Grundzüge der Chemie

at RWTH Aachen

Join course
4968
Next exam
FEB 05
Discussion
Documents
Flashcards
Ist hier die Reihenfolge egal zu welchem Atom ich zeige ?
View 1 more comment
Ehrenmann
Danke, Mond! Btw, deine Einstellung zu Beziehungsdingen gefällt mir ...
Das ist falsch!
Stimmt. Genau. 14 EP müssen untergebracht werden. Zusätzlich müssen also 2 einsame EP eingezeichnet werden, was Einfluss auf die Pseudostruktur hat.
Warum beantwortest du jede Frage außer meiner ?
Weiß vllt jemand wie man auf dieses Ergebnis kommt . Danke im Voraus .
Ganz einfach! Aus dem ermittelten Gewicht pro Mol lässt sich im PSE die Zuordnung finden: S (32,065) + 2H (2,01588).
Bitte, hilft mir das zu verstehen! ich kämpfe damit mehrere Stunden und verstehe trotzdem nicht, wie das funktioniert 😵🤦 Wieso ist das die richtige Valenzstrichformel, wenn hier Br keine Edelgaselektronenkonfiguration hat?? und in allen weiteren chem. Formeln aus dieser Aufgabe ist genau das gleiche Problem...
View 2 more comments
Rudent, vielen Dank! Du bist meine Rettung!😊Hat aber uns das jemand in der Vorlesung oder Übung erklärt?🤷 ich war immer dabei, höre aber über diese Regel zum ersten Mal Gilt diese Erweiterung nur für Elemente aus 4 Periode oder gibt's noch welche?😌
Entweder hat Rudent vor der Grundschulzeit Chemie studiert oder er ist ein H+ Ion
Ey Brudis und schwestis mit welcher Molarenmasse aus dem PSE rechnet ihr manchmal ist ja ein Intervall angegeben von ein paar Nachkommastellen. Nur so zur Sicherheit frag ich
Ist hier überhaupt nach r gefragt? Der Atomradius ist doch von Cs und Cl ein anderer somit kann doch höchstens die Distanz zwischen den Mittelpunkten der beiden Atome (halbe Raumdiagonale) angegeben werden.
Das ist zutreffend. In dem Kubus befindet sich das Cl-Atom im Zentrum (bcc), die Cl-Kerne belegen die Eckpunkte. Der CL-CS-Abstand beträgt demnach 4,126 * Sqrt-3 / 2 = 3,573 Ångström.
müsste es eigentlich nicht das 4s orbital sein??
Für l=0 hast du ein s Orbital, hier ist l=1 also ein p orbital, merke dir einfach SPD wie die Partei
Okay perfekt, vielen Dank Don Vito!
No area was marked for this question
👍✌
Müsste hier 10^0,3 nicht mit 2,5 mol/l multipliziert werden um auf 4,99 zu kommen?
Welches Molekül ist hier mit HA gemeint? Die Säure der Edukte? Welche ist das in diesem Fall und warum?
Ja HA steht für die Säure die ein H + abgibt (Proton), folglich wird HA zu A- also den Säure Resten bzw zur Base nachdem es reagiert hat
Das ist mir bewusst, aber was ist in diesem Fall denn die Säure, die das Proton abspaltet?
No area was marked for this question
Kerem Baba
ich bitte Sie solche Kommentare zu unterlassen, da sie auf studydrive nichts zu suchen haben
Sollte man hier zum erst die Molen (n=c*v) von HCl und Wasser berechnen ,dann mit dem Stoff, der mehr moles hat die moles von h3o+ berechnen und damit die konzentration von h3o+ für den pH??? Oder wie denkt ihr es gelöst sein kann ?
Das sind doch Größen, aber keine Funktionen
Wird in der Aufgabe nicht die Reaktionstemperatur erniedrigt? Dann sollte die exotherme Reaktion doch begünstigt werden und der Ammoniak-Partialdruck steigt.
Ja, ist richtig, der Partialdruck steigt.
War hier jemand mal in der mündlichen Prüfung, und kann sagen, wie es war?
Für die Bonuspunkte sollte man die ersten 10 E-Test von 12 bestehen , aber ich sehe gerade das die mehr als 12, sind dann die über 12 sind irrelevant für Bonuspunkte?
View 1 more comment
Mach die für die Übung aber besser trotzdem ;) Besonders den letzten mit den Redoxgleichungen ist ne gute Übung für die Klausur.
Welche mit Säuren Gleichung Säuren Basen 1?
was hast du da gemacht? Stehe gerade komplett aufm Schlauch
Das zeigt nur die Häufigkeitsterme als ne Gleichung. so wie (h1+h2)^2. H1 wäre Cl35 und H2 wäre dann cl37. Wenn es etwas verwirrend klingt, dann mach das nicht so!
wie kommst du darauf? wie spielt hier die ladung eine rolle?
Sie hängt auch nicht von der Vorgeschichte des Systems ab, oder?
Die Definition von unserer Übung ist: Der Wert einer Zustandsfunktion hängt nicht von der Vorgeschichte eines Systems ab. Bspw ist die Temperatur eine.
Kann ich hier einfach 4 Zufällige Koordinaten wählen?
Ist dies <=> zu ΔU= Q+ W ?
Ja, das W steht für die Arbeit, in diesem Fall die Volumenarbeit (-p*V). Bitte berichtigen wenn ich falsch liegen sollte
woher komen diese 2 mol?
Weil du 2 Al hast, also pro 1 mol Fe2O3 hast du 2 mol Al
woran kann man erkennen, dass es so ein Verhältnis Al zu Fe gibt?:)
wieso verschiebst sich das GG nach rechts?
View 8 more comments
@Zapfsäule Links: edukte Rechts: Produkte
Danke!!! :)
Da fehlt ein Strich (Elektonenpaar) über dem S. Da man 9 EP braucht.
was das jmd? die teilaufgabe b)?
View 5 more comments
Achso okay danke
Je höher die EN,umso höher der Siedepunkt
Wozu braucht man die EN? Nur um zu ermitteln welche Atome negativ geladen sind? Ich habe die Oxidationszahlen immer ohne EN bestimmt.
Wie kommt man auf 32.068?
Es ist PbS also 32.068 ist die Molare Masse von Schwefel
Das ist die Atommasse von Schwefel, steht im pse
Was ist die Antwort?
View 3 more comments
Nein ist nicht das selbe die kernladungszahl gibt die anzahl der Elektronen bzw. Protonen an
Achso okay vielen Dank
die ioniesierungsenergie nimmt ja in der hptgruppe ab aber was 2 kriterien?
Woher weis ich welches Element ein höheres standardreduktionspotential hat als ein anderes?
„Welche Ladung besitzt ein Mol Elektron?“ - klausur 2010 SS Aufgabe 13 Ist das einfach die faraday Konstante (9,6485*10^4 Cmol^-1)?
Da ich schon mal diese Klausur geschrieben habe, würde ich euch raten wirklich alles zu lernen. Das Institut ist wirklich sehr schlecht und von denen kann ich alles erwarten. Hoffe ihr besteht alle.
Auch die definitionen? Die waren in den letzten klausuren ja nicht soo stark vorhanden
Ich muss die Klausur auch schreiben und ich werde wirklich alles lernen
Mit welcher elektronennegativität wird gerechnet ?
OZ: Von 0 ist doch -2 und von F ist -1 dementsprechend 2 mal gibt -2 . Wie kommen die -1 am Ende zustande?
Grundsätzlich hast du nicht Unrecht. Es handelt sich hier um eine Ausnahme. Fluor als das elektronegativste Element verlangt die -1 für sich: 2 * (-1) = (-2). Entsprechend wird dem Sauerstoff +2 zugewiesen.
Kann mir jemand dazu die formel sagen bitte?