SS16 - Lösung.jpg

Exams
Uploaded by Lukas Wirth 1374 at 2017-07-27
Description:

Lösung zu Klausur SS16

 0
433
14
Download
wieso wird hier e gewählt?
wieso nicht d? :)
warum nicht c
Hey :) Kann sowas drankommen? Das orientiert sich doch gar nicht an den beiden AG Fällen die wir behandelt haben?
Warum ist hier c) nicht richtig? Sie hatten ja einen festen LT vereinbart und damit ist die Fristsetzung doch entbehrlich nach § 323 Abs. 2 Nr.2 BGB
Er hätte explizit sagen müssen dass die pünktliche Lieferung für ihn von hoher Wichtigkeit ist wie es auch in 323 II Nr. 2 steht aber wenn man den Anfang der Angabe liest sieht man dass dies nicht der Fall war
Warum ist das unwirksam? Die Bank darf den Zinssatz anpassen, oder etwa nicht?
ich glaub das liegt daran dass aus der Formulierung hervorgeht das es nach ermessen angepasst werden kann. Grundsätzlich ist aber der Zinssatz anpassbar
No area was marked for this question
Sind die Lösungen denn offiziell? Halte manche Lösungen für etwas fraglich ?
View 12 more comments
Weis jemand hierzu mehr ? Was stimmt bei der Frage 8 nun wirklich??
Also ich würde ehrlich gesagt bei der 8 auch auf die a tippen...
Wieso?? A und B schauen doch so richtig aus :((
Ich glaube dass die Gründe irgendwie falsch sind...... ich bin mir auch gar nicht sicher ob der Geschäftsführer, der ja aber Kommanditist ist und damit keine Vertretungsbefugnis hat (es sei denn er hätte eine Prokura) die Gesellschaft überhaupt wirksam vertreten hat, deswegen wär auch die b falsch weil der Vertrag dann gar nicht erst zustande gekommen wäre? (und es ist nach Außenhin offensichtlich, durch den GmbH Zusatz) dass er im Normalfall kein Komplementär sonder Kommanditist ist.... )
Wo steht, dass für einen Schadensersatz statt der Leistung innerhalb von 6 Monaten nach Gefahrenübergang der Sachmangel angezeigt werden muss?
View 2 more comments
Da steht doch aber gar nicht dass der Mangel innerhalb von 6 Monate angezeigt werden muss ? Da steht nur dass wenn sich der Mangel innerhalb dieser 6 Montage zeigt vermutet wird dass er bei gefahrenübergang schon da war
Bin mit der Lösung auch nicht ganz einverstanden.... nach 6 Monaten wird's halt sehr schwer zu beweisen dass der Mangel schon bei Gefahrübergang vorgelegen hat, aber die Gewährleistungsrechte hat man ja zwei Jahre und es gibt sicher Fälle wo man das durch Sachverständige auch noch nach den 6 Monaten nachweisen konnte..
Frage 35. Sobald die Einlage geleistet ist, was sie ja ist, haftet der Kommanditist doch gar nicht mehr oder?
Ja, in der Frage gehts ja aber allgemein um die Haftung, grundsätzlich haftet er schon in Höhe der Einlage, wenn sie schon geleistet ist haftet er nicht mehr (so wie du gesagt hast)
ist 15 a vielleicht richtig?
ich hatte schon mal einen Fall dazu und da war diese Antwortmöglichkeit auch nicht angekreuzt. Das war glaube ich aus einer offiziellen Lösung heraus
Wieso ist hier a) richtig?
Ich glaube hier müsste statt D P stehen. Also diejenige mit der der Factoringvertrag geschlossen wurde. Wenn P neue Inhaberin der Forderungen ist und diese nicht erloschen sind kann sie sie nochmal verlangen... Wenn da D steht macht das keinen Sinn und a ist falsch
Wo soll das stehen?
Bei uns im Script nirgendwo.. er hats auch nicht in der Vorlesung erläutert oder so. Is ja von 2016, wahrscheinlich wars da noch mit im Script
No area was marked for this question
Woher stammen die Lösungen bzw. sind sie sicher richtig? :D