Klausur SoSe 2009 Lösung (fanmade).docx

Exams
Uploaded by Marceline The Vampire Queen 9429 at 2017-07-16
Description:

Es sind keine offiziellen Lösungen

 +1
231
7
Download
Hallo, habe eine frage zum Mentoriums Blatt 4, Aufgabe2, inder das soziale Optimum berechnet wird. In der fanmade Lösung kommt g = 100 raus, doch müsste diese nicht auch 0 ergeben?(Ist eine Aufgabe aus der SoSe09)
View 4 more comments
@ Anonymous Gas Pumpe. Habe nochmal gerechnet, und es kommt bei der Ableitung 1 herraus. Bedeutet die 1, dass der gesamte Betrag(100) verwendet wird? P.S: Habe die Lösung. Die Ableitung ergibt 1, d.h wenn gi maximal gewählt wird, so wird die Ableitung maximal. => gi =100. Hätte deiner erste Antwort genauer lesen sollen :D!!!!
Wenn du ableitest, hast du gar keine Variable mehr, also stimmt auch 1 als Lösung nicht. Keine Variable mehr heißt Randlösung und dann kannst du im Prinzip ausprobieren, ob bei 0 oder 100 das Maximum rauskommt.
No area was marked for this question
Muss bei der 4a nicht 100 rauskommen, da der Prinzipal das Niveau ja beobachten kann und er deshalb genau 100 zahlt, damit der Agent indifferent zwischen anstrengen und nicht anstrengen ist? Bei der c muss außerdem 500 gezahlt werden da 100/0,2 = 500.
View 3 more comments
Die kosten stehen nicht im text? Oder wo sieht man es. Danke
In der richtigen Klausur stehen die Kosten von 100. Der Satz wurde hier vergessen zu übertragen. Darf ich fragen, warum du jetzt BMGT übst, 4 Tage nach der Klausur?
Kann mir jemand sagen, wie man bei solchen Aufgaben am Besten vorgeht? Ich hab echt keine Ahnung wie ich das machen muss...
View 1 more comment
Danke dir für die Antwort. Ich meine aber die Aufgabe 3...
Oh, sorry! Irgendwie war da bei mir eine andere Markierung. Aber da wurde dir vermutlich auf Raute schon geantwortet :)
No area was marked for this question
Müsste bei der 2b) nicht als gewinn 70000 rauskommen und somit Cournot > Stackelberg? Wie kommst du hier auf 140000?
View 2 more comments
Ne das stimmt, weil die andere Firma nicht in den Markt eintritt, ist der Gewinn so hoch. Ihr habt wahrscheinlich noch über die Reaktionsfunktion die Menge der anderen Firma ausgerechnet und deshalb einen niedrigeren Preis und damit auch einen niedrigeren Gewinn. Ziel war es aber gerade, dass die andere Firma nicht eintritt.
Oh man wie gut danke dir!
Kann mir jemand erklären, warum hier noch die "-2" mit in die Ungleichung aufgenommen wird?
View 1 more comment
Bzw. in der 0. Periode -2 und in den darauffolgenden -10
Okay, danke! aber wieso genau gehen wir davon aus, dass in der 1. Periode -2 also einer gesteht, einer nicht gespielt wird und in der 2. Periode erst -10, also das beide gestehen. Ich hätte jetzt gedacht, dass (G,G) mit (NG,NG) gleichgesetzt wird. Hab ich da einen Denkfehler drin?
müsste hier nicht -12 rauskommen, da -2-10=-12 ? Und damit wäre das Endergebnis 1/6
View 2 more comments
Das Ergebnis 1/4 ist auf jeden fall richtig. Ich benutze nie diese Methode sondern, die die im Skript steht und deutlich schneller geht. Da kommt man auch auf 1/4. Und wie man negative Zahlen subtrahiert musst du mir sicher nicht erklären :D
hab den Fehler gefunden. Beim ausklammern hat sich ein Vorzeichenfehler eingeschlichen.. da müsste +2 stehen und dann stimmt auch die -8 wieder :D
Wieso kommt hier eigentlich nicht auch wieder 0 raus ? Verstehe leider nicht, woher dann die 100 kommt....
Also 0 ist schon mal unlogisch, da man so nur sein Anfangsvermögen behält aber nichts anderes dazu. Wenn du es mit mehreren werten ausprobierst, wirst du merken, dass man immer genau den Einsatz plus die 100 am Anfang bekommt. Also wenn jeder 20 einsetzt, dann erhält jeder 120. Deshalb ist der Gewinn bei 100 Einsatz auch am höchsten. Ein NGG herrscht allerdings nicht, da jeder einen Anreiz hat abzuweichen.