TM3 - 10-11.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2019-01-26
Description:

Kein Anspruch auf Richtigkeit!

 +2
365
3
Download
Kannst du bitte erklären, wie du auf diese Anteile hier kommst? Schon klar, dass die Federkraft Einfluss auf das Moment hat, nur verzweifle ich bei der Berechnung des zum Hebelarm senkrechten Anteils
View 1 more comment
Der Winkel psi taucht ebenfalls auf am Punkt A, zwischen der Horizontalen und der Richtung der Feder (Z-Winkel). Damit kannst du die Anteile der Federkraft senkrecht zu den jeweiligen Hebelarmen mit sin bzw. cos bestimmen.
die Hebelarme müssen doch senkrecht zum Stab sein. Das bekommt man aber nicht raus wenn man das so macht wie im Post oben drüber beschrieben. es sind ja nicht die generell senkrechten Anteile gemeint (also nicht die in y Richtung) sondern die senkrecht zum Stab...
wie kommst du hier auf sin und cos?
View 1 more comment
ich komm einfach nicht drauf. das mit den hebelarmen ist mir schon klar und den teil mit sinus hab ich auch raus. aber die seite d ist immer gegenüber des winkels. wie kommst du da drauf?
Also die Kraft c*deltax zeigt leicht nach oben. Der Winkel Theta liegt rechts oben in der Ecke an. Nach Schulwissen lässt sich der Winkel Theta auch einzeichnen zwischen der Verbindungsstrecke AB und der Horizontalen von A. Anders formuliert, kannst du das längliche Dreieck gerade an der Verbindungsstrecke AB spiegeln. Dann kommst du drauf, dass die Kraft c*deltax einen horizontalen Anteil c*deltax*cos(Theta) hat mit dem bereits senkrecht stehenden Hebelarm d!
wie kommst du auf die translatorischen Trägheitsanteile ? Das Teil dreht sich doch ?
View 6 more comments
Na gut.
Also um hier mal aufzuräumen: die Skizze ist nicht falsch, lediglich verwirren die Trägheitskräfte x_pkt_pkt und y_pkt_pkt. Hierbei ist anzumerken, dass diese für den Momentensatz um K ja sowieso keine Rolle spielen. Gleichzeitig verwirrt auch das Massenträgheitsmoment, in der Übung wurde da ja betont, da J_S um S dreht und du, wenn du den Momentensatz um K auswertest, eigentlich mit J_K rechnen müsstest, das hast du aber nicht eingezeichnet! Also Fazit: Wir machen einen Freischnitt nach Newton ohne jegliche Trägheitskräfte!