Technische Thermodynamik I

at Karlsruher Institut für Technologie

Join course
1062
Next exam
MAR 05
Discussion
Documents
Flashcards
Das Ergebnis ist zwar richtig, aber die Annahme ist doch falsch? Stationär durchströmt heißt doch, dass der Entropieinhalt des Systems über die Zeit gleich bleibt, also ist die linke Seite null. Daraus, dass der Massenstrom rein genauso groß ist, wie der raus, kommst du dann auf das gleiche Ergebnis
View 2 more comments
Stimmt auch, aber m_punkt sind die ein- und ausgehenden Massenströme und die sind nur bei abgeschlossenen System null. Bei stationär muss eben einfach gelten, dass genauso viel rein wie raus geht
@maximilianstoffel aber hier sollte auch die DeltaS mit masse multiplizieren oder?? Wie hast du m nachverlässigt?
Ist es Pflicht zum 4. Test zu erscheinen (Es heißt ja ,,Pflichtaufgabe´´)? Mir fehlen jz noch 5pkt zur Vorleistung und die würde ich durch den Motor erfüllen, jedoch bin ich mir unsicher ob das Nichterscheinen bzw 0 Pkt erlaubt sind?
View 3 more comments
Bis zu 10
ah ok. d.h. ein kleiner aus z.b. einer cola dose bekommt weniger punkte als einer aus einer Konservendose oder wie kann ich mir das vorstellen?
isentrop??
ja, gewissermaßen schon: reversibel + adiabat, also isentrop! Aber tatsächlich liegt es daran, weil es für die ideale, reversible Zustandsänderung von 1 nach 2 geht.
Servus Leute, ich denk die meisten werden es schon gesehen haben, aber für die Leute, die es nicht wissen: Beachtet die neue Sitzplatzverteilung für den 4.Test! (Benz und Daimler wurde geändert)
No area was marked for this question
ist das alles was du persönlich für den Test lernst? gehst du davon aus dass der rest nicht relevant ist?
Doch also es kommt bis zu Kapitel 4.6 dran das hab ich noch nicht zusammengefasst. Ich lerne mit den Übungen und der Zusammenfassung
Wo steht die im Skript ?
Offizielle formelsammlung
die steht auch im Skript auf Seite45 oben. beachte, das hier in der klammer p2/p1 steht (also genau umgekehrt wie hier) , aber dafür der exponent zu (k-1 )/k
Bis zu welcher Seite im Skript sollte man den Stoff für den 4. Test können? Danke schon mal :)
kap 4.6
Heißt es nicht, dass delta_S/delta_tau = 0 ist, da prozess reversibel ist und nicht S_punkt_erz=0?
View 1 more comment
delta_S/delta_tau gibt ja die Änderung des Entropieinhalts des Systems an. Wenn der Prozess reversibel ist, wird keine Entropie erzeugt, das heißt die Entropie im System kann sich nur durch Entropietransport durch Wärme- oder Stoffströme ändern.
Okay das habe ich verstanden. Mich hat das Skript bloß verwirrt, da dort nichts von erzeugte Entropie steht. Vielleicht habe ich mich ja auch nur verlesen. Danke euch :)
No area was marked for this question
Was ist mit den Aufgabenteilen 11.2 b),c),d),e) ?
To Be Continued... (following Friday)
was ein cliffhanger😂
hier müssen "+" hin
Ja, mein Fehler danke
Warum gibt das denn genau das Maximum und nicht das Minimum?
View 2 more comments
wenn ich vom blauen Punkt nach rechts gehe wird Serz größer, nach links kleiner.
Nein wenn du der Geraden nach rechts folgst wird Serz kleiner
Frage zum Skript Seite 81-82: Wie ist die letzte Aussage auf Seite 81 zu verstehen? Heißt es nicht eigentlich: dc ~ d_rho, also die Änderung der Dichte ist proportional zur Änderung der Geschwindigkeit? Und warum muss kappa*R*T kleiner 0 sein?
In der Vorlesung wurde das behandelt! Übrigens kappa*R*T < 0 sein, da kappa*R*T und auch die Geschwindigkeit c alles positive Werte, also >0 sind. Dann folgt mit dem Minus-Vorzeichen, das alles negativ wird. (Das Minus kommt durch die Herleitung im Bild)
Okay danke dir!
Woher weißt du, dass man annehmen kann dass es stationär ist? Steht nirgends im Text
Da sich an den Massenströmen nichts ändert kann man das annehmen dass die Maschine stationär arbeitet meinte der Tutor
Woher hast du diese Formel? Finde sie nirgends im Skript
Die wurde in Übung 9 oder so hergeleitet. Die notwendige Arbeit ist eben unterschiedlich bei rev. oder irr-Prozessen. Aufgrund des Temperaturunterschiedes (Reibungswärme bei irr-Prozessen) geht Arbeit verloren. Wie man hier drunter sehen kann.
um den Carnotprozess hier vollständig einzuzeichnen muss man das Rechteck noch mit einer Senkrechten über Punkt 4 vervollständigen?!?
Das ist kein Carnot-Prozess, sondern ein Stirling-Prozess!
No area was marked for this question
Danke dass du es immer hochlädst :)
Warum darf man die Formel hier eigentlich benutzen? Gilt doch nur bei reversiblen Wärmeströmen eigentlich.
View 1 more comment
Also obwohl die Wärmen reversibel übertragen werden wird Entropie erzeugt im System? Versteht das jemand?
Entropie kann in Form von Wärme aus und in das System transportiert werden
Wieso teilt man hier mb1 durch mb2 in der vorherigen Formel ist das doch gerade vertauscht.
View 1 more comment
Danke !
Kein Problem :)
Hätte jemand noch den Aufschrieb vom Tut dieser Woche ? wär super, Danke.
Hier fehlen Betragsstriche bei der Temperaturdifferenz oder?
Ja, hier fehlen die Betragsstriche
Laut Aufgabenstellung handelt es sich um ein perfektes Gas. Warum wird hier trotzdem der Zusammenhang c_p = dh/dT (dies gilt ja eigentlich nur für ideale Gase) benutzt... bzw. wie kann ich mir diesen zusammenhang für perfekte Gase herleiten?
Ein perfektes Gas ist ein ideales Gas, bei dem gilt c_v = const und c_p = const. Jedes perfekte Gas ist auch ein ideales Gas, aber nicht jedes ideale Gas ist ein perfektes Gas.
was heißt stoffdicht eign?
Keine Massenströme durchs System
danke
Weiß jemand warum hier der Pfeil aus dem System wirklich negativ angenommen wird (wie man es eben kennt) und in Übung4 beim ähnlichen Ausströmvorgang wird das sozusagen anders rum gemacht. Liegt das daran, dass dort dm/dTau negativ ist und hier konstant?
Kann ich W_rev auch mit W_rev= v* dp berechnen??
Diese Formel macht an dieser Stelle keinen Sinn! Wenn du integrierst und von konstantem Volumen ausgehst, würde da stehen: Delta W_rev = v * Delta p . Das Delta p setzt aber zwei Zustände mit zwei unterschiedlichen Drücken voraus. Das ist hier nicht gegeben. Denn p_2=p_2*=6 bar. Es geht hier aber darum, dass ich mehr Energie (Mehrarbeit) benötige, um im irreversiblen (also nicht idealen Fall) auf denselben Druck zu kommen. Und außerdem: Warum diese einfache Formel zerpflücken und es so kompliziert machen, wenn es doch so einfach sein kann!? :D Versuche nicht, irgendwelche Formeln wo herzuzaubern, wenn es, wie hier für die Berechnung der Mehrarbeit eine "eindeutige Lösungsabfolge" (siehe Lösung Übung 9) gibt! ;)
Wieso ist das Delta U?? Wir haben oben gesagt , dass mL,1 =0 ist.....das heisst nur u2 oder?
Du hast einmal die innere Energie der LUFT, wenn sich am Ende alles eingestellt hast und einmal zu dem Zustand, wo die Luft gerade durch das Ventil strömt. Daher das Delta.
weiß jemand bis wann wir den stirling motor bauen sollen und wie das dann abläuft mit ggfs. anmelden oder sowas?
Diese Stirling-Motor-Geschichte wird erst ganz zum Schluss vom Semester, womöglich nach dem 4. Test abgewickelt (auch wenn dieser ja erst in der vorletzten Semesterwoche ist). Aber hindert dich ja nicht daran, schonmal einen zu bauen ;) .
Wann wurde gesagt , dass wir einen Stirlingmotor bauen können?
hats jemand verstanden ?
No area was marked for this question
Hast du auch das 9.Tutorium? Könntest du es vll. hochladen, dann kann ich den Lösungsweg vergleichen. Die Kurzlösung ist leider noch nicht online
wieso ist es hier stationär obwohl es in Übungsblatt 5 Aufgabe 1 instationär betrachtet wurde?? die beide Aufgaben sind ziemlich ähnlich aber einmal geht die Luft raus und einmal rein.
Findet die Übung morgen früh statt?
Hörsaal Übung 09 ist draussen also wahrscheinlich schon
Man könnte doch auch hier mit der isentopenbeziehung Tb2 ausrechnen oder? also analog zu TA2, der Druck im Behälter B bleibt ja konstant also 300,15 K mal 1= 300,15 K oder habe ich einen Denkfehler?
ja denke das müsste gehen. Aber wenn halt nach dem 1.HS gefragt wird, müsste man den dann auch anwenden.
Versteht das jmd? warum betrachten wir hier noch das Ventil?
Weil das was im ventil ist, das ist was rausgeht. Ist für die Bilanz halt notwendig.
Warum werden hier Zähler und Nenner getauscht? bzw. wie wird V_b1 und V_b2 ersetzt?
Ich glaube weil er sowieso falsch angefangen hat. Die isentropenbeziehung lautet nämlich nicht T2=T1*(v2/v1)^... sondern T2=T1*(v1/v2)^... und dann hat er einfach das richtige abgeschrieben
No area was marked for this question
Achtung!: S.4 Es müsste T=T1*(v1/v)^k-1 sein! (vgl. s.45 Skript) sry für den eingeschlichenen fehler
Welches KV wird hier betrachtet?? Einmal schauen uns den Behälter an und dann sagen wir es gibt einen Massenstrom aus dem Ventil heraus... wir stellen hier doch den 2HS für KV´s auf
eine null zu viel^^
Ja, macht für das Ergebnis aber keinen Unterschied weil dadurch Vb2 auch eine Null zu viel hat
S ist doch eine Zustandsgröße. Wenn man jz über d_tau integriert müsste es doch Serz2-Serz1 lauten ?
Man beachte den Punkt über Serz welcher sich beim aufleiten verabschiedet ;)
Nein da müsste d(Serz) übrig bleiben
wie kommt man drauf?
Abschnuitt 3.6 im Skript und es war damals gegeben
No area was marked for this question
Ehre #Monte
wenn man hier integriert über die Zeit hebt sich doch die Ableitung bei s_kv2 auf, genauso wie bei q/T , und wird nicht zu s2 - s1 ?
s= zustandsgrösse --> int(ds/dTau,Tau)=delta s=s2-s1. Multiplizier einfach die Gleichung mit dTau. Dann steht da d(S__KV2)-geschungenes d(q)/t. Dann integrier es wie oben gezeigt(s2-s1). Da q eine Prozessgrösse ist, wird geschwungenes d(q) einfach zu q Ach ja q__Punkt = geschwungenes_d(q)/geschwungenes_d(Tau) Alle Angaben ohne Gewähr Schau dir nommal den Unterschied beim integrieren von Zustands - und Prozessgrößen an.
bin mittlerweile drauf gekommen aber trz. vielen Dank für die Antwort! Jetzt weiß ich auch dass ich richtig lag :D
Da fehlt ein 1/T
nein da fehlt kein T: 1/T*(...) --> Das T steht vor der Klammer
wie kommt man da drauf?
s_b= S_b/m_b ...und der Rest sollte klar sein
Macht es einen Unterschied wenn man s2-s1 oder s1-s2 schreibt? Wir haben immer unterschiedliche Notationen, was mich sehr verwirrt
View 1 more comment
Das gilt ja auch für alle anderen Größen oder?
Jo genau. Es is halt so dass es oftmals nur auf den betrag der differenz ankommt & dann is egal ob man 1-2 oder 2-1 macht. Ich würd empfehlen es aber immer strikt richtig zu machen
Auf welcher Seite sind wir gerade im skript?
Auf Seite 78 :)
Ist am Freitag normal Übung?
Ich habe nichts gegenteiliges gehört :)
sind die 100 MW nicht Qab statt Qzu ?
Ist W_punkt nicht 1800W?
View 5 more comments
Ich weiß nich woher das kommt, bin in der Übung nicht hinterher gekommen, am besten mal den Übungsleiter fragen
im Aufgabenteil c) steht doch die Wärmepumpe arbeitet reversibel, also geht dort W_Punkt=1800W ganz sicher nicht, weil a) und b) den irreversiblen fall behandeln (sonst würde b) gar keinen sinn machen, weil in reversibler betrachtung keine entropie produziert wird). Dadurch dass meine Wärmepumpe reversibel arbeitet, ist Q_Punkt_WP größer & W_Punkt_WP kleiner (nämlich genau die 516W bzw. genauer 515,78W). Q1_Punkt_WP bleibt für alle teilaufgaben unberührt.
Hey, was macht man bei den Tests, wenn nach zwei Tests schon klar ist dass man nicht mehr auf die 25 Punkte kommen kann insgesamt?
View 15 more comments
So wie es jetzt aussieht, würden ca. 80% durchfallen...
Imma weita!
Ist es für euch intuitiv diese Kontrollgrenzen zu ziehen und den 2. Hs als .Ansatz zu wählen?
Ich wäre im Leben nicht selbst drauf gekommen 😂
das is mega unintuitiv & man kann es auch deutlich verständlicher rechnen wenn man die kontrollgrenzen anders zieht. Es kommt dasselbe raus, nur dass du noch den 1.HS dazu brauchst (weil dir dann eine größe fehlt). Aber den nimmt eh jeder normale mensch als erstes & wenn man nicht weiterkommt nimmt man die entropiebilanz dazu ^^
Load more
123 documents in this course
Description
Summer 2004
Lothar R. Oellrich
Summaries
+ 1
10
333
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
3
311
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 6
6
308
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
1
288
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
0
282
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 4
0
277
-
-
Summaries
+ 4
0
275
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
2
274
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 5
0
261
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 3
2
237
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 5
1
235
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
0
0
231
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
3
225
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 3
3
221
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
3
219
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
2
216
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
2
213
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 4
5
207
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 4
6
206
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
0
197
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 2
8
197
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
0
193
-
-
Summaries
+ 1
6
193
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 5
2
191
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 3
4
191
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 2
4
188
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 2
7
187
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 4
4
186
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 3
2
186
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 9
0
176
Description
Winter 2018/19
-
Summaries
0
0
173
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
Description
Winter 2018/19
-
Summaries
+ 3
1
162
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
+ 1
0
159
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 3
0
158
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
+ 5
1
153
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
1
152
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
0
151
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
+ 1
1
150
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
2
149
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 5
22
149
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 5
1
148
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 3
0
140
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 1
0
139
Description
Winter 2017/18
Maas
Assignments
+ 3
0
138
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
+ 4
2
137
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 4
7
137
Description
Winter 2017/18
Maas
Exams
+ 2
2
129
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
2
126
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
124
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
+ 1
2
121
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
8
120
Description
Summer 2018
-
Assignments
+ 1
0
117
Description
Summer 2018
-
Exams
+ 1
0
117
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
116
Description
Winter 2017/18
Enders
Summaries
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. habil. rer. nat. Sabine Enders
Summaries
0
0
113
Description
Summer 2018
-
Exams
+ 1
0
109
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
+ 1
0
109
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
3
109
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
1
105
Description
Winter 2017/18
Maas
Exams
0
0
103
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
Description
Summer 2018
Maas
Exams
+ 3
0
100
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
4
99
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Maas
Exams
+ 1
0
97
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
96
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
2
93
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
2
91
Description
Winter 2018/19
Maas
Assignments
+ 1
1
90
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
Description
Winter 2018/19
Maas
Summaries
+ 1
1
82
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
78
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
77
Description
Winter 2017/18
Maas
Summaries
0
1
77
Description
Summer 2018
-
Exams
+ 1
4
77
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
75
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
74
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
1
71
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 2
2
71
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Enders
Assignments
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Prof. Dr. habil. rer. nat. Sabine Enders
Summaries
+ 1
0
64
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
63
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
62
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Enders
Assignments
+ 2
1
61
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 1
0
59
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
3
59
Description
Winter 2018/19
Maas
Assignments
Description
Winter 2017/18
Maas
Exams
+ 2
0
54
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2017/18
Enders
Assignments
Description
Winter 2017/18
Enders
Assignments
+ 1
0
49
Description
Winter 2017/18
Enders
Assignments
Description
Winter 2017/18
Enders
Assignments
Load 23 more documents
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.