Thermo2 - Tutorium11.pdf

Assignments
Uploaded by Elite Ente 10740 at 2019-07-11
Description:

Lösungsvorschlag vom 11. Tutorium :)

 +1
140
6
Download
woher kommt das denn?
Von der dritten Reaktionsgleichung
Warum soll KLP von diese Reaktion gleich der KLP von der Reaktion die sich 3 Zeilen nach Oben befindet?
Weil das nach Definition so ist (Massenwirkungsgesetz). Ein bestimmtes Salz löst sich im selben Lösemittel immer gleich gut. Als Beispiel: in eine gesättigte Zuckerlösung kannst du noch genauso viel Salz lösen wie in reinem Wasser
Welche Information gibt uns dass es "eine vollständige Dissoziation" ist? 0,1 mol/l für Cl- und CH3O+? Für beide?
Aufgabenstellung: Berechnen Sie den pH-Wert einer 0,1 molaren Salzsäurelösung. Da Salzsäure eine starke Säure ist, können Sie von vollständiger Dissoziation ausgehen.
Normalerweise kann man nicht davon ausgehen dass aus H2O+HCl -> H3O+ + Cl- vollständig gebildet wird. Es wird sich vielmehr ein Gleichgewichtszustand ausbilden. Für die Berechnung hier darf man es durch "die vollständige Dissoziation" trotzdem annehmen
Kann jemand bitte Kurz erklären wie man diese Nummer rechnet?
da Cl -1 ist und es 2mal vorliegt muss Pb +2 sein damit man auf 0 kommt
warum haben wir hier mit 2 multipliziert ?
View 1 more comment
Ach warte... jetzt verstehe ich was du meinst, keine Ahnung? Hast du es inzwischen herausgefunden? Würde mich auch interessieren.
Aus einem PbCl2 entstehen doppelt so viele Cl- wie Pb2+, daher ist die Konzentration von Cl- zwei mal der PbCl2 Konzentration
Kann mir jemand erklären weshalb jetzt hier das k1f positiv ist und weshalb das k1b und k2 negativ ist?
Wenn du die Zeitabhängigkeit der Konzentration von A* willst dann ist ja die Reaktion mit dem Geschwindigkeitskoeffizienten k1f A*-erzeugend, dementsprechend positiv:) Kannst dir auch die Reaktionsgleichung umdrehen sodass A* links steht vllt wirds dir dann klar.