Wirtschaftsprüfung

at Ruhr-Universität Bochum

Join course
437
Discussion
Documents
Flashcards
Also heute in Corporate Governance hat sich Kaya nicht sehr begeistert von der allgemeinen Leistung in WP gezeigt 😅 Aber die Ergebnisse sollen wohl bald kommen, sie sind grade dabei, die Korrektur abzuschließen.
View 14 more comments
"MC kann ja nicht so schwer sein" 😂😂
Dann sollten Anfang der kommenden Woche wohl die Noten eingetragen sein.
Klausur B. Bei einer Frage hätte der Prüfer 21% Anteile an der Prüfungsgesellschaft aber nicht am Unternehmen. Darf er dann normal prüfen?
View 6 more comments
hab grade in den Übungen noch mal geguckt: Übung 3 ist so eine Übersicht und da steht: finanzielle Abhänigkeit. "Anteile oder andere finanzielle Interessen an der zu prüfenden KapGes besitzt (ebenfalls für verbundene Unternehmen oder Beteiligung an der zu prüfenden Gesellschaft >20%) (§ 319 (3) Nr. 1)"
@Regenschirm, deswegen ja funktionale abhängigkeit. Er hatte ja eben keine Anteile an der zu prüfenden Gesellschaft oder einer verbundenen gesellschaft, sondern an einer externen dritten gesellschaft, die die prüfung durchgeführt hat. Und damit ist eben die abhängigkeit nur funktional
Kriegt man nur die 2,5 Punkte, wenn man die eine richtige Antwort findet oder erfolgt da irgendeine Gewichtung zwischen den Antwortmöglichkeiten?
View 1 more comment
Hab da auch aus Versehen im Bogen die falsche Antwort angekreuzt. Ist mir erst in der letzten Minute aufgefallen... schnell geändert😊
Ja, das kann da schonmal passieren. Bin auch 3 Mal alles durchgegangen, dass ich es safe richtig übertragen hab :D
Wie habt ihr das Prüfungsrisiko berechnet?
View 13 more comments
Wie kommst du dann auf IR=0,5 ?😂
ER = IR * CR | ER= 0,25 und CR =0,5 waren gegeben. also ist IR= 0,5 , das um 5% Punkte erhöht =0,55 --> (0,55*0,5)*0,05
wie fandet ihr es?
View 24 more comments
ah leck mich, der kack jahresdurchschnitt. gar nicht dran gedacht
er arbeitet nicht für die gesellschaft aber er hat anteile an der gesellschaft die die leistungen erbracht. keine ahnung ob das trotzdem zu funktionaler abhängigkeit zählt auch wenn er selber nicht an den leistungen beteiligt war
Hallo, könnte mir jemand bei Aufgabe 21 aus der Altklausur weiterhelfen? Wie kommt man auf die Höhe der Bilanzsumme von 350.000.000 kommt ?? Woher sind die weiteren 50.000.000? Danke 🤗🙏🏼
View 1 more comment
Bank an Verbindl. ggü. Kreditinstitut 50.000' also Bilanzverlängerung
danke :)
Für die Klausur morgen wünsche ich allen viel Erfolg und leicht zu bewältigende Fragen und Aufgaben🍀🥰
sind es nicht 9 Jahre??
View 3 more comments
verstehe ich iwie nicht😭
Grundsätzlich sowieso nur anzuwenden bei PIE‘s: Langläufer: prüfen schon seit vor Juni 1994 durchgehend. Dürfen nach in krafttreten der EU-VO 2014 noch 6 Jahre weiter prüfen (übergangsfrist), danach also 2020 muss gewechselt werden. Mittelläufer: prüfen seit zeitraum nach juni 1994 bis 2003 juni durchgehend. Dürfen nach in kraft treten der EU-VO noch 9 weitere Jahre prüfen übergangsfrist) bis 2023, dann muss gewechselt werden. Kurzläufer: prüfen seit 2003 juni durchgehend, hier wird geschaut wann sie begonnen haben, bsp. 2009: hier zählt nicht das in kraft treten 2014 der EU-VO sondern 2016, der anwendungszeitpunkt der EU-VO, 2009-2016 sind acht jahre prüfung, wie wir alle wissen dürfen PIE‘s nach eu-vo nur 10 jahre am stück geprüft werden, daher darf dann noch 2 jahre bis 2018 geprüft werden. Bei lang und Mittelläufern gibt es eben eine übergangszeit und die 10 jahresregel ist nicht anzuwenden
Weiß jemand, wie lange Kaya immer ungefähr zur Korrektur braucht? Muss mich bald für etwas bewerben und hätte dafür gerne die 5 cp, weiß aber nicht, ob es Sinn macht, da noch zu warten. Würde mich freuen, wenn jemand da Erfahrung hat (vlt schon Corporate Governance bei Kaya geschrieben hat?) :)
View 1 more comment
Bei Corporate Governance haben wir im WS am 14.02. geschrieben und am 27.02. kamen dann die Ergebnisse, also hat das ca. 2 Wochen gedauert
Danke für die Infos! 😊
Ist hier nicht d) korrekt? Ich finde in den Vorlesungen zwar nichts dazu wie man die prüffeldspezifische Grenze berechnet aber das würde doch Sinn machen oder nicht?
Habe ich auch überlegt, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass es keinen Sinn macht. Die Prüffeldspezifische Grenze bezieht sich zwar nur auf einen Teil der Toleranzwesentlichkeit, ist also absolut immer kleiner, relativ kann sie aber auch grösser sein, bspw. toleranzwesentlichkeit von 70%, prüffeld 1 aber eine wesentlichkeit von 90%, weil nur sehr unwesentliches pfüffeld mit geringem gesamtbetrag oder wie auch immer
Ich hätte hier C gesagt, weil man doch einen sbA von 10‘ hat oder?!
View 3 more comments
Ist hier nicht a) richtig auf Grund des strengen niederstwertprinzips?
Wie gesagt, du hast ein delta von -10.000 beim Gewinn, sogesehen ist es richtig, in der Aufgabenstellung ist aber nach den Auswirkungen der Geschäftsvorfälle auf die Grössenkriterien gefragt, also Bilanzsumme, Umsatzerlöse und Mitarbeiter. Da der gewinn da nicht zu zählt ist a eben auch nicht richtig, weil danach nicht gefragt wird.
ist es so richtig?
Jupp
müsste nach bzw. nicht oberhalb stehen
Zur Bestimmung der Bezugsgröße für die Wesentlichkeit: In Übung 4 wird die Bilanzsumme für das IT-Unternehmen ausgeschlossen, weil dessen Wert vor allem von immateriellen Werten abhängt. Verstehe ich das richtig, dass die BS eher von materiellen Werten (SAV?) abhängt und daher eher bei industriellen/produktionsorientierten Unternehmen in Frage kommt als bei IT? Wo werden immaterielle VG denn nicht in der Bilanz erfasst? Warum wird die BS bei IT-Unternehmen dann einfach "irrelevant" laut Lösung?
View 5 more comments
@diskette Ah, hat er das in der Übung so gesagt? Guter Punkt mit den MA, die hatte ich nicht auf dem Schirm, aber ist schlüssig for me. Danke
Ja hat der meine ich in der Übung so gesagt :)
Laut MC Test ist die Antwort falsch, was ist denn die richtige Antwort? 😅
View 1 more comment
Und wie lautet die endgültige Lösung? :D
die c
Wo steht was im Skript zu funktionaler und finanzieller Abhängigkeit?
View 1 more comment
Vielen Dank!
Schau dir am besten mal §§319, 319a HGB an, da wird das alles aufgelistet.
Wo finde ich die Aufgabensammlung von der Prof Kaya mal gesprochen hat? Er meinte ja dass aus dieser vllt 2/3 Aufgaben genommen werden aber ich finde die nirgends
View 1 more comment
@Synonym - ich hab den test jetzt 2x gemacht und kann bei bestem Willen nicht sehen was die richtigen Lösungen sein sollten :-D kannst du mir helfen? ich kann zwar sehen was ich falsch gemacht habe, aber die richtigen Lösungen sehe ich nicht.
Die sind hier online, das heißt MC Aufgabensammlung mit Lösungen
Nr. 23 der Altklausur a) ist falsch, da kein Kreterium nach 267 HGB Was passiert durch den Abschlag mit den Umsätzerlösen?
Nichts. UE bleiben unverändert
Weiß jemand zufällig wie viele Punkte die Klausur gibt? :)
Ja, 24 Aufgaben á 2,5 Punkte also 60 Punkte
50% zum bestehen?
Wo steht in Skript was zu Langläufern?
Steht in Übung 3
Danke
Hallo zusammen, kann mir jemand von euch vielleicht sagen, was das bedeuten soll ?
View 1 more comment
mit Blacklist sind dann die Leistungen nach 319 und 319a gemeint oder ?
Ne nach Art 5 EU-VO
Vielleicht könnte mir jemand bei dieser Aufgabe weiterhelfen? Ist das so etwas wie in der letzten Übung zur analytischen Prüfungshandlung?
View 1 more comment
Das habe ich auch
danke euch :)
Ich habe hier eher A gedacht 🙈🙈
View 1 more comment
Ausserdem steht in der Aufgabe ja nicht, dass die Going-Concern prämisse als kritisch anzusehen ist, lediglich dass sie genannt wird
in der whatsapp Gruppe hat jemand geschrieben , dass going concern nicht relevant ist . inwiefern das stimmt ,weiß ich auch nicht.
Kann jemand mir bitte erklären, wie man die theoretische Wesentlichkeit berechnet? Mit welchen Infos arbeitet man?
View 4 more comments
Vielleicht interpretieren wir auch die Abkürzung falsch und es soll einfach "theoretisch Wesentlichkeit noch berechnen" heißen, einfach um zu verdeutlichen, dass dieser Schritt normalerweise durchgeführt werden müsste, hier aber einfach übergangen wurde.
Das ist das was ich meinte
Wieso ist das falsch? Der Gefahrenübergang entspricht doch dem Lieferort bei DAP
Ja das stimmt, aber laut Aufgabe wurden diese beiden falschen Fälle dem Geschäftsjahr 2017 zugeordnet, womit nach der cut-off Prüfung falsch periodisiert wurde.
Dankeschön!
hat jemand diese Aufgabe gerechnet?
View 31 more comments
Okay wenn das so richtig ist merke ich mir das für die Klausur. Bin der Meinung die Aufgabe ist unglücklich gestellt. Es wird ja von Kauf und nicht von Beteiligung geschrieben. Stichwort Size Managment: Unternehmen X hat eine Bilanzsumme von mehr als 6Mio. Unternehmen Y kauft Unternehmen X für einen Euro und damit verschwindet die alte Bilanzsumme einfach?
Wenn wir alle Kapitalanteile erwerben ist das ja eigentlich ein Kauf. Und nein, denke das Unternehmen behält nach dem Kauf seine Bilanzsumme, es ist dann nur im Besitz des Unternehmens was es gekauft hat bzw welches alle seine Kapitalanteile besitzt...
Warum d? Ist die Lösung nicht c?
Ja es ist C richtig
Hat jemand die Muster Klausur schon bearbeitet und würde seine Ergebnisse zur Kontrolle teilen?
View 49 more comments
Kann mir jemand bitte Aufgabe 17 und 7 erklären? Blicke 0 durch
17) 10.000×0.8=8.000×1,05= 8.400 10.000x0.2=2.000×(1-0.8)= 400 2.000x(1-0.1)=1.800 ------------- =10.600 Mio.
Darf man das HGB mit in die Klausur nehmen ?
Ja
Bin unentschlossen bei der. B) oder D) Warum hast du b) verworfen?
View 2 more comments
B ist richtig
danke :)
Hallo zusammen, seit ihr alle der Meinung, dass Aufgabe 4d richtig ist ? Meiner Meinung nach stimmt bzw ist hier 4c falsch, da von unvorhersehbar gesprochen wird. Für mich bedeutet das, dass die PH so angepasst werden sollen, dass Fraud-Risiko nicht mehr zu erkennen ist. Liege ich hier falsch ?
d) ist richtig Wenn Fraud vermutet wird, dann muss der Prüfer davon ausgehen, dass der Aufsichtsrat das irgendwie weiß und sich herauswindet, evtl. Beweise verschwinden lässt etc. b) ist falsch Weil es für einen Prüfer Sinn macht, unvorhersehbarer zu prüfen, so dass niemand genau weiß, wo er sucht, was er sucht. Dann kann keiner sich direkt vorbereiten darauf und wird eher erwischt.
Super danke! Jetzt weiss ich was mit unvorhersehbar gemeint ist
sollen wir alles zum pwc vortrag wissen?
View 1 more comment
ich meine lernen. ich dachte das sollten wir auch lernen
Erst ab folie 88 relevant, steht aber eig nichts drin was nicht auch auf den VL folien steht...
Hallo zusammen, ich habe bezüglich dieser markierten Stelle eine Frage oder auch nur einen Denkfehler. Der Jahresüberschuss auf der Konzernebene wird doch zwar erhöht durch den ersten Verkauf iHv 11.200 und danach auf der Ebene der Vulkanaußenleuchten GmbH zu 226.200, jedoch zahlt die Hess AG doch zum Schluss 232.200 Euro an die Haas Werkzeugmaschinen GmbH. So sinkt doch der Gewinn eigentlich insgesamt ? oder irre ich mich hier? Wäre super, wenn mich jemand kurz aufklären könnte. Danke!
View 2 more comments
Ich hab das auch nicht verstanden, danke! <3
Gerne :)
warum ist hier Antwort a richtig und nicht d . verstehe es nicht ganz.
d kann nicht richtig sein, da ex works bedeutet "moment, in dem die firma bereit zum Versand wäre". Das heißt, Gefahrenübergang war 28.12.
okay, ist also eine Sache der Definition. das habe ich jetzt verstanden. danke
Nr 23. Probeklausur: ist a) oder c) richtig? Wie wird ein Abschlag an Forderungen verbucht?
View 4 more comments
Hab bei 23 a , da der Abschlag doch ein Aufwand ist, der den Gewinn um 10000 schmälert!?
Ja, der Abschlag stellt einen sonstigen betrieblichen Aufwand dar. Laut Fragestellung sind allerdings nur die drei Klassifikationen zur Größe einer Kapitalgesellschaft gefragt. Demnach nur Umsatzerlöse, Mitarbeiterzahl und Bilanzsumme relevant. Die Veränderung des Gewinns spielt laut Fragestellung keine Rolle.
Hey Leute, Übung 5 MC 2, warum ist die dritte Antwort richtig, bzw, warum sind die anderen Antwortmöglichkeiten auszuschließen?
genau das habe ich mich gerade auch gefragt :)
Weil alle anderen genannten Risiken über das Entdeckungsrisiko ausgeglichen werden können und inhärentes risiko und kontrollrisiko (die das fehlerrisiko ergeben) gegeben sind und der prüfer dementsprechend das entdeckungsrisiko festlegt indem er intensiver oder weniger intensiv prüft, um auf hinreichende sicherheit und somit auf ein vernünftiges prüfungsrisiko kommt
wie kommt man auf die 0 54 Prozent?
Die absolute restliche Differenz im Verhältnis zum realisierten Wert. (213254/39281685)
weißt du auch , wie man die theoretische wesentlichkeit bestimmt? woher hat man beurteilt , dass die rund 200 unwesentlich sind?
wisst ihr woher die Werte kommen ?
Hoffe du kannst alles lesen :-)
aber in der Übung 4, Seite 30 steht es doch in der anderen Reihenfolge, Hoch - mittel- niedrig, wieso bei dir andersrum?
Warum ist bei 14 c die richtige Antwort? Danke
Höherer Wesentlichkeitsgrenze heißt du musst weniger prüfen also Prüfungsumfang sinkt
Also, da das hier als falsch gilt, kann man davon ausgehen, dass die Toleranzwesentlichkeit auch niedriger ist, als die prüffeldspezifische Wesentlichkeitsgrenze, oder versuchen die einen mit dem Zusammenwerfen zu verwirren, weil Toleranz- überhaupt nichts mit prüffeldspezifischer Wesentlichkeitsgrenze zutun hat?
Moin, darf man sowohl das HGB als auch die WPO mit in die Klausur nehmen?
View 2 more comments
Reicht das hgb oder würdet ihr eher die wichtigen wirtschaftsgesetze empfehlen
Im Grunde reicht HGB, das WW bringt kaum Vorteile
Das ist doch falsch, die Bestellung erfolgt durch den Aufsichtsrat oder?
View 1 more comment
Beauftragung macht der AUfsichtsrat aber nicht die Bestellung vorsicht nicht verwechseln
Bestellung = Wahl + Beauftragung Die Hauptversammlung Wählt den AP Der Aufsichtsrat kann einen Vorschlag unterbreiten, nach der Wahl beauftragt dieser den AP
Inwiefern ist der Punkt 2.5 wichtig ? Also viele MC Aufgaben gibt es dazu ja auch nicht.
Hat jemand die Lösung für die Aufgabe?
View 5 more comments
der Gewinn sinkt aufgrund des sonstigen betrieblichen Aufwandes auch um 10.000, also ist Antwort a richtig
@mar ell hier ist aber nur nach UE, BS und Mitarbeiter gefragt
Haben wir besprochen wie sich die Höhe der prüffeldspezifischen Wesentlichkeit bestimmt? Bzw. ob diese größer sein darf als die Toleranzwesentlichkeit?
ist es erlaubt im buch reinzuschreiben oder stellen zu markieren?
Nur Markierungen sind erlaubt
Verweise auch. Haben eine Mail bekommen
Das ist leider falsch. Exw: Zeitpunkt an dem Spedition benachrichtigt wurde FCA: Zeitpunkt der Übergabe an Spedition DAP: Zeitpunkt Übergabe an Kunden
Bei der Übung 2 habe ich gelesen , dass der Jahresüberschuss unrechtmäßig durch den Verkauf abgeschriebener Maschinen erhöht wurde. Darf abgeschriebenes AV nicht verkauft werden oder wie? Das verstehe ich nicht
Da ging es aber nicht um den rechtmäßigen verkauf sondern um so kreisgeschäfte mit tochterunternehmen undso um die umsatzerlöse schein zu erhöhen
Kann mir jemand erklären was hier falsch ist? a und d sollten laut Folien richtig sein. Bei b stört mich das Wort „auch“ und bei c weiß ich nicht was die mit direkt meinen. Analytische Prüfungshandlungen können ja die Entwicklung eines Abschlussposten im Zeitablauf untersuchen, meinen die sowas mit „direkt“?
C) Analytische PH = indirekt Einzelfallprüfungen = direkt
müsste die GmbH prüfungspflichtig sein , weil Anleihen am organisierten Markt hat ?
View 4 more comments
@Anonymer Kackehaufen nein eben nicht, weil die Anleihen auf einen organisiertem Markt begeben hat ist sie als groß einzustufen, unabhängig von BS, UE und MA. Daher ist wie o.g. d richtig
Alles Klar danke euch, dann sind die Angaben nur zum verwirren
Load more