hat jemand die Klausur von SS 19?
Wie lernt man am besten?Kann mir jemand Erfahrungen zu diesem Fach mitteilen?
Wurde dieses Fach gelöscht?!
View 1 more comment
Bei mir steht’s auch nicht mehr im „Curriculum Support“ aber bei „meinen Leistungen“ schon
Ich finde es nur unter "Prüfungsanmeldung-Suche", aber ich kann mich nicht anmelden
wurden eure in der Einsicht geänderten Noten schon eingetragen? Bei mir steht noch die alte drin..
Ja
Sind raus
View 4 more comments
Wenn du den Pfeil neben deinem Namen anklickst findest du da den Reiter Bewertungen
Ihr nehmt die gesamtpunkte und schaut dann im Notenschlüssel nach
kann man bei denen noch ein paar Punkte rausholen in der Einsicht?
View 1 more comment
ich brauche leider 4 Punkte :/
Ich würde es versuchen :) Ist die Gesamtpunktzahl denn die Note?
Kommt es heute ?
Woher sollen wir wissen???? Einfach abwarten..
Wo kann man sich denn für die Einsicht anmelden
View 2 more comments
Ja es geht
Vielen Dank :-)
wann kommen die Ergebnisse nochmal?
View 2 more comments
meint ihr die kommen heute noch?
denke nicht
Auf wie viele Nachkommastellen sollen wir runden? 2 oder 3? In den Aufgaben stand leider meistens nichts dabei...
View 1 more comment
auf zwei signifikante Stellen runden
zwei signifikante Stellen nach dem Komma :)
Wie fandet ihr die Klausur?
View 1 more comment
Wann kommen die Ergebnisse ?
1-2 Wochen
Gibt es oder hat jemand die Klausur von diesem Jahr Frühling? Bzw. Gibt es ein Gedankenprotokoll?
Warum wird der lokale Auslaufverlust im zweiten Bild nicht berücksichtigt, während im ersten Bild berücksichtigt?
View 1 more comment
links werden auch alle lokale Verluste berücksichtigt, aber der Verlust im Auslauf wird nicht gezeichnet.
Ach, Quatsch, Ich habe falsch geschrieben, es soll: warum wird der lokale Auslaufverlust im erste Bild nicht berücksichtigt, während im zweite berücksichtigt?
Wie kommt man genau auf die Rechnungen?
Wieso wird hier noch v^2/2g addiert? Also in welchen Fällen muss das so gemacht werden? In der Klausurübung 5.3 wird das bspw nicht so gemacht.
wenn das wehr eine eigengeschwindigkeit aufweist
Hallo zusammen, ich habe eine dumme Frage, aber vielleicht hilft mir jemand, so kann jemand Iterations Schritte hochladen , oder nur richtige Gleichung schreiben ,dann mache ich Iteration selba, es geht bei mir schief(
View 8 more comments
Ich denke das ist so, dass man die Formel für R in die obere Formel einsetzt, also in die gleichgesetze. Dann muss man raten für die Höhe und wenn h auf beiden Seiten in der formal die gleichen Ergebnisse liefert, hat man h raus. Also man muss nicht nach h umformen.
Also ich habe die Aufgabe ohne Iteration gemacht, falls das weiterhilft: Habe Q=A*kst*Wurzel(I)*R^2/3 mit Q=v*A gleichgesetzt und für v habe ich v=Fr*Wurzel(g*h) eingesetzt, also: A*kst*Wurzel(I)*R^2/3 = Fr*Wurzel(g*h) *A mit R = (b*h/b+2*h) Die Fläche kann man dann noch raus kürzen und dann einfach alles nach h auflösen und so bekommt man direkt die 5,26m ohne die nervige Iteration :) ich hoffe das hilf auch weiter :)
Wo ist hier der dritte Knick? An der Rundung oder an der Turbine?
rundung
Ich finde durch das ganze Umformen verliert man unglaublich viel Zeit und provoziert auch Fehler; wie macht ihr das? In den TR eingeben und Ergebnis hinschreiben, oder Umformen? Ich meine, wir dürfen ja ausdrücklich auch Taschenrechner nutzen, die Gleichungen lösen können...
View 2 more comments
also du kriegst auf jeden fall schonmal nen punkt fürs hinschreiben der allgemeinen Formel, kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Umformen auch nochmal einen gibt. Ich würde eventuell die Formel nochmal mit allen eingesetzten Werten die man kennt hinschreiben, aber umformen würde ich halt aus Zeitgründen nicht machen, wenn der TR das genauso kann.
Ja ich denke das mache ich auch erst einmal so und falls ich noch Zeit haben sollte bzw wenns halt schnell geht dann auch umformen 😬 Viel Erfolg Dir morgen!
Wie genau muss das ablesen im Moody Diagramm sein? Ich hab meistens immer so eine Abweichung von 0,02 und das versaut mir halt immer meine ganze Rechnung...
Ich glaube da kommt es eher drauf an ob der berechnete k/D wert und ggfs. die reynolds Zahl stimmen da die ausschlaggebend sind. Dadurch sehen die ja, dass du im richtigen Bereich bist. Wenn dann die Berechnung stimmt, sollte eine Abweichung des lambda Werts wie er in der ML steht nicht schlimm sein
Das stimmt, Dankeschön!
Wieso kann ich nicht einfach die Summe von der jeweiligen Abschnitte nehmen, sondern muss über kstäq rechnen?
Weil du unterschiedliche Kst Werte hast, die du zusammenfassen musst
D.h die Summe kann ich nur bilden wenn es ein zusammengesetzter Querschnitt?
Warum wird kein Verlustbeiwert für die Turbine angenommen?
Der Turbinenverlust ist in der Verlusthöhe hTur schon enthalten
Das macht aber wenn man sich zb. die SS14 anguckt keinen Sinn, da hier der turbinen verlust bei hv mit eingerechnet wird und nicht schon inner halb htur ist?
Kann mir jemand erklären, wann genau beim Gerinne der Fließquerschnitt gegliedert ist, bzw wann man die Formel Für Kst,äquvalent benutzt und wann man die Durchflüsse der Teilquerschnitte addieren kann?
Beim kompakten Gerinne kannst du Kst,äquivalent nehmen
Wie zum Henker kommt dieser Re-Wert zustande? Mit dm=3 * 10^-3 m (gegeben) und ν(ny)= 1 * 10^-6 m²/s ergibt sich Re = 7,5. Für Re=5,78 müsste ν(ny)= 1,298 * 10^-6 m²/s sein…? Der Wert ist aber nirgendwo gegeben (auch keine Temperatur) und taucht genausowenig in der Stoffeigenschaftstabelle auf. +Hinweis: Q2 ist hier noch gar nicht berechnet, vf2 ergibt sich also aus kf2*dh/L2= 5*10^-3 * 1,5/3 = 2,5 * 10^-3 m/s
View 1 more comment
Danke!
Wo ist dm gegeben?
0-100 möglich?
View 2 more comments
Wenn’s dein 1. Versuch ist, du genug Energie hast, Hydro 1 schon hattest und nicht die langsamste Person bist in „etwas Auswendiglernen“ dann zieh durch. Immerhin schreiben wir morgen erst um 16:30😀so habe ich Hydro 1 bestanden, aber punktlandung😂
ja ok is mein 2 versuch hab sifr gemacht
müsste das nicht sogar 20 + 40 + 0,3/2 sein um die Hälfte des Durchmessers des Rohres mit ein zu beziehen?
nein das Loch ist ja oben. also auf der x-achse. wichtig ist allerdings die y-achse
das macht kein sinn
Kann mir jemand erklären, wann eine serielle und wann eine parallele Strömung herrscht?
View 2 more comments
An der Stelle Q wird ja Wasser entnommen, diese Ausfluss wird von zwei Seiten gespeißt (Wasser kommt von h1 und von h3 und durchfließt die Schichten gleichzeitig) deshalb ist v1A1+v3A3=Q
Danke dir
Warum ist es hier nicht Q= Q1 +Q2?
Es ist keine Parallele Schaltung, sondern seriell
Wieso betrachtet man hier den Bereich von Schnitt 2 bis Schnitt P und nicht von Schnitt 1 bis Schnitt P? Ich verstehe die Aufgabenstellung so, dass der Verlust hv für diesen Bereich gilt.
View 3 more comments
Jaa fand ich auch das habe ich dann auch erstmal falsch gemacht aber anders ging es nicht.. Ist halt nur damit man weniger rechnen muss
Ihr könnt euch das einfach so vorstellen, das das Wasser nun von Schnitt 2 nach Schnitt p hoch gepumpt wird somit treten die Verluste von unten nach oben auf. Bei der a fließt das Wasser ja von oben nach unten somit treten die Verluste eben von oben nach unten auf.
Müsste hier nicht noch die Höhe 2,1 zusätzlich mit eingerechnet werden? In der Übung wurde das so gemacht
denke nein, weil da kein Geröll ist
Weiss nicht was du damit meinst aber das ist weil man hier diese linien von außen bis zur Mitte in einem ziehen kann
Warum wird in 2.1 die Pumpe nicht beachtet?
Turbine und sie wird mit Htur beachtet
Bei der Klausur SS14 Aufgabe 4.2 da suchen sie die Serielle Schaltung.... mit der Formel die wir in den Vorlesungen und Übungen gegeben haben kommt bei mir aber nicht das selbe raus. Bei 4.1 funktioniert das noch mit der Formel für die parallele, bei 4.2 aber schon nicht mehr. Weiß jemand warum?
Weiß jemand wieso wir hier 0,6 annehmen?
Annahme für ZetaAus = 0,6
warum darf man das annehmen?
weil du eine Reihenschaltung hast
woher hat man die 1m?
Es wird pro laufenden Meter berechnet. Steht in der Aufgabenstellung
Welche Zahlen setzt man in die Formel ein?
View 2 more comments
das hängt glaube ich von der temperatur ab, da gabs mal in der vl oder übung ne tabelle zu glaube ich. Was man jetzt aber ohne Temperaturangabe annimmt, keine Ahnung
ich nehme 10^-6 weil ich dann nicht so viel in den TR eingeben muss. Im Notfall schreibe ich neben dran: Annahme: visk. Wasser= 10^-6
wie kommt man auf diese Formeln?
Wie kommt man auf das hü?
View 1 more comment
Wisst ihr wann man hü und wann man he verwendet?
wenn im Behälter v=0 dann nimmst du hü, und v ungleich 0 he
5,93 oder?
Wenn ich das richtig verstehe, dann ist das kst,a/2? Wieso darf ich das annehmen?
Aufgabenstellung
ah, ich bin blind. Danke
?? Ich dachte 2320?? Re Krit für Rohrströmung
Hier ist es ja nur ungefähr angegeben. Exakt sind es 2320.
Warum hier he und nicht hü?
Weil hü nur alleine benutzt wird wenn v=0 ist, das ist hier nicht der Fall, daher musst du für he = (hü + v^2/2g) einsetzen
Warum beachtet man hier he und nicht hü? Nur weil in der Aufgabenstellung die Fliesgeschwindigkeit beachtet werden soll oder gibt es da eine Regel?
View 1 more comment
hü wird ja nur bei einem vollkommenen Wehrüberfall genommen
Weil das gerinne ja eine eigengeschwindigkeit hat. Dann ist h=hü+v^2/2g. Wenn das Gerinne die Geschwindigkeit 0 besitzt, dann ist h=hü
müssten die nicht vRohr1 und vRohr2 heissen? finde es so ziemlich verwirrend
Du kannst die nennen wie du willst. Spielt ja keine Rolle.
Kann jemand das Zeichnen von Energie- und Drucklinien erklären? Blicke da nicht ganz durch
Scroll bisschen weiter nach unten, da hat es jmd erklärt. Die Frage war von anonymer Nudelsuppe und ca 3 Tage alt
Ok perfekt! Allerdings verstehe ich die Aufgabe 2.1 tortzdem nicht ganz.
Wie kommt man darauf die Annahme zu treffen dass der Bereich hydraulisch glatt sei?
du meinst wohl hydr. rau. Bereich; der zugehörige Labda Wert ist von f(k/D) abhängig. Da du noch keine Geschwindigkeit hast aber den k/D Wert berechnen kannst, kannst du die Annahme hydr. rau treffen. Später überprüfst du ja dann deine Annahme mit der Re Zahl
Oke danke
Wieso ist Lambda hier auf einmal 0,022 und nicht wie in A 0,013?
steht in der Aufgabenstellung
weil da fett steht "Rechnen Sie mit folgenden Größen: Lambda=0,022"
In der Aufgabenstellung steht, dass lokale Verluste zu vernachlässigen sind. Zählt der Widerstandsbeiwert vom Becken A nicht zu lokalen Verlusten oder warum wird er trotzdem mit beachtet?
müsste das hier nicht 0,5m + 1,12m=1,62m sein
Die Frage wurde auch schon mal gestellt, aber leider noch nicht beantwortet: müssen wir die Gleichungen und Formeln immer umformen, um alle Punkte zu bekommen, oder reicht das Eingeben in den TR? In den Altklausuren sind manchmal Gleichungen umgeformt, teils aber auch nur das Ergebnis...
Es muss ersichtlich und nachvollziehbar sein. Die Standard Formel und dann das Ergebnis wird nicht reichen.
Load more