Economics of Market Failure

at Ruhr-Universität Bochum

Join course
173
Discussion
Documents
Flashcards
seid ihr zufrieden ?
View 1 more comment
absolut! dafür das es mein zweitversuch war.. :-D
ja geht mir auch so😂 Nach der letzten Klausur hatte ich schon Angst was einen so bei der Nachschreibklausur erwartet
Die Noten wurden per Mail verschickt!
Wo finde ich ab wie vielen Punkten welche Note erreicht wird?
Im fünften Zusatz Artikel der Verfassung
Und wie fandet ihr die Klausur?
View 6 more comments
30-0,5l=20 10=0,5L /*2 20=L
ich hab glaube ich 30-0,5 gerechnet.. :-D shit happens
Viel Erfolg und Glück allen morgen! 🍀☺️
Weiß schon wer in welchem Raum wir morgen schreiben?
HGD 30
super danke dir!
Wir kommen doch durch eine "social decision" zu einer Pareto-Effizienten Verteilung? Oder wie muss ich das sehen? Ist die Teilaufgabe vollständig bearbeitet?
Also ich muss sagen, dass ich mich nicht ansatzweise mehr vorbereitet fühle als im 1. Versuch. Ich habe die Übungen durch und dieses Mal sogar die Vorlesung angeguckt, die aber keinen wirklichen Zusatzwert hat. Hat noch wer darüber hinaus gelernt oder einen Tipp, was man nochmal genauer anschauen sollte? Ich weiss nicht, was das schon wieder geben wird 😅
Ich fühle mit dir😅 Aber wüsste auch nicht was man noch machen könnte
woran erkennt man, dass G efficient ist? Beispiel Sheet 1 Aufgabe 4b) Das sind ja die Consumption of Private Good einmal G=4 und einmal G=1 Ist das dann vlt effizient weil beides größer als 0 ist??
View 6 more comments
efficient weil G provided wird aber nicht pareto efficient da man sie ja besser stellen kann wennn sie kooperieren. glaube ich hört sich gut an finde ich vergleiche dazu mal aufgabe 3 auf dem gleichen arbeitsblatt. da sollen wir zeigen warum private nicht effiecent ist und sehen dann, dass jeder für sich keine bäume zu dem preis haben wollen würde. da wäre es im vergleich also nicht efficient weil es garnicht zu stande kommen würde
also verstehe ich das richtig, dann wenn G provided wird also über 0 liegt, das dann efficient ist? Ja genau Aufgabe 3 klingt für mich auch logisch eigentlich, weil dort bei private provision y negativ wäre bzw 0
Kann mir jemand erklären warum 0,5 m1 > m2? Müsste das nicht kleiner sein?
View 7 more comments
Irgendjemand meinte mal, dass Kasim in der Übung gesagt hätte die Aufgaben 3und 4 sollen wie eine große Aufgabe gesehen werden. Deswegen übernehmen nehmen wir auch Werte aus Aufgabe 3
Genau @katzemaus. Hier werden no 3+4 als eine große Aufgabe gesehen.
woher wissen wir dass G grösser x2 ist und woher wissen wir dass 1/2m1 grösser m2 ist??
kann mir jemand bei der übun 6 aufg 3 a helfen bitte? warum müssen wir nicht ableiten?????
View 13 more comments
Was war denn dann die Theorie? Die Erklärungen dazu?
ja genau die erklärung also das mit WTP und dass das ja individuell ist
Bei sheet 5, Aufgabe 2: kann mir einer b)/ c) erklären? Wo sieht man, dass MC> WTP ist? weil eigentlich ist MC ja jetzt 0,5 und WTP 9,5 also andersrum.. Und wo sehen wir den negativen externen Effekt genau?
View 4 more comments
@pg19 alles klar😊 Ja das mit der Private Provision und der Überversorgung hab ich auch alles so verstanden, Danke!
@katze maus ja, allerdings verstehe ich das nicht so ganz.. :(
warum leiten wir für ind max profit nicht ab? bitte helft mir?
Ich habe im Sommer nicht mitgeschrieben wg Krankheit, war aber bei allen Übungen und so. Ich lese so viel schlechtes über die Klausur und die Bewertung... ich bekomme etwas Bammel :/ Kamen Aufgaben(-teile) dran aus den Übungsaufgaben, die Kasim nicht mit uns gerechnet hat? Sowas wie Blatt 6 Aufgabe 1? Und wenn ihr im Sommer durchgefallen seid, was macht ihr jetzt anders in der Vorbereitung? Irgendwelche anderen Schwerpunkte als Übungen wirklich gut rechnen können?
Also ich hab im Sommer auch geschrieben und bin durchgefallen, weil ich bei manchen Teilaufgaben einfach nicht wusste was ich machen soll.. Habe damals komplett ohne Vorlesung gelernt und mir die jetzt angeschaut, aber ich finde die hilft einem nicht weiter. Deswegen lerne ich nur mit den Übungen und versuche auch die Aufgabenstellung besser zu verstehen. Also ich versuch die Aufgaben dann auch komplett alleine zu lösen.
what he said
können wir in der klausur auf deutsch antworten? kommen auch MC fragen dran? und ist das thema ftwe ausgeschlossen?
View 12 more comments
Das kommt glaube ich in der 5. Übung vor
Danke Zapfsäule!
Hey :) Hat einer eine Ahnung warum wir die Aufgabe 1 a) vom Übungsblatt 2 nicht lösen wie die Aufgabe 5 vom Übungsblatt 1? Eigentlich wissen wir ja aus der Aufgabe, dass der Preis von G =1 ist..
Ich glaube die Aufgabe sollte nur dazu dienen, dass man sieht welchen Einfluss die "individual shares" haben. Also im Normalfall kannst du einsetzen, wenn du den Preis kennst, aber die Aufgabe sollte dir nur die Theorie beibringen. :-) Also glaube ich :-D
oh okay alles klar :) Danke! Ich hab bei b) dann zum beispiel auch einfach in die gleichung, die ich da mit bleistift aufgeschrieben habe, eingesetzt und da kam halt auch das gleiche bei raus wie in der übung. Hab nur bisschen Schiss, dass die in der Klausur sagen, der Weg sei nicht korrekt..🙄
Bei der letzten Klausur gab es ja eine Aufgabe mit 3 utility functions oder so.. Weiß jemand vielleicht wie man da rechnen soll? Einfach 3 MRS und dann daraus die Summe, wenn man Samuelson anwendet? Ich weiß leider auch nicht mehr was die Aufgaben waren😅😅
View 1 more comment
Also quasi das selbe dann wie sonst auch oder? Ausser dass die summe dann anstatt aus 2 MRS halt aus 3 MRS bestehen würde oder?
genau!
Können wir das 1. Theorem hier nicht anwenden, weil die Situation quasi kein Pareto-Optimum darstellt? Also keiner der Beiden sich besser stellen kann ohne dem anderen zu schaden? In dem Fall durch den negativen Effekt der Factory? Verstehe nicht ganz den Zusammenhang zu 1. und 2.
hier ist schon wieder ly für y eingesetzt wurden. aber warum nicht wurzlly mal wurzellx ?
müsste x nicht wurzel aus lx sein? einmal ist das mit wurzel und einmal ohne angewendet?
woher wissen wir dass c= lx ist
kommt die aufgabe 3 dran?
Hat hier jemand die Erklärung zu?
View 2 more comments
Also wenn du die Nr.3 meinst: Erst berechnest du ja G*, dann willst du die Lindahl Preise an sich rausfinden mit G* und dann musst du wieder G* in die Transformations Kurve ( also die Formel mit der du rausfindest wie viel die beiden Individuen in private goods investieren ) reintun und dann kriegst du X=336 raus dh. so viel investieren beide zusammen in private Güter, so da du aber rausfinden willst wie viel beide einzeln ausgeben (x1,x2), musst du das in zwei teilen und das ist aus der Aufgabe zu entnehmen; „lindahl gleichgewicht soll x1=x2 sein“ :) sehr ausführlich, aber hoffe das hat dir geholfen 😅
Super, vielen lieben Dank :-)
Müsste es hier nicht heißen p1G=p2G und nicht p1X weil es sich hier auf die Hälfte des öffentlichen Gutes bezieht?
müsste hier nicht 200 stehen?
Kann mir jemand erklären warum wir in der Lösung farmer 5 gar nicht betrachten, sondern nur farmer 1?? Die sample solution ist auch total anders als die Lösung aus der Übung :(
View 4 more comments
sollen wiir einfach die lösung lernen ohne die aufgabenstellung? bin immernoch verwirrt......
Hier: ohne Aufgabenstellung. Für den Rest der Klausur: lieber mit Aufgabenstellung lernen, außer es sind so große unterschiede wie hier.
kann mir jemand clark groves tabele erklären?
Weiß jemand den Anmeldezeitraum für die Nachschreibklausur?
ich denke Anfang Oktober
bis einschließlich 09. Oktober
Hey! Denkt ihr die gleichen Eingrenzungen aus dem SoSe gelten auch für die Nachschreibeklausur? Hat jemand schon gefragt?
View 1 more comment
Im Sommer sollten keine Graphen in der Klausur gezeichnet werden und der Fokus sollte auf die Aufgaben aus der Übung gelegt werden, die auch tatsächlich besprochen wurden
Also letztes Semester meinte der Tutor, die drei Hauptthemen sind: 1. Public Goods, 2. Externalities und 3. Private Provision of Public Goods
warum stehen hier zwei nullen ? ich verstehe nicht wie man bei t vorangehen sollte?
Kann mir jemand bei Aufgabe 4 a) weiterhelfen? Wo ist in der Lösung das Nash-GG und die pareto effiziente Lösung? Blicke da nicht durch. Help :)
Muss hier nicht schon 2G stehen?
Kann mir jemand bei Aufgabe 4 a) erklären, wie das Nash-GG aussieht und wie die Pareto-Effizienz (Verteilung)? Blicke da nicht so richtig durch.
Müsste hier nicht auch schon 2G stehen?
weiss jmd wieso x/2?
warum ist pg =4?
Kann die Antwort vielleicht jemand etwas anschaulicher beschreiben?
Warum wird aus lx hoch -0,5 denn wurzel aus lx? Das müsste doch wenn dann 1/wurzel aus lx sein oder nicht??
View 3 more comments
ist doch das gleiche? du hast nur die Klammer vorher aufgelöst
Ja also habs einfach anders aufgeschrieben quasi😅
wie kommt man auf 4 für pG?
Wie wichtig meint ihr sind die Aufgaben, die wir nicht in den Übungen besprochen haben? Manche Sample solutions z.B find ich echt schwierig 🙄🙄
Woher wissen wir, dass Individuum 1 wirklich einen Anreiz zum Abweichen hat? Wir wissen doch gar nicht, ob der Nutzen bei underreporting der WTP größer ist als bei wahrheitsgemäßer WTP.
Hat jemand ernsthaft Interesse daran zusammen für die Klausur zu lernen?
View 2 more comments
ups meinte Donnerstag ! nicht morgen weiss nicht muss ich mal klären aber so oder so sind wir Donnerstag an der uni
Donnerstag kann ich nicht
kann mir jmd diese formel bitte erklären?
wie kommt man auf 0.5G? wenn man es für pi einsetzt dann müsste man doch auch ach für px 0,5 einsetzen und es müsste 0,5x1+0,5G stehen?
Kann mir vielleicht jemand sagen, woran man erkennt, dass das Preisverhältnis der marginal utility entspricht? In der sample solution steht zum beispiel, dass das Preisverhältnis=1 sei. Wird das immer festgelegt? Ich versteh das nicht so ganz... :(
Hey Leute, wie genau lernt ihr mit der Vorlesung?
Woher weiß ich, dass pG=px=1 ist? In der Aufgabenstellung steht dazu nichts. Weiß jemand Bescheid?
Guck dir die Transformation curve an. Vor G und X steht nichts, deswegen ist das 1. Der tutor meinte auch mal, wenn pG und px nicht explizit angegeben sind, sollen wir von =1 ausgehen
kann jemand die Aufgabe b) ein wenig anschaulicher erklären? Was bedeuten die Ergebnisse in der Praxis?
wenn du jetzt die Aufgabe vorher guckst: G* = 9 das heisst es werden 9 der Güter zur Verfügung gestellt wenn man das eben Public macht. wenn man allerdings hingeht und jeder deckt privat seinen eigenen bedarf kommt man in Summe nur auf 5 weil eben der Schritt fehlt das die MRS aufsummiert werden bedeutet kurz: durch die "veröffentlichung" ergeben sich Synergie effekte und man kann bei gleichem Einkommen mehr von dem Good nutzen
Weiß jemand ob die Herleitungen in der Vorlesung in der Klausur dran kommen ?
also explizit gefragt danach wurde nicht aber ich hab bei der Einsicht gesehen das ich keine Punkte bekommen habe teilweise weil ich nicht hergeleitet habe. Beim Nachschreibetermin werde ich safe alles so umfangreich wie möglich machen
Welche Herleitungen meinst du?
reicht es für die Klausur aus die ganzen sheets gut zu können?
View 9 more comments
perfekt machen wir dann so:)
Super🥳
Load more