Klausur 08-2016.pdf

Exams
Uploaded by Elite Ente 10890 at 2019-08-22
Description:

Lösungsvorschlag zur Klausur vom August 2016 :)

 +3
251
16
Download
Wie kommt man auf diesen Zusammenhang?
diese schritte sind überflüssig oder? die Temperaturen sind ja alle gegeben? Es reicht doch die Gleichung eins darüber nach tau umzustellen oder?
Ja:)
woher hast du das ?
View 9 more comments
Die kürzt sich dann weg.
Über die fhg kommst du nicht auf die teilchenmasse. Aber wie richtig gesagt wurde die braucht man auch nicht. Am besten einfach diesen zusammenhang my=N_A/M ansehen bzw direkt einsetzen. Dann kann man das unbekannte M mit der individuellen gaskonstante zur universellen gaskonstante machen. In der Hörsaalübung hat er sich zwar in der rechnung damit etwas vertan, aber das b wurde richtig aufgestellt.
Müssten das nich für 20°C 226,117, und für -97,7 -8,63 sein? (Wie in Übung 3 Thermo2)
Wo nimmt man cp_Eis her?
View 1 more comment
Müsste es an dieser Stelle nicht wegfallen, weil das t eigentlich delta_t = t-t0 = o ist ?
ja
Ist der gegebene Wert für rho immer äquivalent zu alpha und Epsilon?
Nein, siehe Glasdach direkt obendrüber.
Wo bekommt man diese Info her? haben doch nur Tau und rho gegeben?
Ausm Skipt. Wo denn sonst ^^ alpha + roh + tau = 1 und epsilon = alpha
Fehlt hier kein Minus? (Ja ich weis dann wird alpha negativ, aber laut Formelsammlung müsste da doch ein Minus sein)
Wäre es hier auch möglich mit: (alpha-betha) NO2 und (betha/2) N2O4 zu rechnen? und betha kann dann werte zwischen 0 und 1 annehmen und nicht nur zwischen 0 und 1/2?? Besten Dank für jede Meinung/Antwortversuch :)
ja, habs so gerechnet und kommt aufs gleiche Ergebnis :)
Hier müsste eigentlich 0,035 stehen oder?
ja, glaub auch :)
Sollte das nicht hoch (-1/2) sein?
Das ist der Molenbruch nicht die GGW Konstante
nein, es geht hier ja nicht um K(y) sondern nur um y, und y=ni/nges.
Wie kommt man auf xs und cp_e?
View 1 more comment
xs und x sind doch nicht gleich warum sollten sie? xs kann man über die Temperatur und den Dampfdruck berechnen. Das t und cp_eis gehören dann da glaube ich nicht hin. Weil ja h_Methanol_fl(-97,7°C)=0 sein müssten. Gleiches dann aber auch für den Dampf
so mein ich das, eben weil Hv und Hs beim Schmelzpunkt angegeben sind
Woher hast du diese Funktion ?
Ist eine Funktion für eine Abkühlung. Entweder Internet oder den Ansatz aus der letzten Übung. Finde das auch bisschen frech keine Ansatzfunktion zu geben
Man braucht die doch garnicht? man leitet die sich doch selbst her indem man das -beta (T-T_u) oder ?
(dh/dp) müsste doch eigentlich v-T*(dv/dT) sein?! Letzendlich kann man dann auch sagen, dass v konstant ist und kommt aufs gleiche raus
Die Steigung ändert sich erst ab phi=1
Was ist Qabs?
Absorbierte Wärme :)