Klausurensammlung SS 15 bis SS 18 mit Lösungen.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-02-18
Description:

Hier eine Sammlungen der letzten Klausuren, damit ihr nicht mehr alles zusammen suchen müsst. Für SS18 gibt es keine offiziellen Lösungen vom Lehrstuhl.

 +5
573
75
Download
kann mir das jemand kurz erklären?
push
was würde ihr sagen stimmt hier?
ss2016 bei 1.2 was ist hier richtig?
View 2 more comments
Naja ich hab sogar im Skript nach geschaut es für mich das einzig logische, alles andere würde vom Skript aus kein Sinn machen.
in der Klausur von ws 15/16 ist dieselbe frage und die Antwort war die d) ich hab eigentlich auch gedacht c)
wie berechnet man das?
dafuq ist hier überhaupt iwas richtig? sieht nicht so aus
View 9 more comments
was stimmt hier nun?
b
Hier müsste die c) richtig sein
View 15 more comments
aber bei einem ML der niedriger ist als der GG-Lohn haben wir doch immer einen Nachfrageüberschuss..?
ich glaube dass das falsch ist . ich gebe noch mal das beispiel wenn ein unternehmen gibt ein Arbeitnehmer 10 euro pro stunde dann wenn die staat setzt das mindest lohn 8, hätte das kein effekt auf dem Arbeitsmarkt. ich bin mir nicht sicher aber das macht
Hat jemand hierfür Lösungen oder Lösungsvorschläge?
wie kommt man darauf?
ich glaube das wir das WS 18/19 nicht gemacht haben
hat jemand einen Rechenweg? :)
39800/30500=1.3049 (2015-2003)/3=4 1,3049^(1/4)=1,0688 1.0688-1=6.88%
Gehe ich immer danach, dass der Spieler die niedrige oder die hohe Zahl besser findet ?
View 5 more comments
Kann mir jemand bitte kurz erklären wie ich bei dieser Frage vorgehen muss? Habe gar kein Plan
schau mal in der WS 18/19 Klausur hat das einer gut verständlich erklärt :)
wie kommt man da auf das Ergebnis?
hier ist die preisindex nach laspeyres gefragt oder? ich habe das formel verwendet aber kommt raus 0,94
ss2015 2.3. d) oder?
ss2015 d) hier ist richtig oder?
ws15/16 3.8 kommt immer raus 255 hat jemand auch bitte das rechenweg?
View 1 more comment
mega !! danke sehr
das war ein dummes fehler von mir danke hahaha danke sehr
ich komme hier auf 1,19 hat jemand von euch bitte das rechenweg? ws15/16 3.6)
ws15/16 1.10 ist hier c) richtig?
View 1 more comment
eher C. die neue menge ist ja nicht angezeigt also können wir garnicht sehen ob sie doppelt soviel ist.
weiss das jemand?
kann mir jemand sagen wie ich 3.2 hier rechnen kann? danke
Hey du berechnest hier eine Wachstumsrate (Siehe Formel : durchschnittliche einperiodige Wachstumsrate): Du ziehst die 4. Wurzel aus (1-4%)*(1+8%)*(1+4%). Dann ziehst du vom Ergebnis 1 ab.
ss2016 1.6) ist a richtig oder?
ws2016/2017 1.2 warum ist b richtig wenn kein midest lohn gibt, werden die löhne nicht gestiegen sondern fallen und somit d) richtig oder?
ws 2016/2017 1.1) was ist hier richtig?
wie kommt man darauf
View 4 more comments
Es ist Antwort a). Am besten man benutzt hier die Sternchen-Methode, dazu muss man verschiedene Strategien durchgehen. man fängt dann z.B. mit Spieler 1 an und überlegt sich dann wie Spieler 2 darauf reagieren würde. Also z.B. wenn Spieler 1 A wählt, dann ist die beste Anwort für Spieler 2 B, da setze ich ein Sternchen. dann weiter, wenn Spieler 1 aber B wählt nimmt Spieler 2 A man setzt nun bei der 1 ein Sternchen (rechts weil die zu Spieler 2 gehört). Das ganze macht man jetzt auch für Spieler 1, also man überlegt sich was er wählen würde (das für ihn beste) und setzt ein Sternchen. Am Ende ist das Nash GG da wo 2 Sternchen sind.
https://www.youtube.com/watch?v=L8BDjqKVxAM schau mal das video ab m 14:00 und du brauchst nicht mehr danch zu überlegen. es ist sehr einfach
3.3 wie berechnet man das? Ich bin am verzweifeln 😬
View 1 more comment
Ich finde es etwas kompliziert 😅
1x150 / 1x100 = 1,5
müsste hier nicht d) stimmen, weil es ja ein WIRKSAMER Mindestlohn ist?
Ich hätte auch gesagt das d) stimmt!
Nein es ist c), wirksam heißt einfach nur dass er einen Effekt hat, wäre der ML unterhalb des GGLohn dann wäre er nicht wirksam weil sich dann der GGLohn einstellt und er hat keinen Effekt
ich bekomme hier d raus, aber die lösung lautet a? kann das jemand erklären?
View 3 more comments
Hat hier jemand die Lösung ? 🙄
C) stimmt hier
Wie berechne ich das?
Kann mir jemand den Rechenweg zeigen?
LÖSUNGSVORSCHLAG SS2015 Mikro: 1.1 a 1.2 d 1.3b 1.4 a 1.5 c 1.6 b 1.7a 1.8 b 1.9 c 1.10 a MAKRO 2.1d 2.2 a oder b 2.3c 2.4 a 2.5 b oder d 2.6 d 2.7b 2.8 a 2.9b 2.10b
Bei der 1.1 müsste doch d) richtig sein, da der Verkäufer besteuert wird, oder?
Oh ja stimmt sorry hab käufer gelesen anstatt Verkäufer 😬1.1 d)
Wie berechnet man 4.1?
also für die unbereinigte Lohnquote hätte ich die Arbeitnehmerentgelte also 70 durch das Volkseinkommen 110(Arbeitnehmerentgelte+Unternehmens- und Vermögenseinkommen=70+400) geteilt.
bereinigte Lohnquote=(70/110) x (10/10+2) / (12/12+1)=0,569
Seit wann ist die Wurzel aus 0,95 = 0,90 ... ? 🤔 oder habe ich einen Denkfehler ?
ist c) hier sicher richtig?
Vorschlag: 4.1 a) 5,99% 4.1 b) 2,43% 4.2 a) Jahr 2000: 2846 Jahr 2010: 3308 (beide gerundet) 4.2 b) 50/10 gleich; lediglich 90/50 hat sich verhändert, sprich: Einkommensspreizung nur um oberen Bereich; die Reichen sind reicher geworden. 4.2 c) keine Änderung, da relative Verhältnisse und alle von Inflation betroffen
View 12 more comments
2017-2013=4
wo finde ich denn die Formel für die 4.1a) im Skript? ich versteh die Rechnung überhaupt nicht
müsste hier nicht d) richtig sein?
ich dachte man muss 300/900 rechnen ...weil 300 sind über 64 und es arbeiten 900
View 2 more comments
man zieht doch einfach die >64 und <20 von den 1.000 Einwohner ab. also 300/(1.000-300-100) = 300/600 * 100
auch wenn ich trotzdem verwirrt bin weil durch die *100 am Ende kommt da nicht 0,50 sondern 50 raus :D
b) ist hier richtig oder?
Ja
Was ist hier richtig?
b) ist richtig, weil wenn GE=GK macht der Monopolist am meisten Gewinn a) ist falsch, weil Grenzerlös < Preis ist bei einem Monopol c) ist falsch, weil GK=P nur bei vollständiger Konkurrenz gilt d) ist falsch, weil der Gewinn= Erlös - Kostenfunktion ist.
Kann mir jemand sagen wie man das rechnet ? 😕 ich komme auf 216 ..
Hier hast du die Lösung :)
Kann mir hier jemand die Vorgehensweise erklären bitte?
View 2 more comments
Makro wurde stark geändert, wir können nur die Klausuren von ws1718 und ss18 anschauen
Makro auch ? :)
was ist hier richtig b oder d? und warum?
View 2 more comments
danke
Nochmal ausführlicher: Angebotskurve = Grenzkostenkurve oberhalb der Durchschnittskostenkurve (nur bei vollkommener Konkurrenz). Unterhalb der Durchschnittskostenkurve: Marktaustritt
Was ist hier die richtige Lösung bzw. welche Gerade ist elastisch/unelastisch ?
a ist hier richtig, die steilere Gerade ist elastisch und die flachere ist unelastisch
4.2a) Der Wert für (4) ist in der Musterlösung falsch oder?
View 4 more comments
in der Formelsammlung steht auch l(x)
Ich habe auch T(x) / l(x) gerechnet und bekomme aber trotzdem 76,48 raus wie in der Musterlösung man rechnet ja 7618544/99621 =76,4752...
Kann mir das bitte jemand erklären?
Ich bin so auf das Ergebnis gekommen 3. Wurzel aus(119,99 / 85) - 1 = 3. Wurzel aus (1,4116) - 1 = 1,1218 - 1 = 0,1218 = 12,18 %
Danke :)
Kann das bitte jmd vorrechnen? Ich komme mit der Formel aus der FS nicht hin...
p ist der Preis, q die Menge, 0 Basisjahr, t Berichtsjahr
Ich bin so auf das Ergebnis gekommen (15 * 0,3 + 2 * 1) / (15 * 0,4 + 2 * 2) = (4,5 + 2) / (6 + 4) = 6,2 / 10 = 0,62 1 - 0,62 + 1 = 1,38 Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob der Rechenweg richtig ist
No area was marked for this question
wie berechnet man die 3.7 im WS17/18?
(x+2*2)+(x+2*3)=2x+10 (2*1+10)*(2*2+10)=12*14=168
Dankeschön
Was ist denn hier jetzt richtig?
View 4 more comments
a) stimmt
A ganz sicher. Das reale BIP zielt auf die Mengenveränderung ab, denn nur die ist aussagekräftig, der Preis nicht. Schau dir auf Youtube von "TheSimpleClub" das Video einfach an, dauert 3 min. https://www.youtube.com/watch?v=XZDtTs1LjcU
Vorschlag Mikro SS17: 1c, 2b, 3a, 4b, 5c, 6d, 7d, 8d, 9a, 10c
View 2 more comments
bei 8 hätte ich a gesagt, da die effiziente Menge produziert wird und dann der Preis=Gk ist
ich habs auch fast so ...allerdings dachte ich bei der 7 ist es die b)
No area was marked for this question
Kann mir jemand evtl. schnell erklären, wie man die Konzentrationsquote berechnet ? Danke!!
Z.B K 2 dann nimmst du die zwei größten werte / Summe aller Werte
Warum a?
View 1 more comment
ja genau
Der Gini-Koeffizient KG beschreibt den Anteil der Fläche zwi-schen Gleichverteilungskurve und Lorenzkurve an der gesamten Fläche unter der Gleichverteilungskurve. Bei einer Gesellschaft mit einer Person ist die Lorenzkurve= Gleichverteilungskurve (beide eine Diagonale). Somit ist der Gini Koe. am kleinsten
a oder b?
View 4 more comments
b
b meiner Meinung nach, es wird ja trotzdem nicht mehr Arbeit nachgefragt somit verändert sich die Beschäftigung nicht
Da ist doch b richtig und nicht c oder?
View 3 more comments
Ich hätte mir das so erklärt dass man ja immer mit 1000 multipliziert und dann hätte man bei einer alterssp. FR von 1 ja, dass durchschnittlich von 1000 Frauen 1ne Frau ein Kind bekommen hat. Jetzt haben wir aber 0,1 das heißt um daraus eine volle 1 zu machen müssten es ja insgesamt 10000 Frauen sein. Tut mir leid ist nicht die beste Erklärung und weiß auch nicht ob das stimmt aber so hätte ich mir das jetzt erklärt.
Macht Sinn, aber nach der Definition, hätte man bei einer TFR von 1 dann auch nur 1 Kind pro 1000 Frauen? Das stimmt ja nicht...
Wenn ich’s richtig verstanden hab ist der Herfindahl-Index 0,66 ... ist das nicht ein zu hoher Wert dafür dass die Punktzahlen nicht sonderlich weit auseinander liegen? Ich hab 0,258 raus und bin gar nicht sicher was stimmt. Hat jemand Ahnung?
View 2 more comments
0,258 Stimmt! Wenn du in dem gleichen Dokument 4 Seiten weiterblätterst steht da die Lösung (gerundet 0,26), auch für den restlichen Emperieteil :)
Ah danke, top! :-)
Kann mir diese 3 Fragen irgendjemand erklären bitte? Wie kommt man auf die Antworten?
View 1 more comment
Ahh puh alles klar danke war grad etwas geschockt hahah
ja ich auch
kann das jmd erklären?
du rechnest 2x80/2x20 weil 2i die Ausprägung ist
Was ist hier richtig und warum?
Ähnliche Frage zu Winter 15/16 die Aufgabe 2.8
No area was marked for this question
kann man sich auf die Lösungen verlassen?
Absolut nicht
wie kommt man auf 5,10%? Ich komme nur auf 5,05%. Sorry feils das eine doofe frage ist
View 5 more comments
achso danke dachte man kann das so direkt übernehmen...
also ist doch b richtig oder?
wie kommt man da drauf ?
FS Mengenindex nach Laspeyres
müsste doch 5,15 sein oder? 1.0101^5-1x100%
View 1 more comment
1,01 % = 1,0101 Und 5,15% ist richtig
Ah ja klar Denkfehler Danke :)
warum ist C richtig?
WE ist größer als WAn, und im Gleichgewicht ist die Arbeitsmenge höher als bei einem Lohn über oder unter WE
Hier müsste doch die d) richtig sein
View 1 more comment
ich denke a, also 1/1 stimmt, weil ja die Auszahlung 1 jeweils einen größeren Nutzen hat als 0
d muss richtig sein, denn wenn einer A nimmt kann der andere B nehmen und man steht mit -1 da, daher d BB
Ist hier C richtig?
ja
Wie berechnet man das?
No area was marked for this question
hat jemand die Lösungen oder Lösungsvorschläge für den Mikroteil von SS17?
Ich habe leider auch keine Lösungen fürs SoSe17, habe aber das Folgende rausbekommen. Vielleicht wills ja jmd vergleichen, ich bin auch auf der Suche nach der Lösung. Meine Lösung: 1) 1c 2b 3a 4b 5b 6d 7b 8d 9d 10c 2) 1c 2b 3b 4d 5a 6? 7? 8c 9b 10b Vielleicht kann mir ja auch jmd die 2.6 erklären? Und die 2.7 ist bei uns gar kein stoff oder? Habe dieses AS-AD noch nie gehört glaube ich...
Wie berechnet man das?
39800/30500=1.3049 (2015-2003)/3=4 1,3049^(1/4)=1,0688 1.0688-1=6.88%
c) stimmt doch oder?
d) ist richtig, da der Wohlfahrtsverlust nicht auf der x-Achse eingezeichnet wird sondern wie bei a).
Ok danke!
Laut der Lösung muss ich T/L rechnen aber wenn ich es mit den Werten aus dem 1 Jahr rechne, komme ich bei e auf einen höheren Wert und auch in der Formelsammlung lautet die Formel e=T/l (kleines statt großes L)
Um (4) herauszufinden musst du T/I rechnen, ja. Meiner Meinung nach ist die Lösung falsch. Das Ergebnis mit 76,48 stimmt aber. Du musst aber durch 99621 teilen
wieso ist b nicht korrekt?
würde mich auch interessieren wäre auch für b
ich denke, die richtige antwort müsste so lauten: Das Individuum bietet solange Arbeit an, bis der Grenzverdienst gleich den Grenzkosten entspricht. Oder Das Individuum bietet solange Arbeit an, bis die Steigung von der Verdienstgerade und Kostenkurve gerade gleich sind. Somit sind alle falsch
ist hier b) richtig?
View 1 more comment
@Ma Wie: ich glaub du bist bei der Aufgabe 2.8 oder? ;) zu 2.7: ich glaube es ist d) richtig, weil allein die Kosten der Arbeitslosigkeit bzw. Kurzarbeit sehr hoch waren. b) ist korrekt, da die Immobilien für einen höheren Preis gekauft wurden und dieser jetzt nicht mehr erzielt werden kann. Allerdings ist das Darlehen bei der Bank immer noch vorhanden und Kunden mit geringer Bonität bekommen Zahlungsprobleme
sorry ja bei 2.7 stimmt d) die Staatshaushalte mussten die Banken auffangen... Entschuldigung :)
Welche Antwort stimmt hier ?
die Lösung ist hier B also stimmen a.c und d -> weder Ifo noch Prognos-Institut haben ein Monopson-Modell benutzt
ifo hat das neo-klassische-modell benutzt
Bin mir bei dieser Frage unsicher, müsste sich nicht die Nachfrage ändern und nicht die Angebotskurve?
View 1 more comment
ja, B ist die richtige
Aber was ich mich gerade frage, nur weil sie den höheren Preis akzeptieren bedeutet das doch nicht, das sie eine größere Menge nachfragen? Bei der verschobenen nachfragekurve ist das ja der Fall (also mit der größeren nachgefragten Menge)
Wie berechnet man das?
5+8+2+2=17 (8/17)+(5/17)+(2/17)=0.88
8+5+2/8+5+2+2 = 15/17 und damit d
müsste hier nicht Antwort a stimmen ? weil K3 wäre doch die Konzentrationsquote für Saudi Arabien? oder wie berechne ich das?
Du rechnest 8+5+2 geteilt durch 8+5+2+2 also 15/17 und damit stimmt d
Perfekt vielen Dank!:) hatte einen Denkfehler
wo gibts denn die lösungen zum mikro teil?
ist hier nicht b) richtig?
ist hier die falsche Aussage nicht doch vielleicht d? (-10000/2+100+10000)/(10000/2) ergibt nicht die Verdoppelung der Rendite (müssten ja 2% sein), sondern die Verhundertfachung der Rendite (Ergebnis 102 %)?
Ist die Lösung hier nicht a) also 1?
View 2 more comments
Die Prozentuale Mengenänderung = 10%, geteilt durch die prozentuale Preisänderung = 10%, ist also 1!
Die Prozentuale Mengen- und Preisänderung ist jeweils 1% oder, nicht 10. Aber kommt auf das selbe hinaus. 1/1=1
was ist hier richtig?
a