Einführung in die Spieltheorie

at Karlsruher Institut für Technologie

Join course
424
Next exam
FEB 27
Discussion
Documents
Flashcards
Hallo, hat jemand die Lösungen der Übungen vom letzten Semester und könnte die letzten 2 hochladen ?
No area was marked for this question
Hättest du vielleicht noch die restlichen Übungen und falls ja kannst du diese hochladen ?
View 1 more comment
Vielen Dank :)
also wir hatten nur 7 Übungen, die letzte habe ich gerade hochgeladen :)
Hab ich es nur falsch im Kopf, oder steht Iwo in den Folien, das man bei IEWDS auch auf die Eleminierungsreihenfolge achten muss ? Muss diese dann bei der jeweiligen Lösung mit angegeben werden ?
Ja, die Eliminierungsreihenfolge ist wichtig, weil man je nach dem zu anderen Ergebnissen kommt (Aufgabe 7 in den Übungsaufgaben zeigt das ganz gut). Also würde ich immer mit angeben.
da es nur schwache Dominanz ist, muss man sich eventuell (bei zwei gleichen Auszahlungen) entscheiden welche der man wählt --> Reihenfolge wichtig
Könnte mir kurz einer erklären wie ich auf die Formulierung dieser Besten Reaktion Funktion komme :D
Ich verstehe warum dass hier "nein" ist. Aber ich kann es leider nicht so richtig formal zeigen. Kann mir hier vielleicht jemand seinen Ansatz kurz erklären. (Müsste ja wahrscheinlich mithilfe der Besten Reaktion Funktion erklärt werden)
Hey Leute, ich bin am überlegen, ob ich nächstes Semester Spieltheorie belegen soll. Allerdings habe ich am Termin der Übungen keine Zeit. Ist es sehr wichtig, die Übungen zu besuchen? Oder reicht es, sich die Übungsmitschriften bei Kommilitonen zu besorgen?
Mitschreibe reichen vollkommen aus.
No area was marked for this question
Ist jedes NGG aus dem Basisspiel teilspielperfekt ?
ja
Müsste glaube ich '3b' sein. Kann man dich einsetzten von q2(q1) in q1 also sozusagen q1(q2(q1)) ausrechnen, indem man den term nach q1 auflöst.
View 4 more comments
ich kenns :D in der klausur dann richtig bitte :) in meiner wohlfahrtstheorieklausur wurden reine rechenfehler übrigens nicht bestraft. ich weiß nicht wie es in spieltheorie ist
Stimme zu! Deshalb der Fehler
Müsste meiner Meinung nach L^TSPNGG, also Teilspielperfektes NGG, sein. Die Frage anschließend wäre dann auch: Warum (A,WW) kein TSPNGG ist. Ein NGG ist es ja (siehe b), oder habe ich einen Denkfehler?
ja müsste TPNGG sein. (A,WW) ist kein TPNGG, weil Spieler 2 immer A spielt wenn Spieler 1 W spielt, da 3>2. Die Drohung W zu spielen wenn Spieler 1 W spielt ist eine unglaubwürdige Drohung und deswegen nicht teilspielperfekt
No area was marked for this question
Hat jemand Lösungen zu der Ü2 6 a)-e) oder teile davon. Habe bei a) L{NGG}={(0,0),(1,1)} rausbekommen - kann das jemand bestätigen oder widerlegen?
No area was marked for this question
4 a) sollte doch "nein" richtig sein, oder? Die Behauptung ist, dass jedes NGG auch gleichzeitig ein DSGG ist. Bulletpoint 1 auf Vorlesungsfolie 2, sagt eindeutig, dass das fasch ist. Habe ich einen dummen Denkfehler? Danke für Rückmeldung
jo hab ich auch so, allein in spielen mit 2 NGGs kann nicht jedes NGG ein DSGG sein, da es immer maximal ein DSGG gibt, so hab ich da argumentiert
No area was marked for this question
Gibt es bei der 2 c) 1024 Strategien für beide Spieler? 1 TSP in der ersten Stufe dann 9 TSP in der zweiten Stufe, also 2^10=1024. Stimmt das?
Oder sind es 3^10?
3^10
Ist { A, CD } dann das TSPNGG ?
Ja. Der Spielpfad dazu wäre anders als auf dem Blatt (A,C)
Warum hat man hier zwei Zeilen ?
Das sind 2 unterschiedliche Strategien von Bart deshalb benötigt man 2 Zeilen dein problem ist wahrscheinlich dass Barts Wahlmöglichkeit o/u im Prinzip wegfällt wenn er R wählt; trotzdem ist dies eine Strategie
Ahhh ja oke, also ist das eher sowas wie ne "Formsache" dass man es halt noch mit angeben muss
Reichen die "Striche" als Begründung?
View 1 more comment
Bsp. Si = {A,B,C} i = 1,2,3 u1(A,A,A) > u1 (B,A,A) > u1 (C,A,A) u2(A,A,A) > u2(A,B,A) > u2 (A,C,A) u3(A,A,A) > u3(A,A,B) > u3(A,A,C) => (A,A,A) ist NGG
ich würde einfach sagen, dass es sich für keinen Spieler lohnt einseitig von seiner zum NGG gehörende Strategie abzuweichen
Das heißt jetzt also, dass es sich lohnt für Samson zu schummeln, da sein Erwartungsnutzen für "Schummeln" von 1/3 auf 3/5 gestiegen ist oder ?
View 2 more comments
3/5 ist doch die Wahrscheinlichkeit mit der Tiffany kontrolliert, oder? Also für Samson erhöht sich die Wahrscheinlichkeit zu schummeln nicht?
seh ich auch so
No area was marked for this question
Frage zur 4 Habe eine andere Eliminierungsreihenfolge und verstehe deine nicht zu 100%... mein Vorschlag Wäre D - A - B Habe zusätzlich auch BF nicht als NGG da in reihe b F gespielt werden würde und in spalte E C.
ich verstehe seine auch nicht, da C mMn Anfang nicht eliminiert werden kann. Wenn du D-A-B eliminierst ist die Lösungsmenge {(C,E),(C,F)} richtig?
Du hast recht. Man kann nicht C als erstes eliminieren, da weder A noch B die Strategie C dominiert! Es gibt aber meherere Lösungen und hier ist die Frage ob man alle angeben muss ... Wobei ich die Fragestellung so interpretiere, dass eine Antwort ausreichen müsste.
Das ist kein Spielpfad, oder? Spielpfad wäre doch A,C
View 2 more comments
Ja das stimmt, ist mir auch aufgefallen als ich die Aufgabe gemacht habe. Das Kartell maximiert halt den Gesamtnutzen und nicht die einzelnen Nutzen. Wüsste aber auch nicht wie man das anstellen könnte den pareto-optimalen Nutzen zu bestimme. Hast Du eine Idee ?
naja nicht wirkich... und es würde wahrscheinlich auch etwas über das ziel hinausschießen.. aber wenn man irgendwie die Isogewinnlinien bekommen würde oder so könnte man das darüber versuchen... ein etwas plumperer Lösungsweg wäre dass die Absprache eine art Nutzentransaktion beinhaltet aber ob und wie sowas geht da bin ich überfragt.... alles in allem denke ich dass das schon die geforderte Antwort ist aber die Aufgabe ist einfach lausig gestellt und wenn man mal vergleicht was man sonst für 6 punkte machen muss sieht man relativ schnell ein dass das zuviel des guten wäre. ich glaube da hat sich derjenige der die Klausur konzipiert hat einfach nicht genug Gedanken gemacht.
No area was marked for this question
sollte die mögliche Anzahl der Strategien nicht 2 ^4 bzw 2^3 sein ich habe ja so zusagen 4 Stellen die ich mit L oder S belegen kann
(ähnlich AB 6)
Für mich würde 2^4, bzw. 2^3 auch mehr Sinn machen. Im Ilias gibts eine Diskussion dazu.
Müsste glaube ich ein Folgefehler aus q1 und q2 sein, siehe oben
Hat jemand eventuell einen Mitschrieb zu den Lösungen des 3. Übungsblattes ? Oder eine eigene Lösung ? Wäre sehr dankbar :)
Kann jemand bitte die Übungsblätter/Aufgabenstellungen hochladen? Danke schon mal im Voraus.
No area was marked for this question
Danke!
28 documents in this course
+ 7
2
216
Summer 2016
Puppe
Assignments
+ 4
0
215
Summer 2016
Puppe
Assignments
+ 6
0
208
Summer 2016
Puppe
Assignments
+ 6
0
203
Summer 2016
Puppe
Assignments
+ 3
0
199
Summer 2016
Clemens Puppe
Assignments
+ 4
0
181
Summer 2016
Puppe
Assignments
0
0
172
-
Puppe
Exams
0
0
148
-
Puppe
Exams
+ 1
3
132
Description
Winter 2012/13
Reiß
Exams
+ 5
1
128
Description
Summer 2017
Reiss
Assignments
+ 3
2
124
Description
Summer 2017
Reiss
Assignments
+ 5
4
123
Description
Summer 2017
Reiss
Assignments
+ 3
4
123
Description
Summer 2017
Reiss
Assignments
+ 4
2
117
Description
Summer 2012
Reiß
Exams
+ 4
0
115
Description
Summer 2017
Reiss
Assignments
+ 1
0
111
Description
Summer 2017
Reiß
Assignments
+ 3
0
111
Description
Summer 2018
Puppe
Summaries
0
1
106
Description
Summer 2017
Reiß
Assignments
Description
Summer 2016
Clemens Puppe
Assignments
0
0
96
-
-
Exams
-
-
Exams
-
-
Exams
-
-
Exams
-
-
Exams
+ 2
0
70
Description
Summer 2017
Reiss
Assignments
-
-
Exams
Description
Summer 2018
Puppe
Exams
0
0
6
Description
Summer 2016
Puppe
Assignments
There are no flashcards for your course yet
Get 200for your first flashcard set with at least 15 cards and 
2–5for every follower or user learning with your set. 
Credits can be traded forawesome rewards.