Wie war die Klausur? Kann jemand sich vielleicht an ein paar Aufgaben erinnern? 😁
Woher weiß ich, dass das ein Tiefpassfilter ist ? die Formeln für hoch und tiefpass sind doch die selben?
Hochpass hat immer ein s im Zähler Tiefpass nicht
Wie hast du denn in dem Beispiel die diskrete Formel in eine Übertragungsfunktion ohne s im Zähler umgewandelt?
Was habt ihr hier als Antwort?
View 3 more comments
Charakteristisches Polynom -> quadratisch Ergänzen -> Term unter der Klammer >=0 setzen
schaut man sich hier immer die homogene Lödung an? Wir haben novh Ue in der Lösung
hat jemand hier einen lsg vorschlag
View 2 more comments
Alternativer Ansatz: (Gemäß der Richtlinien aus Mess und Regelungstechnik hätte ich folgend argumentiert (siehe Anhang)) 1) Keine Kausalität, da Kenntnis der Zukunft erforderlich 2) Alle treffen zu 3) Keine Linearität, da y ~ t^2 4) Keine legitime Argumentation (Intuitiv nicht Linear aufgrund Exp-Funktion) 5) Alle zutreffend, da y[k] = u[k-1] wenn man z-rücktransformiert 6) Keine Linearität (+3 verletzt Linearitätskriterium)
@Flashlight Was ist denn das Linearitätskriterium? Bei 6) ist es eine einfache Gerade (m=5, b=3) die das Superpositionsprinzip erfüllt, kann nicht nachvollziehen warum das nichtlinear sein sollte. Weil: "Für nichtlineare Systeme gilt, im Gegensatz zu linearen Systemen, das Superpositionsprinzip nicht. Das heißt, man kann nicht von mehreren bekannten Systemreiz-Systemantwort-Paaren auf eine unbekannte Systemantwort zu gegebenem Systemreiz schließen. " https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtlineares_System
Warum steht in der Lösung "fail-safe" und nicht "fail-silent"?
Fail silent bedeutet, dass nur ein Teilsystem der Anlage außer Betrieb gesetzt wird. Hier wird aber die gesamte Anlage außer Betrieb gesetzt was ein fail safe entspricht
e) und f) jemand verstanden ?
Das system ist nur bei einer Anregung von konstant m*g/(AW) stabil (Aufgabe d). Für alle anderen Anregungen bewegt sich der Kolben entweder ins unendliche nach oben oder unten --> instabil
hat hier jemand eine Lösung dazu ? Ich weiß nicht wie man das mit x'3 in der dritten DGL machen soll
View 1 more comment
Ich hätte das so gelöst
danke! :)
Wie geht das?
Auf Folie 55 im Teil Informationsverarbeitung ist das erklärt
Hat hier jemand auch ue= 2CL u''a + RL u'a + 2 ua
rcu'a sonst ja
oh ja RC habe mich verschrieben
Weiß jemand wann der Sitzplan rauskommt?
Hat sich erledigt ist auf der Institutsseite
Jemand eine Ahnung wie ich hier auf die Matrix A und den Vektor y Komme ? muss das obere Signal erst in die s ebene zurückführen?
View 1 more comment
Wenn du es im Skript nachschauen willst: Unter Ausgleich im Kapitel Messwert
Okay, vielen danke habs raus :D
Kann jmd erklären wieso ? Ich weiß wie sich Strom und Spannung bei Kondensatoren verhalten, aber 1.) wie können sich die Kondensatoren überhaupt entladen, wenn die Eingangsspannung wegfällt die Ladungsträger sitzen ja jetzt bei beiden Kondensatoren auf der oberen Platte und es gibt keinen Kreis mehr über den die Ladung fließen kann... 2.) Warum entlädt sich der Kondensator nicht auf Null ( Laut Musterlösung) ?
Geht man davon aus, dass der Kondensator sich teils an der Luft entlädt ?
Soweit ich das verstehe ist U_C1 nach 10s an der Spannungsquelle höher als U_C2, da R2 die Spannung an C2 mindert. Dadurch lädt C1 Kondensator C2 nach trennen der Spannungsquelle auf, bis beide die gleiche Spannung haben.
Hat hier schon jemand die Aufgabe gelöst? Ich komme trotz Musterlösung nicht auf das richtige Ergebnis
brauchst du es noch?
Wieviele Punkte bzw. Prozent brauch man so zum Bestehen?
Das würde mich auch interessieren. Weil die Klausur scheint im Allgemeinen ja sehr gut auszufallen.
Ich hoffe nicht über 50 Prozent weil sonst wird es bei mir sehr knapp ;D
Hat jemand hierzu eine Lösung? bin mir nicht sicher ob ich es für ein 3MassenSchwinger richtig gemacht habe. Danke im vorraus :)
wann gilt ein System als stabil und wann als instabil ?
ist der aperiodische Grenzfall also als stabil einzuordnen weil er in den Ausgangszustand zurückführt und und der Kriechfall als Grenzstabil, da die Die Dämpfung größer als die Eigenkreisfrequenz ist und das System in einen stabilen Zustand zurückgeführt wird der aber nicht dem Ausgangszustand entspricht? Für komplexe Nullstellen des Char Polynoms hätten wir dann eine Schwingung und Instabilität ..?
"Ein System ist stabil, wenn alle Eigenwerte (bzw. Wurzeln bzw. Polstellen) einen negativen Realteil haben und damit in der linken Halbebene der komplexen Ebene (Pol-Nullstellen-Diagramm) liegen. " https://de.wikipedia.org/wiki/Grenzstabilit%C3%A4t
Ist das Thema Systemtheorie dieses Jahr komplett weg? Also z.B. LTI-System, Zustandsraum, Stabilität... 😁
View 1 more comment
Ich finde die Themen bei aktuellen Folien vom diesen Jahr nicht mehr. Oder habe ich was übersehen? 😂
Also in der letzten Vorlesung meinte er auf jeden Fall dass alles in den Folien (auch die neuen Sachen zu Deep Learning etc.) klausurrelevant sind, aber dafür einige Themen aus dem letzten Jahr wegfallen. Ich nehme an LTI etc. gehört dann dazu wenn es wirklich nicht mehr in den Folien ist.
Wie würdet ihr die Prüfungsrelevanz von ROS und Deep Learning einschätzen? Den Vorlesungsfolien kann ich ehrlich gesagt kaum Inhalt entnehmen. Wie geht es euch?
Beim ROS steht auf der letzten Folie eine Art Zusammenfassung was man jetzt "gelernt" haben soll, daran würde ich mich orientieren. Man sollte alles grob anschneiden können wie zB den Unterschied zwischen Topics, Services und Client/Server - die Vor und Nachteile von denen blablabla. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das sonderlich ausführlich wird in der Klausur
Wie würde das für ein System 2. Ordnung aussehen?
was ist der Unterschied zwischen linearen Korrelationskoeffizient und spermansche Korrelationskoeffizient ?
beim sperman geht's um die Ränge der Werte, und beim linearen um die Werte selber... musst mal Googlen, da wird's eigentlich ziemlich gut erklärt
Man darf ja einen Taschenrechner mitnehmen oder? Bissl verwirrt, weil in der Ankündigung "keine Hilfsmittel" steht?
Ich glaube nicht. Wir dürfen Werte aber überschlagen, der Rechenweg ist entscheident.
Taschenrechner ist nicht erlaubt.
Hallo, weiß jemand wie man sich die Anzahl der Schwingungsmoden erklären kann, sind es zwei? Bei den Eigenkreisfrequenzen muss man vermutlich nur den Faktor vor den Imaginärteilen als gedämpfte Eigenkreisfrequenz angeben, also wd=0,6 und wd=1,5 ?
Ja, sind zwei Moden und die Frequenzen wie du sie genannt hast.
Wie war die Durchfallquote bei der Klausur in den letzten Jahren immer so ?
View 1 more comment
also weiter unten im Kurs ist ein Bild von älteren Ergebnissen. Da ist niemand durchgefallen.
habe es ausgerechnet, 0%
Warum gilt hier dieser Zusammenhang? Das geht doch nicht aus der Aufgabenstellung mit R1C1=R2C2=R3C3=1 hervor, oder?
woher weiß man wie das Strukturelement aussieht?
View 1 more comment
Danke dir. Was wäre der richtige Begriff für ein 3x3 Strukturelement, was eine Kreuzform hat ?
eine Norm für ein Kreuz wie ein "x" gibt es nicht. Es gibt eine Norm für eine Raute wie ein "+" - das wäre die L1 Norm. Alle Normen sind auf der Seite 25 im Bildbearbeitungsabschnitt der Vorlesungsunterlagen aufgelistet
Also wir haben da für nullten Grad y=1 und für ersten Grad a0=-6,2 und a1=0,5 also y=-6,2+0,5*x Was machen wir da falsch?
View 1 more comment
für a0 nimmst du den Mittelwert der 100 Messpunkte. Ich bezweifle aber, dass wir für 100 Messpunkte den Mittelwert berechnen müssen. Wie habt ihr mit 100 Messungen bitte die Koeffizienten ausrechnen können?
Wir hatten mit den Werten der ersten Aufgabe dieser Seite gerechnet...
und wie komme ich auf die Werte?
Im Kapitel Messwerte/Filterentwurf unterscheiden sich die Formeln für Hoch- und Tiefpass nur anhand der Koeffizienten. Beide Funktionen haben aber noch ein u(k-1) drin. Wo ist das hier und woher weiß ich, dass das jetzt ein Tiefpass ist und kein Hochpass?
wie kommt man darauf ? Warum Y(K-1)?
und wie kommt man auf die RB y(1)= 0?
0,94 ist doch garnicht in der Tabelle? Für n=1 wäre doch bei 0,95 der näherte Wert und p somit 0,05. Und warum bei 2.) p<0.01 und nicht p=0.01 (ungefähr)
1) Evtl wurde hier die Tabelle aus den Folien benutzt (Teil5, 116), bei der 0,94 näher dran liegt als z.B. 0,95 ( zum Vgl. die drei Werte: 3,54 / 3,6 / 3,84). Ich mach das meist nur grob prozentual, womit man normalerweise in der richtigen Ecke landet. In der Klausur wird das aber dank fehlendem Taschenrechner bestimmt etwas kulanter bewertet. (Zum Überprüfen beim Lernen "=CHISQ.DIST.RT(3,6;1)" in Excel) 2) Der "korrekte" Wert wäre hier 0,007, was ja < 0,01 ist. Ich denk das soll einfach nur zeigen, dass es weitaus kleiner wurde (X_exp > 6,63 -> p muss < 0,01)
Ist ein mechanischen System, dass keine Feder hat stabil? Ich finde nur was dazu, dass ein System ohne Dämpfer grenzstabil ist
Kapiert jemand den Unterschied von einseitig und zweiseitig beim T-test?
View 2 more comments
und Nullhypothese ist glaub immer das Gegenteil von dem was in der Aufgabenstellung steht
danke!
Habt ihr Tipps wie man solche Aufgaben am besten angeht? Ich tue mir sehr schwer damit einen guten Ansatz zu finden
1.) Masche aufstellen in der gesuchte Größe drinsteht 2.) Knotenregel aufstellen und Gleichung (1) so umformen, dass nur Kondensatoren- oder Spulenströme drinstehen, weil dann kannst du mit den Formel für Kondensatoren und Spulen, die auch auf dem Formelblatt draufstehen, deine Gleichung (1) nur in Abhängigkeit von der Spannung angeben
Vielen Dank!
Hat jemand eine gute Zusammenfassung? 😉
Hey, kann mir jmd sagen nach welcher Vorgehensweise ich die 180 Grad Drehung der Filter Maske/Matrix (3x3) bei der Bildverarbeitung durchführe? Ist das Verfahren eine "Punktspiegelung" oder die Invertierung der Matrix oder sonst ein Verfahren? Danke:)
Hallo, was ist mit dem Kapitel 8 "Regelung" ? Haben wir das durchgenommen? Oder hat er gesagt, dass das nicht drankommt?
Wie ausführlich war denn die Formelsammlung letztes Jahr? Also muss man z.B. Bei den Tests alle Formeln können?
Die Formelsammlung ist bei den Altklausuren mit dabei
Warum lese ich hier den Wert des Intervalls in der Spalte 0.99 ab? Wir sollen H_0 doch mit einer Signifikanz von 0.02 prüfen, deswegen müsste noch 1-alpha = 0.98 sein oder? Dann müssten wir den t_wert aus der Spalte 0.98 für n=16 ablesen, also hier konkret wäre das Ergebnis dann 2.24
Ich bin selber drauf gekommen, für die die es interessiert: Wenn die 0 Hypothese x=y lautet, muss man in der Tabelle den Wert für 1-Alpha/2 suchen. Das ergibt hier Alpha = 0.01 und daraus folgt für 1-Alpha=0.99
Leider komme ich hier nicht auf das richtige Ergebnis, hat das schon jemand ausgerechnet und könnte sein Lösungsweg abfotografieren?
Habs mal schnell grob bis zu der von dir markierten Stelle nachgerechnet, evtl hilft es ja.
Weiß einer bei umfangreichen Behandlung von elektrischen Netzen für was das c^T steht und wie ich darauf komme (Skript 2 Seite 69)
Das ergibt sich aus dem Koeffizientenvergleich von y = c^T * x + du ("du" kannst direkt weglassen, wenn dein Ausgang nicht vom Eingang abhängt) Dazu nutzt du den Zustandsvektor x und die Ausgangsgröße aus der Aufgabenstellung (y = Uc = Ua) -> mit welchem c erhältst du aus der Formel den Ausgang? y = c^T * x = Uc
Servus, kann mir bitte jemand sagen, ob alle Themen prüfungsrelevant sind?
View 1 more comment
Die Themen die von den Gast-Dozenten(?) vorgestellt wurden (DeepLearning und RoboterSteuerung) kommen auch noch dazu. Allerdings soll es dazu nur ein paar Fragen geben anscheinend
Vielen Dank 👍🏼
Weiß jemand ob es für die Klausur eine Formelsammlung geben wird oder müssen wir (wie zB in Wellenphänomene) alle Formeln auswendig wissen? Viel Erfolg schon mal an alle!
Bin mir nicht 100% sicher, aber zumindest bei den Altklausuren ist eine Formelsammlung gegeben. Hilfsmittel sind aber laut Klausurankündigung nicht erlaubt man darf also keine eigene erstellen.
Damals gab es die Formelsammlung aus den Altklausuren, unter https://www.iai.kit.edu/Pruefungen.php ist ne Emailadresse gegeben wo du einfach mal hinschreiben kannst
Hätte jemand Interesse an einer Lerngruppe? Wäre bereit mich fast täglich oder auch seltener mit jemand zu treffen um zusammen das Fach zu bewältigen. :)
Da die Ergebnisse jetzt aushängen, wäre jemand so nett und könnte Fotos machen und hier hochladen? :)
hier
Danke :)
Weiß jemand wann die Noten rauskommen?
View 10 more comments
könntet ihrs posten....
hier
Wie viel Vorbereitungszeit würdet ihr für die Klausur empfehlen? Ich überlege mir das nächstes Semester zu schreiben, habe aber für die Vorbereitung dann leider nicht so viel Zeit
5-10 Tage maximal
Ist ein System mit extrem hoher Rechenleitung grundsätzlich echtzeitfähig? Ist eine Musterfrage aus dem letzten Teil
View 4 more comments
Echtzeitfähigkeit hat nicht direkt mit Rechenleistung zu tun, sonder mit der Reihenfolge in welcher Aufgaben abgearbeitet werden. Also grundsätzlich nein.
Bei der Echtzeitfähigkeit geht es darum, ob die Tätigkeiten immer direkt in Echtzeit ausgeführt werden. Da beispielsweise ein PC mit hoher Rechenleistung z.B. durch Updates Tätigkeiten trotzdem nicht jederzeit ausführt, ist er nicht Echtzeitfähig. Dies gilt generell für Systeme mit hoher Rechenleistung
Wie fandet ihr die Klausur?
Hi hat zufällig jemand die Lösungen der Altklausur 201603 ?
View 3 more comments
MT1718
Die Lösung ist in der Klausurübung
Load more