Klausur F15.pdf

Exams
Uploaded by Elite Ente 9383 at 2019-08-29
Description:

Mein Aufschrieb zur Klausur vom Frühling 2015

 0
79
10
Download
No area was marked for this question
Wie kommt man bei der 4. TA auf das dm?
Komme hier auf das Gleiche, aber muss man nicht auch noch den inhomogenen Teil lösen um auf die endgültige Lösung zu kommen?
In der Aufgabe ist nur die homogene Lsg gefordert
Woher kommt das?
Das sind die Kreiselmomente aufgrund nichtsymmetrischer Kreisel. Hab aber extra Deckblatt 4 hingeschrieben. TMIV vesteht sich.
Woher weis man hier, dass man J_n_xi nehmen muss um auf M_ceta zu kommen?
Frage ich mich auch ..
View 1 more comment
Und es ist doch sogar eine inhomogene Schwingung, da auf der rechten Seite noch was steht?
Ja aber wir sollen nur die homogene lösen
Müsste die Gewichtskraft nicht (M+m)*g sein? die kugel ist ja auch noch drin
Dieses Moment soll negativ laut Musterlösung sein aber ich komme auch auf einen positiven Wert. Hat jemand einen negativen Wert raus? oder ist die Antwort in der Musterlösung falsch?
Auf dem Deckblatt ist das noch angegeben mit dem Nullphasenwinkel - ist der =0 ? Woher weiß ich das?
Wie kommt man drauf?
Basiert diese Aufteilung auf phi_punkt^2 und phi_punkt_punkt?
Jup, sieht man gut in der 2. allgemeinen Ableitung des Ortsvektors in Zylinder-KO, alle Terme der e_r Komponente wirken radial, analog die der e_phi Komponente tangential
Wieso drehen wir hier beide Stäbe um ihren Schwerpunkt? Der linke muss doch um A drehen?
Du musst beide auf den gleichen Punkt beziehen. Du kannst natürlich auch um A drehen aber dann andere Trägheitsmomente nehmen.