Management_BGMT_EigeneKlausur_lösugen.pdf

Exams
Uploaded by Black out 5795 at 2019-07-12
Description:

selbstgemachte klausur lösungen

 +2
126
12
Download
wie kommt man hier auf den preis steh gerade auf dem schlauch
die Menge 995/16 mal 3 und dann in die Nachfrage einsetzen
Könnte die Lösung auch (4,14] sein, da es nicht genannt wurde, dass die Payoffs ganze Zahlen sein müssen? Danke im Voraus :)
View 1 more comment
Wenn das Intervall bis 14 geht, wieso ist dann die Bedingung erfüllt, dass der Payoff bei (Mitte;Mitte) für B >=3 ist?
!!! Es dürften als Payoffs nur ganze Zahlen genommen werden, damit es funktioniert(Mein Fehler!!)!!!
Die b) konnte ich problemlos lösen, aber ich verstehe nicht, wie hier dein Gedankengang bzw. Rechenweg ist. Könntest du das genauer erläutern? Danke übrigens für die Klausur, die ist echt super :)
Man leitet die Payoff Funktion von Simon und von Dana nach dem Wert von Simon (aS) und Summert sie auf und erhält das soziale optimum. Soziale Optimum Aufgaben wollten, dass du die Payoff Funktion von jedem Spieler zu einer bestimmten Variable ableitest, damit du die gesamte Arbeit fasst, die du leisten musst, damit der Payoff ALLER Spieler optimiert wird.
warum wird das überprüft wenn Mitte/Mitte sowieso einziges NG ist? landen wir doch sowieso nur bei Mitte/Mitte oder?
{(M,L)} sollte eig das NG sein
M,L ist doch schon das NG
Müsste hier nicht 500 - 60, da wh = 60 stehen?
Die Annahme ist wl=wh= 10
Muss hier nicht die Binomische Formel beachtet werden beim ableiten?
View 2 more comments
Falls du es Vergessen hast oder kurz auffrischen willst. Kettenregel-> https://www.youtube.com/watch?v=5XTyvEe70Fs Der Kerl hat schon damals in der Schule immer mal wieder geholfen.
Super danke! Hatte es nicht mehr richtig im Kopf
Wie kommt man auf dieses Ergebnis? ich habe hier qm= (995-4q3) /8
View 1 more comment
Das heißt aus 4q3 wird (nach Ableitung) 4qm der Symmetrie wegen?
Ja nach dem ableiten darf man wegen der Symmetrie qm=q3 setzen
Warum kommt dieses Ergebnis nicht im Intervall vor?
No area was marked for this question
Wie kommt es, dass bei Q4, 1) die Kosten*2 genommen werden, es geht doch eigentlich nur um das Maximierungsproblem von S warum berücksichtigen wir dann die Kosten von D?
3aS und 4aD sind die Gewinne durch die 2 Standorte generiert werden. R = 3aS + 4aD
Danke
No area was marked for this question
Kann mir jemand erklären warum bei der 4.4 wH = wL ist? Wär super nett!
Ich habe es auch so verstanden, dass der Agent unabhängig von seiner Anstrengung, die ja nicht beobachtbar ist, w_h und w_l erhält
ich halte mir hier an Mentorium 5(ganz ganz unten im Dokument wurde wH = wL gesetzt): https://www.studydrive.net/courses/johann-wolfgang-goethe-universitaet-frankfurt-am-main/management/assignments/wise-18-19-bmgt-mentorium-5/viewfile/580273 Die Frage "Lohnt es sich überhaupt noch" sollte eig. darauf hinweisen, dass man überprüfen muss, wie der Gewinn aussieht wenn man einfach garkeine Anreize setzt und einfach den minimalen Lohn zahlt.
Warum kann man hier nicht gleich mit 12q1 weiterrechnen? Da Q= 3q1 oder nicht?
View 1 more comment
Bitte erst nach dem Ableiten die Firmen als perfekte Substitute betrachten.
ok, danke
No area was marked for this question
Was ist die Lösung zu Q3) 7) ?
Steht in einem kleinen roten Kasten [ 7 Strategische Substitute]