Spieltheorie Übung 4.pdf

Assignments
Uploaded by Fabienne R. 4153 at 2016-06-29
 +6
246
3
Download
könnte mir jemand erklären wie man hierauf kommt?
Ich glaube hier wurde für jeden Spieler eine Strategie aus seinen möglichen Strategien ausgewählt (Also D für Spieler 1, BCAAA für Spieler 2 und DDBDAABABBAB für Spieler 3). Der Gleichgewichtspfad ist Teil der Rückwärtsinduktion weshalb es sich letzten Endes um ein NGG handelt. Manche der Aktionen (wie z.B. C/B von Spieler 2) sind jedoch im Teilspiel nicht optimal, sie haben jedoch "keinen Einfluss auf das Endergebnis" weil Spieler 1 ja D streicht. Ist alles nur meine Vermutung, habe selber ewig gebraucht um hinter diesen Auflistungen irgendein System zu erkennen und kann es mir letztlich nur so erklären, das es zufällig ausgewählt wurde mit einzelnen Situationen welche das ganze Ding eben nicht teilspielperfekt machen.
Danke!
A17 b) wie komme ich auf Spieler 2 hat 3^4 Strategien? Und was ist unter dem Beispiel zu verstehen ?
View 1 more comment
Warum ist im Beispiel BAAA Strategie von Spieler 2?
das ist eine von seinen 81 Strategien. Jede Strategie besteht aus {was streiche ich wenn S1 "A" streicht, was streiche ich wenn S1 "B" streicht, was streiche ich wenn S1 "C" streicht, was streiche ich wenn S1 "D" streicht, }
No area was marked for this question
Da das Ilias Forum anscheinend nicht mehr betreut wird, versuche ich es mal hier: Kann mir jemand freundlicherweise erklären, wie man auf die NGG in Aufgabe 17 d) kommt? Ich verstehe die Rückwärtsinduktion, aber nicht wie man auf NGGs kommt, de nicht teilspielperfekt sind. Vielen Dank im Voraus.