Statistik

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
3159
Next exam
FEB 13
Discussion
Documents
Flashcards
Müsste es nicht heißen, das H0 nicht abgelehnt wird. Hier handelt es sich ja (meiner Meinung nach) um eine Aproximativen Einstichproben-Anteilswert-Test (FS S.19). H0: p >= po = 25, also laut der Entscheidungsregel heißt es ja, dass H0 abgelehnt wird, wenn tn < - Lambda (1-alpha Quantil). Hier ist ist tn aber ja ganz offensichtlich größer als das Lambda Quantil und fällt somit ja nicht in den kritischen Bereich. Warum wird H0 dann abgelehnt? Selbst wenn es nicht der Aproximativen Einstichproben-Anteilswert-Test (FS S.19) ist, wird bei H0 : ... >= ... ja immer angegeben, dass tn < - Lambda (1-alpha Quantil). Also müsste es doch in jedem Fall sein, dass H0 nicht abgelehnt wird....
Die Aufgabe bezieht sich auf die Klausur WS1516 Aufgabe 4.8 (R-Teil)
Ne, FS. 13 ist das
streng genommen ist es FS S.14. Vorzufinden bei 7.1.2 Methode der Momente
bis welche Klausuren rechnet ihr so durch?? habe aktuell nur bis 14/15 ist es sinnvoll die früheren auch noch zu rechnen?
View 2 more comments
Meint ihr es macht auch einen Unterschied, dass es die Formelsammlung erst seit WS 2014/15 gibt? Normalerweise müssten die Klausuren davor ja auch etwas anders sein, weil die Formeln alle auswendig gelernt wurden mussten
die klausuren die noch ohne formelsammlung geschrieben wurde sind bei der vorbereitung nicht notwendig
Welcher der Werte die da ausgegeben werden ist dann das Gewinnmaximum?
deriv(~-3*x^3 + 40*x^2 + 500*x , "x",hessian = T) #Ableitung von der Funktion unter grad zufinden "40 * .expr9 - 3 * (3 * .expr4) + 500" # expr9 und expr4 einsetzen und vereinfachen # -9x^2+80*x+500 #Koeffizienten vom kleinsten bis zum größten Grad in die polyroot() einsetzen, wie a,b,c der Mitternachtsformel polyroot(c(500,80,-9)) Ist irgendwie ein umständliches Verfahren weil man quasi die die Ableitung ausmultiplizieren muss und dann es in die Polyrootfunktion einsetzt die quasi wie eine MitternachtsFormel die Nullstellen ausrechnet
Warum habe ich an diese Stelle eine Abweichung von der Formel und setze statt mü, lambda ein?
woher kommt das ^n ?
würde ich auch gerne wissen...
Wie komme ich darauf, dass µx-µy gleich 0 ist?
Die Testgröße gilt unter H0, also das Delta (Mux-Muy) kleiner gleich 0 ist. Es wird also davon ausgegangen, dass Delta gleich 0 ist um zu überprüfen, ob H0 stimmen kann
Vielen Dank!
wie komme ich von ln (0,5)^-1 auf ln (2) ?
View 2 more comments
Gibt es da einen Zwischenschritt? Wenn ich ln(0.5) in den Taschenrechner eingebe, dann ist das was anderes als bei ln(0.5)^-1 (was ja eigentlich 1/ln(0.5) ist). Vielleicht kann mir diesen Schritt noch einmal erklären. Vielen Dank.
das minus vor dem ln dreht den zähler und den nenner, also aus -ln(1/2) wird ln(2)
wieso nehme ich die Wahrscheinlichkeit von a3 und b2 bzw nur von a3? es ist doch nach A und B gefragt....
wie komm ich auf die 243?????
Woher kommt das Phi hier? Wo findet ich die Formel?
View 2 more comments
Woher weiß man wann man, dass man standardisieren muss?
Wenn es nicht N(0,1) verteilt ist
wo finde ich die formel?
Seite 64 ist korrekt..
Kann mir das jemand erklären bitte? Ich dachte man muss die Wahrscheinlichkeit testen, dass die Wohnung unter 30% liegt, also Ho: p <= p0
Die 0-Hypothese ist immer das Gegenteil von dem was die Behauptung ist. H0: p>=p0
wie kommt man auf den wert
1/10 * 10 * 5
s FS S 13 "Erwartungswert des Stickprobenmittels". Man muss nichts ausrechnen, da der Erwartungswert dem Mittel entspricht
Muss man das in der Klausur hinschreiben oder langt es, wenn ich direkt erkenne, dass der Mittelwert 5cm beträgt?
Das ist Seite 66, nicht 65...
Wo finde ich das in der FS?
View 2 more comments
hochschieb
Man berechnet den Erwartungswert von P in Allgemeinform. P steht in der Angabe, einfach abschreiben und dann nur noch vereinfachen, mehr kann man hier nicht machen
No area was marked for this question
Kann mir jemand erklären wie man bei 2.8 beim VaR auf 18=7,1 kommt?
es ist VaR0,9- die 0,9 multiplizierst du mit n. Dann kommt 17,1 raus, was du zu 18 aufrundest. Zum Schluss liest du den Wert bei 18 ab und der ist 7,1. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
warum muss man hier keine Wurzel ziehen wenn links Z im Quadrat steht ?
könnte mir das jemand erklären ? in einer anderen Frage wurde beantwortet das die 3 bzw 2 die Zeilen bzw. Spalten sind aber was ist die Rechnung dahinter damit man auf 1 kommt ? verstehe das min {...} nicht
bei min nimmst du einfach den kleineren wert
Warum kann das hier so einfach berechnet werden?
View 1 more comment
Einfacher ist auf FS. Seite 18 zu gehen, dort ist ganz oben die Formel dazu :) wenn du nicht sicher bist was der Fehler 1 bzw. 2 Art ist, eine Seite davor ganz unten nachschauen!
aber das ist doch dann nicht die güte sondern nur alpha?
stimmt das sicher ?
View 1 more comment
wie komm ich da drauf ?
Gegeben ist lt. Aufgabenstellung ja, dass X1 und X2 stochastisch unabhängig sind. Damit muss die Voraussetzung P(A|B) = P(A) (FS auf Seite 3 bei stochastischer Unabhängigkeit) erfüllt sein. Dann schaust du einfach oben in der Tabelle nach, wie hoch die WS für AAA ist.
Wann verwende ich den Stichprobenkorrelationskoeffizienten und wann den empirischen Korrelationskoeffizient? Steht dann einfach dabei es handelt sich um eine Stichprobe oder wie kann ich das unterscheiden?
Muss das nicht 0.02 heißen ?
Ja genau, hier wurde eine Null vergessen. Das Ergebnis 0,002 stimmt aber :)
Schaut euch die Seite https://studyflix.de/wirtschaftswissenschaften mal an hier gibts kostenlose Statistik Videos, die perfekt zur Vorlesung passen. Mir hats echt mega geholfen, die Theorie besser zu verstehen! Dankt mir später :D
Bei mir kommen die Ergebnisse für diese Aufgabe nicht richtig raus.Wieso?
weshalb wird hier die Varianz und nicht Sigma eingesetzt ? Laut Formel steht hier Sigma, folglich hätte ich Wurzel Sigma eingesetzt und nicht wurzel Varianz ?! Weiß jemand mehr ? Danke
wieso wird hier nicht P(x<=4) minus P(x>3) gerechnet und stattdessen minus p(x<=3)?
Wo Findet man diese 2 Formeln zur Berechnung der mittleren quadratischen Kontingenz?
Die obere findet man auf S. 28. Bei der unteren weiß ich es nicht, vielleicht muss man sich die einfach merken
untere ist indifferenztabelle
No area was marked for this question
in welchem Tutorium bist du?:)
Dienstag 15.00 -16.30 im H3
Danke!
wie wählt man bei der Aufgabe 14-7 das quantil?
warum von —Unendlich bis x ?
Wie komme ich hier auf 6 Realisationen?
gute frage
Man addiert die Ehepaare, bei denen der Mann größer ist als die Frau. Hier E1 + E2 usw. und das ist der Fall bei insgesamt 6 Paaren. Deswegen ist die Realisation 6
wie komm ich auf Wurzel von 8,75??????
wieso ist hier müx-müy gleich null?
View 5 more comments
@Brief, ich versuchs mal :D die Nullhypothese besagt, dass müM kleiner gleich müF ist. Den größten wert, den müM folglich annehmen kann ist müF, die die Differenz ist dann: müM(=müF) - müF = 0. Warum man hier den größtmöglichen Wert nimmt kann ich dir nicht sagen, steht wahrscheinlich irgendwo im Vorlesungsskript. Und bei der e) wäre die Differenz dann logischerweise 1 (müM(=müF + 1) - müF = 1. Ich hoff mal das hilft irgendwie weiter, so merk ichs mir zumindest^^
welche Formel istdas
kann mir jemand erklären was er hier eingesetzt hat um auf das Ergebnis zu kommen?
Sagt das also aus, dass die Vermutung richtig ist? Denn die Vermutung ist ja H1
View 1 more comment
Die Vermutung ist ja, dass die großen Creps durchschnittlich mindestens 6cm größer sind als die kleinen. Das ist ja H1 (die Vermutung). Da H0 abgelehnt werden kann bedeutet es das H1 stimmt? Schließlich soll man ja die Vermutung prüfen.
Hat sich mit der Frage darunter eigentlich geklärt. Danke!
Weshalb kommt die Vermutung in H1? Denn eigentlich wird doch H0 getestet, ob es stimmt oder nicht. Denn die Aussage unten sagt dann aus, dass H0 nicht abgehlent werden kann, also das die Vermutung falsch ist.
Also so wie ich das verstehe ist H1 die Vermutung, und wenn dann eben H0 nicht abgelehnt werden kann, dann kann H1 ja nicht stimmen. Hier in dem Fall ist H0: Varianz >= 16, also wenn das nicht abgelehnt werden kann , dann kann ja H1: Varianz < 16 nicht stimmen.
Danke!
warum ist das F(0)?
bekomme hier 0,0004 heraus? hab die Zeile jetzt dreimal in den TR eingegeben, wo liegt mein Fehler? :D
Wieso rechnet man x81174 und x66352 wenn es doch je Einwohner gefragt ist?
View 1 more comment
mhh.. dass nach dem durchschnittsbip gefragt ist, würde mir aus der frage/angabe nicht einleuchten :/ fehlt wohl an der logik..? zähler völlig verständlich aber der Nenner.. da würd ich nicht drauf kommen :/
kommen solchen aufgaben noch in den neuen klausuren dran ?
Wie würde man hier denn die Grenzen beim Integral setzen? von 0 bis x? oder x bis unendlich?
Einmal Von - Unendlich bis 0 und von 0 bis + Unendlich, da die Funktion in der Angabe auch so definiert ist :)
Kann mir jemand sagen ob sonst etwas in der Übung / Vorlesung betont wurde was dran kommen könnte bzw ob noch etwas definitiv nicht dran kommt? ich habe Statistik schon im letzten ws belegt und übe deswegen nur die Klausuren und gehe nirgends mehr rein. Danke schon mal :)
ACHTUNG: Für die Prüfung im WS 18/19 ist diese Aufgabe (Bivariate Stichprobe) NICHT KLAUSURRELEVANT!
View 4 more comments
präziser gesagt, Übung 9 aufgabe 22 SAFE NICHT KLAUSURRELEVANT
Welche Punkte bzw. Seiten in der FS fallen dadurch raus?
Müsste das bei aufgabe 15 d) nicht auch so gemacht werden?
nein, da bei aufgabe 15 bekannt ist, dass die zv normalverteilt sind.
Schreiben die Wingler die Prüfung auch 2 Stunden lang? Und sind es bei uns dann auch 4 Aufgaben oder fällt die vierte Weg? Dachte dies wäre die R-Aufgabe. Vielen Dank im Vorraus.
Alle schreiben 120 Minuten, WINGler bekommen keine R Aufgabe, sondern noch eine normale Statistikaufgabe als 4. Aufgabe
Wie kommt man darauf?
Ich habe mal aus Spaß Karteikarten für Grundlagen R erstellt. Ich weiß, die sind nicht gut, ich habe auch keine Ahnung von R :D Ich wollte es nur testen. I ch wollte deshalb fragen, ob sich jemand vielleicht die Mühe machen will, ordentliche Karteikarten zu erstellen, da ich finde, dass es echt ne coole Methode zum Lernen der Befehle ist.
View 2 more comments
Sobald ich Zeit finde mach ich das 😊 kann man das auch Stück für Stück machen - also hochgeladene Karten noch erweitern, weißt du das zufällig? Oder muss man direkt alle anlegen?
kannst jederzeit erweitern :)
Load more
451 documents in this course
+ 17
1
1171
-
-
Summaries
+ 11
0
1101
Summer 2016
Klein
Summaries
+ 7
7
1015
Description
-
Klein
Exams
+ 9
36
870
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 13
0
764
Winter 2016/17
-
Summaries
+ 8
39
763
Description
Winter 2016/17
-
Exams
- 7
0
736
Description
Summer 2015
Klein
Exams
+ 3
0
707
Description
Winter 2015/16
Ingo Klein
Summaries
+ 8
32
655
Description
Winter 2016/17
-
Exams
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 9
37
631
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 5
28
621
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 2
43
620
Description
Summer 2018
-
Exams
+ 17
49
593
Description
Summer 2017
Ingo Klein
Exams
+ 5
31
578
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 8
0
578
Description
Summer 2017
-
Exams
+ 6
1
577
-
-
Summaries
+ 4
0
564
Description
Winter 2015/16
Ingo Klein
Summaries
Description
Winter 2016/17
Ingo Klein
Exams
+ 2
0
547
-
-
Summaries
+ 20
66
544
Description
Summer 2016
Ingo Klein
Exams
Description
Summer 2017
Ingo Klein
Exams
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
0
0
502
Summer 2013
-
Summaries
+ 4
18
496
Summer 2014
-
Exams
+ 4
0
491
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 9
15
487
Description
Winter 2015/16
-
Assignments
+ 7
2
484
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 8
34
482
Description
Winter 2016/17
-
Exams
Description
Winter 2015/16
Ingo Klein
Exams
+ 5
12
475
Description
Winter 2015/16
-
Assignments
Description
Summer 2017
Klein
Summaries
+ 3
19
472
Description
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 6
28
466
Description
Winter 2017/18
-
Exams
+ 8
2
448
Description
Summer 2015
-
Exams
+ 13
42
446
Description
Summer 2015
Ingo Klein
Exams
+ 1
0
433
Description
Winter 2015/16
Ingo Klein
Summaries
Winter 2015/16
-
Lectures
+ 3
0
430
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 5
2
425
Winter 2016/17
-
Exams
+ 8
3
425
Description
Winter 2016/17
Ingo Klein
Summaries
+ 1
0
422
Description
-
-
Other
+ 8
0
422
Description
Winter 2017/18
Prof. Klein
Summaries
+ 2
9
414
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 7
2
411
Winter 2016/17
-
Assignments
Description
Winter 2014/15
Ingo Klein
Exams
+ 5
0
406
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 4
2
404
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 8
0
400
Description
Summer 2017
-
Summaries
+ 3
3
393
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 2
0
386
Winter 2016/17
Klein
Assignments
+ 4
0
382
Winter 2016/17
-
Assignments
Winter 2015/16
-
Lectures
Description
Winter 2017/18
Ingo Klein
Summaries
+ 2
0
374
Description
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 4
10
371
Winter 2015/16
-
Exams
+ 8
8
369
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 5
30
365
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 2
0
362
Winter 2016/17
Ingo Klein
Summaries
+ 3
2
358
Winter 2014/15
-
Other
+ 6
0
358
Summer 2016
-
Assignments
- 2
8
355
Summer 2016
-
Exams
+ 2
0
354
Summer 2016
-
Exams
+ 1
0
349
Summer 2016
Klein
Summaries
+ 5
0
348
Winter 2016/17
-
Assignments
0
16
346
Description
Summer 2018
-
Exams
+ 7
4
342
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 6
29
340
Description
Winter 2016/17
-
Exams
+ 7
3
339
Description
Winter 2016/17
Ingo Klein
Summaries
+ 1
31
337
Description
Summer 2018
-
Exams
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
2
332
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 4
0
332
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
0
3
330
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 7
18
329
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 13
4
328
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
- 6
10
326
Description
Summer 2014
Prof. Ingo Klein
Exams
+ 3
0
325
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 2
1
325
Summer 2016
-
Exams
+ 7
0
323
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 6
1
322
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 1
0
319
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 7
11
318
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
317
Summer 2015
-
Exams
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
0
0
312
Winter 2014/15
-
Exams
+ 2
4
306
Winter 2016/17
-
Exams
+ 5
0
305
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 2
0
305
Winter 2016/17
-
Assignments
- 5
7
302
Description
Winter 2015/16
Prof. Ingo Klein
Exams
Description
Winter 2018/19
Prof. Ingo Klein
Summaries
+ 5
9
301
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
+ 7
4
297
Description
Summer 2017
-
Summaries
+ 3
2
296
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 7
3
295
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
- 5
2
293
Summer 2015
-
Exams
+ 1
0
292
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
+ 5
0
291
Summer 2016
-
Assignments
+ 9
3
288
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Description
Winter 2018/19
-
Assignments
Load 100 more documents
1 flashcard set in this course
0
5
Description
Winter 2018/19
-
Flashcards