Klausur WS1819 Lösungen ohne R.pdf

Exams
Uploaded by pusheen 2503 at 2019-08-09
Description:

Klausur WS1819 Lösungen ohne R

 +5
243
39
Download
Wie komme ich da drauf??
View 2 more comments
Man muss genau das machen, was im 2. Satz der Angabe steht, anstatt F(z) muss man u in die angegebene gleichung schreiben und bei dem anderen genauso und dann nur noch mathematisch auflösen, hat mit der FS nicht wirklich was zu tun.
Bekommt man auch die Punkte wenn man das ganze ohne "Hilfestellung", also dass man ohne den ersetzen von u und z die Quantilsfuntkion herleitet?
laut Lehrstuhl wäre die Lösung 1,01191. können die wegen solchen Kleinigkeiten punkte abziehen?
View 1 more comment
Mir wurden auf eine richtige Lösung 0 Punkte gegeben, weil ich "wenn" statt "weil" geschrieben hab, also ja, ich denke, die können da Punkte abziehen -.-
@Anonym. 😮🤭 okay......
Könnte hier jemand Schrittweise mit Worten erklären wie man vorgeht?
View 2 more comments
Schaut euch auch mal die Alternaivlösung auf Schmierpapier zu Aufgabe 2 an.
Die Lösung stimmen doch dann nicht überein? auf dem Schmierblatt ist es mit ln. hier mit log...
Welche genau auf S.48? Kann die passende nicht finden?
Du musst dir einfach merken, dass eine Normalverteilung, die quadriert wird, zur Chi^2 Verteilung wird.
Ganz unten Reproduktivität
Warum nimmt man hier genau diese Art von Mittelwertdifferenz und wie kommt man auf mü(x) und mü (y)?
Ich glaube diese Art zu benutzen weil es schon "unbekannte, homogene Varianzen" angegeben wurde
Gepoolte Stichprobenvarianz ist das Stichwort 😉
Hey, kann mir vielleicht jemand sagen warum ich diesen Test nehme und nicht S. 22, Test bei 8.2??? ich sehe da überhaupt kein Hinweis, wie man das hätte unterscheiden sollen...
View 3 more comments
push
Unbekannte homogene Varianzen ist das Stichwort
Woher weiß man, dass man diese Formel benutzt?
Weil man weiß dass es exonential verteilt ist und dort steht man soll die Dichte ausrechnen Ergo Exponentialverteilung-> Dichtefunktion
Die Dichtefunktion ist aber auch schon in der Abfgabenstellung gegeben, kannst du direkt übernehmen
wieso 3?
View 1 more comment
Ja hätte jetzt 1- P(X<=4 gemacht hast
Die 4 ist aber in der gefragten Menge mit inbegriffen wegen >=
wie kommt man drauf?
Steht doch dran? 😅
43 oder?
View 1 more comment
Ich fand es dort übersichtlicher
@pusheen darf man das überhaupt verwenden weil da als Bedingung doch np(1-p) > 9 gestellt ist?
Wie komme ich auf diese Werte?
View 4 more comments
Keine Sorge, mein Hirn löst sich auch langsam auf
Es ist in der Aufgebe gegeben, mü A und mü B sind 0
Kann mir bitte jemand erklären wie man auf die zweite Zeile kommt ?
View 1 more comment
im Grunde wird hier nichts anders gemacht als für alle "r" 1 eingesetzt: Sprich du hast 1*lambda*(lambda*x)^0 * e^(-lambda*x)^1 In der Lösung wird dann einfach die "1" am Anfang weggelassen und das "(lambda*x)^1" direkt ausgerechnet (=1)
Und wieso benutzen wir log?
was ist genau alpha und was dieses e?
View 10 more comments
also ist e immer der gleiche wert wie alpha?
Nein, kommt auf die angabe an
Woher weiß man das? Steht das in der FS? und ist es allgemein gültig?
Die beiden Aufgaben davor zeigen die Herleitung . Den Ansatz findest du auf FS. S.15
Siehe 8.
muss es nicht Y<= 8 sein?
View 5 more comments
Das ist aber doch die Standard Vorgehensweise?
Ich verstehe nicht warum ihr das - aus dem phi mit 1* rauszieht ... Sollte doch 1- sein?
Wieso verwendet man hier die obere Formel vom arithmetischen Mittel?
Weil es sich hier um diskrete Merkmale handelt
weil du hier Häufigkeit hast und nicht Einzeldaten
Wie kommt man darauf 😭?
View 4 more comments
Dein Lambda ist ja 0,4. Um den Erwartungswert auszurechnen musst du es mal 40 nehmen, weil du ja Lambda 40x aufsummierst.
Die 0,4 gilt ja nur für ein Ersatzteil. Da 40 verbaut sind, musst du 40*lambda rechnen, um alle 40 B-Teile für den Roller zu berücksichtigen.
Gibts das in der Formelsammlung?
View 3 more comments
Und wieso nicht?
Am einfachsten kann man sich's meiner Meinung nach mit den Einheiten der Werte merken. Du willst auf die durchschnittlichen km/h kommen also addierst du im Zähler die Streckenlänge (in km) auf und im Nenner brauchst du dann eine Zeit (in h). Dafür teilst du die gefahrene Strecke durch die Geschwindigkeit [(km/(km/h) =h]
wie wäre es hier wenn lambda ganzzahlig wäre? z.B.: Lambda=3
View 1 more comment
Nein, wenn lambda ganzzahlig (also eine natürliche Zahl) ist, dann nimmst du einfach den Wert.
Mein fehler stimmt
Woher weiß ich, dass ich diese Formel nehmen muss? und nicht die für Mittelwert?
View 2 more comments
wenn die Verteilung bekannt ist (Normalverteilung) nimmst du eine von den ersten 2, wenn unbekannt--> eine von Chebyshev. Dann normalerweise steht es in der Aufgabenstellung, ob man die für den Mittelwert nehmen muss. In dem Fall stehts "Stichprobenmittel um höchstens..." und das zeigt dir, dass du die für den Mittelwert nimmst
Danke!
Steht die Formel auch irgendwo in der FS?
View 2 more comments
Ist ja mehr oder weniger eine binomische Formel, oder?
es steht doch in der FS..S.10 ganz in der Mitte
Welche Formel wurde hier benutzt? Wo steht die?
View 5 more comments
Merken
Merkt euch als Eselsbrücke einfach: Je mehr Klausuren (ZV) ihr anseht (habt), desto geringer werden eure Erwartungen (= Erwartungswerte voneinander abziehen)! :)
Wie kommt man auf 2?
View 2 more comments
Du addierst alle absoluten Häufigkeiten (=16). Danach teilst du die 16 durch 2, weil du ja den Median haben willst. Dann schaust du, welches Alter mindestens 8 Seehunde haben. Das ist bei 2 Jahren (5+3) der Fall. Also ist der Median bei 2
danke :)
Kann hier jemand schrittweise erklären mit Worten wie man vorgeht?
Du leitest den ML-Schätzer nach lambda ab und setzt die ableitung dann gleich 0. Dann öst du nach lambda auf und kommst auf das ergebnis
FS?
View 2 more comments
ich sehe nirgends diesen Bruch und stehe übelst auf dem Schlauch
Das ist die Ableitung von lambda
Wieso ist der Erwartungswert hier nicht einfach nur 10? Verstehe den schritt nicht wieso man dann weinerrechnet und auf die 0 kommt
Das sind ja zwei verschiedene Erwartungswerte
Das ist die Formel von standardisieren und die ist mit N(0,1) verteilt da muss man nichts rechnen
Wo finde ich das?
View 2 more comments
Muss du dir leider merken 😅
Woher hast du die Formel pusheen?
woher weiß ich das?
View 3 more comments
Kannst du erklären wie man die Standardabweichung raus bekommen hat?
Die stehen am Anfang in den Angaben
wie kommt man hier auf den Erwartungswert?
Auf Seite 48 erstes Moment für Normalverteilung?!
kann. an doch auch ablesen
Kann mir jemand allgemein erkären , was Invarianz der Normalverteilung bedeutet? Danke! :)
View 2 more comments
Und was Reproduktivität bedeutet und wann man die Formel benutzt ?
Invarianz bedeutet Unveränderlichkeit, also das etwas konstant ist Reproduktivität bedeutet, dass etwas reproduziert werden kann, sprich + * - :
Wie kommt man plötzlich auf diese Standardabweichung?
In der Angabe stehen die Parameter dafür da
wieso 1 - ?
auf seite 12 steht die Formel zum standardiesieren. unter Symetrie der Standardnormalverteilung siehst du genau die angewandte formel. aber als Faustregel kannst du dir auch merken, dass alles was in dieser Richtung negativ ist automatisch 1- das positive davon ist :) hoffe das ist nicht zu schwammig ausgedrückt
wie komm ich auf die 1.5?
Steht in der Angabe über 8.
0 kommt hier doch genau so oft vor wie 1. Warum ist 1 dann der Modus?
View 4 more comments
Denke schon 🤔
Nein, weil unter der 1 eine Häufigkeit von 5 ist, was am höchsten ist, du zählst nicht die Häufigkeiten
Woher weiß ich allgemein was mein E ist? Nicht nur auf diese Aufgabe bezogen?!
Es ist die angegebene Maximum und Minimum Abweichung
woher weiß ich dass es normalverteilt ist?
View 1 more comment
Woher weiß ich das?
Weil man 2 ZV addiert/ subtrahiert (reproduziert)
Wieso muss ich an dieser Stelle den theoretischen Korrelationskoeffizienten nutzen?
weil Y1 und Y2 beide Zufallsvariablen sind
wie genau kommt man darauf?
Da Yz = Y1-Y2 ist, kann man genauso gut schreiben als: Yz = aY1 + bY2 mit a=1 und b=-1. Daher kommen a und b und die Summe aus den beiden ergibt dann die türkis markierte (-1)
Steht das in der Fs? Wenn ja auf welcher Seite?
Steht nicht in der FS