Einführung in die Produktionswirtschaft

at Ruhr-Universität Bochum

Join course
628
Next exam
FEB 04
Discussion
Documents
Flashcards
also muss ich bei der 2c nichts zeichnen sondern nur aufstellen ?
View 3 more comments
ich habe echt ka ob das stimmt
ja ist richtig
Hat jemand die Lösungen für 13.Lernheit (Industrie 4.0) ? Danke im voraus
wird nächste Woche gemacht.
Danke dir!
was findet nächste Woche jetzt alles statt?
Ganz normal alles. Zwei Übungen und eine VL, in der irgendwelche Übungsaufgabe wiederholt werden
Hallo, wurde irgendein Thema der Vorlesungen aus der Klausur ausgeschlossen?
kommenden Freitag ist aber auch nochmal eine Vorlesung
Die Herleitung der optimalen Losgröße wurde beispielsweise ausgeschlossen. Die Formeln für q* und T* sind trotzdem relevant.
Wäre jemand vielleicht so lieb und könnte seine Lösungen zu den Trainingsaufgaben hochladen, um die Ergebnisse zu vergleichen? Danke! :-)
Kann jemand die letzte Übung reinstellen, die nicht auf Papier geschrieben wurde? Ein wenig lesbarer... Vielen Dank.
Hat irgendjemand diese Aufgabe gerechnet oder weiß, wie man dabei vorgeht? Danke schon mal!
View 9 more comments
Will jemand seine Lösung vergleichen
Meine Lösung zu Aufgabe 1. Mag jemand vergleichen?
Muss man hier nicht auch für die HK der Produkte E - I die Materialkosten und Fertigungskosten der Vorprodukte, die in das jeweilige Produkt einfließen berücksichtigen?
No area was marked for this question
Ist Ka Rabatt nicht komplett falsch? So wie es da steht, würde es ja bedeuten dass wir ab dem ersten Kubikmeter Holz nur 1,2 Euro zahlen oder irr ich mich da?
Nein das ist richtig so wie es da steht :) Hinter Ka Rabatt steht ja extra die Menge, für die die Gleichung gilt also für alle x>10.000
Sollte hier nicht 70 stehen?
würde ich auch sagen
ja da muss 70 stehen
Könnte mir das eventuell jemand in seinen Worten erklären. Ich hätte nämlich gedacht dass die nicht befriedigte Nachfrage s1 mit 675 und s3 mit 275 sind ?
View 2 more comments
die nicht befriedigte nachfrage steht aber auf der rechten Seite, so haben wir es in Übung 11 auch gemacht
Wie seid ihr hier vorgegangen ? Habe auch die Zahlen der rechten Seite übernommen
No area was marked for this question
würdet ihr die 3 auch lernen ? in der Übung haben wir nur Job und Flow Job gemacht
ja, würde ich. Das wird nächste Woche noch gemacht
müssen wir den simplexalgorithmus auch rechnen können oder nur das endtableau interpretieren?
View 1 more comment
also gehe ich nur von interpretieren aus
ok danke!
wie kommt man auf diese werte
Das ist der Kehrwert des Produktionskoeffizienten, da wir die Produktivität brauchen (Formel oben drüber) Also 1/1,5 =2/3.
warum werden die 5000€ Miete nicht mit in Aufgabenteil b) berücksichtigt?
Steht etwas weiter oben: Fixkosten des Lagers → Fallen für die Einrichtung und die laufende Unterhaltung des Lagers an (bspw. Miete, Abschreibungen für Lagerräume, Heiz- und Energiekosten, Lohn des Lagerverwalters) →Für Losgrößenentscheidung irrelevant
oh, vielen Dank!
Hi ich glaube hier liegt ein kleiner Fehler vor. Du teilst im 2. Tableau die rechte Seite ja durch 1,5. Also 30/1,5=20. Im 3. Tableau steht dann 10, da müsste meiner Meinung nach die 20 stehen. Dadurch kommt man auch auf ein anderes Ergebnis für z*. Und zwar z*=2600.
ja ich habe das auch so
Warum wird hier T ausgelassen? Das geht auch von den Einheiten nicht auf: q ist in m², cL ist in €/(m²*Jahr), raus kommt also €/Jahr obwohl es ja die Kosten ja nur in € sein sollten. Würde man quasi mit T = 1 Jahr multiplizieren?
Ja mit 1 multiplizieren. Also kann man sie auch einfach weglassen.
kann mir jemand vllt den Grund dazu erläutern ?
Aufgabe 3c
bleibt der Bedarf für C an sich nicht gleich, auch wenn Produkt C fremdbezogen wird? Es müsste sich doch wenn der Bedarf an B und D ändern, weil C nicht mehr selbst produziert wird...
wie kommt man auf die Rechnung bzw warum wird cL überhaupt erhöht?
View 4 more comments
Du rechnest halt die Kosten der Lagerung des Sicherheitsbestandes aus. Also die Zeit*Menge des Sicherheitsbestandes*die Lagerhaltungskosten. Hier ist Cl=4, T=12Monate und s=20.
wieso ist T hier nicht 1? ich dachte T ist das Bestellintervall
Wo kommen die 300 x 30 her?
Hallo Leute, Ich war leider heute morgen verhindert in die letzte Übung zu gehen. Zu welcher LE seid ihr gekommen und hat sie irgendetwas bezüglich Klausur gesagt? Danke im Voraus.
hey, nächste Woche findet noch eine Übung statt. Diese Woche sind wir nur bis Aufgabe 12.1 gekommen. Der Rest wird nächste Woche gemacht. bezüglich Klausur hat sie nicht wirklich etwas gesagt, nur dass Aufgabe 11.1 e) nicht wirklich relevant ist
Müsste hier nicht "doing the right things" bei Effektivität und "doing the things right" bei Effizienz stehen?
View 3 more comments
Ja der Rest passt
danke!
Sind Vorlesung 11,12,13 auch klausurrelevant? Danke im voraus
Klar
was habt ihr hier raus bekommen ?
View 6 more comments
Sehe meinen Fehler nicht ☹️
Fehler liegt von der zweiten auf die dritte Zeile. 6^(-0,5) / 1536^(-0,5) sind 16 für r2.
Jemand ne Ahnung wie man cL bestimmt? cR sollte ja 1500€ sein, aber bei cL habe ich 1728000€/(VE*Jahr) raus, was mir falsch vorkommt.
View 8 more comments
Sollte richtig sein. Einheiten von cL ist streng genommen €/(VE*Monat), ich weiß nicht ob die deine Schreibweise durchgehen lassen würden.
ich frage morgen mal in der sprechstunde nach
Welche Produktionsalternative ist hier die beste? und wieso?
1. a2 2. a2 und a3 3. a3 Weil sie die höchsten Gewinne im jeweiligen Preissystem generieren. Du gibst den Inputs Preise (Kosten) und verrechnest die mit den Preisen der Outputs (Erlöse) und den jeweiligen Mengen der In- und Outputs.
woher weiss man jetzt ab wann welches Artikel in welcher Klasse ist
Bis zu 8 % (grob gesehen) ist Klasse A, bis 30% ist B und alles danach ist C
Woher weiß ich, welche Paarvergleiche ich nur vornehmen muss? Vielen Dank schonmal
View 1 more comment
Hier muss rechts unten übrigens stehen, dass 2,3 und 5 effizient und 1 und 4 ineffizient sind. wie in den Tabellen :-) Nur falsch übertragen
a4 ist aber nicht ineffizient sondern a2. Die Tabelle wurde falsch beschriftet.
Das ist falsch! Da muss doch 400 Stk. stehen oder?
Ja das Ergebnis dahinter ist aber richtig
Danke :)
Wieso beträgt die MAXIMALkapazität 12960 Stk.? Setzt man die Produktionsgeschwindigkeit auf den maximal möglichen Wert von 30 statt 9, läge man bei 30x60x12x2=43200 Stk.
Hast schon recht. Man hat aber in b schon die stückkostenminimale Produktionsgeschwindigkeit berechnet und es ist davon auszugehen, dass die weiterhin verwendet werden soll.
wie kommt man auf diese zahl (8291,21 GE)? Ich bekomme ein anderes Ergebnis raus, wenn ich es in den Taschenrechner eingebe
View 4 more comments
Ja sie hat das - vor der 0,01x^3 vergessen. 7.991,21 ist richtig.
Wenn oben die Rechnung falsch ist und bei der Wurzel 38,73 rauskommt ändert sich auch die Gewinnoptimale Menge.. also müsste der Gewinn doch dann mit x=88,73 berechnet werden um letztendlich 7.335,7 sein.. oder hab ich einen Denkfehler?
Hey hat jemand die Übung zu LE 10 letzte Aufgabe (Kostenfunktion) und LE 11 und LE 12 und wäre so lieb die hochzuladen :) Dankeeeee im Voraus
LE 11 und 12 wurden in der Übung noch nicht gemacht. Weiß nicht wie weit Verena ist, aber mittwochs in der Übung sind wir nur bis zur Hälfte von 10 gekommen.
Vielen Dank
Kann mir jemand versuchen das zu erklären 😂😂
Das a sind die Koeffizienten. Also wieviel Input brauchst du um eine Einheit Output zu produzieren. Also den Input durch den Output teilen. Bei y(1,2,1) teilst du die 1 durch 1 und die 2 durch 1 daraus folgt a(1,2). Bei y(4,3,2) 4:2=2 und 3:2=1,5. Also a(2;1,5).
No area was marked for this question
Hat die jemand gelöst und will seine Ergebnisse vergleichen ?
No area was marked for this question
kann mir vllt jemand erklären wie man auf die 2c kommt ? wieso führen jetzt eine Produktion von 10 Einheiten zu Kosten von 400 ?
In der Teilaufgabe davor wurden 400 GE für eine Ausbringungsmenge von 32 errechnet. Daher müsste die Kostenfunktion eigentlich K(x)= (400/32)*x= 12,5x lauten
okay dankeschön hatte es auch so :)
Beträgt die wurzel aus 1500 nicht ca. 38,73 oder wie entsteht hier der Wert 59,2??
Ich vermute, dass dort ein Fehler in der pq-Formel vorliegt. Diese lautet ja eigentlich "Wurzel aus p/2^2 MINUS q". Allerdings besitzt das q (1000) oben ein negatives Vorzeichen. Wenn man dies berücksichtigt würde unter der Wurzel +1000 stehen und so kommt man auf die 59,2.
Ich kann jedem raten das einfach mit dem Taschenrechner (MODE, 5, 3) zu machen. Das geht deutlich schneller und ist sicherer.
Kann mir jemand erklären, wie man bei der Effizienzuntersuchung darauf kommt, welchen Alternativen effizient sind bzw wie ich auch erkenne, dass 2 Alternativen indifferent sind? Also das mit dieser Tabelle...🙂
müssnen wir sowas wie die c auch können bzw haben wir das schonmal in der Übung/Vorlesung behandelt ?
Ich glaube nicht, dass wir das schonmal hatten, aber man könnte ja mit beispielen an die sache ran gehen und einzelne Werte erhöhen und anhand dessen dann erklären
Müsste hier nicht eigentlich 450x stehen?
Yes
Kann jemand die letzten Übungen hochladen? Danke im Voraus
Fehlt bei Möglichkeit 2 & 3 nicht noch die Ableitung der Funktion "s12" nach "r2" um zu beweisen, dass es sich um eine abnehmende GRS handelt?
Das sind 3 verschiedene Wege, die GRS zu berechnen.. mit unterschiedlichen Formeln!
Man soll zusätzlich noch zeigen, dass es sich um das Gesetz der abnehmenden GRS handelt und das fehlt bei Möglichkeit 2&3, bzw. es wurde weggelassen, da schon bei Möglichkeit 1 bewiesen.
Hier sollten korrekterweise 63,6% stehen
Wenn man die Gleichung nach x auflöst bekommt man für x den Wert 27500 raus.
Das ist die Lösung aus der Übung bei Laura...habs damals einfach abgeschrieben. gerade nochmal nachgerechnet: 27.500 stimmt, aber ändert an der Lösung trotzdem nichts :-)
No area was marked for this question
Wieso haben wir bei der Menge 5.1 ständig die 8 bestimmt ?
Weil du 100 prozent nehmen musst und das durch die Anzahl der Produkte teilst. Damit kommt hier 8 raus. das musst du dann aufrechnen und bekommst die jeweilige Klasse A,B oder C raus
Gibt es ein Tipp wie man bei den Paarvergleichen die Effizienz bestimmt ?
No area was marked for this question
bei der letzten BreakEven Analyse kommt bei mir 20 für x raus und nicht 117,5. Habt ihr das in der Vorlesung gerechnet?
Was ist der Unterschied zwischen der Strukturstückliste (Produktionsstufe) und (Dispositionsstufe)?
Hier muss auch -0,01 stehen. Sorry!
Load more