Bei mir gibt es keine Aufzeichnungen? Sonst noch bei jemandem so?
View 5 more comments
Wäre einer so lieb und könnte mir das Passwort für die Aufzeichnung geben ? 🙏🏼
Ist im moodle kurs, in den Ankündigungen
Gibt es für das SS20 einen neuen Moodle-Kurs oder ist es noch der aus dem WS19/20? Kann mir einer bitte das Passwort nennen?
View 1 more comment
fiwi2019, zumindest im letzten Semester war es das Passwort
Hat geklappt, danke ✌🏼
Kann jemand bitte eine WhatsApp-Gruppe aufmachen? :)
https://chat.whatsapp.com/E9YnWpIGJz0LP1MLCIDnXO die hier gibt es schon, ist aber nichts drin los
Wie sollte man für Sozialpolitik lernen?
Wie wichtig sind die Diagramme in der Vorlesungsbeilage?
View 3 more comments
fiwi2019
Danke dir!
Hallo, mal eine Frage. Würdet ihr sagen, dass es machbar ist, den Sozialpolitikkurs nur auf Basis von den Onlinematerialien zu belegen? Also jetzt im Sommersemester?
View 3 more comments
Welche Note hattest du, mein liebes Eichhörnchen?
1,7
Seid ihr zufrieden?
View 20 more comments
Gibt es eine notenliste?
nope @pizza
Weiß jemand wie lange die Korrektur noch dauert?
View 7 more comments
gibt es eine Liste?
nein
Wie lange brauchen die so zur Korrektur?
Gibt es einen Nachschreibtermin Anfang des nächsten Semesters?
Nein. Im Sommersemester im normalen Zeitraum
die Klausur war bisschen sehr zeitintensiv angelegt oder ging es mir da nur so?
View 2 more comments
fand ich auch, dafür dann so randthemen die verhältsmäßig viele punkte gegeben haben..
Ich habe auch den Fokus voll auf Versicherungen gelegt 🤦🏻‍♂️
Fand nur ich die Frage zu den Theorien bei dem Thema Monopson komisch? Was hätte man da antworten müssen?
View 8 more comments
Welche empirischen Belege sind denn da gefragt?
steht doch weiter oben
wie viel Prozent braucht man um zu bestehen?
Ich schätze 50
wird die Klausur nicht auch in Relation zu dem Besten bewertet? War zumindest in FiWi so meine ich
Moin, Ich weiß es kommt etwas spät, aber ich hatte gerade eine Überlegung. Wie würde sich ein GG bei Staatseingriff verändern, wenn es deutlich mehr B Typen gibt. Intuitiv kann ich sagen, dass sich die VG-Pool verschiebt. Aber wie es weiter geht, kann ich aktuell nicht nachvollziehen. Vor allem worauf ich beim zeichnen achten muss.
hier ist gefragt warum sie eingreifen. sollte als Antwort nicht externalitaten , Optimierungsversagen, Kreditbeschränkung und Gleichheit stehen?
View 1 more comment
und bei welcher Frage würde man dann mit Mindestschulregeulng, Erhöhung der Wohlfahrt und Einrichtung von Schulen antworten?
Wahrscheinlich sowas wie was sind Beispiele für staatliche Bildungsmaßnahmen bzw.? Hier wurde ja nach den Gründen gefragt.
wo wird morgen klausur geschrieben?
View 1 more comment
Wann?
10-12 Uhr
sollte man die Diskriminierungsformeln können? oder nur erklären können?
Warum haben wir das gezeichnet in der Aufgabe stand doch, dass man das mit dem Monopsonmarkt und dem Mindestlohn vergleichen soll, wäre nie auf die Idee gekommen das zu zeichnen....
In der Aufgabe steht doch gar nix von Monopson?
warum wurden hier Indifferenz Kurven gezeichnet, was wäre die Erklärung dafür?
View 26 more comments
jemand ne Idee zu der aufgabe mit ADA aus der anderen Klausur?
Ist es denn nun besser die Gentests zu machen?
Kann jemand vielleicht kurz und knapp den Monopson erklären? Was es damit auf sich hat mit dem Mindestlohn und so weiter? Wäre mega nett. In der Vorlesung meinte der Professor was von wegen, dass er nur eine gewisse Menge einstellt, weil jeder Mitarbeiter mehr die Kosten insgesamt anhebt. Verstehe den Sinn nicht ganz.
View 3 more comments
Hä gibt's keinen unterschied zw Monopson und Monopol? Ihr schreibt immer was unterschiedliches mal Monopolist und ml Monopsonist
Der Unterschied ist nur das ein Monopsonist der einzige auf der Nachfrageseite ist. Wie bei uns also der Arbeitgeber, welcher Arbeitskraft Nachfragt. Der Monopolist ist der Einzige auf der Angebotsseite, aber die Optimalbedingung bleibt die gleiche.
Ab wann zeichnet man quasi die gestrichelt Linie nach unten zur x Achse? wenn die mit der AA schneidet derMindestlohn oder mit der An?
View 4 more comments
kommt drauf an, was du zuerst erreichst. Bei wML1 erreichst du zuerst die AA und gehst von da nach oben, weil der Mindestlohn in diesem Bereich gleichzustellen ist mit den Grenzkosten pro Arbeitnehmer. Bei wML2 und wML3 erreichst du zuerst die Arbeitsnachfrage, die dann bindend wird und die Beschäftigung bestimmt. So würde ich mir das erklären.
Super danke :)
weiß einer wo man das in der Vorlesung finden kann oder Übung?
View 5 more comments
verstehe es auch nicht so ganz. finde in der Vorlesung wurde es auch nicht so gut erklärt.
Also wenn Ihr mich fragt würde ich hier nur auf den Mindestlohn eingehen. Falls dieser zu hoch gesetzt wird, sinkt L. Somit wird die Gruppe schlechter gestellt. Sehe hier kein Argument zur Verschiebung von S oder D.
Könnte man das wohl auch so zeichnen oder wäre das falsch ?
Hätte es genauso gemacht
Das was du gezeichnet hast ist richtig. In der Lösung verläuft B falsch. Die Kurve soll laut Vorlesung flach verlaufen, hierbei würde sie aber am Ende nach oben steigen zw. gerade sein. Zwangsläufig sollte die Zeichnung ähnlich aussehen wie bei dir
das sollte falsch sein, da sich ua ' und Ua 2 schneiden : Indif. dürfen sich nicht schneiden, wenn sie von der gleichen Person sind (A)
welcher Mindestlohn?
Ja, die Frage ist unlogisch. Es ist einfach der Lohn gemeint.
ok, danke. Die Fragestellungen sind immer ein Rätsel.
Warum?
View 3 more comments
also haben wir einen signifikanten Unterschied und der Lösungsvorschlag ist falsch?
ja genau wie sieht das aus
worauf fokussiert ihr euch beim lernen?
View 8 more comments
@MKS kannst dich noch an die andere Aufgabe erinnern, also welches Thema die andere Aufgabe beinhaltete?
Kann ich leider nicht mehr sagen. Es gab auch 3 Aufgaben, aber wie die Teilaufgaben aufgebaut waren weiß ich leider nicht mehr.
Wie kann man das beantworten? Möchte Er da eine Formel aus der Vorlesung sehen oder so?
View 5 more comments
Oh, das macht auch Sinn eigentlich :D
ich habe die Frage auch nicht verstanden, was man da will..
Ist B nicht indifferent zwischen Punkt Ob und Punkt Os? Denn beide Punkte liegen auf der Indifferenzkurve von B und müssten ihm doch so auch das gleiche Nutzenniveau liefern.
Ja B ist indifferent bleibt aber aus „Faulheit“ in Ob
Um es bisschen rationaler begründen könnte man sagen, dass B im Punkt B die höhere Deckung bevorzugt ; ganz theoretisch müsste OS 1 millimeter unter unter Ub liegen damit es auszuschließen ist dass B OS wählt
sind die Iks so richtig eingezeichnet ?
Ja
Wo finde ich die Räume für die Klausur?
View 2 more comments
Kannst du vielleicht einen link schicken? Ich bin irgendwie zu doof das zu finden 😅
Aber doch eigentlich nur schlechter für die, die dann nach dem Gentest risikoreich sind. Für die mit gutem Ergebnis und niedrigem risikotypen wäre das doch besser, wenn Versicherung einen besseren Vertrag für Sie hat und für die Versicherung wäre es Doch so oder so besser wenn Sie über die risikotypen bescheid weiß oder?
Ja sehe ich auch so. Für die risikoarmen Typen ist es gut, wenn sie einen Gentest machen, weil sie sich dann von den schlechten Typen separieren können.
ich denke dass es aus Sicht der Versicherung schlecht ist, da nun die Versicherten in zwei Gruppen eingeteilt werden können und sich somit zwei optimale Punkte auf der VGpool ergeben. Da nun die hohen Risiken eine höhere Deckung nachfragen als die guten Risiken gilt Cb>Ca und die Versicherung macht Verluste, da die Ausgaben höher sind als die einnahmen.
ist das so?
Optimal beim Utilatarismus ist, wenn jeder gleich viel bekommt. Doch das funktioniert nicht, da das Gesamteinkommen nicht unberührt bleibt. Denn es entstehen Anreizprobleme - es lohnt sich nicht mehr zu arbeiten. Die Einkommensverteilung wäre optimal, wenn der Nutzen von Arbeit höher ist als der Nutzen von der Umverteilung, da nur so ein Anreiz besteht zu arbeiten
Warum ist das so bei gemeinnütziger Arbeit?
Das liegt nicht daran, dass es gemeinnützige Arbeit ist, sondern daran, dass die Individuen jetzt arbeiten müssen. Vorher haben sie ihre komplette Zeitausstattung (also F mit nem Strich drüber) für Ihren Freizeitkonsum gewählt und weil sie jetzt zu einer Arbeit verpflichtet werden, können Sie nicht mehr ihre ganze Zeitausstattung für Freizeit nutzen, da ja ein Teil davon jetzt die Zwangsarbeit ist. Und weil es verpflichtend ist schaffen die Individuen es auch nicht mehr zurück nach A.
Danke :)
bei konjukturellen bewegungen bewegt man sich doch auf der kurve und bei drittschocks ( wie Z.B polit. auswirkungen) verschiebt sie sich erst
View 6 more comments
in dieser Frage sollen wir auf der Kurve von punkt A nach B wandert.so dass Arbeitslosenquote sich erhö ht und Offenestelle sich verringert .
Danke :)
bleibt die Höhe des Einkommens nicht gleich und nur die VErteilung auf die Individuen wird verändert?
Free-Rider verhalten von Reichen und Armen beeinflusst die Gesamteinkommen
Was wäre die Lösung zum zweiten Teil dieser Aufgabe ?
Unter der Annahme des fixen Gesamteinkommens und wenn man negative Arbeitsanreizeffekte und alles andere auslässt, wäre das Optimum die Gleichverteilung
Ich glaube im Fall ,dass Gesamteinkommen fix ist soll die Umverteilung perfekt sein. dh. I1+T = I2-T.
Aber die Rente sinkt doch oder nicht?
Produzen-/ Konsumentenrente sinkt in vergleich zu GG in vollkommener Markt aber in vergleich zu GG in Monopsonistischen Arbeitsmarkt erhöht es sich.
warum kein eindeutiges Ergebnis? kann das jemand erklären?
View 2 more comments
Meiner Meinung nach kommt es zu einem Ergebnis. Im Kapitel "Mindestlohn" Seite 20 steht, dass es einen positiven Beschäftigungseffekt hat und das sollten die 2.76 sein.
Ja, würd ich zustimmen; das Ergebnis is halt genau das Diff-in-Diff Ergebnis
No area was marked for this question
hat jmd. Teil c) von Aufgabe 2 zum vergleichen?
View 4 more comments
Super, vielen Dank :)
bitte schön
wo wird das in den Folien oder Übungen behandelt ?
Lernt ihr die ganzen mathematischen Herleitungen die im vorlesungsskript sind ? Brauchen wir die ?
Ich glaube er meinte mal nein :) Also zumindest wissen was die Formel bedeutet aber die Herleitungen sind eher nebensächlich
ist es nicht so dass das Individuum mit hoher Drogenpräferenz bei Gutscheineinführung schlechter da steht das es gezwungen ist den Gutschein für Nahrung auszugeben ?
Ja also im Vergleich zum bargeldtransfer hat es weniger nutzen
okay !
Aber irgendwie sinkt ja der lohnsatz oder wie verstehe ich das, dass w* > ws?
Der Marktlohn sinkt aber die AN bekommen ja zu dem Lohn noch die Subvention. Sie wollen also einen geringeren Marktlohn weil sie eh noch die Subvention bekommen
Diese Aufgabe habe ich anders gelöst und zwar wie in Übung 3 Aufgabe 1 b+c, weil ja nach der Beschäftigung gefragt ist. Kann aber sein dass ich falsch liege.
Nein war schon richtig wie du sagst, es bezieht sich auf Beschäftigung da hast du Recht. Ich denke das mit den Renten hätte ich mir sparen können aber im Text beziehe ich mich nur auf die Beschäftigung. Danke 😊
Das Modell zum ML im normalen Wettbewerb hätte ich nicht unbedingt zeichnen müssen oder?
was kann das Ergebnis beeinflussen?
Also wenn man eine hohe Gemüsepraferenz hat, dann ist der optimale Punkt derselbe egal ob es Bargeld oder Gemüsegutscheine gibt. Ist es auch derselbe wenn es drogengutscheine gibt? Also einen Gutschein für das gut auf der x Achse?
Dachte Individuum mit zB drogenpräferenz stellt sich mit Gutscheinlosung schlechter, weil er durch den Gutschein mehr Gemüse konsumiert, obwohl er gar keins oder weniger konsumieren möchte
dachte ich auch !
Zwangsversicherung ansich ist doch nicht pareto effizient, sondern erst durch die Möglichkeit einer privaten Zusatzversicherung oder?
Yes
Load more