Hab das Skript gekauft und schreibe die Klausur nicht mehr. Komplett ungenutzt würde ich es verschenken. Einfach melden :)
Ich würde es dir gerne abnehmen, wenn du es noch hast:)
kann man das fach gut schreiben, wenn man keine übungen oder vorlesungen besucht, überlege es im ss mitzunehmen
View 3 more comments
Wenn du bauko schon geschrieben hast und dich mit schnittgrößen auskennst aber ganz entspannt
du musst aber Hausübungen gemacht haben die werden nur im ws angeboten soweit ich weiss
Noten sind raus
Voll der gute Durchschnitt
könnt ihr die notenverteilung hochladen?
denkt ihr die Klausur wird runter gesetzt
View 3 more comments
Anonymer Mond. Mit deiner Antwort hast du mich heute wieder glücklich gemacht ☺️
Gerne :)
Was hattet ihr bei Aufgabe 1 Begrenzung der Verformung als Wert für Wfin=Wfin,net? Ich hatte da irgendwie einen negativen Wert....
View 4 more comments
scheiße, du hast recht, ich habe die falsche formel verwendet
Ah mist, trotzdem danke!
hat jemand mehr als 2 Aufgaben bearbeitet?
View 12 more comments
Ich habe übrigens Aufgabe 1 & 3 gemacht und Aufgabe 2 angefangen.
Gibt es Folgefehler? Habe bei der Verformungsberechnung (Aufgabe 1) nicht durch E und I geteilt.
Und?
View 5 more comments
@adelina war bei mir auch konstant
Eeeaassyyyy
Musste man bei der Aufgabe 2,d Med/Mrd<1 beweisen?
Weil da stand was mit größte Kraft bla bla bla...deswegen bin ich mir so unsicher
Ich glaube du solltest das beweisen aber Med in Abh. Von Q rechnen und nach Q auflösen damit der Nachweis erfüllt ist :)
wie wars?
Müssen Teil 1 und Teil 2 unabhängig von einander bestanden werden um insgesamt zu bestehen?
Nein, es hiess bereits unter einem Post, dass in der Sprechstunde gesagt wurde, auch mit 0 Pkt in Teil 1 könne man bestehen.
Nein keine Sorge ist nicht wie in Mathe. Ich glaube es ist sogar möglich nur allein mit den 70 Punkten aus Teil 2 eine 1,0 zu schreiben. Das hatte ich zumindest auch hier irgendwo gelesen.
wann muss ich gk, sk, wk * e machen ?
ich habe mir das so gemerkt, wenn Streckenlasten in kN/m^2 und Einzellasten in kN/m dann noch mal e rechnen, bin aber nicht sicher
Ja, kann man sich so merken, wenn ihr es nicht noch durchkauend verstehen wollt 🤷🏼‍♂️😄
woher kommt die 3,05?
Welche 3,05?
Das soll Wurzel 3 darstellen
Sind die Klassen beim Holz nach 1995 nicht von der Feuchtigkeit abhängig?!
View 1 more comment
Aber der 2. Satz hier ist glaube ich trotzdem nicht ganz richtig
Genau, der zweite Satz ist nicht richtig. Bei kurzer LED sind höhere Festigkeiten nämlich möglich, weil die Belastung ja quasi „schnell wieder verschwindet“. Nachzulesen hier unter Punkt 7. :)
Weiß jemand wo genau die Formeln im Schneider stehen?
View 1 more comment
Aber hier kannst du ja in 2 Schritten über ein einfaches Schnittufer dein V bestimmen. gk1+2 sind dir ja als Streckenlast gegeben, die multiplizierst du mit l=2,0m und hast deine Resultierende, welche ja in Feldmitte von oben senkrecht angreift. Möchtest du dir dann dein V an der Einspannung errechnen, hast du nur diese senkrechte Kraft, die in deine Gleichgewichtsberechnung mit reinfällt!:)
Ja stimmt. Danke dir :)
Muss man hier nicht F mal 1,35 rechnen?
Ja, müsste.
Darf man die Belastungen mit in die Formelsammlungen mitnehmen ?
ja darf man 😊
Hilft dir nur leider nicht viel, da Du die Verläufe ja im Theorieteil gebrauchen wirst.. :D
Wann nimmst man eigentlich bei der Rechnung für die Verformung die Formel mit den 5/384 und die mit den 1/48? GIbts da noch andere? Bzw wo findet ,man die im Skript?
Die Verformung kommt immer auf Dein gegebenes statische System an. Schau im Skript ab S.27, da findest Du alle Formeln zur Durchbiegung.
Ich hätte jetzt ohne den Kombinationsbeiwert gerechnet, da dieser doch erst bei einer zweiten veränderlichen Last bzw einer nicht maßgebenden veränderlichen Last benutzt wird. Warum muss das hier verwendet werden?
View 5 more comments
aber das f,t0,k= 16 wird ja auch nicht benutzt oder?
Bros in den RWTH Klausuren gibts bei Theoriefragen oft Werte, die nicht benutzt werden. Das ist alles Bait, um euch zu testen
Müsste die Parabel nicht in die andere Richtung ausgedehnt sein?
View 2 more comments
Ich denke sie wird sich immer so ausdehnen wie beim quadr. Verlauf aka bei konstanter Last. Nur das Vorzeichen ändert sich wegen x^3 d.h. der Verlauf wird dann "senkrecht gespiegelt".
Meiner Meinung nach müsste es auch nach außen gewölbt sein ( Seemansregel )
manchmal rechnen die im zweiten teil bei der ersten aufgäbe mit av etc., um die Schnittgrößen zu bestimmen und manchmal einfach direkt mit der Formel. verstehe nicht ganz wann wir das mit den Auflagern bestimmen müssen und wann nicht :/
Als Tipp kann ich dir nur geben, rechne alle Lasten g,s so um, dass sie senkrecht zum Balken sind wie z.B. die Windlast. Dann brauchst du noch die Balkenlänge, entweder gegeben oder per satz des pythagoras berechnet. Anschließend sind die formeln für Linienlasten too easy. Du machst für Moment (1/8)*ql^2 in Feldmitte und für Querkräfte an den Rändern 1/2ql. ( l ist hierbei die Länge des Balken, beachten!) Normalerweise bestimmt man die Auflager, um meistens die Querkräfte zu bestimmen aber so kannste die Schnittgrößen direkt ausrechnen und einzeichnen!
Könnte mir jemand bitte bei diesen Schnittgrößen weiter helfen... ich verstehe nicht wiso wir in B-C eine Normalkraft haben und wiso in B-D keine Querkraft ist...
View 4 more comments
nein, die ist 0. das ist so schon richtig
Jo mach einfach mal einen Schnitt im Pendelstab B-D. Oder schau dir die Zeichnung neben dem Normalkraftverlauf in der Lösung an. Wenn du dann versuchst die Querkraft zu berechnen merkst du schnell dass die Kräfte des Gelenks sich aufheben und du auf Q(x) = 0 kommst egal in welcher Stelle ;)
Ist das hier richtig?
ja
Hey ist das nicht in N /mm^2 gegeben?
Ja richtig, habe es ja ein paar Zeilen darunter umgerechnet :) siehe lila Schrift :)
top
Welche formel nimmt ihr zum berechen der Normal- , Quer- und Momentkraftverläufe bei der H19 Klausur Aufgabe 2 ?
View 2 more comments
sind die werte in der Tabelle
Danke
Hier fehlt selbstverständlich eine 1! Im Nenner steht eine 12.
Kann mir das hier jemand erklären?
View 5 more comments
Wieso steht das denn nicht mit in den Tafelwerken?
Weil in den Tafelwerken nur Hilfestellungen stehen, der Rest ist halt Verständnis...
No area was marked for this question
Wir ordentlich und übersichtlich, wow 😮
Danke :D ist glaube ich bei dieser Klausur ziemlich wichtig, in Anbetracht der Zeit :D
Warum nimmt man hier iy obwohl iz kleiner ist?
View 2 more comments
für die knickspannungslinie wird dann aber auch wieder "Knicken um die z-z Achse" ausgewählt?
Also ist das in der Biggest FS falsch? Dort steht wenn es in y-y Richtung Knickt muss man den iz Wert nehmen.
woher weiß man dass man iz nehmen muss? respektiv wo steht das mit dem 9<100 usw
iz weil es um die y-Achse wegknickt, t findest du in den Tabellen zum Werkstoff
Diskette deswegen habe ich auch den iz wert gerechnet. Aber warum steht dort ausweichen um z-z Achse? woher weiß ich, dass z-z die schwächere Achse ist? Kam auf alpha=0,34 , da ich nachgeschaut hatte in y-y Richtung. Knickt doch auch in die Richtung oder nicht?
Wie muss man sich das vorstellen? Stimmt das überhaupt?
Was meinst du genau mit vorstellen? bisher hat das immer so geklappt bei mir. Schauen in welcher Achse der Träger liegt, wohin er dann ausbricht (y Achse) dann den iz Wert aus der Tabelle nehmen bzw. Werte aus z-z Richtung betrachten.
Kann das einer erklären? Das stimmt doch nicht oder?
Habe ich bisher bei 5 Aufgaben so gemacht und bisher hat es immer geklappt.
Viel Erfolg euch morgen ♥️
Bei der Aufgabe 3c) von H19 Wie krieg ich diese Werte? Ich weis nicht wie ich das in der Tabelle ablesen :/
Ok also du hast dein As,erf ausgerechnet mit 10,45 cm^2 und möchtest jetzt eine Kombination wählen mit der dein As,erf gedeckt wird d.h. As,vorh muss >10,45 cm^2 sein. Den Stabdurchmesser haste in der Aufgabenstellung gegeben (16mm) und dann schauste dir in der 16mm Zeile an, ab wann der A-Wert > 10,45 cm^2 ist und nimmst dann diesen Wert als As,vorh=.... An dem Wert kannste auch die Spalte, d.h. die Anzahl der Stäbe ablesen, bei 6 Stäben ist der Wert As,vorh mit 12,06 > As,erf -> Wähle 6 Stäbe mit Durchmesser 16mm Mfg
Danke dir!!
Glaubt ihr es ist okay wenn man eine übersicht mit schnittgrößen mit reinnimmt oder sind das auch schon "Berechnungsbeispiele".? Ich brauche nämlich zum zeichnen immer super lange
ich hatte mal eine Email geschrieben und gefragt. das war seine antwort... nehme auch schnittgrößenverläufe mit 😊
Hey wie kommt man bei der H19 in der Aufgabe 3c) auf die Expositionsklasse, wenn die nicht gegeben ist?
View 1 more comment
kannst*
Danke dir!
wir müssen den wert interpolieren oder?
Nein in der Klausur aufrunden
Es sei denn es ist eine wirtschatfliche oder genaue Bemessung in der Aufgabe gefordert, dann muss man interpolieren
Wieso nimmt man hier negative Werte ohne Betrag?
weil sie die nicht hingeschrieben haben, wenn man es so ausrechnet kommt da -128,3 raus, sprich mit betrag 128,3
warum darf man w mal l/2 rechnen? komme mit der formel aus dem Skript von s. 28 auf einen anderen Wert
wann müssen wir jetzt immer interpolieren? Für x/d s. 122 können wir den größeren Wert nehmen aber für w auf s. 122 und cpe auf s. 163 müssen wir interpolieren?
was wenn man sich nicht sicher ist ob man das mit den Schnittgrößen richtig gemacht hat, soll man dann sicherheitshalber die werte nehmen die dann in der darauf folgenden aufgabe angegeben werden
Ich würde immer den angegebenen Wert nehmen. Ist sicherer und deinen eigenen zu nehmen bringt dir keinen Vorteil.
könnte man hier den querkraftverlauf auch spiegeln? also im feld nach oben statt nach unten?
wieso nehmen die den maximalen Wert und nicht den aus Feldmitte ?
Weil der maximale Wert immer maßgebend ist
was bedeutet dehnstarr? das stand schon in ein paar Altklausuren. darf man bei dehnstarren bauteilen etwas bestimmtes annehmen oder weglassen?
Macht ihr die Schnittgrößen mit oder ohne Vorzeichen? Mir ist bewusst das die VZ eigentlich "egal" sind. In den Lösungen werden die VZ aber manchmal dazu geschrieben.
Wie viel % braucht man zum Bestehen? Ganz normal 50?
View 3 more comments
also habe den gefragt und er meinte, dass man im ersten teil 0 punkte haben kann und man trotzdem bestehen kann
oke also 45 Punkte zum bestehen?
Der erste Teil ist ja ohne Hilfsmittel also auch ohne Taschenrechner? Oder darf man den mitnehmen?
muss man immer Eigengewicht und schnee-/ windlasten mit dem sparrenabstand multiplizieren? oder gibt es auch Fälle in denen ich es ohne e rechne?
Du musst dir halt anschauen in welcher einheit die werte gegeben sind. Also wenn sk zum beispiel mit kn/m^2 ist dann musst du mit e multipliezieren weil du kn/m haben willst ohne hoch 2.
Hat jemand dazu die Formeln im Skript ?
Weiß jemand, wofür man den Nachweis braucht?
Load more