Klausur H15.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-03-10
Description:

H15

 0
255
15
Download
muss man dann nicht 0,3/0,8 rechnen und nicht 0,3*0,8
Hat sich jemand mit diesem Aufgabenteil beschäftigt?
View 3 more comments
Man weiß die wahrscheinlichkeiten von Leder und Stoff (0,4 und 0,6) Die Wahrscheinlichkeiten von automatik und manuell nicht! Deshalb nimmt man für manuell zb X und für automatik die gegenwahrscheinlicjkeuz Also 1-X Automatik und leder sind demnach dann 0,5(1-x) Das kann man so auch in eine kontingenztavelle schreiben Und als Überprüfung dann: 0,6(1-x)= 0,5(1-x) Demnach ist es abhängig
Ah okay, muss man ja ganz schön um die Ecke denke, hoffe sowas kommt nicht dran, denke ich aber auch nicht, wenn schon lasse ich es halt aus, aber danke 🙏🏻 😅
Noch jemand auch mit der Aggregatform das gleiche rausbekommen? Auch möglich?
Gehe stark davon aus das es keinen Unterschied macht solange du aufs gleiche Ergebnis kommst. Mache es auch so wie du.
wo finde ich diese Formel ? Dankeschön
View 1 more comment
Push
wüsste ich auch gerne :(
kann jmd den inhaltlichen Zusammenhang dahinter erklären, warum man 2 mal b rechnet, wenn der Preis um 2 Euro steigt ? !
View 6 more comments
Perfekt danke 😇
Kein Problem :)
Wo steht diese Formel in der Fs?
s. 22, "jahresdurchschnittliche Kaufkraftänderungsrate"
Das müsste ja pi(t)/pi(0) sein nach der FS, wie berechne ich die hier? Warum steht für pi(0) eine 1?
Kann mir bitte jemand sagen, welche Formel ist das und wo steht in der FS?
S.6 Median bestimmung für Datenlage C hier wurde nur statt mit Fi die zweite Formel mit den absoluten Häufigkeiten benutzt
häää was hat das hier mit dem median zu tun?
Woher kommt die 1 hier?
Wo steht das in der Formelsammlung?
View 2 more comments
Da steht rBP heißt den Korrelationakoeffizienten nach Bravais Pearson
Ja in der Lösung steht das aber wo in der Aufgabe dass man den nehmen soll? Ich glaube das muss man sich einfach merken mit Fechner kann man eben nicht mit dem linearen Regressionsmodell rechnen...
welche formel wurde hier angewendet ?
ob ich gut verstanden habe, es gilt für GHM und für n= 6000*10 das es gilt für Größenklasse 1
@Sharon Beim GHM teilt man doch hi durch xi im nenner oder und nicht multipliziert?
Woher weiß ich ob ich die Aggregatform oder m.H.d. normierten allg. Gewichte nehmen muss ? :)
Wenn du mit Ausgabenanteilen in Prozent rechnest musst du mit norm allg. Gewichte , und wenn konkrete Mengenangaben vorhanden sind mit aggregatform
Vielen Dank😊
woher kommt diese 1000 ? :)
Die kommen aus dem ausgabenanteil im Jahr 2014. in c steht das 720 € für Benzin ausgegeben wurde und in der Tabelle werden 72% gezeigt . Plus die weiteren zehn und achtzehn Prozent wärst du insgesamt bei 1000
Kann man das garnicht mit der anderen Formel rechnen also der mit Fi ?
mache das eigentlich auch immer mit der Fi Formel da müsste auch ungefähr das selbe rauskommen
Woher kommen diese Werte ?
72%-720, 10%-100, 18%-180