Statistik 2 Tutorium 8.pdf

Assignments
Uploaded by Anny 805 at 2019-02-04
Description:

Tutorium

 0
59
4
Download
Muss man bei zentralen Grenzwertsätzen immer eine Stetigkeitskorrektur vornehmen? Bzw ist es falsch wenn man es nicht macht sondern "normal"?
kommt darauf an, für was du die benutzt. wenn du eine diskrete Verteilung hast und dann den zgws benutzt, dann ja.... weil zgws geht ja immer auf nv zurück und die ist stetig
wie kommt man darauf, dass die stetigkeitskorrektur 250 gross sein soll
Würde ich such gerne wissen!
0,5 x 500
Das ist doch durch Wurzel 100? Wieso berechnet man denn doch mit multiplizieren? Hilfeeee?
View 1 more comment
Dieses 1/n Summe Xi ist X quer (s. FS 4.12). S app N (500*100*11 ; 500* W(11) * W(100) kommt aus FS 4.43, denn X quer kann approximiert werden durch N (nμ ; n*(σ/W(n))). Die müssen jeweils noch mal 500 multipliziert werden, da ja S = 500 * X quer. Das σ/W(n) kommt aus FS 4.43. Wenn man das noch mal n multipliziert kommt man auf σ*W(n), was da ja auch steht: W(11)*W(100). Hoffentlich ist das verständlich.
Danke ich habe es aufjedenfall besser verstanden als vorher :)
No area was marked for this question
Hallo, wie kommst du auf diese Formel in Aufgabe 22c. N( N; Sigma/ Wurzel n) und n ist doch dann nicht 5500000 sondern 100?