Gibt es Änderungen bei den Nachweisen im Vergleich zu den Altklausuren ?
gibt es hier einen theorieteil wie bei bauko bei dem man seine unterlagen nicht mitnehmen darf?
ja genauso
Wie viele Lerntage braucht man ungefähr?
View 2 more comments
Aber 20 sind auch was viel
Ich habe 5, gut kick
Wie geht ihr mit dem neuen Nachweis zur Begrenzung von Sammelrissen vor ? Weiß nicht so ganz was jetzt der alte und was der neue ist.
Kann man das Skript noch irgendwo kaufen? Und wie viel Zeit habt ihr so zum Lernen eingeplant?
Weiß jemand wo im Skript was du direkter und indirekter Lagerung steht?
Warum berechne ich nur im dritten Fall fd und nehme nicht 435?
Warum 0,6 und nicht 0,8?
wieso wird hier 0,3 genommen anstelle von beff= 0,9m ?
weiter unten in den fragen dieses dokuments wird diese frage aufgeklärt. spoiler: 0,3 sind richtig
weiss jemand warum?
Alter wieso wird die Mindestbetondeckung gefühlt überall anderes berechent ?
Stimmt das so? Ich bin da echt ein wenig überfordert 🙈
wie lernt ihr für dieses Fach wenn man heute erst anfängt ohne was vorher gemacht zu haben?
Übungen im Schnelldurchlauf machen, eventuell nochmal kurz die Hausübungen anschauen und dann Altklausuren
Woher weiss ich den konstruktiven Bügel, und die 9, 73 und 23 bei dem Auszug Bügel
warum hier x2?
Müsste man hier nicht mit 4,6 rechnen?
Kann mir jemand erklären wozu man die Momentenumlagerung braucht? Die Rechenschritte verstehe ich, aber WARUM macht man das Ganze? Um eine Art Mittelwert der Lastfälle zu finden? Vielen Dank schonmal!
Woher kommen die 25cm?
Aus dem Bild des Systems. Das Breite des Auflager ist 0.25 Meter.
Müsste x_M,Max nicht 2,25 sein?
V_Ed ist doch 0,9 MN?!
Was sollen die 500-30 sein?
Müssten das nicht -200 kN sein?
Woher kommen auf einmal die 231??
Woher kommt diese Formel und vor allem woher das Ergebnis ...wenn ich genau das in den Taschenrechner eingebe kommt die Hälfte raus ...abgesehen davon was ist α? (Wenn Alpha 90grad wäre, dann wäre cot(Alpha) gar nicht definiert?)
Mit was wurde ρ berechnet?
Wie kommt man auf A_ct? Die Formel ist (h - Summe(h_c,eff,i)) * h_cr ? Wenn wir annehmen dass es nur zentrischen Zug gibt, dann sollte es noch gar kein h_c,eff,i geben?! Dann ist h_cr = 2,5 *d1 = 15 cm woraus folgt (0,6 - 0) * 0,15 cm?!
Warum ist alles, was innerhalb dieser Überschrift gemacht wird, überhaupt notwendig? Ich hätte direkt bei ‚Begrenzung der rissbreiten‘ angesetzt?!
Würde man die Querkraftbewehrung im gesamten Balken ansetzen oder nur im Stützbereich, weil im Feld ja keine Querkraft wirkt?
In der Querkraftbemessung taucht manchmal der Begriff Schnittigkeit von Bügeln auf: ich kann mir leider nichts darunter vorstellen... was sind 1/2/4-schnittige Bügel? Google hilft leider nicht in genüge
No area was marked for this question
Ich bin erst eine klausur (H19) hiermit durch, aber bisher wirklich TOP! Danke!!
Woher kommt dieser Wert? ...abgesehen davon stimmt das Ergebnis mit diesem Wert gar nicht ...
Müsste das nicht 4078,7 sein?
Warum berechnet man das mit Mcr und was hat es mit den Matten auf sich? Wann werden die verwendet?
Kann die Rechnung nicht ganz nachvollziehen.. warum wird genau diese Bewährung gewählt ?
No area was marked for this question
Hat jemand vielleicht Lösungen für die Theoriefragen?
Was bedeutet das?
mb steht für die mb-news Bemessungstafeln. Die liegen im Bau bei der Fachschaft aus, meine ich.
Was meinst du damit immer wenn du sowas schreibst?
Mit mb kürzt er oder sie das massivbau Heftchen ( bemessungstafeln nach eurocode 2)
Woher die Formel?
Woher die 22?
Würd ich auch gern wissen. Ich würde 20 nehmen (weil d1=4+1+3*2/2 und das mal 2,5). Damit kommt auch 0,05 raus..?
Wieso 0,5? Man nimmt doch in der Übung das Minimum aus h und b und das wäre hier doch dann 300mm und damit k=0,8?
Warum hast du die Formel ohne (As,erf/As,vorh)?
Wie kommt man auf diese Dehnungen?
muss HÜ8 nicht in Dynexite gemacht werden?
Von wo kommt man hier an die 0,8? die Bügelbewehrung ist doch 12 mm?
kann mir jemand sagen wie man hier auf den inneren Hebelarm kommt? also klar ich verstehe welche Abmessung der da genommen hat aber ich hätte das mit h-d1-dschwer berechnet?
View 2 more comments
Lippenstift, das ist falsch. zs1 ist immer der Abstand zwischen Schwerelinie und Bewehrungslage. Das zuvor berechnete Med wurde auf den Angriffspunkt von N bezogen. Deshalb wurde dann Meds nur mit dem Abstand zwischen N zu Bewehrung berechnet. Die haben hier nur einfach die Beschriftung nicht geändert.
und wann benutzt man z=0,9*d ?
No area was marked for this question
Woher weiß man wie viel Bewehrung in der Ober- und Unterseite liegt (Auf. b)?
Die Biegebewehrung ist in der Aufgabe gegeben und die anderen beiden sind denke ich mal eine Annahme, da mann ja aus konstruktiven Gründen immer mind. 2 Stäbe braucht, um die Bügel zu halten.
Woher der Wert für fbd? Hab 3,3 raus
Guck mal in Übung 3, da gibt es eine Tabelle für fbd, da kommen auch die 3,4 her.
Woher die 21???
View 1 more comment
Cool danke :) woher wusstest du das? Steht das im Skript oder warst du bei der Beratung oder so oder hab ich was übersehen? :D
Ich habe es mir selbst so erklärt da man c_nom als Puffer hat wegen der Betonbewehrung, die 25 cm waren gegeben, man rechnet nur mit der Länge der bewehrung direkt über den Lager also muss man c_nom abziehen ...das mit XC4 war nur eine Annahme ...ich bin mir auch nicht sicher, ob man nicht vlt eine andere betonklasse (mit c_nom = 30 oder 35) nehmen soll und dann φ_w abziehen muss...aber das erschien mir unwahrscheinlich da man ja nur Bügel quer und nicht seitlich neben dem Lager haben müsste
Wieso besitzt dieser Bereich keine Torsion?
Warum? Also bei der Übung ist einfach Aed/Pd oder?
Ich habe es in einem anderen Kommentar verbessert :)
Load more