Technische Thermodynamik II

at Karlsruher Institut für Technologie

Join course
977
Next exam
AUG 26
Discussion
Documents
Flashcards
Warum gibt es hier keine Realkomponente?
weil man den dT integrationsweg so legt, dass man T mit konstanten v--> unendlich integriert und dort fällt der realteil weg siehe formel
adiabatisch gedrosselt = isenthalp = dh = 0 müsst man hier nicht senkrecht von 3 nach 4 gehen?
No area was marked for this question
gibt es noch Leute, die beim heruntergeladenen Dokument keine Mitschrift sehen?
View 6 more comments
Ich benutze Windows und hab das gleiche Problem wie die anderen
Ok danke , habe mich bereits mit Studydrive in Kontakt gesetzt
warum haben wir hier die erzeugte Entropie als null gesetzt ? die wird nur bei reversible Prozess null sein oder ?
Ja er meinte die Erklärung gefällt ihm auch nicht : Bei einem isothermen Prozess werden idealerweise unendlich viele Gleichgewichtszustände durchlaufen, weswegen da keine Entropie erzeugt wird.
Danke
fällt das Tutorium heute im 2 Block aus?
Also das Nusselt Tut und Hertz Tut würden heute zusammengelegt. Weiß nicht wie das mit dem 2. Block aussieht. Aber ich könnte mir vorstellen dass das ausfällt, weil sie heute die Tests von Tuts dabei hatten
OK danke
das stimmt nicht mit der Ergebnisse auf dem Blatt
Doch, das, was im Nenner steht, kannst du als c_p schreiben.
Hat jemand Lösungswege zu den Zusätzlichen Übungsaufgaben, welche in Ilias unter Nützliches zur Thermodynamik gefunden werden können?
kurze Frage, findet jemand Thermo 2 leichter als Thermo 1 ?
schwer zu sagen, aber ich finde man hat im 4ten Semester mehr Zeit, als im 3t für Thermo. deswegen fällt es mir persönlich leichter.
jemand ne Ahnung was die bei der 2 wollten?
View 1 more comment
ich bin bei der a hängen geblieben. die b ging ja eigentlich auch ohne die a.
Jep, das war die Herleitung für mü. Der Knackpunkt war, dass man an dem geforderten Ausdruck erkennen musste dass dT/dp bei konstentem h gesucht war (kleines h unten rechts), das vollständige Differential der Enthalpie also gleich null gesetzt werden musste. Danach musste man nurnoch umformen.
Aber auf der Inversionskurve zeigt das Gas doch gerade Ideales Verhalten, nicht ?
View 4 more comments
in der Aufgabenstellung wird aber nach der differentielle Kurve gefragt
Ja du hast Recht, die Aussage ist in dem Fall Richtig ^^
kann mir einer von euch erklären, wie haben wir hier b gerechnet und wo steht das im Skript . Es wäre nett. danke
ist noch keine sitzplatzverteilung für den test raus oder?
Stimmt haha, aber Sitzplatzverteilung wird wahrscheinlich wieder wie die ersten beiden sein
Wenn er auf der Iversionslinie liegt nimmt er doch nicht ab oder? Hab gedacht dann bleibt die Temp gleich
Da p2 und p1´gleich sind, soll das hier aber Null sein, oder?
Worauf bezieht es sich?
View 2 more comments
für ein ideales Gas gilt dh= cp *dT, demnach müsste pei einer Isothermen im p-h Diagramm auch die Enthalpie gleich bleiben. Welches Diagramm meinst du aus Thermo1?
Ich habe grade gesehen in der 6.Hörsaal Übung wurde das am Anfang erklärt, dass ideale Isotherme im p-h Diagramm vertikal verlaufen
Wo kommt das her?
muss man die Differentiale auswendig können? zb (du/dv)_T=T*(dp/dT)_v-p
Ne glaube nicht. Also ich lerne sie bestimmt nicht
No area was marked for this question
hat jemand aufgabe 2 mal ausgerechnet und gezeichnet?
Linde verfahren kommt nicht im Test. Geht nur bis joule Thomson
Ich hab letztens einen der Übungsleiter gefragt. Er meint er könne nicht genau sagen, ob es nur bis zum Joule Thomson Effekt geht da er nicht für den Inhalt vom Test verantwortlich ist, er vermutet es aber.
"+"
Waruim folgt von dp, dass dT grosser 0 ist?
also wenn der JT-koeff. negativ sein muss und dp auch kleiner 0 ist, weil das ja ne drossel(im Prinzip eine Düse) ist, dann muss dT grösser null sein --> -(...)=+(...)/-(...)... einfach die Formel für den JTK anschauen, also so habe ich es mir hergeleitet
No area was marked for this question
Hi, ich kanns merkwürdigerweise nicht markieren. Aber was heißt bei Aufgabe 6.2a) "GGZ"? Steht im letzten Satz.Danke!
gleichgewichtszustand schätz ich mal
Hat jemand Literaturempfehlungen ? Das Skript fuckt mich echt ab
Thermodynamik Kompakt.
technische Thermodynamik von Fran Bosnjakovic. Ist auch im Modulhandbuch als empfehlung gelistet. Leider gibts das nicht online... Aber prinzipiell Thermodynamik von Baehr oder Thermodynamik von Stephan Mayinger - beides sehr ausführlich
Was soll dieser Zusammenhang? Im Skript steht das auch einfach so da ohne Gleichheitszeichen oder so
Das soll nur heißen, dass du bein integralen JTE keine differentiellen Änderungen untersuchst, sondern so etwas wie totale Änderungen. Für die Inversionskurve des integralen JTE z.B. ist es wichtig, dass dieser Term dann null wird.
*beim
Muss das nicht b/T sein?
Die hast du vertauscht, oder?
Ja da hast du Recht,sry
sollte hier nicht das verflüssigte Gas austreten?
Bei der Drosselung nimmt ja der Druck ab, das heißt ich bewege mich auf der p Achse nach unten. Unterhalb der Linie wird dabei die Enthalpie größer, warum nimmt dann nicht auch die Temperatur zu? Wo ist mein Denkfehler?
View 1 more comment
Es geht hier dabei um eine isenthalpe Drosselung, da ist dann die Enthalpie konstant. Damit wird auch die Temperatur unterhalb der Inversionslinie geringer.
das wars. danke!
wieso haben wir hier die c_p nicht in Ideal- und Realanteil berechnet ?
wann sollen wir die c_p beim Rechnen in Idealen und Realanteil teilen?
Im Ilias Kurs heißt es, dass der GESAMTE Stoff bis zum JT Effekt dran kommt, heißt das auch die ersten Kapitel und Themen die schon in den letzten Tests abgefragt wurden ?
View 2 more comments
Würde ich auch so sagen wie @Anonyme Diskette, im letzten Test stand oben auch dran, alles bis ..., kam aber nur die zwei neuen Kapitel dran. Die anderen aber nochmal durchlesen ist bestimmt trotzdem nicht schlecht auch auf hinsicht für die Klausur :P
letztes Semester bei den Thermo1 Tests war glaub ich der 4.Test über den kompletten Stoff(ganz einfache Fragen), könnte diesmal theoretisch auch sein aber ich würde den Schwerpunkt auf die neuen Übung/Tut/ Kapitel legen
Findet morgen die Übung statt oder nicht? Es ist kein 7. Übungsblatt draußen und die Zusatzübung soll laut Ilias am Mittwoch stattfinden oder habe ich was überlesen?
Mittlerweile ist eins draußen
beim Starrkugelgasmodell gibt es einen Raum B, welcher "den teilchenschwerpunkten nicht zur verfügung steht". Hat dies jemand verstanden und könnte es hier bitte erklären?
View 1 more comment
Kreditkarte beste Antwort XD. Warum ist das aber bei den anderen gasen nicht so?
Das andere Modell ist ein Massenpunktgas mit anziehender Wechselwirkung. Als Massenpunkt hat ein Teilchen dieses Gases logischerweise keine räumliche Ausdehnung und somit kann der Schwerpunkt des Teilchens auch ganz am Rand des betrachteten Volumens liegen. Das VdW-Gas verbindet lediglich die beiden Modelle miteinander.
Was lernt ihr für den Test, irgendwie scheint mir das zu wenig nur bis zum JT Effekt? Im 2. Test kamen wir ja schon bis zu den Modellgasen und danach ist es nur noch JT. Bin da echt verwirr. Letztes Jahr wurde noch zum Linde Verfahre abgefragt
kann mir vorstellen, dass mal ne kleine realgasrechnung drankommt.
Was passiert da eigentlich mit dem Minuszeichen?
Weiß jemand genau was im Test drankommt? Auf Ilias steht noch nichts
View 4 more comments
steht nun im Ilias und ich zitiere: "Liebe Studierende, der Stoff für die Pflichtaufgabe vom kommenden Dienstag (18.6.) überdeckt den gesamten Stoff bis einschließlich Joule-Thomson-Effekt. Beste Grüße & viel Erfolg!"
Heißt: bis Seite 58 im Skript einschließlich das Kapitel "Inversionslinien des Joule-Thomson Effekts"
wie hast du hier umgeformt? ..ich komme auf genau 300K
was ist b hier und wo steht das im Skript ? Danke im Voraus.
ist heute jmd in der VL gewesen und kann mir sagen bis zu welchem Kapitel wir gekommen sind? thx
Bis Seite 77
danke!
war heute jemand in der Zusatzübung und würde seinen Mitschrieb teilen?
View 2 more comments
Nein ich war in der Vorlesung. Und solange es keine parallele Übung gab, war das heute nicht
Nächste Woche doch erst
Weiss jmd bis welche Seite vom Skript muss man für den 3. Test lernen?
Nein, aber sollte doch so wie imme eine Woche vorher im Ilias angekündigt werden
Wie finde ich p1 und p2 heraus ? sind p1 und p2 gleich, weil es heißt "bis zum Druckausgleich" ?
Jap, im Behälter sollen es konstant 100 bar betragen. p2 sollte demnach diesen Wert dann auch annehmen
Hier fehlt ein Minus.
Wieso darf die kinetische Energie vernachlässigt werden? In der Aufgabenstellung steht nichts davon.
Weiß jemand ob die Vorleistung für Thermo 2 jedes oder jedes zweites Semester angeboten wird ?
Thermo 1 VL nur im Winter und Thermo 2 VL nur im Sommer. Alllerdings gibt es während des Sommersemesters einen "Thermo1 Nachholer Kurs", das ist letztendlich der Tutoriumsbetrieb des Thermo 1 Moduls.
gibt's für den ausgefallenen Übungstermin von gestern nen Ersatztermin? weiß da jemand was?
Mittwoch 19.06. ist eine Ersatzübung eingetragen, siehe Ilias Vorlesungstermine
Warum verschwindet hier der Faktor p1?
Wieso kann man hier S_erz =0 setzenß im aufgabentext steht nichts von reversibel
hier wurde nicht über die Entropiebilanz gerechnet, sondern über die fundamentalgleichung, die immer gilt
Hat jemand die Aufgabe 6.2 aus dem Tutorium verstanden? ich kapiere nicht wie ich mit dem Ersatzweg rechenen soll..
Ich schaffs erst morgen ins tut aber falls sich bis da niemand meldet versuch ich dir zu helfen :)
Das mit dem Ersatzweg ist eigentlich "unnötig". Das soll nur veranschaulichen, dass du erst über die Änderung der Temperatur (dT) integrierst und dann über die Änderung des Drucks (dp), da beide im Ausdruck für ds vorkommen. D.h. wenn du eine Formel hast die von dT und dp abhängt, dann musst du einfach alle Terme mit dT seperat integrieren und alle Terme mit dp seperat integrieren. Ich glaube das haben wir letztes Semester auch schon mal gemacht am Ende
warum machen wir dieser Rechnung hier ? womit hilft uns bei der Lösung der Aufgabe ?
so würde man das eben normalerweise lösen - also wie schon mal behandelt wäre das "Hinzumischen von flüssigem Wasser". Die Rechnung soll glaub nur zeigen, dass man hier diesen spezialfall der kühlgrenztemperatur machen muss.
Load more