Mikroökonomie
at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Here you can find and download study documents which were shared by students of this course. Everything is for free!

Join course
2222
Discussion
Documents
Add picture
Kann jemand bitte die Lösung vom Mikro Tutorium Aufgabenblatt 11 hochladen? Danke !!!
Share
 
Wie genau müss man in der Klausur die Graphiken zeichnen ? Muss ich nur den ungefähren Verlauf der Kurven zeichnen und die Achsen und Punkte beschriften oder ist es notwendig alles genau zu zeichnen ? Danke im vorraus.
Share
 
Braucht ihr die anderen Übungslösungen auch noch??
 +3 
Share
 
Hey! :) Hat jemand Übung 9 und 10 und könnte die hochladen? Danke!
 +3 
Share
Vielleicht krieg ich sie noch zusammen und kann sie dann später hochladen :)
 +2 
Habs hochgeladen
 +2 
 
achsenbeschriftung? wäre cool :)
Share
 
Moin allerseits, hat jemand die Lösungen zum Tutorium 7? Wäre sehr dankbar dafür.
 +1 
Share
Heute Abend kann ich es hochladen :)
 +1 
 
Das ist mir hier irgendwie suspekt: warum ist das Optimum am Rand? Wenn ich doch die Gerade nach ganz außen verschiebe, dann ist das Optimum nicht am Rand.. Oder hab ich da was falsch verstanden?
Share
View 1 more answers
Ich hab es auch so, ich glaube es ist so, dass die Budget-Gerade zeigt, was man sich leisten kann und in dem Punkt kann man sich eben am meisten x1 leisten. Bin mir da aber auch nicht so sicher, vielleicht kennt sich jemand anderes besser aus :)
Wenn ich das richtig verstanden habe ist das so: Bei konkaven Präferenzen ist immer die Randlösung optimal, weil wir ja in der Mitte, überproportional viel von beiden brauchen und am Rand nur ein bisschen mehr von z.B. Gut 1, und immer noch den selben Nutzen haben, deswegen ist bei konkaven Präferenzen immer die Randlösung das Optimum.
 
Mikroökonomie
Share
 
No area was marked for this question
hey cool dass du die Übungen hochlädt. meinst du du kannst die erste und die zweite Übung auch noch hochladen? dankeeee
 +2 
Share
View 1 more answers
einfach alle am besten :D
hahaha, kein stress lade sie bald hoch
 +2 
 
Hey! Kann jemand vielleicht die Lösungen vom Mikro Tut (Aufgabenblatt 6, Aufgabe 1 e) bis h) ) hochladen? Wäre super ! Dankeee
 +1 
Share
 
Könnt ihr mir ein gutes und leicht verständliches Buch zu Mikro empfehlen? Der Varian überzeugt mich nicht so...
Share
 
hey, kann jemand vielleicht die letzen Übungen hochladen das wäre echt super... :)
 +1 
Share
 
könnte jemand das 5. Mikro Tutorium Hochladen ? War in der Woche leider nicht da :/
Share
Ja, ich schau mal, dass ich es bis heute Abend schaffe :)
 +1 
danke :)
 
Hey kann vielleicht jemand die erste 3 Mikro Übungs lösungen hochladen ich hab mein heft verloren :/ wäre echt lieb danke .
 +6 
Share
heute oder morgen ich schau ob ich es schaffe :D
 +2 
 
Hallo Leute, ich habe mich erst neu dazu entschlossen doch die Klausur mitzuschreiben. Kann mir bitte bitte jemand das Kurspasswort weiterleiten? Danke schon mal!
Share
Substitut
Danke :)
 
Hallo, weshalb fängt die MC-Gerade bei p>0 an auf der y- achse, die grenzkosten sind doch konstant 16x. müsste diese nicht durch den ursprung verlaufen?
Share
ahso, das ist nicht die grenzkosten funktion, sondern die kosten funtion. aber trotzdem: es gibt doch keine fixkosten?
 
Halli Hallo! Kann bitte jemand, der die Übung besucht hat, die Lösungen hochladen? Ich konnte die Veranstaltung leider dieses Semester noch nicht besuchen.. :(
 +6 
Share
 
Danke für deine Übersicht. Was bedeutet folgender Satz? "Wie gut ein Bündel ist, hängt von der Anzahl der Güterpaare ab."? Ist damit gemeint, dass je mehr ich von jedem Gut gleichzeitig hab, desto weiter außen bin ich auf einer Indifferenzkurve?
 +1 
Share
Entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde. Deine Frage bezieht sich auf die Perfekten Substitute. In der Beispiel-Grafik siehst du zwei Indifferenzkurve. Kurve I1 enthält Güterbündel mit einer Anzahl von 8 Gütern pro Bündel. I2 enthält Güterbündel mit einer Anzahl von 15 Gütern pro Bündel. I2 ist außerdem in der Grafik weiter außen als I1. Im Allgemeinen gilt, dass desto weiter nach außen die Kurve zeigt, desto besser ist diese Indifferenzkurve und damit auch die Güterpaare, die auf ihnen liegen. Mit "Güterpaaren" meinte ich eigentlich die Anzahl der Güter, die pro Bündel unterschiedlich kombiniert werden (also bei I1 sind es 8 Güter und bei I2 sind es 12 Güter). Ich hoffe, dass ich helfen konnte.
 +1 
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!!! Habs gecheckt :)
 
Eine kurze Frage: hier steht, dass man immer die inverse Nchfragefunktion zum Zeichnen benutzen soll... Aber warum denn? ch bin mir sicher, dass ich das auch mal umgekehrt gesehen hab...
Share
Normalerweise ist das ja so: Man gibt die Menge in Abhängigkeit vom Preis an bei der normalen Nachfragefunktion. Bei der inversen Nachfragefunktion wird der Preis in Abhängigkeit der Menge angegeben. Die inverse Nachfragefunktion ist also lediglich die normale Nachfragefunktion nach p aufgelöst und nicht mehr nach der Menge. Also einfach umformen. Wenn du noch p umformst hat das den Vorteil, dass du p auf die y-Achse schreiben kannst, und somit auf die fallende Gerade kommst, die zwingend verlangt ist. Eine Indifferenzkurve ist immer fallend (vorausgesetzt sie ist monoton)
 
No area was marked for this question
i bims der fux
 +5 
Share
du bis a ratten
 +2 
 
kann jemand die letzte mikro übung bitte hochladen?
 +10 
Share
 
Load more
173 documents in this course
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
5
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
2
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
3
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
3
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
3
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
4
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
4
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
5
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
17
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
15
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
9
Term: Summer 2017 Professor: -
0
0
22
Term: Summer 2016 Professor: -
0
0
20
Term: Summer 2016 Professor: -
+ 1
0
55
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 5
0
46
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 4
0
33
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 5
0
30
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 4
0
31
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 6
0
31
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 4
0
32
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 5
1
36
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 7
0
45
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 9
0
45
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 6
0
47
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 6
0
48
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 7
0
46
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 6
0
50
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 6
1
Term: Summer 2017 Professor: -
+ 5
1
Term: Summer 2017 Professor: Grimm
+ 2
0
37
Term: Summer 2017 Professor: Grimm
+ 1
1
16
Term: - Professor: -
0
0
56
Term: - Professor: Grimm
- 2
0
177
Term: - Professor: -
+ 1
0
42
Term: - Professor: -
0
0
70
Term: - Professor: -
+ 1
0
178
Term: - Professor: -
+ 1
0
50
Term: - Professor: -
0
0
121
Term: - Professor: -
+ 1
1
22
Term: - Professor: -
0
0
127
Term: Winter 2014/15 Professor: -
+ 2
1
59
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
69
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
119
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
70
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
43
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
52
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
51
Term: Summer 2014 Professor: -
0
0
55
Term: Winter 2016/17 Professor: -
+ 1
0
Load 100 more documents
Document type
Semester
-
Welcome back
Register now and access all documents for free