Algorithmische Spieltheorie

at RWTH Aachen

Join course
58
Discussion
Documents
Flashcards
Hallo zusammen, ich habe noch eine Frage: Wenn ich das hier richtig verstehe, wird gesagt, dass wenn (1,2) nicht im Carrier sind, dann sind (1,2,3) auch nicht im Carrier. Könnte man denn dann nicht auch einfach überprüfen, ob (1) im Carrier ist, um sagen zu können, dass (1,2), (1,3) und (1,2,3) nicht im Carrier sind? Oder habe ich da einen Denkfehler? PS: es geht um Übung 3, Aufgabe 1c PPS: Euch viel Erfolg morgen!
No area was marked for this question
Die Lösung zu Aufgabe d)
Guten Morgen, weiß jemand wie man auf die erste Gleichung vom Exercise 9, Aufgabe 1b kommt?
So habe ich mir das Alpha hergeleitet.
Vielen lieben Dank!
Guten Morgen, verstehe ich das richtig, dass wenn alle Bieter den Betrag ihres Gebots zahlen, die Nutzenfunktion von Bieter_1 wie in Exercise Sheet 6, Exercise 3, a) geschrieben wird und für den Fall, dass nur Bieter_1 zahlt, die Nutzenfunktion wie im Practice Exam, Exercise 2, a) geschrieben wird?
Also grundsätzlich brechnest du das so...
Guten Morgen, kann mir jemand den Zusammenhang zwischen dem Nucleos und pre-Nucleos erklären? Wenn ich den Nucleos über den Excess bestimme, erhalte ich dann den pre-Nucleos oder den Nucleos? Was bedeutet es, wenn die beiden gleich bzw. verschieden sind und warum wird das machmal noch mit dem Shapley-Value verglichen?
View 5 more comments
Da kann ich auch nicht mehr weiter helfen
Hab mir die Übung 10 noch mal genauer angeschaut. Der Core in Aufgabe 1 ist tatsächlich empty. D.h. den pre-nucleoulus berechnest du mit dem Kohlberg-Kriterium. Den nucleolus mit dem excess Ansatz. Bei dem excess Ansatz rechnet man immer mit den x, die auch imputations sind. Das habe ich oben irgendwann falsch gesagt. Beachte hier auch noch mal die Definition eines nucleolus: wir minimieren den maximalen excess über alle imputations. Angenommen der Core ist Nicht leer, dann ist der Ansatz, wie du es schon sagtest, egal.
Guten Abend, Hat jemand die Lösungen für die Hand-In Übungen und könnte diese Hochladen? Das wäre furchtbar hilfreich. tausend Dank im Voraus
Ich finde gelegentlich die Vorlesung auch wenig hilfreich, zumal in den Hand in Übungen Sachen gefragt werden, welche in den Übungen nicht behandelt werden, wie das graphische Lösen von Aufgaben, leider sind diese in der Vorlesung sehr knapp bis gar nicht erklärt.
Bis 7 sind sie hochgeladen. Gerne einen Download hinterlassen :)
Hi Leider habe ich keinen Zugang zu den Lernunterlagen im RWTH moodle. Könnte jemand die dort gegebenen Materialien hochladen? Wie viele Übungen gibt es und reicht es wenn man diese gut kann? Vielen Dank im Voraus
Hi, habe dir eben die .zip mit allen Dateien aus Moodle hochgeladen.
Hallo, versteht jemand woher bei der strikten Dominanz in der Übung 1 Exercise 3 die 0,65 und 0,35 kommen? Genauso die 0,5 und 0,5 bei dem Beispiel aus der Lecture 1. Bisher habe ich die Dominanz immer wie auf dem Foto dargestellt bestimmt, indem ich die besten Werte des Zeilen und Spalten Spielers markiert habe und die Zeilen und Spalten gelöscht habe, in denen keiner dieser Werte vorhanden ist. Kann man das so machen oder kann das dazu führen, dass man dann doch mal ein NE verliert? Mir ist das Konzept mit den gemischten strikten Dominanzen nicht ganz klar.
View 1 more comment
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich glaube ich habe es nun verstanden. Kann ich das ganze auch wie auf dem folgenden Foto ausdrücken, indem ich für die gemischte Strategie das Intervall finde, in welchem die strikte Strategie dominiert wird?
Ja das sollte gehen. Ich würde mich aber für ein x entscheiden. Macht die Korrektur einfacher
Hallo zusammen, kann mir bitte jemand bei der Exercise 3 b) und c) von der 2. Übung helfen. Ich verstehe den Aufbau der Formel nicht, um die jeweiligen Nash-Gleichgewichte zu bestimmen. Wie kommen die Werte im Zähler und Nenner zustanden? Woher kommen beispielsweise bei f1,1(f(x))=(3/4 + max {0, 5/4 - 5/4})/(1 + max{0, 5/4 - 5/4}} +max{0, 5/4 - 5/4}}) die 5/4? oder f1,1(x) = (0+3)/(1+3+0) die 3 und die 0 im Nenner?
View 1 more comment
Für f11(f(x))
Vielen Dank, habe das jetzt auch mal alles durchgerechnet und es ging super auf.
Hat jemand die Lösungen zu den Hand-in Exercises und könnte die bitte hochladen?
Ja das wäre wirklich sehr hilfreich!
Weiß jemand wie diese Gleichungen in Übung 4 (a) zustande kommen?
Guten Abend zusammen, kann mir jemand erklären, was x-i bedeuten soll? Wenn ich beispielsweise bei einem congestion game die Strategie X1=(e1, e2, e,3) habe, was bedeutet dann die Strategie x-1?
Dein Beispiel ist nicht so gut. Betrachte insgesamt 4 Spieler. Spieler 1 spielt die Strategie x1. Spieler 2 x2 usw. x-1 bedeutet: Strategien der anderen Spieler (nicht die von Spieler 1), also: x2, x3, x4. x-2 würde bedeuten: x1, x3, x4
Vielen Dank, das erklärt es sehr gut.