Fügetechnik I

at RWTH Aachen

Join course
862
Next exam
FEB 21
Discussion
Documents
Flashcards
Ahoi Maschis, Augen auf und Bühne frei dam dam dam, jetzt gehts los wir sind nicht mehr aufzuhalten
Wie soll man vorgehen, wenn man Fügetechnik bestehen will, wie viel Wochen von 0 auf 100 und sonstige Tipps? Vielen Dank!
View 2 more comments
https://buffl.co/#!/public/f1c277e0-b39a-11e9-a512-4f6d4d4b05a0 Hab nach hinten raus glaube ich nicht mehr so genau gearbeitet, also keine Gewähr auf 100% vollständigkeit^^
Ja ich schreibe auch nur die erste Hälfte, also nur mit den KK sollte es machbar sein oder?
Wie lief die zweite Hälfte bei euch? Bei mir sehr bescheiden, lag daran dass ich keinen Sinn gesehen habe, Sachen wie Bolzenschweißen mir anzuschauen XD Generell finde ich könnte man die klausur mal gern 15 min länger machen, damit man auch im verfahrensübergreifenden Teil mal nachdenken darf....
View 7 more comments
@Jan was wäre deiner Meinung nach besser aus Studentensicht? Nur einmal anmelden oder?
ich kann nur für mich sprechen- wenn du beides machen musst dann meld direkt die kombi an
Hier die Punkteverteilung für die Klausur SS2019
ich glaube die noten sind raus. Hab eine email mit meiner Punktzahl bekommen
wann sollten nochmla die noten komen ?
ich meine bis 13.09. könnt mich aber auch irren
13.9. stimmt. Steht auch auf der Website.
Muss GW sein denke ich
Ich meine die Antwort stimmt so, musst auf die Einheiten achten, q hat m Rad (0,001) und Die Fläche in cm^2 muss in mm umgerechnet werden
No area was marked for this question
3.1 was genau wollen die bei der Punktschweißverbinung sehen ? den thermischen einfluss ?
nur den Punkt geh ich mal von aus. dass der zb eine linse ist
Was glaube ihr, welche Themen kommen dran?
No area was marked for this question
2.4 d) müsste es nicht heiße zu 100% absorbiert wrid?
Sehr erfreulich, dass es hier auch ohne ML so gut funktioniert hat. Viel Erfolg nachher & danke für die Vorschläge//Hilfe//Antworten!
Punktschweißen eventuell???
View 4 more comments
heften laut Sprechstunde
danke
V6, S22 Ruptiltyp, da eine hohe elektrische Leitfähigkeit bei geringer Temperatur eine einfache, kontaktlose Zündung ermöglicht
No area was marked for this question
7.13: da einfacher zu zünden
Sollte Sprühlichtbogen oder Impulslichtbogen
Niedrige Wärmeeinbringung und zu dicke Bleche
v_S = 0,636 m/min habe ich berechnet
ML4 S33: "Roboteranwendungen für CO2-Laser sind sehr stark eingeschränkt" Dementsprechend ist der Festkörperlaser zu wählen
CO2-Laser können zudem nur sehr aufwendig über Kupferspiegel den Laserstrahl führen und eignen sich dadurch nicht für die Roboteranwendung. (VL4; Folie 17)
Strahlführung über Fasern ist sehr flexibel Festkörper hat Faserführung
Punktschweißen, da automatisierbar und auch einem potentielle Crash standhalten kann. (Nur warum gibt die Aufgabe 7 Punkte?!)
View 5 more comments
@tMs ich weiß nicht, wieso du so viele Dislikes erhältst, aber keine Gegenargumente. Bolzensetzen wird bei höherfesten Stählen bis Rm 1500 N/mm^2 eingesetzt. Würde ich hier auch als Lösung angeben.. Zusätzlich noch Klebstoff in die Fuge falls möglich und ab dafür^^ Punktschweißen ist zum Verschweißen von 2 dünnen Blechen geeignet. also hier auch ausgeschlossen wir sind ja immer noch im Aufgabenteil Widerstandsschweißen/Mechanisches Fügen - daher schließe ich Laser etc. aus
Hätte mich auch über Gegenargumente gefreut :D Deinen letzten Punkt finde auch ziemlich ausschlaggebend
Wo steht das?
1 zu 1 wie in der Übung. Soger in der Übung würde es als Klausuraufgabe gestellt
View 5 more comments
Kann das bitte noch jemand bestätigen, dass a/2 pro Seite ausreicht wenn ich beidseitig schweiße.
Genau die Aufgabe wurde in der Übung gemacht.
V2, S9: Es sind die hohe Flammenleistung und die hohe Flammentemperatur, welche Acetylen zum bevorzugten Brenngas in der Autogentechnik machen.
Sehe ich auch so! Man könnte noch ergänzen, dass die beiden Eigenschaften durch die höhere Flammengeschwindigkeit hervorgerufen werden.
wie wählt ihr aus welche Nahtvorbereitung man nimmt ?
ist glaub ich das einfachste Verfahren zum Zeichnen:
hätte ich jetzt auch genommen. mich verwirrt allerdings "eine Stufe des Prozesses" - dachte das sind 4 Stufen und somit z.B. nur Ansetzen als 1 Stufe ?
ich glaube nur eine Stufe reicht. aber ist das nicht zu wenig für 6 Punkte?
Einseitiges Vielpunktschweißen mit gut leitender Unterlage V09-F6 (rechte Variante)
Erst die Seiten-, Boden-, und Deckenelemente beplanken, danach zusammenbau der einzelnen Elemente.
Verzug wird stärker als bei Stahl. -> Alu hat höhere Wärmeleitfähigkeit und größere Wärmeausdehnung als Stahl.
Wärmeeinbringung erhöhen, damit das dickere Blech auch aufgeschmolzen werden kann.
Also bei so nem krassen Fehler sollten eigentlich alle die Punkte bekommen haben, oder? Ich versteh nichtmal, was die Frage bedeuten soll
View 2 more comments
WhoKnows ich stimme dir da voll zu
woher habt ihr das ?
Unterbrochene Nähte schweißen. (keine Dichtnähte gefordert) ->Reduziert die Wärmeeinbringung
Magnetwinkel
Nicht wirtschaftlich?
zu schwere Schweißausrüstung!
Ist das nicht redundant?
View 1 more comment
Geringere nahtdicke oder spaltüberbrückbarkeit habe ich geschrieben
Es können keine oxidativen Gase verwendet werden, da Elektrode nicht erneuert wird. (allerdings nur aus dem Kopf, keine Belege)
Ich glaube nicht, dass die grüne und rote Schriftfarbe in der Übung Vor- bzw Nachteile darstellen soll. Dass evtl. keine Schweißung entsteht, ist jedenfalls nicht vorteilhaft.
Nein , das soll "richtige" und "falsche" Antworten kennzeichnen
Denke ich auch eher.
Die Vorlesung sagt beim Diodenlaser doch was anderes, oder irre ich mich?
Ich habe mir auch die genannten Werte aus de Unterlagen aufgeschrieben
Die Quelle ist ja genannt. In der Musterlösung steht es so. Es kommen aber häufiger Unstimmigkeiten vor.
VL 5 S.14: mein Vorschlag: Stromerzeugung : - 4 Schweißtransformator - 10 Stromband - 12 Elektroden Krafterzeugung: - 1 Elektrodenkraftzylinder - 7 Unterarmhalter - 9 Oberarmhalter
Ich habe hier: Strom: - 5 Steuerung mit Leistungsteil - 10 - 12 Kraft: - 1 - 2 Durckluftwartungeinheit - 11 Elektrodenhalter Ist aber nicht sicher. WhoKnows Antwort klingt auch plausibel. Andere Meinungen ?
c) da hohe Einbrandtiefe?
Das wäre dann eher bei CO2 der Fall mMn
b)
No area was marked for this question
2.2: Die Antwort ist Punkten oder? Stand soweit ich weiß aber auch nicht in der Vorlesung..
irgendwie habe ich es anderes verstanden, dass je höher den Absorptionsgrad desto geeigneter das Laser sein sollte
View 12 more comments
Bzgl. die Fragen, Festkörper Laser ist geeigneter für Stahl, da es eine höhere Absorptionsgrad als Co2 hat.
Ich kann es übrigens überhaupt nicht verstehen, wieso stellt das Institut nur einen kleinen Abschnitt des Diagrammes?????
Können hier nicht mehrere Antworten pro Anwendung richtig sein?
View 4 more comments
würde auch sagen dass bei metall-kunstoff-verbindung sowohl kleben als auch nieten geht. Könnten beim vierten nicht alle drei Verfahren funktionieren ?
Ja dem würde ich auch zustimmen
Nachteil: zusätzliche Schutzgasversorgung ist nötig..
oder dass es aufwändiger ist, das material zu wechseln
Laserstrahlschweißen, da ein Vakuum in einer Produktionsstraße zu erzeugen sehr schwierig sein dürfte, oder nicht?
View 2 more comments
WhoKnows: Schwierig, aber nicht unmöglich. Und die Bauteilgröße ist ja ziemlich begrenzt beim EStrahlschweißen, weil du ein Vakuum erzeugen willst. Da musst du erstmal diese riesigen Dinger immer rein legen. Außerdem gehts viel schneller mit dem Laser (Massenproduktion im Automobilbereich)
Ja, schätze du hast recht. In der Vorlesung nehmen sie für das exakt gleiche Beispiel das Laserstrahl-MSG-Hybridschweißen Vl 8 S. 16
Lösung Übung 3.1 Folie 16
View 3 more comments
ne bezieht sich überhaupt nicht auf den wig prozess ab. sondern generell auf die lichtbogenkennlinie
WIG und E-Handschweißen haben doch eh eine gleiche Quellenkennlinie und damit auch gleiche Stromkennlinie, oder? Nur MSG nicht
Zusätzlich Klebemittel verwenden
Was bedeutet in der Schweißtechnik "Zwangslagen"? Schwer zu erreichende Schweißnähte?
Sorry hier die korrekte Definition laut Vorlesung: Schweißer bevorzugen als Schweißposition, wo immer möglich, gerne die Schweißpositionen PA, PB und PC, da hier das Schmelzbad vom umgebenden Material am Auslaufen gehindert wird (alle anderen Positionen werden daher als Zwangspositionen bezeichnet, weil man nur in ihnen arbeitet, wenn es nicht anders geht). vgl Vl 7 S. 10
V6 S.6 für die faulen Menschen: mittel, gering, Sehr hoch, gering mittel
Richtig - VL5 F6
No area was marked for this question
1.5a, ich würde cba sagen, da ,am doch kehlnähte, wie es bei c der fall ist, zuerst schweißen soll oder?
würde sagen b a c. du kannst die untere c naht nicht vor der unteren b naht schweißen.
Lichtbogen fehlt (links kleiner als rechts), Polarität rechts sollte weg (ist so falsch, weil ja Wechselstrom) und Erklärung ist nicht gefordert.
View 1 more comment
Dort wird nur die +Phase dargestellt, prinzipiell wechselt die Polarität aber hin und her
Soweit ich weiß muss die Polarität rechts mit einer Schlängel ersetzt werden (für Wechselstrom)
No area was marked for this question
3.6: großer Blechdickenbereich
Load more