Vorklausur_WS1718_Aufgaben+Lösungswege.pdf

Exams
Uploaded by ncl 27893 at 2018-10-01
Description:

Alle Lösungswege habe ich selbst erarbeitet, somit keine Garantie, dass sie stimmen!

 +6
535
29
Download
woher kommt das f(x)? Wäre super wenn mir jemand das erklären kann.
Kann das bitte jemand kurz erklären mit dem f(x) und ob wir das morgen auch so in dieser verkürzten Form aufschreiben dürfen?
Ist einfach kürzer zu schreiben. Du kannst auch anstatt f(x) e^... einsetzen😅
Woher kommt die mal 7 und woran erkenne ich das, dass ich hier mit 7 multiplizieren muss, bevor ich die nächste PV-Zeile bestimme?
Naja du brauchst ja entweder bei einem x Wert oder einem z Wert noch eine 0. Könntest auch die 2. Spalte noch mit 10 vorher multiplizieren
Muss ich wenn ich diese Zeile auswähle als erste PZ Zeile die kleinste Zahl auswählen, also die mit dem Minus? Ich kann nicht 2 nehmen sonder kann nur -2 nehmen? Oder ist das egal?
Wenn du richtig rechnest, kommst du auf dasselbe Ergebnis
Hier wurde ja die Quotientenregel angewendet, fehlt am Ende nicht noch die Ableitung von g(x) also mal 3 oben im Zähler ganz hinten? bitte kurz checken
Wieso muss man betragsstriche setzen wenn man hoch 5 rechnet
View 1 more comment
Ja deshalb weil da zieht man doch keine Wurzel
Die Betragsstriche hätten eine Zeile zuvor gesetzt werden müssen. Sie haben hier nichts mit der hoch 5 zutun.
Wieso darf man einfach die 4 dahin schreiben? Also ich verstehe warum man sie braucht aber warum darf man sie einfach dazu schreiben?
ab+3ab=4ab die schriebt man nicht einfach dahin.
Die kommen von der linken Seite das waren die -3ab und die haben wir rüber gezogen
Wie kommt man auf die 1/2?
2^-1 ist das selbe wie 1/2^1 und das ist dann 1/2
Wie komme ich da aus dem Kopf darauf, dass es 70,7 ist?
15554:22=707 Und unten steht eine 10 weil 220:22 = 10 Irgendwas geteilt durch 10 bedeutet immer Komma von rechts nach links. Guck dir bei dieser Aufgabe Schriftlich dividieren bei YouTube an...
kann mir jemand vielleicht den lösungsweg hier erklären ? was man gemacht hat
View 4 more comments
Der Bischoff hatte hier extrem Langeweile und hat die Funktion zusammengefasst. Was ihr in der Klausur aber nicht machen müsst. Ich war damit bei Verena und sie konnte die Zusammenfassung auch nicht. Aber meine Lösung war richtig. Einmal Produkt Regel und einmal Quotientenregel.
Noch ein Tipp von mir: wenn ihr ableitet bei Produktregel, teilt euch die Funktion im teilen (so wie ich farblich) danach müsst ihr quasi nur ersten Teil (grün) ableiten und Rest (pink,orange) abschreiben+ pink ableiten und Rest abschreiben (grün und orange) + orange ableiten und Rest abschreiben (grün pink) Und das geht immer so beim ableiten ...
Kann mir jemand sagen ob das eine Alternative sein könnte?
Also mathematisch passt alles müsste eigentlich kein Problem sein
Denk ich mir doch, danke dir!
Warum ist x=-1 richtig. Wenn man es doch in die Aufgabe einsetzen würde käme ein negativer Wert in der Wurzel zustande.
Was bei geraden wurzeln ein Problem wäre, bei ungeraden Wurzeln (wie hier in der Aufgabe) nicht. Hier ist es ja die dritte wurzel. -1*-1*-1 = -1 und ist somit als Lösung zulässig, der Nenner wird nicht 0.
Aber das würde er doch bei einer quadratischen Wurzel auch nicht werden? Ich dachte es hat damit zutun, dass kein negativer Wert in einer Wurzel stehen darf?
Hey, könnte man hier im Zähler auch einfach die Produktregel anwenden ? Den Rechenweg hier verstehe ich nicht so ganz. (Aufg. 5 (1) )
ich habe (y-3)(y+1) gewählt komme aber auf das richtige ergebnis. Stimmt das dann trotzdem soweit?
Warum kann ich das nicht auch kürzen?
Das muss doch -1 sein, oder nicht
woher weiß man das die 2 n.d ist ?
Wenn du y und x in den Nenner einsetzt, kommt null raus und immer wenn das passiert ist die Kombination nicht definiert
warum +/- 4 und nicht nur 4?
Wegen der 6 in der Potenz würdest du eine grade Wurzel ziehen. Was bedeutet das du dann immer +/- hast ... auch wenn du den Bruch da kürzt und dann eine 1 stehst hast zieht man trotzdem ne grade Wurzel
Was passiert mit diesen ^2 ? Am Ende des Terms ist ja dieselbe Gleichung gegeben. Ich versteh nicht wie sich das gegenseitig auflöst und man zum 2.ten Schritt gelangt. Falls jmd so nett wäre die Zwischenschritte zu notieren, wäre das super. Danke
Kann mir vielleicht jemand die Rechenschritte bei diesem Aufgabentyp erklären?
Du siehst ja das x-3 bei beiden Faktoren vorkommt. Also sowohl bei 2x+1 als auch bei x^2-2x-3. Das heißt, du kannst ausklammern. Allerdings nur ein (x-3). Danach kannst du kürzen. Du musst also meistens bei solchen Aufgaben schauen, wo du etwas rausklammern kannst, um es dann mit dem Bruch zu kürzen
Kann mir jemand vllt sagen wie die Rechenschritte sind? Normalerweise werden die Brüche ja erweitert um sie auf einen Nenner zu bringen, was hier ja nicht gemacht wird oder?
So wird es vielleicht etwas verständlicher. Das sind fast alles binomische Formeln, wenn du die so ausschreibst, kannst du leichter erkennen, was du wegkürzen kannst :) Der umständlichere Weg wäre, den rechten Bruch mit (x+1) zu multiplizieren, sollte dich aber auch zum gesuchten Ergebnis führen.
Vielen dank für die Erklärung, habs jetzt verstanden ?
Kann mir jemand sagen wieso die 1 dort und die 3 in der Teilaufgabe davor nicht definiert sind?
Wenn man das x einsetzten würde steht im Nenner 0 und da man nicht durch null teilen darf ist es nicht definiert
Guten Morgen zusammen, kann mir bitte jemand erklären , wie wir beim Ableiten auf 1/4 * 4/4x+1 kommen? 1/4 ist klar, der Rest nicht :-) Danke
Du rechnest für die Ableitung von ln(4x+1) die innere Ableitung mal die äußere Ableitung. Die innere Ableitung ist 4, da 4x+1. Die äußere Ableitung ist 1/4x+1. Multipliziert man das, erhalten wir 4/4x+1 :-)
No area was marked for this question
Aufgabe 5 nr.4 Welche Regeln werden genutzt und worauf muss man achten?
No area was marked for this question
Hallo zusammne, wieso leiten wir ln(2x+1) nicht ab ?
Könnte mir jemand Aufg. 6 Kommplet deutlicher erklären ?? Es wäre sehr lieb. ?
Wird in dieser Woche in der Mathe Übung besprochen !
Ich hab Aufgabe 6 hochgeladen. Schau dir das mal an:)
Wieso ist das nicht definiert ?
Das frage ich mich auch? Wieso ist den überhaupt y2=2 n.d.
2-8+5 ist gleich null & der Nenner darf nicht null werden
Warum ist das ungleich null?
Ich glaube irgendeine zahl ^0 kann nie 0 werden
Wie kommst du auf die -10?
View 2 more comments
Welche -5 ?
Mir haben die Zwischenschritte gefehlt um den Rechenweg mitverfolgen zu können. Ich hab es jetzt aber verstanden, danke!
Warum ist die Lösung nur +3 und nicht +/- 3 ?
Man hat nur zwei Ergebnisse, wenn man eine gerade Wurzel zieht (2, 4, 6, ...) :-)
Danke dir :)