Kap 18b-19 Ausführliche Lösung.pdf

Exams
Uploaded by Asdfjklö 5971 at 2019-07-19
Description:

Ausführliche Lösung zu Kapitel 18b-19

 +3
336
19
Download
Gibt es zu dieser Formel im Skript irgendeine herleitung?
View 1 more comment
hier die allgemeine formel und ne aufgabe dazu
Ist die Antwort zur Aufgabe 39c)? Es ist anscheinend gar nicht mit der markierten Frage zu tun. Hat jemand eine Herleitung für Aufgabe 39c)? Danke im Voraus.
Hier komm och eigentlich 96,23 raus oder nicht?
Ich auch. Vielleicht hat er einen Rundungsfehler gemacht.
Wie kommt man auf die Formel?
Skript S. 58. J_T = J_p = J1 + J2.
Weiß jemand wo die 2 herkommt?
oder hat T einen Hebelarm von 2r? Dann würde es Sinn machen.
weiß jemand, warum im Lösungsfeld nur 433 steht? Bei manche Aufgaben ist es auf drei Stellen gerundet.
Ic habe gehört, dass es in diesem Aufgabenkatalog relativ viele Rundungsfehler gibt. Wir sollen auf 4 signifikant stellen runden. Deswegen ist das hier angegebene ergebnis richtig.
Was steht hier ?
Ich denke, dass man hier das kleinste t nehmen muss, da dort die maximale Schubspannung anliegt.
Hier muss -cos(0) stehen. Cos(pi/2) ist null.
Wie kommt man darauf ?
wie brechnet man mt2?
View 2 more comments
da kommt aber nicht das richtige raus...
ok sorry habe vergessen das A anzupassen also stimmt
müsste das nicht (Mt*L)/(Jr*Gr+Jw*Gw) sein?
Ich vertehe nicht wieso das t/2 x^2 fehlt. Kann mir das bitte jemand erklären?
Was meinst du? Das statische Moment S(s2) fällt weg, weil der Schwerpunkt keinen Abstand zum Ursprung hat und deswegen = 0 wird.
Mit den Werten aus dem SS19 (F=1800N, h=300mm) kommt bei mir das 2-fache, also 40,83 raus. Ich habe auch deine Formel benutzt und für T1 auch 245N rausbekommen. Hast du eine Ahnung, woran das liegen kann?
Es lag daran, dass ich für das statische Moment schon b, also die Länge, eingesetzt habe. Lässt man da die Variable s frei, wird die für den Schubfluss mitintegriert, wo dann der Faktor 0,5 her kommt. Die 245 aus deiner Lösung ist dennoch falsch, es müssten 122,5N für T1 sein
Wie kommt man auf diese?
View 1 more comment
Ich weiß dass die Drillungen gleich sind. Für J1 habe ich (pi*a+2a)/t dividiert. Für J2 habe ich (8a+pi*a+2a)/t dividiert. Vill habe ich Fehler gemacht. Aber ich habe vielmals versucht und kann nicht diese Lösung bekommen.
wo im skript?
Ich komm hier auf 0,05 * 10 hoch -3
Warum kann man die Aufgabe nicht wie die anderen Aufgaben am Anfang des Kataloges auf diesem Weg (siehe Foto) lösen?
kann irgendjemand die 45 a) herleiten?
wie kommt man auf 16/pi? Kann jemand bitte eine ausführliche Lösung zeigen?
warum fällt der Term mit s2 drin weg, bzw wäre es auch so, wenn der x3 abstand nicht 0 wäre?
No area was marked for this question
Kannst du noch bis morgen Kapitel 20 machen? Das wäre echt mega nett und hilfreich!
View 2 more comments
Ist hochgeladen
danke dir
wieso hier von pi/2 bis 3pi/4? Sollte das nicht von 0 bis 3pi/4 sein?
Oben/ Unten ist beim Kreis immer +- pi/2