Höhere Mathematik III (für Maschinenbauer)

at RWTH Aachen

Join course
3540
Next exam
FEB 01
Discussion
Documents
Flashcards
kann es sein das moodle gerade down ist ?
Ist die Investierung der Wronski Matrix hier verkehrt?
Aufgabe H28
Wieso steht da 00 -1 und nicht 00 2r also wieso muss ich das nochmal durch den betrag teilen ? muss man das immer so machen ?
weil du (0.0.2r)/2r rechnest
Wie bestimme ich die Stammfunktion ?
View 11 more comments
die dachten dass du meisnt, dass bei termen von den doppelten, beide weggestrichen sollen
achsooo ne so meint ichs natürlich nicht danke für die Aufklärung
Wann ist eine Funktion abgeschlossen und beschränkt
View 12 more comments
Verstehe ich das richtig, oder Fragst du gerade, ob eine beschränkte funktion beschränkt sein muss?
ich meinte: wenn die funktion konpakt sein soll muss sie 1. abgeschlossen sein und 2. beschränkt: muss hier die fkt oder die menge beschränkt sein?
Kann es sein, dass in den Ak's keine Aufgaben zu Steigkeit im Nullpunkt dran kommen?
View 1 more comment
Hab auch keine gesehen
Heißt das nun , wie können uns dafür nur mit den Übungen vorbereiten?
1+i?
um Lagrange anwenden zu dürfen, muss ja die Ableitung der Nebenbedingung ungleich 0 sein, oder ? Ich verstehe aber den Teil mit dem Rang der Ableitung nicht so wirklich. Könnte das jemand bitte kurz erklären?
Push
Wieso nur kleiner und nicht kleiner gleich? Kleiner gleich würde doch auch gehen oder ? Winterklausur 2013/2014 Trainingsklausur I.1a) Nur zur Info: es geht um Selbstabbildung mit D= [-1,1] x [-1,1], also nicht um die Lipschitzkonstantengrenze 1. Also, dass die Lipschitz Konstante kleiner 1 sein muss, ist mir klar
View 1 more comment
stimmt ja 😅😅 hab voll aufs theoretische geachtet und dabei nicht an das offensichtliche gedacht sorry aber für eine selbstabbildung dürfte der Wert auch der Rand des Intervalls, also hier gleich 1 oder -1 sein , oder ?
Ja genau
Woher kommt das 1/2 unten vor dem integral
Ebener satz von green
Ich hab das ganz anders gemacht: Ich hab von 0 bis 2pi und von 0 bis c phi integriert und ( v2 nach dr - v1 nach dphi) im integral ist das auch richtig ?
Stehe hier voll aufm Schlauch. Wie kann man dieses Integral lösen ?
View 4 more comments
partielle integration funktioniert hier nicht, da man von e^x^2 keine SF berechnen "kann". Substitution ist hier der einzig richtige weg.
Danke. Das Problem hatte ich mit dem e^x^2
Wie macht ihr die Taylorentwicklungen... hatte da so einen Trick gesehen, wo man sich die Vorfaktoren aufschreiben kann... hat das jemand zur Hand welche das waren?
Wie wird hier der Weg definiert?