Makroökonomie 2

at Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Join course
163
Discussion
Documents
Flashcards
Was denkt ihr wann die Noten kommen?
View 4 more comments
Professor ist locker auf Urlaub, weil solang kann es gar nicht dauern
wird in PMAK nicht wie in PMIK die Note nach diesen Teilbereichen aufgedröselt? das wäre immerhin ein grund, warum es länger braucht...
Reichen eigentlich Stichpunkte, wenn wir etwas in Part II erklären müssen? Wie bspw. in der Probeklausur zum ASAD...
Ja
Hab jetzt einen Roman bei der 3. Aufgabe stehen...
Wie fandet ihr die Klausur?
War echt fair die Klausur, stand aber irgendwie unter Zeitdruck nachdem ich 1-2 Sachen erstmal falsch gemacht habe.
Gute Nacht und viel Erfolg Leute!
Wie gut seid ihr vorbereitet?
Handelt es sich bei Aufgabe 3 b) im 2. Teil der Probeklausur, um eine permanente oder temporäre Verschiebung der AD Kurve? Ich bin durch die Aufgabenstellung verwirrt, denn unter einem Programm verstehe ich eigentlich etwas Langfristiges, aber da explizit gesagt wird, dass es "in Periode 1" ist und nicht "ab Periode 1" , weiß ich nicht genau wie die Aufgabe deuten soll.
View 4 more comments
Dadurch, dass explizit dabei steht, dass das government program nur eine Periode geht, habe ich es als temporären Schock verstanden und dementsprechend auch gelöst. Während der Probeklausurbesprechung haben wir das nicht gemacht, soweit meine Aufzeichnungen richtig sind, weil wir zu dem Zeitpunkt AS-AD noch gar nicht hatten.
Könnte jemand von euch seine Lösungen zu dieser Aufgabe posten? Würde mir helfen 😊
Ich stehe gerade voll auf dem Schlauch, könnte mir jemand bitte erklären wie man darauf kommt? :)
Die Herleitung findest du in der dritten Discussion Session Folie 15
:) Danke
Hat jemand einen Tipp was man sich heute noch gut anschauen kann für die Theorie fragen? :D
Übungen Weniger die Rechnungen sondern eher die Erklärungen. Und vielleicht Altklausuren
Kann jemand die Lösungen der Probeklausur hochladen?
View 1 more comment
Habs hochgeladen, aber Nr. 3 wurde nur sehr kurz verbal besprochen
Vielen Dank!:D
ich hab bei der Philipps curve nicht ganz den Durchblick, denkt ihr man muss da alle Formeln auswendig drauf haben, es gibt allein für employment so viel mit total, sector employment... oder gibt's bestimmte Sachen auf die man besonders achten sollte? Schonmal Danke!
Denke nicht. Die Übungsleiterin hat sich ja auch nicht so leicht getan bei der Herleitung in der Übung. Denke mal, dass man höchstens Schritt für Schritt durchgeführt wird und man dann die Herleitung machen müsste unter genauen Hinweisen.
Für was steht hier eigentlich das p?
Das ist "rho". Ich habe in meiner Zusammenfassung nur die Anmerkung stehen, dass es einen "level shift" darstellt, also ähnlich zum B in einer Cobb-Douglas-Produktionsfunktion. Je größer rho, desto größer ist der technologische Fortschritt pro At bzw LAt (logischerweise). Stell dir zwei unterschiedliche Nationen vor, die dasselbe technologische Level und die selbe Arbeitskraft in der Forschung haben, sowie dieselben Elastizitäten dafür. Aufgrund (un)glücklicher Umstände könnte ihr technologischer Fortschritt g trotzdem unterschiedlich ausfallen wegen diesem rho eben. Eine andere Erklärung, mit der ich mir rho herleite, ist folgende Vorstellung: Je nach dem, wie man nun L definiert (also entweder Anzahl der arbeitenden Personen, oder Anzahl der gearbeiteten Stunden, oder Anzahl der gearbeiteten Stunden gewichtet nach deren "Produktivität"), kann es sein, dass bei einer Einheit L mehr (eine arbeitende Person mehr, eine Arbeitsstunde mehr, ...) das technologische Level sich anders erhöht. Je nach Definition muss also irgendein Bestandteil in der Formel vorhanden sein, um diesen Unterschied zu skalieren. Und da käme dann rho ins Spiel. Ist vielleicht nicht die hiflreichste aller Antworten, aber hoffentlich konnte es dir ein gewisses Gefühl für rho geben.
Danke!!
Zur Probeklausur: Question 2: b): Warum wachsen k und y mit der Rate g und nicht beispielsweise mit der Rate n? Die werden ja beide durch L geteilt. Danke schon mal!
Denke weil nach per Labour gefagt wurde, wenn total Y und total K gefragt wird wachsen sie mit n + g.
Denkt ihr es kann so eine Aufgabe zu RBC kommen (von SS13 gab ähnliche im WS12) und man sollte das in der Form lernen oder eher nicht weil wir das nie in der Form behandelt haben?
Also wenn man sich die Aufgabenstellung anguckt von der Probeklausur, dann ist alles sehr eng mit den Übungen verknüpft. Ich denke mal, dass es nicht dran kommen wird, zumindest nicht in Part II. 15 Punkte zu dem Thema, obwohl wir das nur angeschnitten haben, wäre auch sehr unfair. Nichtsdestotrotz kann es in Part I kommen.
Ok danke Part I hab ich auch gedacht da wäre das vom Umfang und Verständnis her auch fair beantwortbar,
Auf OLAT ist ja die Herleitung des RBCs hochgeladen. Ist das relevant?
Ich hatte nachgefragt und er meinte er lädt es extra hoch, damit es jeder hat. Ich weiß nicht, ob in der Vorlesung was gesagt wurde, aber denke mal, dass es nicht relevant ist, wenn es nicht in der Übung/Mentorium gemacht wurde.
Könnte mir bitte jemand die Zwischenschritte erläutern?
View 1 more comment
Könntest du mir das vll auch nochmal zeigen? 😊
🐧
Meint ihr wir müssen Übung 7 rechnerisch draufhaben? Weil dazu gab es kein Mentorium, zumindest keins mit rechnen. Zudem war der ASAD Teil der Probeklausur nur Verständnis.
View 2 more comments
Ich denke dass du nur die Beziehungen kennen solltest also was passiert wenn diese Variable hoch geht etc denn rechnen wäre viel verlangt und es dauert auch sehr lange, dann müssten die wirklich viele Punkte auf diese eine Rechnung geben und ich denke dass das für die keinen Wert hat. Aber verlass dich nicht darauf!! Wenn du die Slides oft hoch und runter rechnest bist du auf der sicheren Seite :)
Nein muss nicht hergeleitet werden. Dem ASAD Model liegen das ISLM oder das OSTR Model zugrunde. Beide wurden nur angeschnitten. Da kann niemand die Herleitung verlangen. Es geht nur um die Kurvenverschiebung und die Intuition dahinter.
Auf was bezieht sich das exogen sein? Auf L oder auf die technological growth rate? Wäre lieb wenn einer helfen könnte.
Damit ist denke ich g gemeint imSolow Model. Weil L ist z.B nicht exogen im Solow Model aber g halt schon weil man g erst über A bekommt :)
Danke:)
Hallo, gibt es kein Problem Set 6? Ich finde auf Olat nur 1,2,3,4,5&7? Dankeschön :)
View 2 more comments
@Möchte anonym bleiben, hast du vll die ausführlichen Lösungen zu den Übungsaufgaben davon und könntest sie Posten? Konnte an dem Tag leider nicht kommen und die Lösungen wären echt hilfreich 😊
die Übungsaufgaben sind schon sehr ausführlich, also die Musterlösungen, oder welche Aufgabe meinst du:)? Vielleicht kann ich dir weiterhelfen!!
Zur Kapitel 11( Business Cycles) und 12 (Unemployment) gibt es keine Übungen/Mentorium. Sind die trotzdem Klausurrelevant? Danke
Zu 11 gibt es doch das Mentorium. 12 sind nur Definitionen, aber die sind auh klausurrelevant
Hat jemand die Lösungen zu der Mock Exam und könnte diese hier hochladen? Vielen Dank!
Wo legt ihr beim lernen so euren Schwerpunkt, gibts paar Sachen wo ihr denkt dass sollte man besonders sicher können beziehungsweise andere Sachen wo man nicht zu viel Zeit mit verschwenden sollte?
Solow Model solltest du definitiv können (Kaldor Stylized facts). Bis Kapitel 5 baut ja dann eig alles auf Solow auf. Die letzten beiden Kapitel der Vorlesung sind wir sehr schnell durchgegangen und ich fand auch das Mentorium zur Herleitung der Phillips Curve ziemlich unaufschlussreich. Also wenn du auf Lücke lernen willst, dann lass das weg, weil es schon ziemlich Zeit in Anspruch nimmt. Ansonsten definitiv alle Übungen und Mentorien können.
Hey, Weiss jemand von euch wieso man hier in der Gleichung für die Profitfunktion bei der Phillips Curve auf einmal Ci anstatt Yi da stehen hat? Ich kann die Umformung nicht wirklich nachvollziehen. Dankeschön! Slide 374 (bzw. 16 bei Inflation, Unemployment and Aggregate Supply)