W&S Übung Teil I.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymer Panda 136056 at 2018-07-24
Description:

Gesamte Übung auf das wesentliche zusammengefasst und versucht etwas verständlicher zu beschreiben, damit es leichter ist zum Lernen - für alle, die spät dran sind :)

 +28
312
7
Download
No area was marked for this question
echt toll gemacht, danke dir :)
Muss der Knick immer eine Einheit unter dem Punkt sein, wo GZ2 die Y-Achse schneidet ?
Knick kommt von dem Schnittpunkt von GZ2 mit der X-Achse, bei privaten Gütern ist der Knick an der Y-Achse bestimmt, so wie du das hier dachtest
kann mir jemand sagen, woher ich die Steigung der GK gesamt kenne? also die Stelle des Knicks ist mir klar, aber danach ?
kannst du mir die Stellen der Knicks verraten ? :D
Du leitest die Kostenfunktionen ab, löst nach x auf, addierst sie, formst wieder nach y um und dann hast du die Gesamzgrenzkosten und die Steigung ?
Hier ist doch horizontal gemeint oder? Also das GZ1 und GZ2 die X-Werte addiert werden?
View 2 more comments
denkansatz: horizontale addition: - horizontale linie mit pfeil(zeigt in positive quadrantenrichtung) denken. also "------>" entsteht im fall privater güter, da die niedrige GZ zur nachfrage zählt wenn der preis das niedrige niveau dieser GZ erreicht hat vertikale addition: analog vertikalen pfeil (also nach oben gerichtet) denken. " |^ " in diese richtung wird addiert, weil zahlungsbereitschaften nur im fall der präferierten mengen vorhanden sind. Private nachfrage ist also preisabhängig nachfrage nach öffentlichen gütern abhängig von der menge
Ein Traum
Muss das vertikal heißen? ?
Ja, bei privaten horizontal und bei ÖG vertikal
Kann mir jemand diesen Satz erklären? Die Kosten wurden doch gerade in der Berechnung berücksichtigt und hier steht der externe Effekt wird nicht berücksichtigt? Außerdem ist der Gewinn auch niedriger ?
Internalisierung heißt hier, den Verursacher dazu zu bewegen, den Effekt zu berücksichtigen, deshalb wurde hier +2x in den Kosten hinzuaddiert. Anschließend bei einer Gewinnmaximierung, eine Menge und ein Preis berechnet. Beim einsetzen in die Gewinnfunktion fällt aber der externe Effekt wieder weg, weil diese Kosten nur entstehen würden, wenn wir dem Unternehmen diesen negativen Effekt auch wirklich kompensieren wollen würden.
Wie komme ich auf die Kurven? Zeichne ich diese beliebig ein? oder gitbt es einen Punkt, in den ich mit dem Zirkel einstechen muss? -Sorry für die doofe Frage aer ich versteh das Prinzip nicht
View 2 more comments
an sich ja, sofern die indifferenzkurven nicht irgendwie vorgegeben sind
Ok danke dir! :)