Grundlagen der Geotechnik I

at RWTH Aachen

Join course
1197
Next exam
SEP 10
Discussion
Documents
Flashcards
Schreibt hier noch einer GdG 1 im SS19 nach?
Klar
Sollte man mit den Geo1 Klausuren lernen oder lieber Grundlagen der Geotechnik 1 ? Weiss nicht wie groß der Unterschied ist aber es sind mehr Geo1 Klausuren hochgeladen worden als GdG1 Klausuren.
Also ich habe nur mir gdg klausuren gelernt - die kannst du im bau kaufen gehen - aber die rein geo unterscheiden sich eig nur wenig da sind halt mehr aufgaben oder Unterpunkte die wir nicht hatten
der tipp kommt für einige vlt zu spät, aber geht AUF JEDEN FALL in die einsicht. mir haben 2,5 Pkt zum bestehen gefehlt und die habe ich finden könne, im endeffekt waren es sogar 3,5 Pkt die ich gefunden habe. ich weiß natürlich nicht, ob ich ein einzelfall bin, aber bei mir haben die echt grobe fehler gemacht
Ich hab auch ne bessere Note erreichen können. Also falls ihr nicht da wart, geht auf jeden Fall das nächste mal
Hilfe ?????????? Ist hier noch jemand in der Mündlichen und könnte mir seine Zusammenfassung zu Erdruck und Sicherheitskonzept zur Verfügung stellen. Ich schaff es leider zeitlich nicht mehr diese beiden Kapitel zusammen zu fassen ?????? Bitte um Hilfe !!!!!!
Frag doch mal bei der Julia nach einem Beratungstermin. Kann mir nicht vorstellen dass die das nicht macht. Ansonsten hat sie ja eh morgen vormittag Beratung.
wann und wo findet die Einsicht statt?
siehe unten.
Muss man sich für die Einsicht einschreiben?
nö, einfach hingehen
Danke:)
lasst uns ein gedankenprotokoll in den kommentaren schreiben :)
View 1 more comment
die Klausur wird doch eh im nächsten Semester in der Baubib verkauft
@Geldsack Ehre genommen
Hat jmd Erfahrungen wie streng die bei der Einsicht sind? Mir fehlen 2 pkte
das ist schon ziemlich viel, wird vermutlich nichts. Das wird ja in 0,5-Punkte Schritten vergeben also müsstest du 4 Stellen finden und eigentlich korrigieren die immer relativ gründlich
Versuchs trotzdem mal! Ich hatte auch schon Klausuren, bei denen Leute sich verrechnet hatten beim zusammenzählen.
wann und wo ist Einsicht?
am 08.04. im ZS 511 um 13:45 bis 16:15
Die Noten sind online
View 5 more comments
Ist im rwthonline
Gibts da auch die Punkte?
Als Info für die Drittversuchler. Habe eben eine Mail bekommen, dass die Klausuren im Drittversuch schon korrigiert sind und man persönlich im Büro oder per Anruf schonmal erfahren kann ob man bestanden hat oder nicht.
View 9 more comments
Glückwunsch an alle! ???
?
Akkordrechnen bei Klausuren ist im Übrigen im höchsten Maße destruktiv; alleine schon aus psychologischer Perspektive. In meiner ganzen Studentenzeit ist das das mit Abstand blödeste Konzept, was mir bisher untergekommen ist. Das zeigt v.a. wie überfällig eine Reformierung des Bildungswesens sowie der Rechte der StudentInnen ist. Wollt ich nur mal anmerken ^^
View 28 more comments
nunja... es gibt ja ab wise 20/21 einen neuen prof beim GiB. vielleicht krempelt der bezüglich der klausur um. da haben die studierenden übrigens über die fachschaft guten einblick in das berufungsverfahren. ich kann aber aus eigener erfahrung sagen, dass 6h-klausuren (ja, da bringt man sich mittagessen mit) auch nicht viel bringen. da sitzt man vor einer aufgabe und kann sich 2h zeit lassen. das kann man an der rwth mit der menge an studierenden glaube ich nicht leisten (und es gibt ja jetzt schon die schwachsinnigen samstagsklausuren). und früher im diplom wurden GTI/GTII noch in einer klausur zusammen geschrieben. das war auch bulimielernen. und zum praxisbezug bzw. projekten: es gibt die geotechnische projektstudie, dort melden sich aber extrem wenige studierende an. interessiert also wohl nicht so viele. oder das mit den CPs passt wieder nicht. das ist echt ein krampf. da kann man ja mal die fachschaft fragen wie da bei den verlaufsplänen von den profs um die CPs gefeilscht wird. das hat dann nur noch wenig mit dem tatsächlichen aufwand zu tun.
Vielleicht wollen auch viele Studierende mal eine Pause nach einer anstrengenden Klausurenphase einlegen und nicht diret wieder hardcore loslegen. Man darf ja wohl auch noch ein Leben haben, aber heutzutage soll man ja am besten noch nicht einmal mehr schlafen um noch mehr Arbeitsleistung in eine Sachen hinein zu investieren. Jetzt kommt jeder mit dem Argument "Zeitmanagement", aber manche Dinge die man schon während dem Semester lernt (vorallem Auswendiglernen) vergisst man auch teilweise wieder. Zudem muss man in seiner Studienzeit auch noch Zeit für sich finden. Immerhin muss man auch noch genug Zeit haben um seine Persönlichkeit zu bilden. Aber wir sollen am besten alle Roboter werden die nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun haben.
und wie fandet ihr's? (gdg)
View 42 more comments
Wo hast du geschrieben?
PPS H1
hat jemand aufgeschrieben wann die Noten kommen und wann die Einsicht ist? Das stand eben in der Klausur auf der Tafel
View 1 more comment
4.04 und 8.04.
danke!
wann beginnt die klausur morgen? finde nirgendwo wie uhrzeit?! danke!!
View 1 more comment
10:30. Findest du auf RWTHOnline bei deinen angemeldeten Prüfungen
und solltest ne mail mit der info für den raum bekommen haben.
Ne Frage zum Mindesterddruck: Ich prüfe ja Grundsätzlich erstmal, ob er angelegt werden muss, oder? (Es sei denn in der Aufgabenstellung steht etwas anderes) Angenommen in der betrachteten Situation sind auch veränderliche Lasten zugegen. Werden die dann in der MED-Prüfung mit beachtet oder nimmt man nur die Erddrücke aus Eigenlast?
View 1 more comment
Immer nur mit den Erdrücken aus Eigenlast (Denn diese werden durch die Kohäsion abgemindert und dürfen den Mindestdruck trotzdem nicht unterschreiten)
super, danke dir!
was heisst eigentlich genau BS-P, BS-T und BS-A?
View 1 more comment
Das sind verschiedenen Bemessungssituationen.. BS-P ist ständig (z.B. Staumauer), BS-T ist vorübergehend (z.B. Baugrube) und BS-A ist außergewöhnlich (z.B. Brand)
danke
Wie berechnet man beim Proctorverusch Roh,d?
View 1 more comment
danke :)
klaa :)
Kann jemand Lösung F18 Aufgabe 2.3 hochladen ,bitte
View 9 more comments
aber bei Aufgabestellung steht unterkant der Tonshicht nicht in der Mitte
Perfekt danke!
warum rechnet man hier hc über den Mindesterddruck aus?
Tutorien Aufgabe 5.3 warum man muss hier nicht Mindestererddruckhöhe berechnen
View 2 more comments
du musst die Höhe suchen, wenn dein erster Wert negativ ist, damit du weißt, ab wann der Erddruck auf der aktiven Seite wirkt. Da der EDa hier generell positiv ist, braucht man auch keine Höhe suchen ;)
ah danke jetzt ist klar
Weiß jemand wie das mit dem Spielraum des Lösungsintervalles bei Aufgaben mit zeichn. Lösung ist? Ich komme bei Konsolidierung schonnmal auf 40 bis 80 jahre, je nachdem wie genau das ganze ist. Gleichermaßen differierend können Setzungen etc. sein. Hatten mal versucht die Punkte zu plotten und so schön gerade wie z.B. in AK 18 waren die Geraden da nicht. Drum hat man schnell andere Epsilons bestimmt; ergo andere Zeiten/Setzungen etc. raus. Weiß jemand, ob da entsprechender Spielraum gegeben wird ? immerhin sind die Grafiken teils zu klein etc. als das man damit imho gut arbeiten kann. Edit: Ach und werden Folgefehler berücksichtigt? LG
wie viel Aufgaben muss man rechnen , um zu bestehen
Also soweit ich gehört habe, sollte es ausreichend sein, wenn du etwa 30+ Punkte bekommst. Angenommen du hast Wasser im Boden grob verstanden und Konsol. sowie Laborversuche, d.h. 50% kannste lösen (und mehr ist meist drinnen) bist du (bei ca. 20 Pkt. pro Packet) locker bei 30 Punkte. Konsol.+Wasser im Boden sind beliebte Aufgabentypen. Mit nen bissl Mut zur Lücke kann man GT schon schaffen. hoffen wir alle das die Klausur fair sein wird und in etwa dem Stil der letzten Jahre entspricht :)
was ist das für eine Frage?
Muss man bei der Bestimmung von z.B. d10 linear interpolieren oder reicht eine "grafische Abschätzung" ?
ablesen aus der sieblinie reicht. ansonsten interpolieren.
was wird hier berechnet ?
in prinzip es ist gleich Bhd kleiner Ephd
Wieso wird hier d/2 genommen anstatt d ?
View 1 more comment
Muss dann nicht dennoch die ganze Tonschicht mit einberechnet werden ??
wenn dort steht in der Mitte ,dann man braucht nicht ganze
Bghk berechnet man ja hier, indem man ein Momentengleichgewicht um den Ankerpunkt ansetzt. Dann müsste aber doch ehok, also die 30,87 in die gleiche richtung wie Bghk drehen, weil der Angriffspunkt der Krafft oberhlab des ankerpunkts liegt, und dann auch hier abgezogen werden von den anderen Werten, oder sehe ich das falsch?
Ach ich habs, der Hebelarm ist negativ, falls sich das noch jemand fragt.
Wann hat man bei t0+ bereits eine Effektive Spannung bei 0,0m ? Im Tutorium ist diese 0 in den Altklausuren wird die Last bereits dort mit einberechnet.
ich denke machst du etwas falsch ,wo genau meinst und welche Klausuren genau, es ist so dass effiktive Spannungen sind immer Wichte Boben *z,und bei Konsolidirung zählen nicht aus Auflast , aber bei Thema Erddruck es kann für eagh 00 Auflast zählen
Müsste man hier nicht Minus rechnen, da es doch eine abwärts gerichtete Strömungskraft ist ?
View 2 more comments
Es ist auf jeden Fall abwärts gerichtet, da der Wasserstand in Sand 1 ja höher ist, als in Sand 2. Und Delta h ist in diesem Fall Oberkante Wasser in Sand 1 - Unterkante Ton. Ich meine dass rechnet man immer so, wenn der Wasserpegel von Sand 2 unterhalb der Unterkante vom Ton liegt.
Eine abwärtsgerichtete Strömungskraft ist positiv, das macht es ja auch Sinn, dass die Spannung größer wird.
Wieso wird hier das Wasser außerhalb des Bodens betrachtet ?
kurze frage zum einzeichnen der verschiedenen kräfte. muss man da auf irgendwas achten, außer das größere werte auch immer etwas länger gezeichnet werden? MUSS man einen einheitlichen maßstab haben und muss die steigung auch passen oder sind die sachen nicht so wichtig? habe das bis jetzt immer übersprungen
nein der Maßstab ist nicht wichtig solange eine Kraft von zb. 60 weiter "links" steht als eine Kraft von 100, man muss nur Knicke/Verschiebungen etc. sehen können
Wie genau muss man z.B. den Porenwasserdruck zeichnen ? Besser abmessung und maßstab anlegen oder auf ungefähr ? Sofern nichts vorgegeben ist.
maßstablos haupt richtig berechnen
Welche Formeln benutzt man wann beim Nachweis gegen Aufschwimmen ? Ak= dF*H*Wichte Wasser Ak= b * Pw Gk=dF*d*Wichte r Gk= A*Wichte Körper
View 1 more comment
sie sind gleih aber du hast h vergessen bei Gk=A*h*Wihte Körper anderesrum man kann shreiben =V*Wihte Körper
Ak=V*Pw
Hat jemand eine lesbare Lösung für Klausur F 15 Aufgabe 3?
View 4 more comments
Danke dir! Kannst du auch noch die Lösung zu Aufgabe 3.1) hochladen, ich weiß nicht wie man mit den gegebenen Werten auf c und phi kommt
Kein zeichnerisches Meisterwerk, aber hey... :D
Kleiner Tipp: Die Bauings haben fast die gleichen Klausuren, wenn nur eine Teilaufgabe mehr oder sowas. ABER: Deren Klausurscans sind deutlich lesbarer. Falls ihr mal was nicht lesen könnt bemüht mal den Geotechnik Kurs der Bauings und sucht euch die klausur da. Müsst ihr dann nur gucken, was der unterschied in der aufgabenstellung ist
View 2 more comments
Weiß nicht, hab noch nichts gefunden. Mit Lösungen?
Dachte ich eigentlich :D
Wieso hat man bei Aufgabe 3.1 bei t=0+ bei 0,0m nicht schon eine Spannung in Höhe der Last?
View 1 more comment
*....die Auflast erst am Anfang der Sandschicht
Hm bei einer Altklausur war das aber so das das schon mit einberechnet wurde.
Kann mir dazu einer erklären, warum man bei diesen Aufgabentypen eigentlich die feuchte Wichte so wie sie da steht nimmt und nicht wie bei den Aufgaben "Wasser im Boden" die Wichte erst bestimmt mit y=y´ +/- (deltah/deltal)*yw ?
View 7 more comments
Ist das nicht so, weil unter -8,5 m Wasser auf der linken Seite steht ? Weil wenn der Boden ab 1,5 m komplett unter Wasser stehen würde müsste man auch bei Ton 1 die Feuchtwichte nehmen, oder ?
Also wäre es eigentlich korrekt gewesen die dichte des Tons zu bestimmen bei der Aufgabe @sven svensson ? Also sollte man in der Klausur nachfragen wie das gemeint ist?
wie spät genau findet die klausur eigentlich statt?
10:30
30 Punkte zum bestehen oder wie sah´s letztes Jahr aus?
View 4 more comments
24P war es letztes Jahr
dann wollen wir mal hoffen, dass Wasser im Boden machbar ist und dann noch irgendwo anders noch ein paar Punkte zusammenkratzen
Liest man epsilon nicht einfach aus dem diagramm ab bei 1600 und 3200? woher kommen die 1,4 und 1,75?
View 1 more comment
Ist anders gestellt als in den Tutorien und ich hätte jetzt auch evtl irgendeinen wert genommen
Danke :)
No area was marked for this question
Wieso hat man bei Aufgabe 3.1 bei t=0+ bei 0,0m nicht schön eine Spannung in Höhe der Last?
Was ist der unterschied zwischen GdG1 und Geotechnik 1 eig? Schreiben wir die selben Klausuren oder ganz unterschiedliche?
View 1 more comment
also das klingt jetzt recht unfair, bei 2cp unterschied hätte ich jetzt mehr unterschiede erwartet
Also die Credits an dieser Fakultät kann man sowieso nicht verstehen.
Wie berechne ich diese Werte?
View 3 more comments
Achsooo so meinst du. Weil 50% nach der Siebung noch da sind
Danke :)
Wie kommt man hier auf die 2,5 m ?
View 4 more comments
Also müsste delta h doch 7m -6,5 Ton und +0,5 Waserstand) sein oder ?
wir müssen hier wassersäulenhöhe betrachten, nicht gesamte ,auf oberkantder tnshcht wirkt wassersäule -2
Kennt jemand die Lösung zu Klausur F 16, Aufgabe 4.2 a) (Fehler der graphischen Auswertung des Scherversuchs)?
Für die graphische Auswertung müssen die Skalen für Sigma und Tau gleich skaliert sein. Generell wenn du sowas nicht lesen kannst, guck mal bei Geotechnik I. Das sind meisten die gleichen Aufgaben aber mit lesbaren Lösungen
Wenn eine Tonschicht nach unten hin undurchlässig ist, wird dann bei der max. Setzungsberechnung für d die Mächtigkeit der Tonschicht verwendet anstatt der halben Mächtigkeit? Wann findet die Anwendung der halben Mächtigkeit statt für Setzungsberechnung. Frage richtet sich besonders an AK 18, wo für Spannung die halbe Mächtigkeit gewählt wurde, für die Gesamtsetzung allerdings die ganze.
fur Setzung es steht bei Aufgabestellung ob Setzungen in der Mitte der Tonschicht berechnen wurden soll Gesamte Setzungen immer auf ganze dicke tonschicht
Vielen Dank, dann isses verstanden :)
was ist das?
Warum nicht SU* und ST*?
View 2 more comments
SU* und ST* ich finde es richtg ist kein SU
in Müsterlösung 2 te steht ganz unklar,dachte ich nicht dass es Su ist
muss hier nicht der sinus genommen werden?
Load more