Elektrotechnik für Maschinenbauer

at Karlsruher Institut für Technologie

Join course
599
Next exam
APR 01
Discussion
Documents
Flashcards
sind in E-Technik alle theoretischen Kapitel prüfungsrelevant?
ja, empfehlen kann ich aber hauptsächlich die ersten 3 Kapitel zu lernen. Also Widerstände, Spulen, Kondensatoren und Wechselspannung. Einfach ist auch Motoren und Transformatoren.
Von meinen Freunden hat einer Etec vor einem Jahr geschrieben und einer im SS18 und beide meinten, dass Theorie lernen total umsonst war. Wenn du die Übungen und Altklausuren kannst bist du bestens vorbereitet. Beide waren im 2,x bereich. Durchfallqoute WS17/18: 13% (bestanden mit 23% der Punkte) Durchfallquote SS 18: ca 20%
Darf man eine Formelsammlung mit in die Klausur nehmen oder wird eine zur Verfügung gestellt?
View 3 more comments
die haben sie ins Ilias hochgeladen
Ist auch hier auf Studydrive
No area was marked for this question
Warum rechnet man bei den Aufgaben 2.9 usw ohne die Maximalkraft die der Motor aufbringen kann?
Hi, wieso kann man hier den Fluss aus Aufgabe 2.4 vollständig übernehmen? In der Aufgabenstellung steht doch nur wie in 2.4 und dann müsste man P zu P/2 in der gleichung anpassen...
Ich komme hier irgendwie auf 100,641 hat das sonst noch jmd?
Wie ist deine Begründung für die Zusammenhänge? Ich denke ich mache einen Denkfehler aber meiner Meinung nach müsste bei R das Zeichen andersherum sein?
Wie kommst du auf diesen Wert, beziehungsweise vorher auf die Ankerkreistemperatur?
Hier muss dann doch analog zu 2.11 auch mit reduziertem Erregersstrom (5,8A statt 15,5A) gerechnet werden oder täusche ich mich?
Ja.
Wurde schon erwähnt, wie und wann man das korrigierte Zusatzübungsblatt abholen kann?
View 6 more comments
@Simon Peter: So wie ich das verstanden habe, zählen die Zusatzpunkte nur wenn man die Klausur jetzt schreibt. Wenn man sie schiebt oder durchfällt verfallen die.
Zusatzpunkte gibt es nur, wenn die Klausur direkt oder im kommenden SS19 geschrieben wird. Ist nicht wie eine Vorleistung, die man dauerhaft erwerben kann.
Wir befinden uns doch im Grundrehzahlbereich, dann dürfte die Geschw. keinesfalls über eine Drehzahl größer als Nenndrehzahl berechnet werden, sonst bewegen wir uns ja in die Feldschwächung rein!
View 1 more comment
Wie nimmst du da die Zugkraft mit rein?
Also 1208 min^-1 ist nicht richtig. Wenn du dir mal die Betriebspunkte in dem bekannten Drehzahl-Momenten-Diagramm (4-Quadranten-Diagramm) einträgst, siehst du, dass bei Nennankerspannung und Nennankerfluss die Drehzahl aufgrund der "leicht schrägen Geraden" höher als Nenndrehzahl liegen darf und wir uns daher noch im Grunddrehzahlbereich befinden! Denn eine Grundnenndrehzahl von 1220 min^-1 heißt nicht, dass es die maximal zulässige Drehzahl im Grunddrehzahlbereich ist.
Wie kommst du auf diesen Term?
Frag ich mich auch.Ist ja eigentlich die Ankerspannungsgleichung, wo der Teil jetzt herkommt ist mir allerdings momentan ein Rätsel.
Muss hier nicht mit der Maximaldrehzahl anstatt der Normaldrehzahl gerechnet werden?
Nein, eigentlich lautet deine Gleichung P=M*Omega_max = c*Fluss_max*I_A,Y*Omega_max=((c*Fluss_N*Omega_N)/Omega_max)*I_A,Y*Omega_max … das machst du so.weil bei Feldschwächung ja der Fluss geschwächt wird, du den tatsächlichen Wert aber nicht weißt. Dann kürzt sich Omega_max und du kannst die Gleichung nach I_A,Y umstellen. Für P setzt du dann P_N/2 einund voila :D (Falls du es genau wissen möchtest: c*Fluss_N*Omega_N = M =c*Fluss_max*Omega_max , da du ja im Grunddrezahlbereich und in der Feldschwächung immer das gleiche Drehmoment übertragen willst.)
Muss man da nicht mit dem reduzierten Feldstrom rechnen? Ich komme da dann mit entsprechenden Änderungen auf einen Wirkungsgrad von 90,912%
Bei Aufgabe 2.11 und 2.12 bin ich mir komplett unsicher, kann sein dass du Recht hast
Ja, hier muss mit I_fN,max=5,8 A gerechnet werden, da der geringerer Fluss und die damit steigende Drehzahl nur dann erreicht wird, wenn das Erregerfeld geschwächt wird. Dies erreicht man durch eine Reduzierung des Erregerstroms I_fN=15,5 A zu I_fN,max=5,8 A
Wie bist du auf diese Formel gekommen?
View 4 more comments
ok danke schön. Woher hast du die Formel für deltaT_A,Y? die Offizielle Fosa ist ja etwas mager
Das wurde im Forum von einem der Übungsleiter beantwortet. Lösung von Anonymem Paket stimmt, man kann über deltaT_A,Y = (P_VAY / P_VAN) * deltaT_AN rechnen mit P_VA,y=R_A,Y*I_A,Y^2 usw.
Wie kommt man da drauf?
View 1 more comment
Geht mal auf die Folie auf die in der Aufgabe verwiesen ist
R_f,max=U_fmax/I_fmax
müsste hier sin(alpha_steig) oben stehen beim F_z? das kommt ja vom KGG: x•m•g=Fz•sin (alpha_steig)
View 4 more comments
Bitteschön. Hier hast du das richtige Kraftdreieck
hab es genauso gemacht
Müsste das nicht T_A,Y sein? Die Aufgabe nimmt ja Bezug auf 2.5 ?
Wie kommst du darauf? wenn ich fie spannung mit der Ankerspannungsgleichung berechne komme ich da auf was anderes
View 2 more comments
Achso, du hattest nämlich U_A1 markiert. Also mit der Formel hier komm ich auf die 470V: (P_A,2 = U_A2*I_A2) Da ändert sich ja nur das Vorzeichen von I und P zur Aufgabe davor.
alles klar danke
Wie kommt man auf diese Temperatur? Hab da jetzt keine Formel im Skript gefunden
wollte grade die selbe Frage stellen :D also die Th.Cl. ist H , aber das hilft auch nicht, weil in Kap. 11a S.30 so gut wie nichts dazu steht
ne sry stimmt nicht. Auf der Folie steht das delta_T jeweils auf 40 grad bezogen ist. Damit kommst du dann auf 165graf
No area was marked for this question
Ehrenmann ;)
Top. Gut dass es ohne ausführliche Lösung ist. Sonst würde jeder das selbe abgeben
12. Februar
Inwiefern ist es schlimm wenn man nie die exakten Werte genommen hat, sondern nur gerundete Werte? Sollte ja zu keinem Punkteabzug o.Ä kommen, oder?
View 2 more comments
Die korrigieren gut. Im WS17/18 hatte ich von 8 Aufgaben 7 gemacht. Von den 7 war nicht ganz alles richtig. Trotzdem habe ich volle Punktzahl bekommen
das sind doch prima Aussichten
wie kommt man auf die Werte? Ich habe minimale Abweichungen und bei Variante B1, Fall 3 einen anderen Extremwert.
View 1 more comment
Wie kommt man denn auf U_QN,A1,1? Ich habe gedacht das ich bei diesem Fall immer die 18V habe.
Die 18 V gelten nur für die intakte Lichterkette. Wenn sich durch Ausfälle der Widerstand der Kette ändert, verteilen sich die 20 V Leerlaufspannung der Quelle anders auf Innenwiderstand und Lichterkette (-> Spannungsteilerformel)
Was habt ihr bei Aufgabe 1.1 für den Gesamtwiderstand der Lichterkette raus?
View 22 more comments
@ Deine Mudda: Wenn du das Blatt nur bearbeitet hast, um Zusatzpunkte in der Klausur zu bekommen und nicht aus Interesse an E-Tech, dann hättest du es dir tatsächlich sparen können. Es gibt 180 Punkte in der Klausur und bis zu 6 Zusatzpunkte für beide Übungsblätter. Das ist der Aufwand/Nutzen Faktor kaum wert, vor allem da man nicht mal 100 Punkte für eine 1,0 braucht.
Also mir hat es geholfen von 2,7 auf 2,3 . Hatte 5 Zusatzpunkte.
No area was marked for this question
Warum hast du bei der 1.5 Variante B1 Fall 2 nur 3 Birnchen die heller leuchten? Ich komme auf 7, da ja die restlichen 3 in der einen Parallelschaltung mit 2 Ausfällen heller leuchten, aber auch die die in der Parallelschaltung übrig sind, in der nur ein Birnchen ausfällt. Die letzteren leuchten zwar nicht ganz so stark wie die mit 2 Ausfällen, aber stärker als der Rest. Oder sind hier nur die hellsten gefragt?
View 1 more comment
also ich meine die hellsten übertreffen alle und dachte nur die angabe is gefragt
Habe angenommen dass nach den hellsten gefragt ist und das auch so begründet
Wie kommst du auf diese Werte? Bei mir kommt immer etwas minimal anderes raus und ich bin sicher, dass ich richtig runde
View 4 more comments
wie kommt man auf den Innenwiderstand ?
Den musste man bei der 1.1 ausrechnen, sind 2,4 Ohm
No area was marked for this question
ich glaibe, es gibt ein paar Fehler bei dir . erst bei 1.3 B1 mit U_B und dann bei 1.12 A2 mit dem Widerstand.
Schreib doch genau was dir aufgefallen ist in der Diskussion im Dokument und warum du denkst dass es falsch ist. Am besten du markierst auch die Stelle auf die du dich beziehst
wie kommt man auf den gleichen resultierenden Widerstand bei 1.12 A2 F1 mit 30.484 ohm ? bei mir bekomme ich immer große Ergebnisse mit 139.5 ohm . oder rechnet man das anders beim Kurzschluss ? danke im voraus
Aufgabe 1.8: Bleiben der Widerstand für die Birne R_B= 13,47 ohm und der Widerstand für den Innenwiderstand der Quelle gleich R_Q= 2,4 Ohm ?
View 2 more comments
Nein, diese beiden Werte bleiben selbst bei 1.12 gleich, die Aufgabenstellung ist da nur bisschen intransparent.
wenn ich die resultierende Widerstand rechne bekomme ich bei A2 für Fsll 1 : 139.5 ohm, ist das so richtig ? könnte es so groß sein oder habe ich etwas falsch gemacht ?
No area was marked for this question
Wie kommst du auf die Anordnung bei der 1.8?
ich hätte eine Frage Bitte ! was bedeutet eigentlich die Frage Um welchen relativen Wert ( B,A1,rel,extrem f bzw. B,B1,rel,extrem f ) wird dabei die Birnchennennspannung im Extremfall überschritten ? bei 1.7
Bei Aufgabe 1.8 ist davon die Rede, dass die Traffonennleistung 15W nicht überschreiten darf. Meint Ihr, dass die Leistung die an RQ abfällt dazu zählt?
Der Innenwiderstand gehört nicht dazu! Die Leistung wird immer gemessen an der Last, die abfällt und nicht an der Last + Innenwiderstand.
Wie sieht eure Verschaltung bei 1.8 aus? 9 in Reihe ist kein Teiler von 40 deshalb schwierig aber prinzipiell möglich, und bei 10 in Reihe sinkt die Leistung auf 5W was auch nicht gerade das Optimum ist..
Wovon hängt die Helligkeit einer Lampe ab? Alleine von der Leistung?
Im Falle des Zusatzblattes in E technik ja
Kann mir jemand sagen Welche Spannung an den Widerständen abfallen in dem Strang ,in dem eine Lampe ausfällt? Wegen Stromkreisunterbrechung hätte ich gesagt U=0 aber da die anderen Stränge parallel dazu sind müsste da ja auch die Spannung jeweils 0 sein? Danke schonmal
View 5 more comments
Ja, das ist richtig. Es fällt aber keine Spannung über den Birnchen (=Ohmsche Widerstände) ab, weil durch die Unterbrechung kein Strom fließen kann.
achso ok danke !
Hat jemand bei 1.6 für Fall 1, Variante A1 dieselben Ergebnisse?
hab das selbe raus, außer für die Leistung hab ich 12,5 Watt. Wie kommst du auf deine Leistung?
servus leute weiss jemand wann die Sprechstunden stattfinden ?? danke :)
Wie habt ihr die Widerstände bei 1.6 berechnet? Für Fall 1 A1 habe ich es so gemacht wie auf dem Bild, aber ich denke ich mache einen Denkfehler mit den Strömen. Vielleicht kann mit ja jemand von euch helfen :)
View 1 more comment
Bei der Aufgabe 1.2 hast du den Widerstand eines Birnchens ausgerechnet ( R_B =13,47ohm). Wenn jetzt 3 Birnen ausfallen, hast du je nach Fall, eine unterschiedliche Schaltung (am besten aufzeichnen!), aber der Widerstand einer einzelnen Birne bleibt GLEICH! , da eine Lampe immer einen festen Wiederstand hat. 1.Schritt: Gesamtwiderstand der Kette berechnen 2. Schritt: U_QN berechnen (über Spannungsteilerformel) 3.Schritt: Strom, berechnen 4.Schritt Leistung berechnen
Danke davon dachte ich nicht dass man ausgehen kann 😊
Darf man bei der Aufgabe 1.1 davon ausgehen, dass die 40 Birnchen in Reihe geschaltet sind? Also dass sich somit ein Widerstand von 0,54 Ohm für ein einzelnes Birnchen ergibt. (Da der Gesamtwiderstand der 40 Stk. ja 21,6 Ohm sind) Ist das so richtig gedacht?
Eine Frage zu der 1.2: bleibt die Nennklemmleistung der Lichterkette gleich, obwohl die Glühbirnen unterschiedliche angeordnet sind?
Zu Beginn legst du in 1.1 die 18 V und 15 W Nennklemmleistung an. Die sind nur notwendig, um den Gesamtstrom und Ersatzwiderstand zu berechnen. In 1.2 würde ich nicht mehr über die Leistung/U_QN rechnen, sondern je nach deiner Verschaltungsvariante über R__K und I__K. Denn beachte schon jetzt, in dem Fall, wo ein Birnchen ausfällt verändert sich deine Nennklemmleistung und deine Nennspannung! Stell dir einfach mal vor, es fallen nach und nach immer mehr Birnchen aus, dann leuchten ja immer weniger Birnchen, d.h. geben weniger Energie / Leistung "ab" und somit muss deine Nennklemmleistung abfallen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Verstehe ich es richtig dass ich mit der Leistung nicht mehr weiter rechnen kann aber die 5 /6 Ampere mein gesammt Strom sind ?
Hallo Leute, was soll man mit dem Transformator tun? Ist die Gleichspannungsquelle mit dem Transformator(Sekundär) Seite ersetzt oder wie soll es denn laufen?