Wertorientierte Unternehmensführung

at Ruhr-Universität Bochum

Join course
1239
Next exam
JULY 22
Discussion
Documents
Flashcards
Gibt es einen Moodle-Kurs für das nächste Semester?
Wird es geben
Hallo zusammen, habt ihr ein paar Tipps für mich, worauf ich im nächsten Semester bei Wertorientierte Unternehmensführung achten soll... ...bei den Veranstaltungen, ...bei der Klausurvorbereitung? Vielen Dank an euch!
Wann ist die klausureinsicht🙈
View 6 more comments
@MXB das stimmt wohl. da halten sich wohl die meisten nicht dran. in quanti ist das auch so.@MATI danke, gut zu wissen auf jeden Fall. 🙏
Die Antwort
Möchte jemand intensiv für WOUF lernen ab April?
View 8 more comments
Wir haben schon eine WhatsApp Gruppe oder?
Darf man eigentlich das HGB mit in die Klausur nehmen?
ne Brauchst du aber auch nicht
Braucht man iein Buch oder ist es nicht notwendig?
View 1 more comment
Danke. Wie sollte man lernen?
Alles aus dem Skript auswendig lernen und 10 Altlklausuren machen.
Könnte einer den Aushang abfotografieren? Das wäre echt super 🙏🏻
Hat jemand Lösungen zu den Altklausuren?
Sollte man unbedingt die Vorlesung und Übung besuchen, um gut zu bestehen?
Ich war nur bei der allerletzten Übung und hab mit 2.3 bestanden wenn's dir reicht
Ergebnisse sind wohl im Flexnow einsehbar 👍
View 6 more comments
Auch 1.7
Wird keine Liste veröffentlicht?
Wie oft darf man die Klausur schreiben?
3 mal
Kann jemand Passwort für Moodle mitteilen??
CAPM
Danke:))
Hey Leute, hat jemand Tipps wie man diese Modul bestehen kann oder allgemein wonach sich eure Meinung nach die Klausur orientiert (Übung , Vorlesung, Altklausuren) Ich hab die Klausur nicht mitgeschrieben,und hab vor im Sommer zu schreiben Danke im Voraus
Würde mich größtenteils an den Übungen orientieren. Der kaya Teil ist halt viel auswendig lernen, aber wenn man das Grundkonzept drin hat und weiß, worum es ihm geht, ist das ganze super machbar und erleichtert das auswendig lernen. Pellens kann man sich, grade auf die Kennzahlenanalyse, extrem gut mit Aufgaben vorbereiten. Zwar gibt es zu den altklausuren leider keine Lösungen, aber schau mal hier bei studydrive. Knauer hat dieses Jahr mehr aus der Vorlesung genommen als ich dachte, aber das auch nur im theorieteil, bei den Rechnungen einfach das Rep gut anschauen, die Tabelle zb kommt jedes Jahr und ist geschenkt. Im steuerteil würd ich einmal drüber lesen, aber letztendlich hab ich selber nur die 3 Tabellen am Ende gelernt, weils das 90% von dem ist, was du brauchst. Ansonsten, fürs Auswendiglernen nicht so spät anfangen, aber Die Klausur ist echt gut machbar. Viel Erfolg 😊
Okay super vielen Dank😊
Wie fandet ihr die Klausur?
View 29 more comments
Phillip Müller hat recht.
Organschaft wird als „abzuführendes Einkommen“ gelistet und in voller Summe weil es 100% waren. Bei 2 hat es keinen Einfluss
Wie viele Punkte braucht man um zu bestehen?
45
Was kam alles dran in der Klausur? Habs letzten Semester bestanden, bin einfach neugierig :D
Soweit ich mich erinnere Kaya Teil: -was muss ein kapitalmarktorientiertes U. alles erstellen -Enforcement-Verfahren erklären und Fazit -Rechnung bzzgl. OHG Gewinnausschüttung -Gewinnausschüttung Regelung OHG und AG -Welche erleichterungen gibt es für kleine KapGes -Anreize für extrinsische Motivation -Unterschiede von wirtschaftssystemen, leitungssystem und rechtssystem deutschland und USA -Pellens -Unterschiede EA und KA benennen -Kennzahlenanalyse -Gemeinschaftsu. und Franchising definieren -Knauer -capm rätsel -wacc berechnen -ytm aufstellen -Müller -dass gleiche wie immer nur etwas schwieriger
Da liegt ein Schreibfehler vor. Müsste dacheigentlich (YTM+1)^t sein ?:)
View 4 more comments
es geht nicht um die hoch 1 beim ersten bruch, sondern dass statt YTM^t immer (1+YTM)^t stehen muss
Ah ja stimmt ! die 1 ist gemeint .. Habt recht
Hat jemand einen Tipp für die Steuertabellen :-D Das ist ja verzwickt!
Wie sind noch mal die Punkte aufgeschlüsselt in dieser Klausur? Haben wir da Infos bekommen?
glaube nicht
Möchte jemand die Werte der Kennzahlen aus der Klausur WS 16/17 vergleichen ?
View 12 more comments
Wie kommt ihr aufvdas ebit? Man rechnet doch JÜ + Steuern also 29436+4898?
Nein, der EBIT ist JÜ + Steuern + Zinsen also Earnings before Tax & Interest. Bei der EK und GK Rendite habe ich das durchschnittliche EK und GK genommen, also aus dem aktuellen und Vorjahr aufsummiert und durch 2 geteilt
Woher weiss ich, dass es 8% sind? und warum ignoriere ich es in meinem Gesamtkapital ?
View 8 more comments
Also werden die Pensionen nicht zu fk und ek addiert hab ich das richtig so verstanden?
kommt auf die Aufgabenstellung an, im Sose haben sie es extra dazu geschrieben :-) (da musste man alle Werte aufaddieren).
Wieso werden hier schon die Pensionsrückstellungen berücksichtigt?
View 3 more comments
4,54% hatte ich auch raus
Das kann auch gar nicht stimmen mit 74% Kapitalkosten 🤦🏼‍♀️😂 4,54% habe ich auch raus 👍🏻
rechenfehler? wenn ich das so in den TR eingebe komme ich auf 29,325
Ja du hast recht. der oder diejenige die das hier gerechnet hat , hat in den taschenrechner 0,14 statt 0,18 eingegeben, weil es in den anderen altklausuren immer 0,14 sind
ß vom Markt müsste aber 1 sein...
und 5 müsste 0,068 sein
stimme euch beiden zu
Was wollen die bei der Klausur SoSe17 Aufgabe 1d hören ? In der Aufgabenstellung wird nach einem Konzept der wertorientierten Unternehmensführung gefragt mit 4 Facetten und den zugehörigen "Instrumenten zur Finanzberichterstattung"..
Das einzige was mir dazu einfällt ist evtl diese Geschichte mit den vier Aspekten 1) Wertorientierte Ziele setzen 2) wertorientiert planen&entscheiden 3) wertschaffung messen&bewerten 4) wertorientiert kommunizieren
No area was marked for this question
muss man beim Unternehmenswert das Fremdkapital nicht abziehen?
Nein UW ist mit Fremdkapital...EK^MW ist = UW^MW -FK°MW
danke
wie berechnet man das FCF-WACC Verfahren, falls die ewige Rente einen Wachstumsfaktor hat (so wie in SS16) ?
So was wird nicht drankommen :)
wenn der Zinssatz zb 4% ist und das wachstum 2% dann teilst du am Ende durch (0,04-0,02)
Passt auf, dass ihr für das NOPAT mit der Tabelle aus der Übung lernt. Die aus der Vorlesung ist unvollständig!
Hallo zusammen! Kann vielleicht nochmal jemand kurz zusammenfassen wie man generell mit VGA bei der Besteuerung umgeht (sowohl aus Sicht des Unternehmens als auch aus Sicht der Privatperson) ? Also wann ist sie zu 100% steuerpflichtig, wann darf TEV gewählt werden und wann sind nur 5% na BA?
View 2 more comments
Gesellschafter (Frau A) also nicht im Unternehmen dann guckst du erstmal hält sie die Bet. im Privatvermögen oder im Betriebsvermögen. Bei Betriebsvermögen direkt TEV...Bei Privatvermögen guckst wie hoch ihre Bet. ist...<1% 100% versteuern -Sparer PB und AbgST...zwischen 1 und 25% bei nicht beruflich tätig genau wie bei kleiner 1% und bei beruflich tätig im Untern. hast du Option zum tev musst dann gucken was günstiger für Gesellschafter ist...bei 25% und mehr halt genauso gucken was günstiger ist
Aauf dein BSP bezogen wenn sie nicht im Unternehmen beruflich tätig ist was fast immer so ist dann ja dann kommt das auf das BMG drauf
No area was marked for this question
Müssen beim Gesamtkapital des WACC nicht noch die Pensionsrückstellungen hinzugerechnet werden. Also GK=1716+858+286=2860?
View 5 more comments
Ist das selbe. Rechnest du dazu
Ok vielen Dank !
Dürfen wir morgen einen Taschenrechner verwenden oder nicht?
View 2 more comments
Dachte ich halt auch, aber war jetzt eben verwirrt wegen der Hörsaalverteilung, da dort steht, dass man keine Hilfsmittel verwenden darf
Nehmt doch den Taschenrechner einfach mit? Im Zweifel bleibt er in der Tasche. Aber er muss zugelassen sein. (Sonst kann man Vorlesung 4-6 Nahezu vergessen)
steht die -0,02 für die Wachtumsrate der FCF ab dem Jahr 2018?
die Auszahlung war doch schon im Jahr 17 wieso ist die hier relevant?
Weil das ganze erst 2018 überwiesen wurde. 2017 wurde das nur beschlossen, aber da wurde ja noch keine Handlung vorgenommen
im text steht aber mai 2017
No area was marked for this question
Wie kommst du bei Zusatzfrage 2.1 Aufgabe 1. auf 35100€? Wenn ich das zusammenrechne habe ich da 44100 raus?
In der Aufgabenstellung steht 1 zu 3 Ist damit dann insgesamt also 4 gemeint und nicht 1/3 ?
Ein Teil EK zu 3 Teilen FK. Sind Insgesamt 4 Teile
Die 0,75 wird doch nur bei gewst. Multipliziert oder ?
Ja
Hier müsste 811250 stehen, die zu zahlenden Sturen sind demnach 121678,5
DU hast die 700 aus dem JÜ vergessen. Das Ergebnis stimmt.
Und meine letzte Frage 🙈. Also bei Berechnung von EVA nehmen wir Capital Employed von T1 oder T0? Ich würde T1 (weil Capital Employed ist schon berechnet) sagen oder?
View 4 more comments
Ja,bei Berechnung des Capital Employed müssen wir das gezechnetes Kapital von Vorjahr nehmen aber wenn das Capital Employed in der Aufgabe schon berechnet ist?🤔
Dann ist das eine Hilfestellung. CAPE ist immer vom Vorjahr.
wie man Entschuldungsdauer in diesem Fall rechen?
Kann mir jemand erklären wie man den NOPAT berechnet? und was kommt da als Ergebnis raus ?
View 15 more comments
michi, weil der NOPAT den gesuchten Wert nach Steuer angibt, deshalb wird ja zb auch der Jahresüberschuss genommen.
Danke ElPatron 🙏🏻
No area was marked for this question
Weiß jemand wie man beim CAPM rätsel auf die rendite des marktes(4) kommt. Ich blicke da leider gar nicht durch🙈
View 8 more comments
Wie komme ich denn bei deinem schema überhaupt darauf, dass ich sigma i, m durch ui teilen muss bei WP1 um auf das sigmaM zu kommen?
Rechnet man bei 5 nicht : 0,02 + 0,8 *(0,098-0,02)?
Muss man hier das Capital Employed von t0 oder t1 verwenden für die Berechnung des Eva = Nopat - WACC * CE ?
Das CE wird immer vom Vorjahr genommen. Steht jedenfalls in der Formel so
Hast du auch 175 raus ? :)
muss hier nicht + 5000 stehen ? Da die 5000 ja unsere Zinseinahmen sind
1.250 + 3.750 sind ja 5000 denke das kann man auch direkt als 5000 aufschreiben
No area was marked for this question
Müssen die Zinseinnahmen nicht getrennt mit dem persönlichen Einkommenssteuertsatz besteuert werden? Statt ganz normal mit der Abgeltungssteuer?
View 1 more comment
Ich würde sagen ja, weil sie ja Gesellschafter mit über 10 % BQ ist, was dann zum TEV gehört und mit dem persönlichen Tarif besteuert wird.
Werden sie ja auch. Unten in der Rechnung werden sie mit 45% versteuert, der Rest mit 25%
Warum mal 45%?? Gibt seit 2009 doch die Abgeltungssteuer
Weil sie mehr als 10% der Anteile im Privatvermögen besitzt und die Einkünfte dann nach ESt-Satz besteuert werden
Hat zu dieser Aufgabe jemand eine Lösung? Nimmt man bei den Pensionsrückstellungen wieder Gewerbe und Körperschaftssteuer?
View 19 more comments
Wurde hier evtl. gerundet ? Mache genau dasselbe wie JuliaA aber bei mir kommt als Abzinsungsfaktor 20,1548
Bin grade voll verwirrt... eig habe ich auch so WACC berechnet wie Juli A, dann habe ich aber gesehen dass jemand neue Lösungen hochgeladen hat.. da hat er FK als FK + Pensionrückstellungen berechnet. Was ist jetzt richtig? 😩
No area was marked for this question
Müsste man bei der ersten Aufgabe b) nicht die 6 Prozent mal die 250000 nehmen ? So hatten wir das zu mindest im 5.repitorium...
nein die 6% ist die beteiligung an der t1-ag, welche eine ausschüttung von 500.000 euro wirft.
Warum wurde denn im Repettitorium anders gemacht?
sind das immer 5 %?
Es hängt davon ab, wie hoch die Beteiligungsquote ist. Hier ist die X AG zu 100% Beteiligt.. also mehr als 10% BQ. Somit liegt eine Freistellung vor.. d.h sie müssen die Dividende nicht besteuern AUßER: 5% nicht abzugsfähige Betriebsausgaben ( n.a. BA). und 5% von der Dividende sind 2500 € hoffe das hilft weiter :)
Hat jemand die Lösung für diese Aufgabe? Ich weiß nicht ob meine Lösung richtig ist und wollte es vergleichen
View 2 more comments
Genau Mer hat das richtig gemacht 👍🏻
Super , danke
Load more