Hallo! Hat einer von euch schonmal Erfahrungsberichte gehört oder selbst Erfahrungen von einer mündlichen Prüfung bei prof. Ziegler gemacht?
View 2 more comments
Noch nicht, aber ich wollte mich für den Ernstfall schonmal informieren
Achso okey Gestern wurden die emails verschickt für Die die im Drittversuxh waren. Hoffe Du hast eine gute Nachricht bekommen :)
Erinnert sich jemand, wann die Ergebnisse kommen und wann die Einsicht stattfindet?
07.04: Notenbekanntgabe, 09:04: Einsicht
Dankeschön :)
ich habe gestern ein paar Diagramme mit Bleistift gezeichnet und hatte am ende keine Zeit, mit dem Kuli drauf zu zeichenen, konnte man sachen mit Bleistift abgeben?
View 3 more comments
Ist erlaubt, kann dir aber probleme machen mit Anträgen in der Einsicht.
was? noch nie gehört. glaube es gab noch nie probleme weil man mit bleistift gezeichnet hat...
40% oder 50% zum bestehen?
View 1 more comment
habe extra nach gefragt 40% von 60p für gdg1 und 40% von 75p für gt1
wird runtergesetzt?
Konsolidation und Erddruck 0-100 Altklausuren oder Tutorien bis zur klausur??
View 10 more comments
und wie liefs für dich? :O
kacke wegen der Zeit
Kann jemand ein Gedächtnisprotokoll wiedergeben? Ich hoffe, dass es bei euch zum Bestehen gereicht hat.
23P. Bodenklassifikation 1.1 in situ Erdschüttung 1.2 ganz normal .. so n komplettes dingen 23P. Baugruben/Erdruck -Porenwasserdruck -Erdruck -keine Umlagerund/kein Mindesterdruck -Nachweiß Versagen bod. Wände bei Drehen (2x) 20P. Konsolidation 17P. Theorie
bei Konsold: 1) Zeitsetzungsdiagramm auswerten & Es der Tonmitte ermitteln 2)Gesamtesetzung inf Delta O=100 3) ges t, sodass U=0,8
sehr unfair!
View 9 more comments
Ich war so erleichtert als ich gesehen habe dass keine scherfestigkeit dabei war 😂 Erste Aufgabe war fand ich total fair.. Hat hoffentlich mit Teilpunkten bei dem Rest gereicht :)
boah was. war. das. diese 6 konsolidationsgraphen haben mich total aus dem konzept gebracht. ich war nur so "scheiße ich will nicht nachdenken, keine zeit!"
Haben die manchmal in geotechnik runtergesetzt?
Für all die’s nicht aufgeschrieben haben: -Noten kommen spätestens am 7. April -Einsicht ist am 9. April Der Klausurleiter hatte das so am Projektor stehen✌️
Wie viel habt ihr so geschafft?
Wenn man den Erddruck umlagert, muss man dann immer nur die ständigen Lasten betrachten?
Sagt das Wort doch schon... Erddruck und nicht Druck durch auflasten
ja
was macht ihr noch bis zur klausur? bin sehr aufgeregt......
lernen
Hallo, kann man Geo2 im nächsten Semester auch machen wenn man Geo1 nicht teilnehmen oder durchfallen?🧐
musst die hausübungen bestanden haben
Oki danke☺️
Wenn die Klassifikation nach DIN18196 gefordert ist, muss man das dann nicht auch nur mit der Tabelle dieser Norm bestimmen? Hätte da dann nämlich TA raus?
Anhand des Glühverlustes lässt sich erkennen, dass es ein Boden mit organischen Bestandteilen ist. Damit ist es dann OT und nicht TA.
Welche Nachweise habt ihr gelernt? Werde da morgen früh noch einige lernen müssen. Bisher habe ich nur den bei Baugruben gegen Versagen durch Drehung gemacht, da dieser wohl am häufigsten dran kommt :)
Hab auch nur die beiden gelernt und halt die beide von Wasser
Bei der aktiven Erddruckberechnung, wann schreibe ich eagh hin und wann eah?
View 4 more comments
Ok danke euch beiden:)
A= aktiv, g =ständig, q=veränderlich, h= horizontal, k= charakteristisch (ohne gamma)
Welche Studiengänge schreiben das Fach eigentlich?
Du als UIW schreibst doch Grundlagen Geo oder?
Thema Konsolidation, wenn ich Es von Ton für t unendlich gegeben habe, dann aber Tv von zb 2 Jahren berechnen muss, muss ich mir dann ein neues Es ausrechnen mit der Situation nach 2 Jahren oder kann ich das für t unendlich nehmen? Allgemein wann muss ich mein Es immer neu ausrechnen?
View 3 more comments
wenn sich die spannung nicht mehr ändert ändert sich auch es nicht mehr. also ja .
Manchmal steht in der aufgabe auch als hinweis, dass man von einem konstanten Es ausgehen solle
Warum betrachte ich bei dem Wasserdruck für mein Sand2 nicht den GW-Stand bei -5,0? Warum -0,5? Danke!
View 4 more comments
Du musst dir hier 3 Grundwasserkörper denken. von 1,5 bis 2.5 von 0,5 bis 7,0 von 5,0 bis 10,5 - wsl noch tiefer Ton ist aber wie ein Deckel für das Wasser, d.h. wenn der Ton nicht da wäre, würde der 3. Körper bis 5m gehen und den Sand 2 dort auch sättigen. Das Wasser kommt im Sand 2 aber vom eigenen Grundwasserkörper, der wiederum auch vom darüberliegenden Ton "gedeckelt" wird.
Super verständlich erklärt, danke Beta bet!! Viel Erfolg morgen:)
Würdet ihr grundsätzlich mit den eigenen Werten oder eher mit den -falls gegeben- gegebenen Werten weiter rechnen?
View 6 more comments
Nochmal prüfen halte ich für blöd. Du hast eh zeitdruck ohne Ende... lieber bei einer anderen Aufgabe Punkte für den Ansatz kriegen, als ewig einen Fehler suchen
@controller, jo Habe ich vorhin auch mit nem freund diskutiert. einfach weiter rechnen und nicht versuchen zich mal gegenzuchecken. die zeit man da reinsteckt kostet am ende mehr punkte als man durch die richtigen werte rausholt.
wie kommt man auf die 6.37
View 2 more comments
puh darauf wäre ich niemals gekommen. Danke!
gerne. wichtig ist halt dass man auch die Tiefe z = -4m mit nem negativen Wert angibt, wenn man es so schreibt wie ich. und wenn sich das vorzeichen von fs ändert ändert sich auch delta h. Beispiel: fs ist positiv: fs = dh/dl * yw h(-2m) = h(-2,4m) - dh1 fs ist negativ: -fs = -dh/dl * yw h(-2m) = h(-2,4m) - ( - dh1 ) liegt ja daran, dass das vorzeichen von fs vom vorzeichen von dh selbst abgängig ist.
Ich hab eine Frage zum Erddruck: Und zwar wenn ich eine Schicht habe, in der ich den Mindesterddruck benutzen muss, dann ist mein Kagh für die Schicht ja 0,179. Wenn dann gleichzeitig eine veränderliche Last vorhanden ist, nehme ich dann für die Schicht auch Kagh=0,179 oder nehme ich den ursprünglichen Kagh Wert? Weiß das jemand?
View 1 more comment
f16 hat noch das veraltete verfahren, aufpassen. erst ab 2017 wurde es geändert
Den ursprünglichen. Außerdem hat eine Tutorin mal gesagt dass man den Erddruck ohne +p*kaph rechnen soll und diese dann nachher wie bei den Nachweisen berechnen soll, das wurde mir auch in der Klausurberatung so gesagt
Woher weiß ich bei der Tabelle für Sicherheitskonzepte, um welche Bemessungssituation es sich handelt?
View 1 more comment
Musst dir aber noch merken zu welchen Nachweisen das immer gehört also Geo2, HYD usw
Danke!
Hat sich jemand das eig mal angeschaut?
Was hat ihr für ein Gefühl für morgen?
OK. Nicht gut aber durchfallen werd ich wrsl auch nicht
wie kommt man auf die 135 und 95?
E = delta Sigma / delta Epsilon (135-95) wird wohl delta Sigma sein
Schau mal F'18 2.1, Spannungen vor und nach Belastung bis in die Mitte der Tonschicht
hier wird geteilt, oder?
ja
Wieso muss das vorher nicht umgerechnet werden?
1 (t/m^3) = 1 (g/cm^3)
Wie rechnen die denn die Kräfte aus? Irgendwie macht das keinen Sinn für mich..Kann mir das bitte einer erklären
21,5 ist der Erddruck -> er wirkt auf 4m -> da es ein Rechteck ist, liegt die Resultierende in der Mitte, also bei 2m -> da der Anker bei 1m liegt, ziehst du von den 2m die 1m ab und hast den Hebelarm Nach diesem Schema läuft es dann weiter ab, also immer Resultierende x Hebelarm
Dankeschön :-))
muss man das dazu schreiben in derKlausur?
schadet auf jeden Fall nicht, du musst die Werte ja sowieso ausrechnen
ja musst du
Könnte mir jemand den Schritt mit dem delta T erklären ?
View 2 more comments
das ist die Setzung für die bestimmte zeit t. ich glaub da wurde ja nach der zeit gefragt. und hier hat man ganze halt umgekehrt gerechnet, damit man auch den wert U kommt.
Da wurde gefragt nach welcher Zeit sich der Boden 10 cm gesetzt hat. Da in den Sandschichten die Setzungen sofort auftreten, kann man diese direkt von den 10 cm abziehen. Dadurch weiß man wie viel cm sich der Ton setzen muss und darüber kann man dann den U-Wert und dann die Zeit ausrechnen
Wenn ich bei einer Sedimentationsanlyse AdG bestimmen möchte, dann schaue ich ja normal bei d<0,125mm bei der Siebung nach. Bei der Klausur F´18 nehmen die aber d< 0,063. Ist das immer gegeben ob man d<0,125 oder d<0,063 nimmt oder wovon hängt das ab?
Woher kommen die 15 kN/m^2?
View 2 more comments
Haha kein Ding. Bin auch nicht direkt drauf gekommen. In Geo erwarteich meist erstmal was kompliziertes.
Was wäre wenn die tonschicht hier 3 Meter anstatt 1,5 Meter. Baut sich dann der Wasserdruck auch über die 3 Meter ab ?
Warum berechnet man hier nicht die effektive Wichte?
View 10 more comments
Aber wenn du ein fiktives 2. Rohr in den unteren Sand hauen würdest, wären die Pegel auf der gleichen Höhe. Und deshalb y‘
habe vor 2 kommentaren ja n bild angepinnt. hat das nicht geklappt?
müsste das nicht mit 20 beginnen? wenn man jetzt auch mit der Klausur F16 vergleicht wäre bei 0,0 die effektive Spannung 20
Hat jemand Tipps wie man schnell leichte Punkte holen kann? Wenn man in den letzten 5 Minuten noch Punkte braucht reicht es auch überall wo man die braucht die Werte für TS aufzuschreiben?
du meinst die Beiwerte für nachweise bzw kagh und kach und so ? zwei stück für den aufgabenteil bringen immer einen halben punkt daher empfehlenswert
Kagh ist beim Mindestdruck immer 0,179 oder?
Nein, nur wenn Alpha=0 und der aktive Wandreibungswinkel 2/3 phi ist (was in 95% der Fälle so ist)
wieso ist hier minus und nicht plus
View 3 more comments
Über der Tonschicht steht das Wasser bei -1,5m. Unterhalb der Tonschicht befindet sich die Schicht Sand 2 und da geht (wie man in der Anlage 1.3 sieht) dieses Röhrchen rein. In dem Röhrchen ist der Wasserstand bei -0,5m und liegt damit höher als der Wasserstand über der Tonschicht, Sobald das der Fall ist kommt da ein Minus hin
was genau hast du nicht verstanden? oder ist jetzt klarer?
Woher weiß ich, ob ich die Beiwerte bei BS-T oder BS-P ablesen muss?
View 2 more comments
außergewöhnlich (bs-a) bedeutet zum Beispiel im Brand oder durch Unfall/Anprall deswegen auch AAACCIDENTAL
okay wenn irgendwas kaputt gegangen ist und der boden durchgewühlt wurde zb?
DH ist doch immer der Unterschied von Ober zu Unterwasser oder? Und Dh ist Schichtspezifisch richtig?
Das sollte andersrum sein oder?
Wann muss man e Modul entlasten benutzen? Wann muss man e Modul belasten benutzen?