Grundlagen der VWL 1 - mit Ergänzungsübung

at Ludwig-Maximilians-Universität München

Join course
815
Next exam
JULY 29
Discussion
Documents
Flashcards
wo kann man den Skript herunterladen? es steht bei lsf nicht mehr zur Verfügung...
Ergebnisse sind raus
Weiß jemand wann die Klausureinsicht ist?
Klausureinsicht: Do., 28.02.19, 14-16 Uhr am CES, Schackstr. 4, 2. Stock (Zi. 214) laut lsf, vl
danke
Wie kommt man auf die abhängigen Zahlen?
View 2 more comments
Also ist die Lösung der Aufgabe verkehrt oder? Bei dem zweiten müsste xb = 4-2xa stehen oder?
Kommt bei mir auch raus
Wie kommt man hier auf die zwei Zahlen? Wenn ich die Formel auflöse, kommt bei mir Etwas Anderes raus...
View 2 more comments
Wahrscheinlich ist die Lösung an der Stelle falsch
Was ist Xb?
Wie kommt man darauf? Wo muss man die Werte einsetzen?
xA und xB in die Uhrsprungs fkt einsetzen die du in der b) maximiert hast also Gb bspw: 20-4*(xa+xb))xa-4*xa
achso super danke dir
wie kommt man darauf? wie lautet die formel hierfür?
Ich hätte hier Plus gerechnet. Liege ich da falsch?
View 1 more comment
Ah tausend Dank!
ist die lösung dann falsch? hast geschrieben +1 und da steht +1/2?
Wie kommt man auf den Reservationspreis?
D(P)=0
Wie kommt man auf 6,5 für t?
View 2 more comments
Macht man das immer so?
Yes
Kann mir jemand erklären wie man auf die 6 und auf die 7 unten kommt ?
Den neuen Gewinn zum alten addieren, und dann selbes Verfahren wie bei der Frage darunter anwenden, wo ich es für die Aufgabe erklärt habe.
Wie berechnet man das ?
Du musst G1 nach x1 ableiten sowie cx1 nach x1 ableiten und diese beiden Ergebnisse, die sich übrigens Grenzertrag und Grenzkosten nennen, gleichsetzen und nach x1 auflösen.
Die 72 kriegst du dann raus indem du in die normale Funktion dann das Ergebnis von davor (6) einsetzt.
Wäre hier nicht + 0,5 richtig?
Nein weil du bekommst ja eig M/(L^1/2) heraus. umgeschrieben ist das ML^-0,5
Wie kommt man drauf?
Wieso wird hier nicht auch der Berührpunkt mit der Budgetgerade eingezeichnet? Und woran erkennt man das Optimum?
Optimum ist der Berührungspunkt mit der Budgetgeraden also 4/4 ist hier falsch eingezeichnet
Wie komme ich auf diese Lösung? Ausprobieren? Oder gibt es da einen Rechenansatz?
View 1 more comment
Oder rechnerisch: Ein Güterbündel kostet 10€ -> Budget/Preis Güterbündel -> 40/10=4
oder mit dem Konsumverhältnis, da x1 = x2 sein muss, aufgrund Komplemente, kann man das so in die Budgetfunktion einsetzen und kommt dann auch so auf das Ergebnis :)
Welche Hilfsmittel sind in der Klausur zugelassen?
Wo kommt hie das *(-2) her?
könnte mir jemand erklären wie man auf die Lösung kommt?
View 2 more comments
wie kommt man auf das Outputniveau, oder ist das dann einfach der wert von L in dem Fall?
man setzt L=20 und M=0 in die Funktion der Produktionstechnologie ein :) Y(0,20)=0.5 * 0 + 20 = 20
Weiß jemand, was für ein Term das sein soll? :)
View 1 more comment
Da die Spieler das Verhalten des jeweils anderen nicht kennen? Wenn sie es nämlich täten, dann wäre es ja ein simultanes Spiel. :)
Weil das Verhalten des einen Individuums dazu führt, dass ein anderes Individuum ein nicht Pareto optimales Ergebnis bekommt, obwohl ja ein Gleichgewicht vorhanden ist.
Wieso kann er sich 4 Flaschen Gin leisten? Es handelt sich doch immer noch um Komplemente oder? Wenn er sich 4 Flaschen Gin kauft, ist sein Budget weg... er braucht doch aber auch genauso viele Tüten Chips?
View 6 more comments
so hab ich es jedenfalls verstanden ?
oki vielen Dank :)
Müsste hier nicht nur 10p +1 stehen (ist ja in 1000€ angegeben)
View 5 more comments
Ich setz (p+1) ein, weil p in 1000 angegeben ist. Wär p in 2000 angegeben würde ich p+2 einsetzen. Hab ich das richtig verstanden ?
nein, du setzt (p+1) ein weil die subvention pro wohnung 1000 beträgt. wäre p in 2000 angegeben würdest du (p+0,5) einsetzen.
Ich hätte hier GPl/GPm geteilt und käme damit auf 2. Gibt es hier eine Regel?
View 4 more comments
Wir haben hier perfekte Komplemente. Die GRS errechnet sich hier aus GPm/GPl = 0,5/1 = 1/2
Ich dachte GPM = delta(L) & GPL = delta(M) -> Wenn L auf der Y-Achse & M auf der X-Achse, dann GRTS = GPM/GPL
Muss man dieser Aussage nicht eigentlich zustimmen? M ist ja billiger und produziert mehr.
View 1 more comment
Wie kommt man hier auf 2M und 1L?
Du kommst darauf in dem du dir die Anfangsfunktion y = 1/2 M + L anschaust. Sie stehen im Verhältnis L(2:1) deshalb brauchst du praktisch 2 M um gleichauf mit L zu sein.
Könnte jemand bitte die Lösungen von BLATT 10 hochladen, ich finde sie iwie nicht :( Vielen Dank im Voraus!!!
Ist hochgeladen ☑️
Danke, danke, danke!
Kann mir jemand den Rechenweg dazu erklären?
View 4 more comments
würde das auch gerne wissen
das wäre mein Vorschlag :)
Müsste die Isoquante hier nicht bei L=2 und M=1 beginnen?
Nein, da L=R/2 --> L = 1 und M =R --> 2
Wie komme ich auf die veränderte Menge und den veränderten Preis mit Umsatzsteuer?
In dem du den Erlös des Monopolisten also p(y)*y noch mal 0,5 nimmst also das was nach der Umsatzsteuer übrig bleibt. Dann hast du 0,5*(p(y)*y) und das dann wieder ganz normal aus multiplizieren und ableiten
Danke :)
No area was marked for this question
Aufgabe 4c) Bei der Optimalen Kombination: Warum braucht man 3 MAschinen füreine Ausbringungsmenge von 6? Da würden doch eigentlich 2 reichen, oder?
Würde ich auch sagen :)
Wie kommt man auf 4)c)?
Ist das Ergebnis nicht 6 statt 4 ?
View 3 more comments
Beide U Funktion miteinander addieren und dann nach x und y ableiten
Du musst die 200a in 10x umwandeln und dann ableiten
Wie kommt man hier auf die 84? Man setzt y=12 in die Gewinnfunktion ein und erhält dann G = 24 * 12 - 12^2 - 200a Wie kommt man auf a ?
View 7 more comments
..nochmal die Frage wie man auf die 12 kommt? :)
1. Du leitest die Gewinnfunktion des U2 nach y ab und erhältst 24 - 2y 2. Du setzt 24 - 2y = 0 3. Löse nach y auf 24 = 2y y = 12 entschuldige habs vorher nicht gesehen :)
Wie komme ich hier auf 10?
View 9 more comments
Nein, die Frage richtet sich an die Emissionssteuer (d.h. t pro Einheit Emission a), dementsprechend muss es 200 sein
Ah danke dir!
Hat jemand den Rechenweg für die kostenminimale Inputkombination und das Outputniveau (vgl. SoSe 18 2e) und WiSe 17/18 2d))
Wie errechnet sich das?
Wie komme ich auf die optimale Inputkombination?
Kann mir bitte jemand erklären was unter diesem Satz zu verstehen ist? :) woran erkennt man, dass die Effekte nicht internalisiert sind und was bedeutet das überhaupt?
Die externen Effekte werden nicht berücksichtigt. Das erkennt man daran, dass der externe Effekt wegfällt wenn man ableitet.
Wie sehen bei b) und d) die Rechenwege aus? Für b) erschließt es sich mir ungefähr, aber bei d) bin ich komplett verloren.
Ich hoffe das ist nachvollziehbar
Vielen Dank!
Nochmals die Frage, kann mir jemand erklären wie ich in Blatt 13 in Aufgabe 3 c) auf die jeweils y1*= 64 und y2*= 64 komme?
Die Antwort ist doch y1= 68 und y2=62 oder?
Also das wichtige ist: Die Gewinnfunktion von Y2 ändert sich nicht, aber da es von y1 abhängt ändert sich die Menge trotzdem. Bei Y1 hat sich die Gewinnfunktion geändert, und zwar sind die kosten statt 8y1 nun 2y1. Lösen tut man beide Gewinnfunktion indem man sie ableitet und die eine in die andere einsetzt.
Werden in der Klausur nur Ergebnisse gezählt oder können auch Rechenwege bepunktet werden?
Leider gibt es nur für die Ergebnisse Punkte
Warum ist p* nicht 4 und s*60? Ich dachte die Angebotskurve hat sich um 10 nach rechts verschoben :(
hat sie auch, aber deshalb verschiebt sich ja nicht der Gleichgewichtspreis um 10
Danke :)
Weiß jemand, wie man bei der Klasusur WS 17/18 Aufgabe 2 d) die kostenminimale Inputkombination bestimmt?
wie kommt man darauf
Kann mir jemand bitte erklären, wie man in der Klasusur SoSe 2018 bei der Aufgabe 2 e) die kostenminimale Inputkombination berechnet?
Nachvollziehbar?
super danke! :)
Könnte ihr jemand bitte den Lösungsweg hochladen? Ich komm nicht drauf :(.... danke!
welche Hilfsmittel sind für die Klausur zugelassen? ich finde da nirgends was!
ich auch nicht :(
Nicht-programmierbarer Taschenrechner ist normalerweise immer erlaubt.. sonst glaube ich nichts
hey :) sind das offizielle Lösungen der Klausuren 1718 und SS18 oder eigene?
offizielle
No area was marked for this question
weiß bei Aufgabe 5 a jemand den Lösungsweg? steh auf dem Schlauch...
No area was marked for this question
Müssten es bei 3e) nicht eigentlich 4L und 2M sein, weil es doch für R=2 gezeichnet werden soll?
Meinst du die 2e? Die Zeichnung stimmt soweit schon. Min(2L,M) = R Wenn R = 2, dann kann das entweder mit L = 1 oder M = 2 erreicht werden. L = 1 & M = 4 -> min(2*1 , 4) = 2 = R L = 3 & M=2 -> min(2*3 , 2) = 2 = R
No area was marked for this question
Ich glaube die KR in 3 a müsste 60 sein. Die Fläche ist rechteckig, also gibt es eigentlich keinen Grund durch 2 zu teilen.
Load more