Finanzen 3

at Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Join course
902
Next exam
JULY 31
Discussion
Documents
Flashcards
Wieso muss die Barmittel bei einem vollständig eigenkapitalfinanzierten Unternehmen abziehen, um den Unternehmenswert zu bestimmen?
Weiß jemand, wann man hier vorgeht?
Was lernt ihr für den Teil „Einordnung“? Wo setzt ihr da den Fokus?
View 1 more comment
was meinst du denn mit Einordnung?
Das hat er so in der Vorlesung gesagt
Kann bitte jemand eine Zusammenfassung zu Risikomessung oder eine ausführliche Lösung zu der Übung "Risikomessung" hochladen? Bitte bitte.. ich verstehe das Thema kein bisschen
View 7 more comments
Es ist nicht Klausur relevant. Wenn dann gibt er die Formel an.
Bist der beste!
Kann jemand mir bitte erklären, warum hier bei Berechnen der Unternehmensgesamtwert nicht die Fremdkapital berücksichtigt? Aber bei Aufgabe 3 d) wird es berücksichtigt. :) Danke im Voraus!
Könnte mir jemand diese Rechnung nochmal genauer erklären? Was wurde genau gemacht?
Ich finde es gibt zu wenig Übungsaufgaben die man bearbeiten kann, um sich für die Klausur vorzubereiten... Gibt es außer den Übungen 1 - 6 noch anderes Material? danke schonmal
View 2 more comments
Ja genau, hatte den Namen nicht mehr im Kopf
Super, vielen Dank.
Inwiefern ist die Black-Scholes Formel klausurrelevant? Im Buch von Berk/DeMarzo gibt es die Formel für die Put Option, Call Option und sogar für Aktien, die mit Dividendenausschüttungen verknüpft sind. Es wird auch erklärt, wie man mit der Black-Scholes Formel ein Replikationsportfolio (bestehend aus Aktien und Anleihen) für Optionen aufstellen können. Was davon wurde in der Vorlesung/Übung besprochen?
View 3 more comments
Nur weil das in einem Buch steht heißt es doch noch lange nicht das es relevant ist
Ich habe gefragt, weil die Formel auf einer der Folien erwähnt wird. Das bloße Erwähnen muss aber nicht heißen, dass die Formel abgefragt wird. Da Zeitknappheit ein ernstes Problem ist macht es höchstwahrscheinlich keinen Sinn, sich die Formel einzuprägen, wenn sie noch nie verwendet wurde.
Hallo, Kann mir einer erklären wie man auf den Unsatz kommt? Aufgabensammlun 6 Aufgabe 10 Danke!
View 4 more comments
Kannst du mir vielleicht sagen wie man auf die Anzahl 10 kommt?
Müssen Umsätze von 187.500 absichern - da der Forward-Preis in einem Jahr bei 18.750 EUR liegt, benötigt man 10 Forwards (187.500/18.750 = 10)
Value at Risk: Beispiel 2 im Skript (S. 43): Alle Outcomes sind gleichverteilt zwischen -50 und 50. Kann mir jemand erklären, wie man darauf kommt/ berechnet, dass dann der 99% VaR = 49 ist? Danke!
.
Schon frech, dass es nicht mal eine Probeklausur gibt...
View 8 more comments
In dem Übungsbuch gibt es keine Aufgaben zu Real Options nur zu Finanzoptionen. Oder welche Ausgabe meint ihr?
Gibt es im Übungsbuch Aufgaben zu Risk Management? Wenn ja, in welchem Kapitel?
Kann mir jemand die Aufgabe 10 der letzten Übung erklären? verstehe nicht wie man auf diese ganzen zahlen kommt und wie man das überhaupt berechnet :(( Könnte jemand bitte seine Rechenwege hochladen?
Warum haben wir hier (1-Alpha) im Nenner?
Könnte mir bitte jemand erklären, wie man bei dieser Aufgabe (oder allgemein bei solchen Aufgaben) vorgeht? a) und b) verstehe ich leider gar nicht.
View 9 more comments
18 Uhr vor Ruw, bring bitte eine Packung Marlboro Gold mit
Mal sehen wie es läuft lmao
@Thok könntest du bitte die restlichen Lösungen der Übungen auch hochladen? :)
Ja kann ich machen :)
Hat jemand die Lösungen zu diesen Aufgaben und könnte sie hochladen? Die Aufg sind aus dem Buch von Hull. Die wurden mal in der Übung besprochen.
gibt es das buch online??
Ja. Schau auf BruW und gib financial risk management ein Autor ist Hull
Welches Thema macht euch am meisten Probleme bzw. mit welchem habt ihr am meisten zu kämpfen ?
Wurden in PFIN irgendwelche Themen oder Aufgaben für die Klausur ausgeschlossen ?
Kann vielleicht jemand seine Mitschriften der Mentorien und Übungen 3 sowie 6 hochladen? Und können wir hier drunter zusammenfassen was ausgeschlossen wurde?
Hallo! Kann mir jemand sagen wann man das Binomial Option Pricing und die Black Scholes Formel benutzt? An sich haben wir die beiden ja nicht verwendet um Realoptionen zu bestimmen...
Binomial verwendest du, wenn du diskrete Werte hast, also beispielsweise einen ganz normalen Wahrscheinlichkeitsbaum mit verschiedenen Stufen. Black Scholes ist von der Struktur genau gleich wie das Binomial Modell, nur dass du hier stetige Werte hast. Also dein Wahrscheinlichkeitsbaum hätte unendlich viele Stufen. Das heißt, dass wenn du beim Binomial Modell die Zeitabstände verkleinerst und damit die Stufen im Baum mehr/ kleiner werden, kommst du auf die Black Scholes Formel und somit im Grenzwert auf das gleiche Ergebnis!
Hi. Zum Thema Marktunvollkommenheiten: Ich habe das nicht ganz gecheckt, was alles als Marktunvollkommenheit bezeichnet wird. Vor allem Übung 3 Aufgabe 1 ist da bisschen verwirrend. Werden z.B. Steuerersparnisse durch den Interest Tax Shield als Marktunvollkommenheit bezeichnet?
Hi. Müssen wir Baumdiagramme zeichnen? Oder hat er gesagt, dass uns diese gegeben werden?
Wir müssen zeichnen können.
Was hat er noch so alles gesagt? Können wir hier mal alle „Klausurtipps und Hinweise“ zusammentragen?
Hallo zusammen, kann mir vielleicht einer erklären warum wir bei der Aufgabe mit den Kapitalkosten für das unverschuldete Unternehmen diskontieren? Schließlich ist ja das Unternehmen verschuldet?
Hallo Leute, ich komme mit dem VaR überhaupt nicht klar. Ich verstehe da garnichts. Wie seid ihr vorgegangen beim Lernen und ist irgendwo eine Tabelle für diese Verteilungen vorgegeben? Danke im Voraus
View 2 more comments
Nein, dass kannst du machen, wenn du eine Grafik zeichnest. Ich hab die Lösung dafür hochgeladen. Ich weiss nicht, wie der man das gelöst hat, aber ich hab versucht so verständlicher wie möglich zu machen. Wie er die gemacht hat, verstehe ich auch nicht.
kannst du vielleicht 4 c noch einmal erklären ?
Hey, ich fange jetzt mit dem Lernen an. Reichen hier Übung/Mentorium oder lohnt es sich, auch das Skript zusammenzufassen? Danke im Voraus!
Ich lerne nur mit den Mentoriens und Übungsaufgaben. Müsste reichen. Das Skript ist totaler Käse. Würde meine Zeit damit nicht verschwenden. Leih dir das Buch „Grundlagen der Finanzwirtschaft“ von Berk und De Mazo aus der RUW.Bib aus oder lade es dir als EBook runter, um die Theorie zu checken.
Hallo, weiß hier vielleicht irgendjemand wie die Klausur aufgebaut sein wird ? Hat der Prof irgendwas dazu gesagt ? Weiß man schon, ob es Kurzfragen, Multiplechoice oder ähnliches geben wird?
View 3 more comments
Habs hochgeladen
Danke!
Hi Zusammen, ich habe leider Übung 5 die Aufgaben 4,5,6 gar nicht verstanden! Könnte mir jemand helfen? Im Skript steht Original nichts dazu ... :(
Ich auch nicht :( Kann jemand helfen?