Statistik I

at Ruhr-Universität Bochum

Join course
1276
Next exam
FEB 18
Discussion
Documents
Flashcards
Welches Skalenniveau hat das 1. Quartil ?
Wie sieht es eigl mit der Schreibweise aus? Muss man die Formel auch angeben und einen detaillierten Rechenweg ..? Bekommt man extra Punkte oder zieht er evtl Punkte ab ?
nein. Die Formeln musst du nicht eingeben. Die sind schon in Formelsammlung. Dafür kriegst du keine zusätzliche Punkte
No area was marked for this question
hat jemand die Aufgabe 3?
Woher sind diese Formeln, finde sie nicht?
c) FS 1.11.2 Durchschnitsswachstum
weiß einer bei wie vielen Punkten man welchen Schnitt erreicht ? außer 4.0 10 Punkte (wobei manche 8 Punkte sagen)
wie, also reichen 8 Punkte zum bestehen?
Hatte ich mal so gehört, muss aber nicht stimmen
Im Not good in german and im gonna Write Statistic on Monday. Is this a good idea?
View 3 more comments
To be honest I wouldn't do it. I think it's sometimes even hard for a native speaking to get the right context. For example with all the subclauses in probability calculation or especially the 'bedingte Wahrscheinlichkeit'.
but at the end of the day he or she has to face it. if its this monday or later.
Hat jemand FJ 15 Aufgabe 3 c) d) e)?
3c ist HM, also 2:1/8+1/40=13.33 e ist rechtssteile Verteilung
Dankeschön
No area was marked for this question
Kann mir jemand mit Teilaufgabe d weiterhelfen?? Gerne mit Lösungsweg und kurzer Erläuterung. Danke
:)
Danke :)
Habt ihr für euch eingegrenzt, welche Themen ihr als klausurrelevant betrachtet?
Index, Modus, Median werden auf jeden Fall. Wachstum kommt auch mit höhen Wahrscheinlichkeit. Kann sein dass zu Mittelwerte kommt komplette Ausgabe. Ich habe es gemerkt, dass er jede ein paar Semester diese Aufgabe gibt.
Was für eine Aufgabe denn z.B. zu Mittelwerten? In welchem Jahr kam das schonmal vor?😅
Woher Weiß ich welche Formel ich für die Paasche oder Laspeyers Methode anwende?
View 1 more comment
Danke für die Schnelle Antwort. Aber welche der 3 Formeln benutze ich denn wann ?
Alle drei Formeln führen zum selben Ergebnis deswegen ist das eigentlich irrelevant. Ich benutze immer die 2. also die mit den normierten Gewichten weil die für mich am einfachsten ist . Prinzipiell kannst du aber benutzen was du willst
Kann einer vllt seine Rechnungen zu F17 hochladen ?
Um welche Formel handelt es sich hier, wo find ich die?
View 1 more comment
Ah, alles klar. Danke!
Es wird auch ein f benutzt kommt drauf an worauf du dich beziehst aber die formelsammlung gibt dir da immer die Buchstaben falls was ;)
Warum ist der Median 1?
View 1 more comment
Wofür braucht man denn die kumulierte Häufigkeit? Ist doch Datenlage A
ist B
No area was marked for this question
Kann jemand mir sagen Aufgabe 2 Behauptung c) warum falsch ist 🙏🙏 Wenn alle gleichmäßig ist, dann ist doch konzentration 0 oder
View 6 more comments
Oh wusste ich nicht Danke
😊😊😊🙈bitte
Hat das jemand?
View 2 more comments
Ich wüsste gar nicht, wie ich das ausrechnen sollte ohne die W'keit bzw. Menge an Leuten, die Automatik nehmen...
Toooo
Ist hier eventuell die Musterlösung falsch? hier müsste doch 0,026 hin oder?
View 2 more comments
Der Wert 0,226 ist auch richtig hier wurde im vorherigen Schritt ein falscher wert berechnet. Der wert für L ist 0,387. Wahrscheinlich ist der Wert falsche weil nicht der gesamte Term mit 1/2n multipliziert würde also mit 1/10 sondern nur der erste Summand Man rechnet ja erst die Summe aller Gi-1+Gi aus und multipliziert sie dann mit 1/2n mach diesem Verfahren kommt man auf einen Wert von L=0,387 und eine Gini-Koeffizienten Cg=0,226
Wobei du nicht ganz richtig liegst, denn wie man am Wert des Gini sieht ist der gestiegen und damit ist auch die rel. Konzentration gestiegen d.h. Die Verteilung hat sich „verschlechtert“
Kann mir jemand das Ereignis erklären ?
Zuerst die Formel die verwendet wird (in der formelsammlung ganz hinten unter 2.) ohne zurücklegen, ohne Beachtung der Reihenfolge: n über k Dem Jungen fehlen nur noch 2 Bilder das heißt er muss genau die 2 richtigen ziehen (2 von 2 also 2über2). Da jeweils 3 Karten in jeder Tüte sind bekommt er noch eine Karte bei der egal ist welche das ist also kann es 1er von den 21 restlichen möglichen Spielern sein (21über1)
Kann jemand die Rechnungen für H16 hochladen ?
View 6 more comments
Vorlesung 9 Seite 16
Danke
woher weiß man wann AM GM oder HM berechnet werden muss? wo ist der Unterschied? und wann gebraucht man GAM GGM oder GHM?
Die Gewichtung kommt ab Datenlage B; da die Merkmalsausprägungen mit verschiedenen Wahrscheinlichkeiten auftreten (können) benutzt man diese Wahrscheinlichkeiten als Gewichtung. AM bei festen Stückzahlen (z.b. Währung (Euro), Personenzahl, etc.) HM bei Verhältniszahlen bei denen Zähler variabel aber Nenner konstant bleibt (z.b. km/h, min/s, etc.) für uns eher unwichtig: GM hauptsächlich bei Wachstumsfaktoren (z.b. mittlere Wachstumsrate, etc.)
MEEEEEOOOOOWWWWW
Mmmrrr
<3
woher weiß man, dass man hier GAM verwenden muss und nicht AM? die Formel ist nicht in der FS zu finden ist das korrekt?
Ab Datenlage B benutzt du die Gewichtung da die Merkmalsausprägungen unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten haben (können) und du dadurch diese Wahrscheinlichkeiten miteinbeziehst und damit „gewichtest“
hat jemand die lösungen zu herbst 16?
Schau mal in den Kommentaren, da hat jemand etwas dazu gepostet :-)
Woher ist die Formel ?
View 2 more comments
Du kannst auch ln(0,5) durch ln(0,86956) rechnen. 0,5 beschreibt die Halbierung und 0,8... ist die Prozentzahl aus d) als Dezimalzahl ausgedrückt. Ist vielleicht etwas einleuchtender. Aber um die Frage zu beantworten, das ist die Formel aus 1.11.2 "Vervielfachungszeit".
Super danke dir
No area was marked for this question
Kann jemand mir erklären Aufgabe 1a) und e)
Bei 1a musst du nur Häufigkeitsdichte gi berechnen. Wo die größte Dichte, dort liegt Modus. Bei 1e muss man prozentuale Anteil Werte aus Klasse 1 relativ zu alle 4 Klasse berechnen. Du solltest dann xi berechnen, wie dann xi mit hi von Klasse multiplizieren und durch die Summe von allen xi mal hi teilen.
Vielen Dank 😊! Ich habs!
Wieso teilt man hier durch 6 wenn vorher n´ immer 5 war?
View 2 more comments
ja, sicher. Anzahl der Werte ist ungerade. Dafür gibt's spezielle Formel
Also ist 6 falsch und da muss 5 hin, oder?
No area was marked for this question
Welche Formel ist das bei 3e? Ich hab das anders gerechnet und komme da auf 3,16%.
Xo mal q hoch n = X n
Kann mir jemand sagen warum es bei den AK Lösungen keine Lösungen für die Aufgaben mit den Fragen gibt (wie z.b. H17 Afgb.1) ? Sind die schon irgendwo hochgeladen oder so? Wüsste da gerne ob ich nicht totalen scheiß schreibe 😅
mehr als richtig oder falsch würde da auch nicht stehen leider , den Rest muss man sich aus den Vorlesungsbeilagen rausarbeiten :D
Ja gut man muss es halt auch begründen und ich mein auch ein richtig oder falsch würde einen schon mal die Richtung angeben 😅
kurze frage wenn n=2n' ist müsste dann nicht n' = 11/2 also 5.5 sein?
FS 1.9.2 Fall 2 für ''die Anzahl der vorhandenen Zeitreihenwerte ist ungerade'' hier=11) n=2n'+1 11= 2 mal 5 plus 1 n' demnach 5
Danke hatte das jetzt auch in der formelsammlung bemerkt :)
wie kommt man auf die 0,08?
View 2 more comments
Ja genau und genau deswegen sind die NICHT unabhängig voneinander. Wäre da 0.08 rausgekommen DANN wären sie deskriptiv unabhängig voneinander
OK und was muss ich eingeben damit da 0.08 rauskommt ?
Wie liest man das ab?
unten links und oben rechts sind die Ü‘s, oben links und unten rechts die N‘s
Hat jemand Lösungen für die Frühjahr 2015 Klausur ?
werte stimmen nicht oder?
Ja, sind falsch
Hat jemand eine kompakte Zusammenfassung?
in welcher reihenfolge sind die geordnet?
No area was marked for this question
Kann jemand erklären, was zur Hölle man bei A.1 a) rechnet?
Hat jemand die Lösungen zur Klausur F17? ☺️
Könnte jemand mal seine Rechnung abgleichen Im Kolloquium 5 bei Aufgabe 11: Kann es sein, dass da ein Rechenfehler bei den Lösungen vorliegt? Wenn Firma B+C fusionieren addiere ich doch nicht den Umsatz der Firmen C&D sondern eben B+C oder?
Hey, bei a) hast du auch die Möglichkeit {1,1,2,2}, damit hat man 15, nicht 9 Permutationen... hier sind meine Notizen, ich hoffe sie werden weiter helfen ☺️
Danke 😊
Wie kommt man auf das Q2 bei der msp Formel
Wird hier 23^3 gerechnet?
View 6 more comments
23c3
für c (shift und geteilt zeichen)
welche formel ist das?
Jahresdurchschnittliche kaufkraftveränderung im zeitraum t1-t2
ist das die 1. 2. oder 3. darstellungsmöglichkeit ?
View 7 more comments
Aber was sind den Kriterien um diese Formel anzuwenden, also was muss in der Aufgabe gesucht sein?🙈
Ist mein pi(0) immer die Summe von pi(t)?
Wie werden die Punkte vergeben bei den Skalenniveuas?Weil manchmal sind 10 Niveaus und es gibt nur 5 Punkte. Halbe Punkte gibt es nicht oder? Heißt pro falsches 1 Punkt weniger?
Was genau ist das für eine Formel?
View 3 more comments
was genau ändert sich an der rechnung durch die offene randklasse? also woher kommt die 4,9?
offene Randklasse bedeutet, dass du mit Klasse 4 nicht sinnvoll rechnen kannst, da du nicht weisst wie viel bier hier der einzelne trinkt (kein Limit gegeben ->Klassenbreite gegen unendlich). Die 4,9 Liter bier sind in der Aufgabe gegeben.
Ich hätte jetzt erst Zeit für Statistik zu lernen, meint ihr es ist noch machbar oder lieber schieben?
Ich habe gestern auch erst angefangen mit dem Lernen. Machbar mit viel Zeitaufwand bestimmt, wenn du am Wochenende nichts anderes machst als lernen - und wenn dir die Note egal ist...
Wieso 400?
Du teilst jeden Gesamtlohn einmal durch die dazu gehörenden Stunden. Also z.B. 2000€/20h=100 . Das machst du für alle und rechnest es zusammen. Das sind dann 400.
Danke
Kann jemand mir erklären, Kolloquium 9 Aufgabe 21 : nach der paasche-Methode Ich bekomme immer 106.7176 😭
View 4 more comments
nein glaube nicht , weil du die AusgabenANTEILE gegeben hast. bei der Aggregatform von Paasche rechnest du : (Die Summe der Preise im Berichtsjahr x Menge im Berichtsjahr)/(Die Summe der Preise im Basisjahr x Mengen im Berichtsjahr). hättest du genau Werte wie zb 20 Euro für das Mensaessen und die Menge wie viele Gerichte er hatte , dann ja .
Achso! Vielen vielen Dank!
Ansatz wäre hier die Berechnung des Variationskoeffizienten, habe für die Aufgabe einen Wert von ca. 0,6454 raus, welcher auf eine geringe Streuung schliessen lässt.
View 3 more comments
Also ist die Aussage falsch weil die Verteilung linkssteil verläuft oder nicht ?
ne glaub dann haste dich irgendwo verrechnet. Hab übern MSP raus, dass sie symmetrisch ist und gering streut
Müssen wir in der klausur die Elastizität berechnen können?
Hab bisher noch keine Aufgabe damit gesehen. Gehe nicht davon aus
Wie kommt man dazu, diese beiden Werte zu nehmen? Ich weiß woher die kommen aber ist das mit einer Formel aus der Sammlung gerechnet? Noch etwas unklar das Ganze Vielen Dank im Voraus!
View 2 more comments
wegen Bezug zu C) also die Info die man bei c kriegt zeigt welche Werte man einsetzt
aber die Armutsschwelle liegt doch zwischen der 1. und 2. Klasse? warum dann die aus der 3. Klasse benutzen?
Load more
65 documents in this course
+ 3
22
397
Description
Summer 2017
-
Exams
+ 4
6
268
Description
Winter 2017/18
Hildebrandt
Exams
+ 7
3
220
Description
Winter 2014/15
Dr. Benno Hildebrandt
Summaries
+ 4
0
186
Description
Winter 2014/15
Dr. Benno Hildebrandt
Summaries
+ 1
0
180
Description
Summer 2014
-
Exams
+ 1
22
167
Description
Winter 2018/19
Hildebrandt
Exams
0
14
153
Description
Summer 2017
Hildebrandt
Exams
- 1
0
152
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 1
0
150
Description
Summer 2014
-
Exams
+ 1
1
147
Description
Winter 2018/19
-
Summaries
+ 2
15
145
Description
Winter 2015/16
Hildebrandt
Exams
+ 5
0
141
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr. Benno Hildebrandt
Summaries
0
20
141
Description
Summer 2015
Hildebrandt
Exams
0
0
135
Description
Summer 2014
Benno Hildebrandt
Other
Description
Winter 2017/18
Bischof
Summaries
Description
Winter 2017/18
Hildebrand
Summaries
Description
Winter 2017/18
Hildebrandt
Summaries
+ 1
0
117
Description
Winter 2017/18
Hildebrandt
Summaries
+ 3
0
113
Description
Winter 2014/15
Dr. Benno Hildebrandt
Summaries
Description
Winter 2017/18
Hildenbrand
Summaries
0
6
94
Description
Winter 2018/19
Prof. Dr. Hildebrandt
Exams
+ 1
12
81
Description
Winter 2018/19
Prof. Dr. Hildebrandt
Exams
0
1
80
Winter 2008/09
Dr. Benno Hildebrandt
Exams
+ 2
1
77
Description
Summer 2014
-
Exams
Description
Winter 2017/18
Hildenbrand
Summaries
Description
Winter 2017/18
Hildenbrand
Summaries
Description
Winter 2017/18
Hildenbrand
Summaries
0
2
71
Description
Summer 2017
-
Assignments
Description
Winter 2016/17
Hildebrandt
Assignments
+ 1
0
70
Description
Winter 2016/17
-
Other
0
2
68
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
4
67
Description
Winter 2018/19
-
Exams
0
3
66
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
2
66
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
1
66
Description
Winter 2018/19
-
Exams
0
4
61
Description
Summer 2017
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Hildenbrand
Summaries
0
0
60
Description
Summer 2018
Hildebrandt
Summaries
Description
Winter 2017/18
Hildenbrand
Summaries
0
5
51
Description
Winter 2018/19
-
Exams
0
1
47
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
45
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
37
Description
Winter 2016/17
Hildebrandt
Summaries
0
0
37
Description
Winter 2016/17
Hildebrandt
Assignments
0
0
34
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
3
31
Description
Winter 2018/19
Hildebrandt
Exams
0
0
31
Description
Winter 2018/19
Hildebrandt
Summaries
0
0
26
Description
Winter 2018/19
Hildebrandt
Summaries
0
0
25
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
22
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
5
21
Description
Winter 2018/19
Hildebrandt
Exams
0
0
17
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
0
16
Description
Summer 2017
-
Assignments
0
2
16
Description
Winter 2014/15
-
Exams