Ok, danke. Aber wann sagen ich ≥2 ?
sobald es sich um einen ungerichteten Grafen handelt
hast jemand noch mehr altklausuren außer die beiden die hier schon hochgeladen sind ?
Weiß jemand, ob in einer Veranstalltung oder einem Tutorium mitgeteiltwurde , wie der generelle Aufbau der Klausur sein wird? (Aufgabenanzahl, typen etc.)
Also bei uns wurde durchhängen gelassen, dass es ähnlich ist zu den Altklausuren, also Fragenteil, 2 Modellierungsaufgaben (1x easy 1x tricky), 1x algorithmus anwenden (BB, DP, LS). Glaube da gibt es keine großen Überraschungen außer vllt in den Teilaufgaben selber (iwelche schweren NB oder so)
Gibt es noch weitere Altklausuren bis auf die beiden hier bei Studydrive?
Wenn Distanz und Spritverbrauch von alle Orten hin zu A 0 sind und von B weg zu allen Orten ebenfalls, kann ich doch eine Strecke "abkürzen". Dadurch, dass ich den Weg über die beiden Dummy Nodes wähle entstehen eben keine Spritkosten und die Fahrtzeit würde ebenfalls nicht beachtet?
Sehe ich auch so, die zweite aktzeptierte Lösung (einfach die gesamte Zeit um 30min reduzieren) macht imo mehr sinn, da wir ja eh keine time windows haben
Load more