Klausur 2010 WS mit überarbeiteter Lösung.pdf

Exams
Uploaded by Chris Har 1990 at 2017-02-06
Description:

Klausur vom Prof. Simon aus dem WS 10/11. Aufgabe 1: a) Hauptquantenzahl (n), Nebenquantenzahl (l), Magnetquantenz ahl (m), Spinquantenzahl (s) b) [He]2s1 2p7: In das p-Orbital passen nur 6 El

 +4
693
11
Download
wie kommst du darauf? wie spielt hier die ladung eine rolle?
stimmt das so ?
No area was marked for this question
Aufgabe 13: Wie kommt man drauf, gibt es irgendeine Vorgehensweise? :)
Eine genaue Vorgehensweise gibt es hierbei leider nicht. Jedoch als Nitrate bezeichnet man die Salze der Salpetersäure, somit kann man wenigstens schonmal erahnen, welche von den dreien als Säure oder Base fungiert, von einer Regel ob diese dann entweder zu starken oder Schwachen Säuren und Basen dissoziieren gibt es meines Wissens nicht..
No area was marked for this question
Muss bei Aufgabe 14 bei der Reduktion nicht nur 3H+ stehen, weil ja noch ein H+ bei HSO4 frei wird und in der Gesamtreaktion nur 2H+, weil bei der Oxidation ebenfalls noch ein H+ entsteht?
HSO4^2- gibt es sowieso nicht, da hat die Lösung sowieso einen Fehler, damit hast du Recht zum Ladungsausgleich müssen 3H+ verwendet werden...
No area was marked for this question
VORSICHT! Die Lösung hat beinhaltet in Aufgabe 1, 3, 5, 12 und 14 einige Fehler.
Würdet ihr sagen es gibt 2 Punkte wenn man das MWG richtig aufstellt? oder nur einen. Ich denke die unteren beiden teilaufgaben (GGW verschiebung ) geben jeweils nur 1P oder? Dann müsste das MWG ja zwei geben. Wie seht ihr das?
2 1 1 würde ich sagen
Woher weiß ich das? Gibt es eine Regel?
Ja gibt es. Die Tabelle ist für Temperaturänderung, bei Druckänderung passiert immer das Gegenteil.
No area was marked for this question
Gibt es einen Trick zur Bestimmung von a bei einer raumzentrierten Zelle?
Ja es gibt die Formel a=(4/wurzel(3))*r
No area was marked for this question
Bei Aufgabe 9a) wie kann N die Oxidationszahl -1 besitzten obwohl sie gar nichts im PSE vorkommt? Laut PSE sind die Oxidationszahlen von N -3,2,3,4 und 5
PSE hat wohl eine Lücke... Konzentrier dich bei der Ermittlung der Ox- Zahlen weniger auf das PSE und mehr auf bekannte Daten wie O ( quasi immer -2 ) oder H ( quasi immer +1 ) oder F ( IMMER -1 ) und wenn du dann immernoch 2 unbekannte hast schau ins PSE und guck was möglich ist... ( sollte aber nur selten der Fall sein bei unseren Aufgaben! )
No area was marked for this question
Bei Aufgabe 3 wird mit Normbedingungen gerechnet und nicht mit Standardbedingungen Standardbedingungen: p= 1000 hPa T= 298,15 K (25 °C)
Die ideale Gaskonstante müsste dort doch 0,0831447 lauten oder?