HWS 1516 WDH.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2017-02-10
Description:

Komplett Lösung der Klausur (Wiederholungstermin)

 +2
380
13
Download
Warum muss man hier die gg Wahrscheinlichkeiten nehmen? Könnte man nicht einfach P(A)+P(B)+P(C) ?
View 3 more comments
sorry da muss ich nochmal blöd nachfragen... welche Formel soll das sein? Die Formel P(AuBuC) sieht doch ganz anders aus oder steh ich total aufm Schlauch ?
Wenn ich die Formel des Verallgemeinerten Additionssatz mit k=3 auf Seite 30 der Formelsammlung anwende komme ich auf 0,315 anstatt 0,316 ist zwar nur ein minimaler Unterschied, aber kann hier auch nicht an nem Rundungsfehler liegen Oder kann man die Formel hier nicht anwenden? 🤔
warum steht hier 1/9? ich dachte es sollte 1/10 sein da n=10 ist?
Bei s2 rechnet man mit n-1 :)
ok danke!
In welcher Tabelle wird dieser Wert abgelesen bzw. wie wird der Wert errechnet?
Binomialverteilung
Kann mir jemand erklären. warum genau das Binomialverteilt ist? In der Übersicht zu diskreten Verteilungen steht es wäre das Szenario: ziehen mit zurücklegen. Stehe grad auf dem Schlauch warum das so sein muss.
Warum ist H0 > und nicht kleiner gleich? In der Aufgabe steht doch dass es im Mittel HÖCHSTENS 200cm abgetrieben wird?
Ist bei den Hypothesentests immer egal weil alle stetig oder quasi steitig (wg. großer Stichprobe) sind. Und weil Punktwahrscheinlichkeiten immer 0 sind ist es egal wie du das Vorzeichen setzt ob mit =< oder einfach nur < (genau wie auch mit >= und >).
Was wäre denn die Interpretation von dem Ergebnis? Sollte man ja in der Aufgabe noch machen
Mit einer Irrtumswahrscheinlichkeit von 5% ist der Mittelwert größer als 200
In der Aufgabe wird doch die Irrtumswahrscheinlichkeit von 10% genannt.. wieso sind es hier nur5% ?
hier handelt es sich um einen zweiseitigen Test (da = und ≠) und da ist der kritische Bereich nicht z von 1-a sondern 1-a/2. Die Lösung ist richtig, nur wurde der kritische Bereich für einen einseitigen Test angegeben
Wieso wird hier aus < denn >?
Ich glaube, weil sich das Vorzeichen umdreht. ln(0,0001) ist negativ und wenn man ln(0,0001)/ln(0,316) rechnet, kommt etwas positives raus.
Die Aufgabe sagt man soll das 90% Konfidenzintervall bestimmen, ist es falsch hier nur das Einseitige Konfidenzintervall zu bestimmen?
Hi ich bin gerade ein bisschen verwirrt, ich finde das nämlich nicht in der Formelsammlung? auf welcher Seite ist das? ich hab das zwar im Kopf wollte es halt gerne Mal nachschlagen
wie kommt man hier auf die 0,316 ?
die kommen wohl von der b, die WS dass mindestens ein Teil ausfällt und in der Aufgabenstellung ja erwähnt wird, dass alle Motoren ausfallen, wenn mindestens ein Teil ausfällt
Wieso wird Ho nicht abgelehnt ? T ist hier doch größer als Z1-alpha
Ja das ist ein Fehler. In den Kurzlösungen vom Fleischer steht auch das H0 abgelehnt wird!
No area was marked for this question
Aufgabe 3.) b) Wieso wird bei der Prüfgröße die Standardabweichung/Varianz nicht mit 1/n berechnet sondern hier mit 1/(n-1)? Wo finde ich den Wert "t_9" in der Tabelle? Welche Verteilung ist das?
View 2 more comments
Ich glaube wenn da ein t steht ist es immer Student verteilt , die Verteilung nennt man auch t Verteilung
sehe ich auch so wie Anonymos. Die Varianz wird einfach anders errechnet als wie wir es von der deskriptiven gewöhnt sind und man muss es halt akzeptieren
No area was marked for this question
Anm.: 2. h) H0 wird abgelehnt