TM3 - 04-06.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2018-11-24
Description:

Kein Anspruch auf Richtigkeit!

 +2
310
4
Download
wie kommt man auf diese Gleichungen ? wie leitet man sich diese her
Man leitet hier die einzelnen Anteile der Beschleunigungen direkt aus der Bewegung her. Die Relativbewegung ist hierbei die Bewegung vom Massenpunkt im Relativsystem und die Führbewegung (translatorisch und rotatorisch) ist vom Punkt Ursprung des Relativsystems. Da hier die Führbewegung eine Kreisbewegung mir konstantem Radius um den Ursprung des raumfesten Systems ist, treten jeweils die beschriebenen 2 Anteile auf (wie die beiden konkret aussehen, muss man aber selbst wissen). aF-T verschiebt hierbei das Relativkoordinatensystem in der Ebene und aF-R rotiert es.
Ich glaube man muss hier den anderen Winkel nehmen oder? (Also analog wie bei der Übung)
Der Winkel sollte hier passen, da dieser die Rotation der beiden KOS zueinander angibt und somit a_Führ(r)
fehlen darunter nicht die kringel ? oder sind die trivial ?
falls du die tilden meinst, die vektoren kennzeichnen: sind mit absicht nicht da, es handelt sich nur um den betrag des vektors. für den vektor selbst bräuchte man ja auch noch sin und cos irgendwo wegen der kreisbewegung. die fallen aber bei der betragsbildung raus wegen sin^2 + cos^2 =1
Vielen Dank !!
Weiß jemand warum N in diese Richtung zeigt? Ich hätte diese Kraft jetzt eig. in Richtung der j'-Koordinate eingezeichnet oder wäre das komplett falsch?
View 5 more comments
Ich würde die Normalkraft in i' Richtung eintragen, weil der Punkt sich ja nur in j' Richtung bewegen kann. Die Normalkraft schränkt ja die Bewegung in eine Richtung ein.
das wird es sein was anonymer geldsack sagt