Produktionssystematik

at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Join course
470
Next exam
SEP 23
Discussion
Documents
Flashcards
Was war in der letzten Vorlesung besonders wichtig? (VE 06: 29.05.19 Arbeitssystemplanung) - Also was hat der Prof betont Ich konnte leider nicht anwesend sein
Seid ihr zufrieden mit den Noten? :)
Hoffe ich kann morgen was raus holen
Sind bei euch die Noten schon da? Normalerweise kommt die E-Mail für die Einsicht ja immer erst, wenn schon verbucht wurde
Nein. Keine :(
Noten sind jetzt online
Sollte man in die Vorlesung + Übung oder reicht eine Zusammenfassung?
View 1 more comment
@Rene Dorsch, danke erstmal. Also sollte man aufjedenfall zur Übung und Vorlesung kann man sich Überlegen?
Übung -> Nur die zur Kosten-Leistungsrechnung Vorlesung -> würde ich pers. komplett empfehlen, das man da ist Allerdings kann man sich ja auch mit Kommilitonen zusammenschließen und abwechselnd die relevanten Folien mitschreiben und sich so die Fahrt sparen;)
Falls ne Rechnung kommt, sind da dann die Formeln gegeben?
Nein
Danke, das weiß ich jetzt auch :D
Hallo, kann jmd diese Aufgabe(alte Klausur 2016.09. VE. Aufgaben 1) machnen?
Hat jemand die Lösungen zur Übung 8 - Kostenrechnung vom Sommersemester 18? Vielen Dank ;)
du kannst im Dokument finden. PS 17 UE8 ist gleich
Danke :) Hatte ich übersehen ;)
Hat jemand alte Klausur von Vorlesung? ich finde nur alte Klausur von Übungen
auf Studon =>Angebote =>5. Tech =>5.4 MB =>FAPS=> Vorlesungen und Übungen Produktionssystematik (PS)=> Altklausuren
danke
Weis jemand warum es keine Altklausur zum SS18 gibt oder wo die zu finden ist?
Hallo, ich bin auf folgede Frage in den Altklausuren gestoßen: Nennen Sie die einzelnen Verkaufs- und Auftragsabwicklungsprozessschritte anhand der Verwendung eines Konfigurationssystems in einem stark am Kundenwunsch orientiert fertigenden Unternehmen. [6] Hat jemand einen Lösungsvorschlag dazu? Danke.
Was wären denn Beispiele aus der Automobilbranche im 5 Forces Modell?
Irgendjemand? Bitte...:)
Kann mir bitte wer erklären, wie das funktioniert? Checks leider gar nicht..
Also erstmal generell: Nettobedarf = Bruttbedarf - Lagerbestand Das heißt im Beispiel B: 140 - 0 = 140 oder im Beispiel E: 1.500 - 100 = 1.400 Um dann den Bruttobedarf von C zu bekommen: Nettobedarf von B x 4 + Nettobedarf von A x 3 --> hier also: 140 x 4 + 0 x 3 = 560 Um den Nettobedarf bei C zu bekommen: 560 - 60 = 500 Dieses Schema dann bei den anderen Kästchen auch :) Ich hoffe das Bild ist einigermaßen verständlich :D
Danke :)
No area was marked for this question
Kann man mit der Zusf bestehen? Kann mir da jmd weiterhelfen?
hat jemand ein Gedächtnisprotokoll geschrieben?
Hat da jemand die Lösung zu?
Wo im Skript find ich das?
Wie viele Punkte braucht man eigentlich zum Bestehen?
View 6 more comments
Ja aber das gibts jetzt nicht mehr. War ne Vertiefung von QM
Weiß einer von euch noch, was in der Klausur so alles dran kam? :D
Hi, wir haben ja am Ende der letzten Vorlesung noch die Wertstromanalyse durchgemacht. Kann mir einer sagen wie man auf die Lagerbestände bzw. AUf die Zykluszeiten dieser kommt? Es ist mir nicht ersichtlich wie ich auf 7,6 Tage kommen soll. :/
View 7 more comments
Tja... leider habe ich nicht Recht behalten. Wie wäre die Aufgabe zu lösen gewesen? Hab keine Ahnung...
@Anonymer Hase: Weißt du noch, was in der Klausur alles dran kam?
hi! für die, die evtl schon ps und apa geschrieben haben, welches Modul würdet ihr eher empfehlen?
Sind beide vom Aufwand gleich groß
Sind die Klauuren in PS fair gestellt d.h. ist es möglich durch kontinuierliches lernen der Vorlesungsunterlagen und Übungen eine gute Note zu erreichen? Wie hoch ist der Zeitaufwand in etwa? Wäre schön, wenn ein paar Leute die die Klausur geschrieben und gut bestanden haben eine Einschätzung abgeben könnten.
View 8 more comments
Ich hab lieber HUM geschrieben, ist deutlich leichter zu lernen
@Wowi mit welcher zusf hast du gelernt?
Kann jemand bitte die Lösungen zu den Übungen hochladen? Würde mir sehr weiterhelfen!
No area was marked for this question
Danke für den Upload. Habe gerade mit meiner verglichen und doch sehr viel gefunden, was ich nicht habe. Auf welcher Grundlage hast du das erstellt?
puh habe die hier erwähnten Folien mit eingebaut und die alten Robbies (2014)... ja ist ziemlich ausführlich/viel geworden
welche Note hast du mit deiner Zsmfassung erreicht?
hat jemand ein Gedächtnisprotokoll geschrieben?
Falls jemand ein Gedächtnisprotokoll hat wäre super!
Weiß zufällig noch jemand, was in der letzten Klausur alles dran kam? Vielen Dank schonmal! :)
Würdet ihr eher APA oder PS empfehlen? Ich finde APA so langweilig, müsste aber PS wenn dann ohne Vorlesung und Übung zu besuchen schreiben. Ist das machbar?
View 1 more comment
Wird die aktuelle Stoffeingrenzung in StudOn mitgeteilt?
Es gibt keine Stoffeingrenzung in PS
hey, könnte mir jmd ein bisschen was über PS erzählen? wäre super :-)
Welche Arten an Rechenaufgaben können denn dran kommen? - Nettobedarfsermittlung - Optimierung der Bestellpolitik mit Andler Formel - Netzplantechnik und Kritischer Pfad - Kosten/Leistungsrechnung - Wertstromanalyse Was sonst? Weil zb alles was Rechnung von ProKon betrifft halte ich für unwahrscheinlich ...
View 6 more comments
@Lippenstift, jup sehe ich auch so
Ich hoffe einfach, dass wieder eine Prozesskostenrechnung dran kommt :-D
Hey, hat jemand die Altklausuren für die Übungen gedownloaded und könnte die bitte hier hochladen? Auf Studon hat man ja heute keinen Zugriff wie ich gerade festgestellt habe...
Is Hochgeladen.
Vielen Dank!
Hat jemand hierzu eine Einschätzung?
View 5 more comments
Top Danke
V.a. heißen se in ve3 auch noch anders wenn ich mich recht entsinne, mega gut ????
No area was marked for this question
Weiß jemand, wieso hier nur die EK vom Blechschneiden berücksichtigt werden?
View 2 more comments
Habe aber in meinem PKS aus den Folien zuvor die 21 Bauteile und 5 Aufträge (Folie 17) von Kettensägen drin und rechne jetzt ohne diese weiter? Müsste doch genau so die MK und FK von Kettensägen anteilig mitberechnen oder ich passe die Menge in den Folien zuvor an. Entweder da wird was vermischt, oder ich verwechsel da etwas...
Zuvor berechnest du die Teilprozesskosten für die bereits bestehenden Aufträge. Dabei berücksichtigst du auch die Kettensäge und nimmst die Gemeinkosten nicht die Einzelkosten. Mit den ausgerechneten Prozesskosten kannst du dann die Kosten für einen Zusatzauftrag berechnen. Dafür musst du jedoch noch die Einzelkosten hinzuziehen.
Zur ABC Analyse wie sie in der UE4 Materialwirtschaft vorkommt Woraus ergibt sich der Rang des Teils? Aus dem Wertanteil, richtig? (Höherer Wertanteil = Höherer Rang) Was ich nicht mehr verstehe ist die Klassifizierung nach ABC Gütern. Was ist hier entscheidend? Der Wertanteil? (bzw der Kumulierte Wertanteil nach Rangfolge?) Oder sowohl Kumulierter Wertanteil als auch Kumulierter Mengenanteil in das Diagramm eingetragen? (so wie im Diagramm in Blau zu sehen) Meine Frage: Wie klassifiziere ich aus den Daten nach ABC Gütern? Danke für jede Hilfe!
Rangfolge passt so ...A-Güter sind die Güter deren Wertanteil etwa 80% ausmachen, aber sortiert nach Rang ->hier also 1+2 bzw. Emotor und Gehäuse (43% +37% =80%) ...B sind dann die nächsten rund 15%, hier nur 3 bzw Kabel (im Graph dann von 80% - 95%) und C dann der Rest ...das Blaue im Diagramm
Moin, einige Übungen waren von Unternehmen, wie lernt ihr die? Sind dann alte Zusammenfassungsfragen und Fragenkatalogfragen nicht relevant und nur die Übung? Kann das irgendwie noch nicht wirklich glauben. Freu mich auf Antworten! Gruß
Nur wirklich das wichtigste, also zB die Rechnungen mit ProKon mach ich nicht
Hi :) Hat schon jemand die Aufgabe 4 aus der 2018 VL Altklausur gerechnet? Ich bin mir bei meiner Lösung nicht sicher. Komme auf 8 Maschinen.
View 5 more comments
Dann verringert sich die Zeit in der die Maschine verfügbar ist (bzw. tatsächlich etwas produziert) entsprechend würde ich sagen.
Ich würde dann am Ende, wenn du ausgerechnet hast wieviele Maschinen nötig sind, diese Zahl mit dem Faktor multiplizieren.
Was meint den Ihr zu der Frage: Nennen Sie drei typische Elemente, die im Rahmen des Fein-layouts bei der Fabrikplanung betrachtet werden und grenzen Sie das Feinlayout inhaltlich vom Blocklayout ab. Ich hätte als Antwort geschrieben: Die Grobplanung beschreibt den prinzipiellen Aufbau der Fabrik in seine Teilbereiche (z.B. Lagermontage, Nadelherstellung und Gehäusebau). Dem ggü beschreibt das Feinlayout die genaue Ausrichtung und Art der Teilbereiche (z.B. Ausrichtung der Maschinen, Wege, Log. Flächen, Brandschutzabschnitte und Gruben).
View 1 more comment
super danke :)
Hab ich auch so ähnlich
Kann hier jemand erklären wie vorgegangen wurde?
View 2 more comments
Also bei mir steht da optimale Losgröße und dann würde ich bei Wert 1500 und bei Dimension Kg schreiben.
ok denke ich auch, danke
Müsste laut Formel hier nicht 190 rauskommen?
Ja
Warum 20 und nicht ein vielfaches von 6 und daher 24. Weiß jemand einen Grund?
weil man den minimalen Kostensatz der vorherigen Spalte, sprich den kleinsten Wert der vorherigen Spalte, mit den Bestell-/Rüstkosten addiert. Also dann in dem Fall 14+6=20. Hier auf der Seite sind auch nochmal genaue Erklärungen zu den einzelnen Rechenschritten aufgelistet, musste auch erstmal nachlesen :D : http://www.logscout.de/faces/modules/lager/bestellmengen/ww/hilfe.jsp
Kann jemand die Aufgabe 9 erklären?
Hey :) Könnte mir evtl jemand die wichtigen Folien sagen, die er in der heutigen Vorlesung betont hat? Ich konnte heute leider nicht zur Vorlesung kommen... Danke schonmal!
View 2 more comments
Ja passt, ich mach es nach PraQM (20.7.)
habt ihr so ein dokument schon erstellt, ich war über die hälfte der zeit im ausland, deswegen würde mir das sehr weiterhelfen
Hey :) Was habt ihr euch den für wichtige Folien aufgeschrieben? :) Vielleicht können wir hier uns alle zusammentun und das was er angesprochen hat zusammentragen. Das würde uns allen denke ich bei der Vorbereitung für die Klausur gut tun ;) Ich habe mir folgendes aufgeschrieben: Vorlesung 1: S. 15 Porters-5-Forces S.31 Arten von Liniensystemen Vorlesung 4: S.13 Arten von Stücklisten S.17 Aufgaben der Arbeitsablaufplanung S.18 Neuheitsgrad bestimmen S. 21-22: Verbessern eines Montageprozesses S.40 Maschinenprogrammierung S. 42Ablauf Vorlesung 6: S. 14 Methoden der Bedarfsermittlung S. 34 KOmbination ABC- und XYZ-Analyse Vorlesung 8: S.6 Gründe für Warte- und Liegezeiten S. 7 Objekte der Logistik S. 14 vier rückfphrlogistische Grundformen + Bsp. S. 21 Einen Routenzug entwickeln(?) 0 Vorlesung 9: S.10 Führungsstile Unterscheiden können und einem Beispiel zuordnen S. 13 DImensionen von Verhaltensweisen von Führungskräfte nennen Vorlesung 10: S. 24 Prinzip der Prozesskostenrechnung S. 27 Teilschritte der Prozesskostenrechnung S. 36 Investitionsarten S.37 Aufgabe zu Investitionsrechenverfahren Vorlesung 11: OEE berechnen zu Facility habe ich mir aufgeschrieben das nichts drankommt S.15 4 Arten von Instandhaltung + Definition S. 29 u. 33 Drei Instandhaltungsstrategien kennen und zuorndnen anhand einer Maschine Vorlesung 12: S11. Definition ganzheitliches PS S. 16 Ziele S.17 Die 3 Mu Prinzipien (7 Arten von Verschwendung) S.39 PDCA-Zyklus S.41-50 EIne Wertanalyse aufbauen + Verbesserungsvorschläge machen
View 7 more comments
PS ist ziemlich umfangreich. Da mit sicherheit eine gute note zu bekommen ist dementsprechend schwierig. Allerdings weiß ich nicht ob es bei APA anders ist. Was man noch zu PS sagen kann, ist das Sie vorhaben mehr Verständnisfragen dranzubringen. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.
ich würd eher apa schreiben, wenn ich die wahl hätte. fand das viel interessanter :) ps is zwar glaub weng weniger, aber super langweilig teils