Die Noten sind raus! 😊
View 2 more comments
Die Einsicht ist am 27.03
Wird es noch eine zweite geben?
Was habt ihr?
Was meint ihr, wie lange dauert es bis die Bewertung durch ist? Hatte der Dozent dazu genaueres erwÀhnt?
letztes Mal hat es 3-4 Wochen gedauert
Welche zentralen Punkte fordert Stiglitz fĂŒr die Regulierung der FinanzmĂ€rkte fĂŒr eine gerechte wirtschaftliche Ordnung? Kann mir einer sagen was zum Teufel der 4. Punkt sein sollte? 1. StimmrechtsverĂ€nderubg 2. Reformierung des Systems 3. Verbessrung der Arbeitsweise der intern. Institutionen. 4.????
View 6 more comments
naja, es stand auch auf der letzten seite 4. seite von 5! Vielleicht hat er sich einmal mehr vertan :D glaubt ihr man hat noch chance auf 1, , wenn einem eine Frage fehlt und man sich sonst ziemlich safe ist?
denke schon Ananas, wenn eine fehlt und du dir sonst sicher bist, dann sinds ja nur 10% weniger
Wie lief bei euch?
Klausurfragen WiSe 2019/2020: 1. ErlĂ€utern Sie die wichtigsten Schritte in der Kardinalisierung individueller Nutzenvorstellunen 2. Beschreiben Sie die Tragödie der Allmende in der Argumentation von Garett Hardin! 3. Welche Problemstik der rationalitĂ€t liegt dem Public Goods Game zugrunde und wie ist es ausgestaltet 4. Welchen Zusammenhang beschreibt das gefangendilemma 5. welche legitimen Aspekte hat die Ordnungsethik fĂŒr ein Unternehmen 6. was sind die grundprinzipien von vollgeld nach chicago plan? 7. welche operationen können kommunikationssysteme vornehmen? 8. welche zentralen punkte fordert stiglitz fĂŒr die regulierung der finanzmĂ€rkte fĂŒr eine gerechte Weltwirtschaft? 9. beschreiben die kurz die zentralen kaufmĂ€nnischen Funktionen einer Bank und die zentralen volkswirtschaftlichen Funktionen 10. Auf welchen StabilitĂ€tsgrundlagen können WĂ€hrungssysteme aufbauen?
Was habt ihr bei der 5. Frage hingeschrieben? Ich hatte diese Frage in der Form vorher noch nie gesehen.
die Folie sollte dazu passen
Viel Erfolg, Freunde!
Hey ihr lieben, hier jeweils zwei Antwortmöglichkeiten fĂŒr die letzten beiden Fragen. was denkt ihr ist richtig? 63. Kann ein Kommunikationssystem auf "zukĂŒnftige" UmweltverĂ€nderungen reagieren? ‱ Nur begrenz, da ein KS in sich arbeitet aber auf externe EinflĂŒsse reagiert ‱ Man kann die Reaktion der Gesellschaft lediglich antizipieren, sodass es mehrere Reaktionsmöglichkeiten auf UmweltverĂ€nderungen gibt ‱  Reaktion schwer. Lediglich Antizipation möglicher Handlungen lĂ€sst perspektivische ReaktionsĂŒberlegung zu ‱ Finanzsystem: obwohl aus ihrem eigenen KS keine Impulse herauskommen kann es antizipieren oder: ‱ Nur die Wissenschaft kann prognostizieren  alle anderen Systeme blind f. zukĂŒnftige VerĂ€nderungen ‱ Wissenschaft kann der Gesellschaft ein konkretes VerstĂ€ndnis der VerĂ€nderungen als "Fakten" nahebringen. Mögliche Reaktion: 1. Ignoranz 2. Reaktion ‱ Gesellschaft kann Nachfragebewusstsein verĂ€ndern, Politik die Rahmenordnung, Rechtssystem die HaftungsansprĂŒche ‱ Somit können VerĂ€nderungen der Handlungen und der systemischen ZusammenhĂ€nge, mit denen sich soziale Systeme organisieren, bewirkt werden ‱ Finanzsystem: kann zukunftsvorhersagen machen, aber nur bzh auf Wirtschaftssystem oder selbst-referentiell bezogen 64. Welches Kommunikationssystem kann diese zukĂŒnftigen UmweltverĂ€nderungen prognostizieren? ‱ Nur die Wissenschaft kann prognostizieren – alle anderen Systeme sind fĂŒr zukĂŒnftige VerĂ€nderungen blind ‱ Das Finanzsystem kann zwar zukunftsvorhersagen treffen, diese haben aber nur Bezug auf das Wirtschaftssystem oder sind selbstreferentiell, es erfasst also keine UmweltverĂ€nderungen ‱ Die Wissenschaft kann der Gesellschaft ein konkretes VerstĂ€ndnis der VerĂ€nderungen als „Fakten“ nahebringen oder: ‱ Finanzsystem: enthĂ€lt als einziges System Zukunftsperspektive (Zahlungsversprechen bewerten, Szenarien modellieren) ‱ FĂŒr Finanzsektor sind vers. Szenarien relevant, welche die Effekte des Klimawandels berechnen: 1. Direkte wirts. Effekte des Klimawandels (zB KĂŒstenschutz) 2. Regulatorisch umlagefĂ€hige Effekte (zB CO2 Oerbgrenze) 3. Politische Ziele des Klimawandels zu denen wir uns committen ‱ Politik erhöht -> Wirtschaft andere CF -> Reaktion Finanzsystem ‱ Mögliche GeschĂ€ftsstrategien: Stress-Szenarien, Engagement-Szenarien, Marketing-Szenarien
push
Ich habe gelernt: 63) Die zweite Antwort - Wobei ich eigentlich finde das deine erste Antwort besser passt :D 64) Die erste Antwort - Schwierig aber ich denke deine zweite Antwort geht kaum darauf ein welche KS denn nun prognostiziert
Könnt ihr mir die Fragen beantworten? <3 :* -Frage 40: Welche Risikodimensionen können unterschieden werden? Ist hier nur nach Folie 16 oder auch 17 + 18 gefragt? -Frage 43: Welche Dilemmata mĂŒssen im Risikomanagement beachtet werden? Ist nur nach Folie 25 in Vorlesung 9 gefragt? Nicht Folie 23?
View 5 more comments
Doofe Frage, aber warum ist das bei euch Frage 40? Bei mir ist das 52, hat er sonst noch Fragen außer (bei mir) 39 ausgeschlossen?
Hat jemand ein Beispiel fĂŒr Neue WĂŒnsche und implizite Aspekte? Kann mir darunter nix vorstellen.
Noch jemand hier, der irgendetwas weglÀsst?
View 6 more comments
Das ist meine Antwort :)
Danke Dir !!
Welche Strukturelemente sind wichtig fĂŒr das VerstĂ€ndnis von Börsen? Welche grundsĂ€tzlichen Transaktionen werden dort getĂ€tigt? und Frage 39 hab ich das richtig verstanden dass diese Fragen + Übung wegfallen?
View 1 more comment
Welche Fragen sind die ersten beiden? Also, als Nummer.
Kapitel 12, glaube die Vorletzte Frage
Seid ihr auch der Meinung, dass Frage mit kurzen Antworten eher unwahrscheinlicher kommen?
View 6 more comments
Ja sind an sich auch andere Module, deswegen schreibe ich dieses Semester ja auch wieder :D aber Ging ja um die LÀnge der Antworten und da war letztes Semester alles dabei. Sowohl Fragen die nur 1 Satz als Antwort haben, aber auch lÀngere Antworten :)
Kann ich bestÀtigen
Hat er was dazu gesagt, ob wir in der Klausur nur Stichpunkte schreiben können oder immer ganze SÀtze?
View 2 more comments
Mashallah
KĂŒsse seine Augen
Das sind die Antworten zu den letzten beiden Fragen. Ist grau oder schwarz richtig oder eine Mischung aus beidem?
hat jemand die Antworten fĂŒr die letzten Fragen aus dem 13 Kapitel? WĂ€re sehr dankbar.
Irgendwo unten hat ein netter Mensch einen Link zu seinen Karteikarten bereitgestellt. Ich bin mir zu 90% sicher, dass da auch Kapitel 13 dabei war! :)
https://www.brainscape.com/p/2C1TZ-LH-8MX4V - Nur die Wissenschaft kann prognostizieren – alle anderen Systeme sind fĂŒr zukĂŒnftige VerĂ€nderungen blind  - Das Finanzsystem kann zwar zukunftsvorhersagen treffen, diese haben aber nur Bezug auf das Wirtschaftssystem oder sind selbstreferentiell, es erfasst also keine UmweltverĂ€nderungen - Die Wissenschaft kann der Gesellschaft ein konkretes VerstĂ€ndnis der VerĂ€nderungen als „Fakten“ nahebringen 
Sind die Fragen aus Kapitel 1 relevant? die sind ultra Àtzend
Ja leider
Hat jemand eine gute Antwort fĂŒr die dritte Frage von Vorlesung 12 (Internationale Finanzinstitute)? ,,Welche Nachteile haben Geldtransfers in wirtschaftlich schwache LĂ€nder und welche GrundsĂ€tze sind zu beachten?" Ich vergleiche, dass es von ,,Dutch Disease" handelt, aber ich kann das gar nicht ausarbeiten :(
 Durch Finanzhilfen aus dem Ausland werden die Menschen Waren aus dem Ausland kaufen, wodurch die Wirtschaftszweige im Inland kaputt gehen können (Dutch Disease)  Durch Finanzierungshilfen aus dem Ausland wird die Konkurrenz von Wirtschaftsleistung im Inland / Ausland zugunsten des Auslands verschoben: BĂŒrger 1 hat Devisen aus Ausland & will Waren/DL kaufen // entweder: BĂŒrger1 kauft im Ausland ein => inlĂ€ndische Wirtschaftszweige kaputt // oder: BĂŒrger 1 muss Devisen gegen InlandswĂ€hrung tauschen mit BĂŒrger 2 - dieser kauft mit Devisen Waren/DL im Ausland => Wirtschaftszweige im Inland gehen kaputt  Transferleistungen dĂŒrfen nur Zahlungen umfassen, die staatliche FunktionalitĂ€ten gewĂ€hrleisten (Steuern, Gerichte, UniversitĂ€ten)
Riskiert ihr auch Fragen nicht zu lernen. Wie geht ihr vor? Zum Beispiel die Frage mit Skalentheorien oder Kardinalisierung. Ich denke da hat er genug andere Fragen, die man in der Klausur stellen könnte. Hat jemand vielleicht auch ne Probeklausur, wo man einschĂ€tzen kann, was fĂŒr Fragen grundsĂ€tzlich auftauchen Bzw. in welche Richtung es eher geht.
guck mal die Probeklausur auf Raute "Wirtschaftsethik", ich habe sie gestern angeschaut, kann aber nicht sagen von welchem Jahr sie ist. die Fragen aus Kapitel 1 lerne ich ganz am Ende, weil dieses Thema von ihm nicht vorgetragen wurde und ich hoffe sehr, dass diese Fragen nicht drankommen
Danke Mimi cry, gut zu wissen!
Was nutzt ihr fĂŒr Methoden das ganze auswendig zu lernen? WĂ€re fĂŒr jeden Tipp dankbar!!
Kloppe das einfach stumpf in meinen Kopf mit Karteikarten
Vorlesung 6: Welche Grundbestandteile, formalen Bausteine und Eigenschaften werden zur Beschreibung sozialer Kommunikationssysteme herangezogen? - Lernt ihr da nur die Bausteine und die Eigenschaften (also die Stichpunkte) oder auch das was da drunter steht?
View 3 more comments
Die wollen den Korrekturaufwand ja minimieren, daher soll man sich ja auch möglichst kurz fassen in den Antworten
Danke dir, habe mir das selbe gedacht
Vorlesung 4: Wie funktioniert die gesellschaftliche Bewertung der Geldwerte auf den FinanzmÀrkten? Wie habt ihr die beantwortet?
Niemand?
- Die ausgefĂŒhrten Zahlungen fĂŒhren zu einer Wertbewertung von Geld. FinanzmĂ€rkte gleichen diese ab - Über die Kreditzinsen werden die relativen Preise ausgedrĂŒckt - Nach der GG-Theorie sollten Preise die Knappheit einzelner GĂŒter anzeigen und ausdrĂŒcken, was das Geld wert ist - Steigende oder sinkende Preise sind somit wichtige Informationen fĂŒr Wirtschaftssubjekte - Bewertung von Geld entspricht der Bewertung von Ressourcen - Geld kann nicht neutral sein und kann verfĂ€lscht werden - Unsicher, ob die Zahlung durch Vertrauen oder aus Notwendigkeit entstand
2. Unter welchen Bedingungen kann eine Moral und Ethik der Vorteilsoptimierung vorausgehen? Wo steht die Antwort im Skript? kann damit irgendwie nichts anfangen
Das Problem ist, dass die normative Logik der Vorteilsoptimierung keine Ethik oder Moral impliziert. Folgende Bedingungen mĂŒssen hierfĂŒr erfĂŒllt sein: - Der Mensch muss sich wechselseitig achten und als Person anerkennen - Er muss in seinem humanen Eigenwert respektiert werden - Nicht Wohlfahrtsziele, sondern gleiche konstitutive Rechte und Pflichten aller BĂŒrger mĂŒssen den Orientierungspunkt einer „zivilisierten“ Marktwirtschaft im Kontext einer wohlgeordneten Gesellschaft freier und gleichberechtigter BĂŒrger bilden Das stand so Ă€hnlich auf einer Folie meine ich
Hat er eigentlich außer die Übung und die Frage 39 noch was ausgeschlossen? War leider nicht immer da ?
Übung ist ausgeschlossen
Nur die Fragen sind wichtig. Ich muss aber sagen, dass ich die Vorlesung interessant fand
Hallo, findet ihr auch, dass bei der Frage 46: Kreditaufnahmerichtlinien fĂŒr Gemeinden und Staaten diese zwei Folien: idealtypische Finanzierungsrichtlinien: Gemeinden, die er nannte, gar nicht passen ? Die beziehen sich doch irgendwie nur auf Gemeinden ?
View 2 more comments
Mit beiden Folien meinst du dann Folie 18 + 19 - "idealtypische Finanzierungsrichtlinien"?
ja
Vorlesung 11: Welche WertÀnderungen werden durch Indexfonds besonders beobachtet? Find die Antwort aus dem hier hochgeladenen Fragenkatalog nicht wirklich passend. Leider, finde ich aber auch keine zutreffendere Antwort in den Folien. Was lernt ihr zu der Frage? Und was ist mit den rot markierten Worten auf Folie 30 "Formen von Investementfonds"?
also ich hab einfach die Antwort aus dem Katalog gelernt, aber stimmt schon
Bin bei euch. WĂŒsste aber auch keine bessere Antwort
Jemand eine Antwort zu der Frage, Wie könnte eine ideale Kreditaufnahmerichtlinie fĂŒr Gemeinden und Staaten aussehen? Ich finde die erste Folie mit der Definition ausgeglichener Haushalte noch am besten, aber keine Ahnung ob er das hören will.
Ja du hast recht, in der letzten VL meinte er, diese Folie ist die Antwort :)
Also hat er gesagt, dass die Folie mit der Definition die Antwort ist?
Wie weit seid ihr?
der, der "LĂ€uft! Fehlt nur noch der Feinschliff" gevotet hat. Bro, auf wie viel mg bist du? alles ĂŒber 60mg am Tag geht aufs Herz . Pass auf dich auf
Hat jemand eine Antwort auf die Frage: 41. Welche Aspekte sind zentral bei der Rolle der Banken als Dienstleister? Finde in den Folien zu nichts. Die hochgeladene Lsg scheint das meiner Meinung nach auch nicht abzudecken
Meine Antwort wĂŒrde lauten: (Folie 17) Die Banken ĂŒbertragen das Management mit Zahlungsversprechen auf andere Marktteilnehmer - Sie summieren Zahlungsversprechen, welche voneinander abhĂ€ngig sind - Diese versehen sie dann mit Risikokennzahlen und zeitlichen Kennzahlen - Die summierten Versprechen können mit den standardisierten Risikokennzahlen und Zinsen transparent an anderen Marktteilnehmer verkauft werden Folgende Funktionen ergeben sich: - LosgrĂ¶ĂŸentransformation - Risikotransformation - Zinstransformation
Aber optimal ist das halt nicht
Hat jemand eine Antwort auf die Frage: Welche Auswirkungen hat die konstruktivistische Kommunikationstheorie in der finanzwirtschaftlichen Signal Theorie ? Das ist eine Frage aus Vorlesung 6. Danke :)
Die Frage hat er ausgeschlossen!
Ah cool, Danke.
Frage 2: Welche Differenzierungen können mit dem Modell der Public Goods vorgenommen werden und zu welchen neuen Modellen fĂŒhren diese? Welche neuen Modelle meint er?
View 1 more comment
danke dir fĂŒr die Antwort. aber das ist doch nur die Antwort auf die frage der Differenzierung. nich die Antwort zu den neuen Modellen
Geb ich auch noch, wobei das echt nicht schwer zu finden ist in den Folien 😄 - Public Goods (wie Luft oder Wetter) sind weder von Ausschließbarkeit, noch von Konkurrenz im Konsum gekennzeichnet. - Common Goods (wie die Autobahn) sind nicht von Ausschließbarkeit, aber von Konkurrenz im Konsum gekennzeichnet (umso mehr Leute auf der Autobahn, umso weniger Nutzen erfahre ich aus dem Konsum = Stau etc..) - Club Goods (wie Kita-PlĂ€tze, oder Theaterbesuche) sind von Ausschließbarkeit, aber nicht von Konkurrenz im Konsum gekennzeichnet (wenn ich ein Theater-Ticket habe, dann kriege ich auf jeden Fall einen Platz, aber ohne Ticket darf ich nicht ins Theater). - Private Goods (wie eigene Klamotten) sind sowohl von Ausschließbarkeit, als auch von Konkurrenz im Konsum gekennzeichnet (selbsterklĂ€rend).
Was Sollte man nochmal bei der Frage 31 nennen? Nur die Folie mit dieser Abbildung Wertschöpfung 1-4? Oder soll man da die bruttowertschöpfung erklÀren können? Gefragt ist ja eigentlich nur nach den Grundbestandteilen!?
View 1 more comment
aber denke nur die ĂŒberschriften
ich glaube 4 Wirtschaftssektoren (nur die Bezeichnungen) und ErklÀrung der Bruttowertschöpfungskette und BIP
Bei der Frage "Wie unterscheidet sich NutzenrationalitĂ€t von VernunftrationalitĂ€t" hat er ja gesagt ersteres bezieht sich auf Utilitarismus und das letztere auf Kant. Besteht der Unterschied dann einfach darin. dass die NutzenrationalitĂ€t die Folgen berĂŒcksichtigt und die VernunftrationalitĂ€t nur die Absicht bzw. die Handlung an sich? Da wĂŒrde ja das Beispiel aus der Vorlesung passen mit der jĂŒdischen Familie. Aus NutzenrationalitĂ€tssicht wĂ€re es richtig die Offiziere anzulĂŒgen und aus VernunftrationalitĂ€tssicht falsch. Habe ich das Beispiel richtig verstanden?
View 1 more comment
Ich denke die Antwort passt, wobei ich nochmal erwĂ€hnen wĂŒrde, dass VernunftsrationalitĂ€t unabhĂ€ngig der Folgen (bzw Nutzen) besteht und sich einzig auf den Gebrauch der Vernunft grĂŒndet. Hingegen grĂŒndet sich die NutzenrationalitĂ€t lediglich auf den Nutzen
Dankeschön :)
No area was marked for this question
Lernt ihr damit?
View 6 more comments
Bin noch nicht ganz durch mit der Vorlesung, daher vielleicht die dumme Frage: Reicht es, wenn ich die Fragen aus dem Fragenkatalog beantworten kann oder kann noch etwas anderes drankommen? Die Übung wurde ja ausgeschlossen. Danke!
Nur die Fragen aus dem Fragenkatalog :)
Hey, Ich hab folgende Frage zu den VL Fragen: Geht es eigentlich nur mir so oder hat er die Vorlesungsfolien aus kapitel 2 garnicht vorgetragen? Da wo es um die Ethiken ging. Also die Folien sind ja auf Olat aber eine Vorlesung dazu gab es doch nicht? Lediglich in seiner ersten Vorlesung gibt es ja eine Art Einleitung zu diesen Ethiken.
View 4 more comments
Fragen kommen auch dran.
Thanks!
Zur Vorlesung 4: 27. Wie funktioniert die gesellschaftliche Bewertung der Geldwerte auf den FinanzmÀrkten? Ist dies eine Kombination von Folie 21 und 22? Ist es nicht vielleicht Folie 27? Was meint ihr?
Hat irgendwer gestern verstanden, wie jetzt eine Moral und Ethik der Vorteilsoptimierung vorausgehen kann? (Kapitel 1. Frage 2)
Tugendorientierte Moral besteht nach Hume aus 2 Komponenten: 1) Verstand und GefĂŒhl/Neigung, das Gute zu tun und 2) Vorteilsoptimierung auf Grundlage der RationalitĂ€t ‱ Letztere kann nur als tugendhaft bewertet werden, wenn erstere berĂŒcksichtigt wird, also keine anderen Individuen zu Schaden kommen ‱ In einer Welt mit befriedigten GrundbedĂŒrfnissen wĂ€re dies vorstellbar - Wechselseitige Achtung und Anerkennung des Menschen als Person - Der Andere wird in seinem humanen Eigenwert respektiert (als Voraussetzung legitimen Erfolgsstrebens) - Nicht Wohlfahrtsziele, sondern gleiche konstitutive Rechte und Pflichten aller BĂŒrger bilden den Orientierungspunkt einer „zivilisierten“ Marktwirtschaft im Kontext einer wohlgeordneten Gesellschaft freier und gleichberechtigter BĂŒrger
Ganz lieben Dank !!
Hat jemand die Antworten zu den Fragen 4 und 5 aus dem Kapitel 13? 😊 Frage 1,2 und 3 habe ich bereits. 1. Welche Kopplungen bestehen zwischen Wirtschaft und anderen Kommunikationssystemen und wie mĂŒssen diese verĂ€ndert werden, wenn eine spezielle UmweltverĂ€nderung beobachtet werden soll? - Durch Geld und Zahlungsströme entsteht eine effektive Kommunikation ĂŒber die effiziente Nutzung von Ressourcen entsprechend ihrer Preise - die Wirtschaft kommuniziert einzig die Knappheit von Ressourcen, wer zahlt bekommt eine Ressource, wenn sie bereitgestellt wird - das NachfragebedĂŒrfnis wird in der Gesellschaft entwickelt und verĂ€ndert - Die Gesellschaft kann ĂŒber entsprechende Regelungen die Kostensituation verĂ€ndern, so dass die GĂŒter anders verteilt werden 2.Welche Kopplungen bestehen zwischen Finanzen und anderen Kommunikationssystemen und wie mĂŒssen diese verĂ€ndert werden, wenn eine spezielle UmweltverĂ€nderung beobachtet werden soll? - Finanzen funktionieren: 1. ĂŒber das glaubwĂŒrdige Angebot von Zahlungsversprechen aus der Wirtschaft 2. Kredit, Risiko, Zeit - Kommunikation zeitlicher und sachlicher Risiken - Das Risiko von Zahlungsversprechen wird im Wirtschaftssystem generiert und vom Finanzsystem nur beobachtet - Die Gesellschaft kann ĂŒber entsprechende Gestaltung von Risikofaktoren in der Wirtschaft die SensibilitĂ€t der Finanzen beeinflussen - der zeitliche Horizont der Zahlungsversprechen ist Teil der SensibilitĂ€t des Finanzsystems 3. Beschreiben Sie das Problem der Tragedy of the Horizons - Ein klassisches Problem in der Umweltökonomie ist die Tragedy of the commons. Die Lösung dafĂŒr liegt in Eigentumsrechten und supply Management - Klimawandel ist die Tragedy of the Horizon...der Horizont fĂŒr die Geldpolitik erstreckt sich auf zwei bis drei Jahre. - FĂŒr die FinanzstabilitĂ€t ist sie in der Regel etwas lĂ€nger, aber in der Regel nur bis an die Ă€ußeren Grenzen des Kreditzyklus – etwa ein Jahrzehnt - sobald der Klimawandel zu einem bestimmenden Thema fĂŒr die FinanzstabilitĂ€t wird, ist es womöglich schon zu spĂ€t - kurzfristige Zeithorizonte, die das volle Ausmaß der wahrscheinlichen langfristigen Risiken wie die Energiewende nicht erfassen, könnten verheerende Verluste sowohl fĂŒr Investoren mit langfristigen Verbindlichkeiten als auch fĂŒr die Gesellschaft im weiteren Sinne darstellen
Zu 4. habe ich: ‱ Wissenschaft kann VerĂ€nderungen antizipieren ‱ Gesellschaft kann VerĂ€nderungen wahrnehmen ==> Kopplung kann nicht direkt systematische VerĂ€nderungen erzeugen  Gesellschaft muss o Änderung Nachfragebewusstsein (Wirtschaft) o Änderung HaftungsansprĂŒche (Recht) o Änderung Rahmenordnung (Politik) ‱ Moral: Anerkennung von gut/böse ‱ Recht (Richtspruch, Recht bekommen/nicht bekommen): HaftungsansprĂŒche an Wirtschaft ‱ Politik (Macht im Sinne von Positionen, kollektiv bindende Entscheidungen treffen): Rahmenordnung an Wirtschaft, Finanzen (Investitionen, Kredit/Kapital, Risiko/Zinssatz) ‱ Wirtschaft(Ressourceneinsatz, Zahlungen/Geld, Preise): Nachfragebewusstsein ‱ Wissenschaft (Produktion von Wissen/Erkenntnissen, wahr/unwahr): Die Wissenschaft kann Gesellschaft konkretes VerstĂ€ndnis der VerĂ€nderung als Fakten nahe bringen ==> entscheiden was wahr und falsch ist ĂŒber WahrheitsvorschlĂ€ge) Zu 5. habe ich folgendes, da bin ich mir nicht aber sehr sicher: ‱ Finanzsystem: enthĂ€lt als einziges System Zukunftsperspektive in sich ==> Zahlungsversprechen bewerten (das hat er im SoSe gesagt) ‱ Mechanismus: ‱ Kann Szenarien modellieren o Stresstest-Szenarien – Ökonomie und Regulatorik: ZusammenhĂ€nge zwischen KlimaverĂ€nderungen, politischen Reaktionen und den damit verbundenen VerĂ€nderungen des Makroökonomischen Umfelds erforderlich o Engagement-Szenarien – Firmenkunden: Impulse wichtig => wie können Kunden bewegt werden, ihre Klimawirksamkeit konkret in Blick nehmen ohne gleichzeitig von wirkungslosen Berichtsanforderungen erschlagen zu werden o Marketing-Szenarien – Privatkunden: attriaktiv werden, Anlagemöglichkeitennbieten ‱ Aber: Tragedy of Horizons: wenn man will, dass das Finanzsystem reagiert, geht das nur ĂŒber die langfristige Perspektive
bin mir bei 5 auch unsicher.. ich dachte, dass nur die Wissenschaft antizipieren kann & der Mechanismus dann Forschung ist.
Hat jemand eine gute Antwort darauf: 70. Welche Nachteile haben Geldtransfers in wirtschaftlich schwache LÀnder und welche GrundsÀtze sind zu beachten?
Niemand? :/
In dem hochgeladenen Fragenkatalog ist die Frage 70 beantwortet.
Welche Antwort lernt ihr bei der Frage aus der 7. Vorlesung: Welche unterschiedlichen Formen der Fristentransformation sind zu beachten?
Hey Leute, wisst ihr zufĂ€llig, ob auch die letzte Vorlesung bzw. die Fragen fĂŒr die Klausurvorbereitung Video aufgezeichnet wird? Vielen Dank euch
View 3 more comments
Aber auch neue hinzugefĂŒgt oder?
Ja Kapitel 13 :/
Hat jemand eine Antwort zu der Frage: "Wie unterscheidet sich NutzenrationalitÀt von VernunftsrationalitÀt?"
push
gibt es Fragen, die ausgeschlossen wurden? hat jemand die Antwort auf die letzte Frage der 12. Vorlesung? oder mindestens Hinweis
View 3 more comments
Soweit ich weiß nicht... war aber auch nicht immmmer da. Jemand andere Informationen?
mal schauen was er heute sagt
Sorry, falls die Frage schon gestellt wurde. Bin aus meinem Auslandssemester grade erst wieder gekommen; Sind fĂŒr die PrĂŒfung nur die Fragen aus der Vorlesung relevant oder werden dort auch Elemente aus der Übung einfließen? Vielen Dank im Voraus und viel Erfolg fĂŒr die Klausuren!
Nur die Fragen aus der Vorlesung :)
Oh, das ist super, danke dir!
Hat jemand gute Antworten fuer Fragen 38 & 39 (4 & 5 von Vorlesung 6): Welche gesellschaftlichen Kommunikationssysteme mit bedeutenden Auswirkungen auf die Finanzindustrie werden unterschieden und wie sind ihre jeweiligen Kennzeichen? Welche Auswirkungen hat die konstruktivistische Kommunikationstheorie in der finanzwirtschaftlichen Signaltheorie? Ich kann klar im Gegenzug meine Antworten mit dir wenn gebraucht teilen. Es wÀre sehr hilfreich, danke :)
Da niemand antwortet... Schau mal Kapitel 6 Folie 26 das mĂŒssten doch die gesellschaftlichen Kommunikationssysteme mit Auswirkungen auf die Finanzindustrie sein... oder was meinst du?
Hat jemand einen guten Antwort fĂŒr Frage 67 ,,Welche WertĂ€nderungen werden durch Indexfonds aufgrund ihrer Funktion besonders beobachtet?" Oder Tipps fĂŒr das beste Teil der Vorlesung dafĂŒr. WĂ€re sehr hilfreich :)
Mit Indexfonds verschwinden Fundamentaldaten komplett aus dem Beobachtungsspektrum der Anleger. Offen ist, ob sich die Preise der zugrunde liegenden Assets an der Preisentwicklung orientieren, oder ob nur eine Stimmung abgebildet wird. Im Blick sind so nur noch grĂ¶ĂŸere ZusammenhĂ€nge und keine Einzelfaktoren mehr.
Danke!
Ist morgen die letzte Vorlesung?
Nein, im Zeitplan steht doch, dass es morgen ausfÀllt. Die letzte Vorlesung ist die Woche drauf.
Wird ein Fragenkatalog fĂŒr die Übungen hochgeladen? Oder was kommt generell von den Übungen dran? :)
View 3 more comments
In welcher Vorlesung hat er gesagt, dass die Übungen nicht klausurrelevant sind ? Danke!
Wenn ich mich richtig erinner in der direkt nach Weihnachten!
„Welche grundsĂ€tzliche Problemstellung behandelt der Keynesianismus? Was sind die drei Hauptpunkte?“ Weiß jmd, was mit den drei Hauptpunkten gemeint?
View 1 more comment
Weiß auch jemand "Welche grundsĂ€tzliche Problemstellung behandelt der Keynsianismus?"
Dass beim GG zwischen GĂŒternachfrage und GĂŒterproduktion immer wieder zu Störungen kommt
In der Aufzeichnung ist der Ton in der Vorlesung nicht zu hören, weiß vielleicht jemand, was hiermit gemeint ist ? Welche Rolle nehmen die nationalen und internationalen Banken bei Finanzierungen ein? Anregen – UnterstĂŒtzen – Bremsen – Egal??
In welcher Vorlesung soll diese Frage gestellt worden sein?
Load more