Sammlung Gedächtnisprotokolle USM.docx

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2017-10-08
Description:

Sammlung Gedächtnisprotokolle USM

 +4
233
3
Download
Hallo, kann mir jemand erkläre, wie ich hier bei der b) vorgehen muss, um auf das Nash GG zu kommen? Und was wäre die richtige Antwort für Aufgabenteil c)? Danke :)
Also um das Nash-GGW zu bekommen, musst du (glaube ich) einfach wie in der Vorlesung beim Coke und Pepsi (163 und 164) die Preise berechnen, kann das sein? :)
Hi, sind kv=1.5 die Grenzkosten für beide Firmen? Und wie muss ich diese berücksichtigen für das Berechnen vom NGG und die Auswirkungen bei der Preiserhöhung? Danke:)
View 1 more comment
Danke! mir stellt sich nur die Frage, warum das angegeben ist, da ich die Aufgabe auch ohne kv(var.Kosten) gelöst hätte...
naja, das ist gegeben, weil dein contribution margin/hier Gewinn pi (weil wir ohne fixkosten rechnen) ebenfalls von den Kosten abhängt. Gewinn = Umsatz - Aufwand Gewinn = Preis * Menge - variable Kosten * Menge - Fixkosten und mit dieser FUnktion arbeiten wir, leiten ab,....
Wozu benötigt man die Fixkosten bei einer Industriekostenkurve? Muss man die dann noch mit der Kapazität auf den Anteil für eine Einheit runterrechnen oder war das nur zur Ablenkung noch in der Klausur?
View 1 more comment
Hast du da irgendeine Quelle zum Nachlesen dazu? In der Vorlesung kam dazu ja nichts und im Internet finde ich das so direkt auch nicht
Nein, das habe ich auch nicht nachgelesen, sondern als logische Schlussfolgerung aus den Inhalten der Vorlesung gezogen. Transferanwendung auf den Inhalt, wenn du so willst. y. Achse: var, costs/batch x-Achse: #batches => Fläche sind die variablen Kosten => Fläche zwischen var. Kosten und der Preisvorhersage ist der Contribution margin bzw Deckungsbeitrag Dann muss man sich halt überlegen, wie man auf den Gesamtprofit einer Unternehmung kommt: Einfach gesprochen Umsatz - Aufwand (= var + Fixkosten) Damit bekommt man den EBIT, also das Ergebnis vorZinsen und Steuern Da wir hier nicht mit interest und tax rechnen folgt EBIT = profit margin