sheet 2 SS19.pdf

Assignments
Uploaded by isa5 54285 at 2019-06-27
Description:

sheet 2 SS19

 0
68
7
Download
Hat hier jemand die Erklärung zu?
View 2 more comments
Also wenn du die Nr.3 meinst: Erst berechnest du ja G*, dann willst du die Lindahl Preise an sich rausfinden mit G* und dann musst du wieder G* in die Transformations Kurve ( also die Formel mit der du rausfindest wie viel die beiden Individuen in private goods investieren ) reintun und dann kriegst du X=336 raus dh. so viel investieren beide zusammen in private Güter, so da du aber rausfinden willst wie viel beide einzeln ausgeben (x1,x2), musst du das in zwei teilen und das ist aus der Aufgabe zu entnehmen; „lindahl gleichgewicht soll x1=x2 sein“ :) sehr ausführlich, aber hoffe das hat dir geholfen 😅
Super, vielen lieben Dank :-)
weiss jmd wieso x/2?
warum ist pg =4?
wie kommt man auf 4 für pG?
Woher wissen wir, dass Individuum 1 wirklich einen Anreiz zum Abweichen hat? Wir wissen doch gar nicht, ob der Nutzen bei underreporting der WTP größer ist als bei wahrheitsgemäßer WTP.
Müsste das hier nicht x1+x2 sein?
View 1 more comment
oh, stimmt. Danke dir! :)
gerne :)
Wann genau ist G unique? Wäre dies der Fall, wenn zum Beispiel das Ergebnis G*=300 wäre? Dann wäre G unabhängig vom Preis oder?
G is unique, wenn es nur eine Zahl ist wie G=300, wenn es nicht unique ist, ist es vom Preis abhängig
Danke dir :)